Wo für sind die Überdruckdosen am Ventildeckel?

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Benutzeravatar
Hoagie
Alter Hase
Beiträge: 524
Registriert: 14.09.2006, 09:28
Wohnort: Düsseldorf downtown
Status: Offline

Beitragvon Hoagie » 30.01.2008, 19:16

Meinst Du das ?

Bild
Gundel 600 E4/7 BJ. 96/99

Benutzeravatar
Stadtfahrer
Fahrschüler
Beiträge: 31
Registriert: 01.07.2007, 19:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Stadtfahrer » 30.01.2008, 19:44

Bild

Siehe Pfeile! Ein Bild wie es im Zylinderkopf weitergeht habe ich nicht.
ZZ-R 600E 97´

Benutzeravatar
Stadtfahrer
Fahrschüler
Beiträge: 31
Registriert: 01.07.2007, 19:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Stadtfahrer » 30.01.2008, 19:57

Bild
ZZ-R 600E 97´

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 30.01.2008, 20:01

@Stadtfahrer
Was wilst du damit zeigen? Das sind schon die Ventile, durch die die Frischluft unter den Ventildeckel kommt.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Stadtfahrer
Fahrschüler
Beiträge: 31
Registriert: 01.07.2007, 19:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Stadtfahrer » 30.01.2008, 20:23

Du hattest doch nach einem offenen Deckel gefragt!
Die Ventile sind auf diesen Bildern nicht zu sehen, nur die Luftschlitze. Beim ersten Bild sind es wohl nur Ausbuchtungen für die Passhülsen.
Im ersten Bericht von Maddin ist ein Ebay Foto auf dem sie zu sehen sind.
ZZ-R 600E 97´

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 31.01.2008, 07:46

Das mit den Flatterventilen habe ich mitlerweile verstanden. Es ist wohl so, daß der Abgasstrom ja nicht kontinuierlich mit Überdruck ausströmt, sondern nur in kurzen Impulsen, wenn die Auslassventile offen sind. Das heißt also: Wenn die Auslassventile offen sind und Überdruck im Abgaskanal herrscht, machen die Flatterventile zu, damit kein Abgas in die Airbox strömt. Nach jedem Druckstoß kommt ähnlich einer Welle das Gegenteil, nämlich eine Phase des Unterdruckes. Dabei machen dann die Flatterventile auf, und Frischluft wird mittels des Unterdruckes angesaugt. Konstruktion und Funktionsweise des Ventildeckels mit den Flatterventilen sind demnach verstanden.

Die von mir oben gestellte offene Frage war aber eine andere. Es ging nicht um den Ventildeckel, sondern um den Zylinderkopf. Ich würde gerne sehen, wie dort der Sekundärluftstrom in die Abgaskanäle gelangen kann.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
pemi
Alter Hase
Beiträge: 721
Registriert: 01.05.2007, 21:31
Wohnort: Husum/Struckum
Status: Offline

Beitragvon pemi » 31.01.2008, 10:52

Steht das vieleicht in den originalen Werkstatthandbüchern ? Wenn ja guck ich gerne mal nach ! Habe alle beide D + E + Microfischbuch für Ersatzteile von der -E4und -E5 !!
Gruss Pemi
rechts ist Gas
---------------------------------------------
ZX 600 E , Bj 95 , 74 kw am HINTERRAD :-) offiziell gemessen !!

Benutzeravatar
Stadtfahrer
Fahrschüler
Beiträge: 31
Registriert: 01.07.2007, 19:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Stadtfahrer » 31.01.2008, 19:35

Hallo!
Jetzt bin ich mir ziemlich sicher das dies die Luftkanäle sind, die durch den Kopf führen. In der Bibel 4-3 als Abildung (A) gekennzeichnet sieht man Buchsen an den evtl. Abgasspuren sichtbar sind. (Falls wir die gleiche Bibel haben) :)

Eigentlich ist dieses System ja nicht so interessant, aber vielleicht ist das jetzt die Lösung! Bildng!
ZZ-R 600E 97´

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 01.02.2008, 07:03

Und genau so ist es, wie der Stadtfahrer sagt. Die Rätsels Lösung.
Diese Buchsen haben einen Durchgang bis unter den Deckel, durch die Dichtung (zusammen mit dem Zündkerzenloch) und zu den Flatterventilen im Deckel.

Ich habe das ganze gestern Abend auch fotogafiert und werde aber erst heute Abend die Bilder einstellen können.

Bei laufender Maschine hört man durch den Schlauch an den Flatterventilen deutlich den Motor und kann den Sog spüren.

Verwunderlich war nur, wenn ich den Schlauch abdichte, stirbt der Motor im Leerlauf langsam ab.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 01.02.2008, 07:54

Und genau so ist es, wie der Stadtfahrer sagt. Die Rätsels Lösung.
8) 8) 8) Cool! Wieder was dazu gelernt! 8) 8) 8)
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 01.02.2008, 08:11

Verwunderlich war nur, wenn ich den Schlauch abdichte, stirbt der Motor im Leerlauf langsam ab.

Hat hierzu jemand eine Erklärung?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 01.02.2008, 09:38

Die Umbauexperten von 4in2 auf 4in1 werden leidvoll gemerkt haben, daß es eine Interaktion zwischen Abgasanlage, Gemischaufbereitung und Motorlauf gibt. Daß ein Zuhalten des Sekundärluftschlauches die Abgasführung verändert, und damit auch Einfluss auf das Laufverhalten hat, ist zunächst mal nicht verwunderlich.

Rätselhaft ist aber, daß dies bei Dir im Leerlauf passiert. Nach Werkstatthandbuch ist das Steuerventil im Leerlauf zu. Es fließt also kein Luftstrom. Schlauch auf oder zu dürfte demnach keinen Unterschied machen. Da bei Dir aber offenbar im Leerlauf doch Luft in die Abgaskanäle gelangt, ist möglicherweise was mit dem Steuerventil nicht in Ordnung... :? :?:
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 01.02.2008, 09:58

@Hägar
Das waren auch meine Gedanken zu dem Ventil.
Es war mir auch nicht diese Geräuschkulisse aus dem Ventildeckel im Leerlauf in Erinnerung, die auf ein offnene Verbindung schließen lassen.

Nun dann, wird dieses Unterdruckventil mal genauer untersucht ;)
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Asgard
Forenlegende
Beiträge: 4897
Registriert: 11.11.2006, 12:42
Wohnort: Obermoos
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Asgard » 01.02.2008, 15:27

Bei mir stirbt der Motor zwar nicht ab aber die Drehzahl geht merkbar runter wenn ich den Schlauch zuhalte. Also wären wir schon zwei.
Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Schaut mal hier wenn ihr wollt - meine Homepage

Benutzeravatar
Hoagie
Alter Hase
Beiträge: 524
Registriert: 14.09.2006, 09:28
Wohnort: Düsseldorf downtown
Status: Offline

Beitragvon Hoagie » 01.02.2008, 16:31

Verwunderlich war nur, wenn ich den Schlauch abdichte, stirbt der Motor im Leerlauf langsam ab.


Bei mir ist es auch so !
Gundel 600 E4/7 BJ. 96/99

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 01.02.2008, 17:30

Dann noch die versprochenen Bilder.

Bild

BildBild

Bild
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Stadtfahrer
Fahrschüler
Beiträge: 31
Registriert: 01.07.2007, 19:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Stadtfahrer » 01.02.2008, 22:00

Schöne Bilder! Aber hoffentlich nicht extra für die Aufnahmen zerlegt? :shock:

Wieso denkt ihr das SLS nicht im Leerlauf arbeitet?
Hat schon jemand mal, den Saugrohrdruck an der Steuerleitung zum SL-Ventil geprüft, ist da überhaut genügend Unterdruck um die Membrane zu ziehen :?:
ZZ-R 600E 97´

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 02.02.2008, 11:31

Schöne Bilder! Aber hoffentlich nicht extra für die Aufnahmen zerlegt? :shock:

Na klar, nur für DICH zerlegt ;)
Wieso denkt ihr das SLS nicht im Leerlauf arbeitet?

Weil es so im Werktatthandbuch steht.
Hat schon jemand mal, den Saugrohrdruck an der Steuerleitung zum SL-Ventil geprüft, ist da überhaut genügend Unterdruck um die Membrane zu ziehen :?:

Nö!
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Stadtfahrer
Fahrschüler
Beiträge: 31
Registriert: 01.07.2007, 19:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Status: Offline

Frage zum Vakuumschaltventil (Sekundärluftventil)

Beitragvon Stadtfahrer » 19.05.2008, 20:56

Hallo!

Meint ihr ob die SLS-Ventile, von allen Vierzylindern, bei Kawa gleich sind?
Oder gibt es da Unterschiede im Durchlass und der Unterdruckanzugskraft?
Denn wenn meins defekt ist, wollte ich Eines von zx9 oder zx6 verbauen. Geht das?
ZZ-R 600E 97´

Benutzeravatar
Stunt
Kurvenheizer
Beiträge: 1355
Registriert: 05.05.2006, 21:44
Wohnort: Kaufbeuren
Status: Offline

Beitragvon Stunt » 19.05.2008, 22:41

das find ich interessant! bei meiner dicken zzr 1100 d modell bj 93 is das auch nich da hingegen bei meinem dad das gleiche bj das gleiche modell
sind sie drin!

im werkstatthandbuch von 91- is ech auch eingezeichnet! das is ´das sekundärlufsystem und soll den abgaswert bei kaltstart verbessern!!!!
[Quote=vince lombardi]Winning is not a sometime thing; it's an all time thing. You don't win once in a while, you don't do things right once in a while, you do them right all the time. Winning is habit. Unfortunately, so is losing.[/quote]
-----------------------------------------------------------

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Wo für sind die Überdruckdosen am Ventildeckel?

Beitragvon Scaz0r » 13.07.2015, 13:46

Es wäre schön, wenn die Bilder wieder hochgeladen würden, da ich mir das Ganze noch nicht so recht vorstellen kann.

Die Frischluft bzw. Abgase werden in der Nähe der Kerzenschächte geführt? die kleinen Buchsen die da sind - ich dachte die sind für die Ölversorgung der Nockenwellenbrücken! :?:
Bild Bild Bild

Bild


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast