Hochwertige Federelemente

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
ManfredRenn
Fahrschüler
Beiträge: 14
Registriert: 25.09.2017, 16:50
Wohnort: Essen
Motorrad Typ: ZZR 600 D 1992
Status: Offline

Hochwertige Federelemente

Beitragvon ManfredRenn » 16.10.2017, 18:11

Hochwertige Federelemente
Sind ja nicht billig
Was bringt das so an Fahrspaß
Ist der unterschied sehr groß zu den Originalen Elementen.

Benutzeravatar
Mr. Stanley
Anfänger
Beiträge: 48
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon Mr. Stanley » 16.10.2017, 18:31

Wenn du noch das Orginal Federbein drin hast. JA

Aber vorsicht nicht das das Wilbertsfederbein mehr wert ist als die ganze Karre. :D
Progresssive Federn sind auch schon was, kommt immer darauf an was du erreichen willst.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 24)

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 314
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon ukofumo » 16.10.2017, 18:49

Naja... besonders das Originale Federbein ist... sagen wir mal berüchtigt...
findest hier genügend Threats zu dessen Problematik
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3934
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon Schleifi » 16.10.2017, 22:19

Mr. Stanley hat geschrieben:Wenn du noch das Orginal Federbein drin hast. JA

Aber vorsicht nicht das das Wilbertsfederbein mehr wert ist als die ganze Karre. :D
Vorsicht? Warum? Weil man bei einem nicht mehr 8000€wertem Motorrad mit einem schwammigen Federbein und damit einem gefährlicherem Fahrverhalten leben sollte?
Ein vernünftiges Federbein ist wichtiger, als ein Umbau der Zahnräder.
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10974
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon Oppa » 16.10.2017, 23:19

Da reitet doch schon wieder jemand auf einem meiner Lieblingsthemen rum... ;)

Dazu haben Andere und ich allerdings auch schon Einiges geschrieben. Und ja, es ist tatsächlich auch eine Kosten-/Nutzenanlayse.

Teil 1 der Analyse: es gibt natürlich Mopeds wie meine 10er, die schon für 4-5 Tsd. zu haben sind und von Hause aus neben richtig Bumms auch ein wesentlich besseres Fahrwerk haben.

Teil 2 der Analyse: es wird viel für Farbe u. Co. ausgegeben (auch für die Zette), aber was nutzt es Dir, wenn es Dich und Deine topdesignte Fuhre mit einem ausgelutschtem Federbein auf holpriger Strecke in die Büche steckt (kann auch kosten, manchmal sogar die Gesundheit).

Fazit: das Fahrverhalten wird für viel Geld auch sehr verbessert. Wie Du Dich entscheidest, da kann ich Dir keinen Rat geben. [-(
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22060
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon Zauberer » 17.10.2017, 08:11

ManfredRenn hat geschrieben:Hochwertige Federelemente
Sind ja nicht billig
Was bringt das so an Fahrspaß
Ist der unterschied sehr groß zu den Originalen Elementen.

Hallo Manfred

Ich muss jetzt einmal eingreifen und fasse mal kurz zusammen. Du bist Wiedereinsteiger nach 20 Jahren, hast ein D Model erworben, bist es aber noch nicht gefahren.
Und dann kommen Fragen nach einer "Steuerkette Duplex" :shock:

In regelmäßigen Abständen wirfst du uns hier ein paar Brocken hin, lehnst dich zurück und guckst, was dabei raus kommt. Kann man so machen; muss man aber nicht. Gut wäre, wenn du vorher einmal (oder auch zweimal) die Suche-Funktion des Forums bemühen würdest. Erst wenn du so gar nichts zu deiner Frage findest, ein neues Thema eröffnen. Vor dem Drücken des Sendebutton noch einmal lesen, was geschrieben ist. Wir sehen nur das und deine Gedanken rings herum leider nicht. Entscheide dann: Kann mit meinem Geschriebenen ein Dritter etwas anfangen?

Ein Beispiel von dir:

Habe auf YouTube gesehen, Sehr großes Kettenrad hinten
Beitragvon ManfredRenn » 11.10.2017, 19:13

Was bringt so eine Übersetzung
An Beschleunigung?

Wir sehen nicht, was du dort gesehen hast und stellen Vermutungen an. Ein größeres Kettenrad soll es werden!
Alle sind erstaunt, erschrocken über dein Vorhaben (Strandmicha einmal ausgenommen; der tickt etwas anders!). Die ZZR hat 100 PS. Mit der Originalübersetzung muss du dich bei voller Beschleunigung schon gut festhalten und du willst es noch steigern und eine andere Übersetzung einbauen. Plan und Umsetzung sind dann noch immer zwei unterschiedliche Dinge. Für uns, die auf deine Fragen antworten, ist es aber erst einmal gesetzt. Ich persönlich habe dich schon abfliegen sehen bei deiner ersten Beschleunigungsarie ala Stuntman.

Jetzt hoffe ich mal, dass du meinen Beitrag verstehst.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon zinnobergelb » 17.10.2017, 18:08

Danke Zauberer!

Hab mich auch schon gefragt, ob da nicht vorwiegend Langeweile in Spiel ist.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10974
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon Oppa » 17.10.2017, 23:29

na nu, wartet doch einfach ab, was bei den ganzen furchterregenden Projekten rumkommt, letztendlich sitzen WIR doch im Lehnstuhl! ;)

Früher haben wir tagelang diskutiert, ob wir eine Stahlschraube in Alu drehen dürfen, die frischen Jungs hier bauen gleich mal die Vorderräder auf hinten um und umgekehrt. #-o Ist ja viel Kurioses dabei, aber es hat auch was von Columbus an sich... :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

oxtorner
Anfänger
Beiträge: 78
Registriert: 05.08.2011, 17:30
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon oxtorner » 18.10.2017, 15:12

Oppa hat geschrieben:na nu, wartet doch einfach ab, was bei den ganzen furchterregenden Projekten rumkommt, letztendlich sitzen WIR doch im Lehnstuhl! ;)

Ja, schon, aber da sehen wir nichts! Nach der Ankündigung eines Projektes hoher Komplexität hört man doch meistens nichts mehr, wenn das jemand hinterfragt.

Oppa hat geschrieben:Früher haben wir tagelang diskutiert, ob wir eine Stahlschraube in Alu drehen dürfen, die frischen Jungs hier bauen gleich mal die Vorderräder auf hinten um und umgekehrt.

Ach, das ist doch gar nichts! Stahlschraube in Alu ist doch Kindergarten. Stahlschraube mit falscher Steigung in Alu, da geht der Spaß doch erst los. Und dann erinner Dich doch mal an früher, als noch alles besser war! Ich jedenfalls hatte im Alter von 15 jede Menge Ideen, wie ich die Mofa schneller bekommen hätte können. Und genau genommen habe ich für das, was ich damals getunt hatte, gar nicht sooooviel Leistung verloren. 15 Liter Verbrauch auf Hundert mit ein PS? Kein Problem, bzw. grosses Problem, weil das eine PS meist gar nicht mehr da war. Und im Zweifel war, um die "Leistungssteigerung" beweisen zu können, der Kilometer eben nur noch 950 Meter lang oder die Minute hatte nur noch 50 Sekunden. Oder beim direkten Leistungsvergleich lag ich deshalb hinten, weil mir eine Fliege ins Auge geflogen ist. Oder sowas eben: Ups, vergessen den Benzinhahn aufzudrehen...

Und heute? Wollte ich die Mofa meines Neffen schneller machen, bräuchte ich nicht mal aus dem Sessel aufstehen. Und wenn ich mir seine Versuche ansehe, hat sich in 50 Jahren nichts geändert! Klar läuft seine mindestens 80 und er kennt einen, da läuft sie sogar 100. Also jetzt gerade nicht, weil die Mondphase nicht stimmt [bitte hier jeden beliebigen Grund einsetzen] oder das Wetter nicht mitspielt... Ganz sicher funktioniert aber die Angabe im "Ich bin der schnellste" Forum, das haben bereits Hunderte ausprobiert. Muß man nur einbauen. Geht jetzt aber gerade nicht, weil jeden Tag vor der Schule die Bullerei mit dem mobilen Prüfstand steht. Wenn die nicht mehr kommen, dann aber...! Genau wie damals, aber ganz genau. Nur statt direktes "Fach"gespräch auf dem Schulhof elektronisches Getuschel. Und statt größerer Vergaser eben Chips.

Oppa hat geschrieben:#-o Ist ja viel Kurioses dabei, aber es hat auch was von Columbus an sich... :D

Du meinst doch wohl hoffentlich die Columbus Motorwerke, die sich dann mit Horex vereinigt haben...

O tempores, o mores
oxtorner
Nenn mich nicht Biker, ich habe Dir nichts getan!

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon zinnobergelb » 18.10.2017, 15:29

:D :D :D
Isses besser einen Zwillingsreifen an der Gabel zu montieren, oder besser links und rechts von der Schwinge? :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3934
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon Schleifi » 18.10.2017, 17:58

Konstruktive Kritik ist gut.
Auslachen ist Scheiße. Sonst traut aus Angst sich zum Gespött zu machen, keiner mehr auch mal theoretische Themen durchzukauen. Denn auch diese haben hier ihre Berechtigung.
Allerdings ist eine Rückmeldung des Initiators sehr wünschenswert 8-[
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon strandmicha » 18.10.2017, 20:11

Schleifi hat geschrieben:Konstruktive Kritik ist gut.
Auslachen ist Scheiße. Sonst traut aus Angst sich zum Gespött zu machen, keiner mehr auch mal theoretische Themen durchzukauen. Denn auch diese haben hier ihre Berechtigung.
Allerdings ist eine Rückmeldung des Initiators sehr wünschenswert 8-[

=D> :thumbsup danke schleifi
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon zinnobergelb » 18.10.2017, 22:22

Oppa hat geschrieben:.......die frischen Jungs hier bauen gleich mal die Vorderräder auf hinten um und umgekehrt. #-o Ist ja viel Kurioses dabei, aber es hat auch was von Columbus an sich... :D


Aha. jo. Spaß im Keller.
Ok, komm auch runter und lach dann-
#-o

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3934
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon Schleifi » 18.10.2017, 22:44

Was willst Du denn uns damit sagen?
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10974
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Hochwertige Federelemente

Beitragvon Oppa » 18.10.2017, 23:31

:-k wer weiß, wer weiß? :-k
für mich lese ich hier mit großem Staunen mit, was es alles gibt oder geben könnte. :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast