Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Patze
Fahrschüler
Beiträge: 14
Registriert: 12.04.2016, 00:34
Wohnort: Vaihingen, Stuttgart
Motorrad Typ: ZZR600 E BJ96
Status: Offline

Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Patze » 30.07.2018, 21:04

Hallo,

ich habe vor kurzem bei einer Vollgasfahrt über 2-3 min (bei gedrosselten 34 PS mit 160km/h und 8000 Touren) bemerkt, dass meine Maschine plötzlich kein Gas mehr annimmt und bei jedem Gashahnziehen sofort ausgeht. Mit Choke fuhr sie allerdings immerhin ca. 50-60 . Nun gut da war ja was mit dem Vergaser und Rost im Tank im Winter( Tank war auf Reserve gestellt). Vielleicht saugt er ja jetzt den Dreck an... Also alles auseinandergebaut. Tank entrostet, Vergaser zerlegt und ins Ultraschallbad (war eigentlich sauber). Alles wieder zusammengebaut und bemerkt, dass mein Tank wohl sehr viel Wasser beihnhaltet hat. (Ich schätze mal 1l im ganzen Tank wenn ich die Ablagerungen aus der Flasche in die ich Benzin abgelassen habe hochrechne 75% Wasser war drin von vlt. 500ml Gemisch). Nun gut, könnte erklären, warum er ausging wenn er Wasser ansaugt.
Dann habe ich festgestellt, dass die Benzinpumpe nicht funktioniert (hatte sie ausgebaut und auf Vakuum geprüft mit ner Folie vor dem Ansaugtrakt). Nach etwas schütteln ging Sie dann plötzlich wieder. Also wieder eingebaut, wohlwissend, dass ich die Funktion erst mal beobachten muss.


Nun wie es so kommt habe ich nun ein ähnliches Problem wie vor der Prozedur:
-Die Maschine geht zuverlässig nach ein bis zwei Minuten Vollgasfahrt in die Knie und nimmt kein Gas mehr an (der Motor läuft allerdings im Gegenzug zu vorher weiter)
-Das Problem ist absolut reproduzierbar und passiert nur bei Volgas. 80% Gas sind kein Problem
-Nach ein paar Minuten sanften Gas geben und mit dem Choke spielen reagiert die Maschine auch wieder normal auf die Gasannahme und man kann wie gewohnt weiterfahren

zur Frage: Woran kann das liegen:
1.) An der Benzinpumpe? Kann gut sein, aber warum setzts sie dann immer genau bei Vollgas aus bei einer gedrosselten Maschine?
2.) Hotspots im Motor, der wegen Luft im Kühlkreislauf abschaltet? Gibt es sowas überhaupt bei der ZZR600E?
3.) Ist die Spannung der Benzinpumpe abhängig von der Drehzahl und setzt dann vielleicht ab einer Spannung xV aus wenn die Pumpe zu heiß läuft?#

Ich werde mir wohl über kurz oder lang eine neue Benzinpumpe zulegen, ich wollte aber erst eure Meinung hören ob das ein bekanntes Problem ist.


Vielen Dank schonmal


MfG Paddy

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22361
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Zauberer » 31.07.2018, 09:08

Mein Vorgehen wäre:

- Spannung der Batterie messen bei so einer Vollgasfahrt. Soll: ~ 14,5V
- Benzinfilter vor der Benzinpumpe tauschen oder für einen Test überbrücken.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

ZiemlichZügigerRacer
Fingerwundschreiber
Beiträge: 335
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 31.07.2018, 21:30

Wenn sie erst nach 1-2 minuten in die Knie geht, stimmt wahrscheinlich irgendwas mit der Spritzufuhr nicht.

- Tankentlüftung prüfen (einfach mal mit offenem Tankdeckel fahren und testen)
- Benzinpumpe prüfen => evtl. mal eine andere Pumpe zum testen einbauen
- Und natürlich das Wasser nicht mehr zurück in den Tank kippen und dafür sorgen, dass kein Wasser mehr dort hin gelangen kann... ;)

Benutzeravatar
eda653
Fahrschüler
Beiträge: 33
Registriert: 23.07.2017, 17:41
Motorrad Typ: ZZR 500 BJ 1990; Dnepr MT 11
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon eda653 » 01.08.2018, 08:11

Eventuell auch die Benzinschläuche prüfen.
Nicht das da noch wo ein Stückchen Dreck drinnen steckt und somit weniger köstliches Nass im Vergaser ankommt.

Patze
Fahrschüler
Beiträge: 14
Registriert: 12.04.2016, 00:34
Wohnort: Vaihingen, Stuttgart
Motorrad Typ: ZZR600 E BJ96
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Patze » 03.08.2018, 22:52

Hi,
vielen Dank für die vielen Antworten,
Der Benzinfilter ist nagelneu, die Leitungen frisch durchgespült (hatte den tank zuvor entrostet).
Den Tipp mit der Tankentlüftung kam mir zwar auch schon , kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen, aber kann man ja ma testen wenn der Tank etwas leerer ist und nichts rausschwappt ^^

Ich glaube ich komme nicht um eine neue Benzinpumpe rum.
Eine Frage hätte ich aber, wenn Sie mit Choke prima läuft... Macht das dann Sinn, auch wenn die Pumpe defekt ist? Oder nimmt der sich dann halt noch das restliche Benzin aus den Kammern?

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22361
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Zauberer » 04.08.2018, 08:50

Zauberer hat geschrieben:Mein Vorgehen wäre:

- Spannung der Batterie messen bei so einer Vollgasfahrt. Soll: ~ 14,5V

Das solltest du noch tun.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
hanspool
Anfänger
Beiträge: 75
Registriert: 20.11.2017, 15:25
Wohnort: Baunatal
Motorrad Typ: ZZ600R , GPZ , VX , XJ u.a.
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon hanspool » 04.08.2018, 11:07

Was für einen Benzinfilter hast Du verbaut ?
Einen aus dem Zubehör (Plastikfilter ) ?
Wenn ja , nimm den mal wieder raus , die machen sehr oft die genannten Probleme !
gruß hanspool
Bild

Ich honn je nix gäjen de Liede , aber lieden konn ich se au nidd !

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 691
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon strandmicha » 05.08.2018, 10:16

Was soll der denn machen? Sich verformen und kein Sprit mehr durchlassen?? :-k [-(

Daran wirds nicht liegen. Ich kenn gar keine anderen Filter....
128

Wer später bremst, ist länger schnell

ZiemlichZügigerRacer
Fingerwundschreiber
Beiträge: 335
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 05.08.2018, 15:23

strandmicha hat geschrieben:Was soll der denn machen? Sich verformen und kein Sprit mehr durchlassen?? :-k [-(

Daran wirds nicht liegen. Ich kenn gar keine anderen Filter....



Zu wenig Sprit durchlassen. So viel, dass es zum normalen Fahren reicht und bei Vollgas reicht es eben nicht mehr.

Benutzeravatar
hanspool
Anfänger
Beiträge: 75
Registriert: 20.11.2017, 15:25
Wohnort: Baunatal
Motorrad Typ: ZZ600R , GPZ , VX , XJ u.a.
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon hanspool » 06.08.2018, 09:08

ZiemlichZügigerRacer hat geschrieben:
strandmicha hat geschrieben:Was soll der denn machen? Sich verformen und kein Sprit mehr durchlassen?? :-k [-(

Daran wirds nicht liegen. Ich kenn gar keine anderen Filter....



Zu wenig Sprit durchlassen. So viel, dass es zum normalen Fahren reicht und bei Vollgas reicht es eben nicht mehr.



Genauso ist es : bei meiner VX war das so : bis ca. 4000 UpM lief sie 1a , danach kam nichts mehr , Filter weg gelassen und sie lief wieder 100% !
Bild

Ich honn je nix gäjen de Liede , aber lieden konn ich se au nidd !

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2279
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Matrix » 06.08.2018, 23:34

Ich würde auch mal die kleinen Siebe in den Schwimmerkammern überprüfen...da wo die Nadelventile rein gehen.
Könnte auch eine Ursache sein für zu wenig Sprit , wenn da eines nicht ganz durchlässig ist.
ZZR 600 E Bj.94 94 Tkm

Patze
Fahrschüler
Beiträge: 14
Registriert: 12.04.2016, 00:34
Wohnort: Vaihingen, Stuttgart
Motorrad Typ: ZZR600 E BJ96
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Patze » 08.08.2018, 19:26

Servus,

ich glaube ich habe das Problem durch Zufall gelöst. Zumindest bin ich eben 15km "Vollgas" gefahren und nichts ist passiert.
Nachdem ich nach ner kleinen Zwecktour gerochen habe, als hätte ich mein Deo mit Benzin verwechselt habe ich mal zum Benzinhahn geschaut und gesehen, dass da Benzin Topfenweise durch die Dichtstelle am Schlauch drückt =D>

Also schnell mal den Tank abgenommen und gesehen, dass jeder schlauch geknickt war... Habe zumindest den normalen Benzinschlauch knickfrei verlegt (Meterware).
Habe dann mal neue Schläuche rein gemacht, weil die Alten (gerade mal 1 Jahr alt) aussehen wie ein Sieb. Knickfrei verlegt und jetzt tuts. =D>
Scheint mal wieder einfacher zu sein als man zuerst denkt.

Grüße Patrick

Benutzeravatar
Ha-Jue
Anfänger
Beiträge: 77
Registriert: 19.08.2018, 18:17
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZZR600 Bj96
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Ha-Jue » 25.08.2018, 14:52

Zauberer hat geschrieben:Mein Vorgehen wäre:

- Spannung der Batterie messen bei so einer Vollgasfahrt. Soll: ~ 14,5V

Gehört zwar nich ganz hierher, aber bist Du da sicher? Im Reparaturbuch sind es sogar bis 15V.
Erscheint mir viel zu viel.Hier ist mal eine Liste der verschiedenen Batterietypen. https://bikerpassion.de/motorradbatterien/
Das gängiste dürfte immer noch Blei-Säure sein. Hier ist die Zellenspannung, die man max erreichen kann, 2,4V, also 14,4V bei ganz voller Batterie. Drüber sollte man nicht gehen. Ich bin mir darüber bewußt, das man nicht immer Vollgas fährt, selbst 8000U/min auch nicht dauernd hat, und darunter die Spannung wohl auch absinkt von der Lima, aber, das ist vollkommen normal, das die Batterie nicht eben ganz voll ist bei normalen fahren, also keine lange Tour oder so.
Meine Erkenntnisse habe ich von den anfängen meines Jobs, als ich noch Wasserträger für die Leute war, die sich mit solcher Art Akkus jahrelang beschäftigt haben. Die haben partout drauf geachtet, das der Säurewert nicht einen gewissen wert überschreitet beim laden. Das kann bei entweder 30 Zellen oder gar bis zu 150Zellen in Reihe schon mal zu einem Problem werden, die gleichmässig auf Spannnung/Säurewert zu halten (Werte schwanken analog zueineinder).
Habe ich da einen einen Denkfehler in der Sache ? Denn auch beim Auto bin ich mir ziemlich sicher, das die Lima nicht so eine hohe Spannnung bringt. (Ausser bei einem Kollegen von mir, der hatte eine gut gepflege Leuchtensammlung im Dienstauto, weil hier die Birnen andauernd durchbrennen :D )

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22361
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Zauberer » 25.08.2018, 15:02

Ha-Jue hat geschrieben:
Zauberer hat geschrieben:Mein Vorgehen wäre:

- Spannung der Batterie messen bei so einer Vollgasfahrt. Soll: ~ 14,5V

Gehört zwar nich ganz hierher, aber bist Du da sicher? Im Reparaturbuch sind es sogar bis 15V.
Ja, da bin ich mir ganz sicher.
Die Regler der ZZR machen bei 14,6 - 14,7V dicht. Schon an sehr vielen Reglern gemessen. Und bei sehr vielen Regler meine ich > 50 Stück. Denke, dann kann man von sicher sprechen.
0,2 Können dann an den Leitungen vom Regler zur Batterie abfallen womit dann an der Batterie 14,5V zu messen sind.

Die 14,5V sind die Ladespannung. Was die Batterie dann davon in ihren Zellen übernimmt / übernehmen kann, ist vom Batterietyp abhängig.
Und es ist richtig, dass die modernen Gelbatterien für diese Ladespannung nicht ausgelegt sind. Diese Spannung wird dann wohl zu Lasten der Lebensdauer gehen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Ha-Jue
Anfänger
Beiträge: 77
Registriert: 19.08.2018, 18:17
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZZR600 Bj96
Status: Offline

Re: Motor geht nach Vollgasfahrt aus

Beitragvon Ha-Jue » 25.08.2018, 15:29

OK, Danke :)


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast