Seite 1 von 1

Hilfe bei "kleiner" Wartung / Vergaser synchronisieren / Ventile einstellen

Verfasst: 16.04.2017, 18:37
von spiev
Da die letzte Wartung meiner neuen Errungenschaft schon etwas her ist (2010, dort nur einen Ölwechsel, letzter richtiger Service 2008, bis dahin lückenlose Historie) muss ich wohl an zwei Themen ran, wozu mir einerseits das Werkzeug, andererseits das KnowHow fehlt.

Motoröl und Bremsflüssigkeit bekomme ich zwar noch so hin, aber Vergaser synchronisieren und Ventilspiel kontrollieren / einstellen klappt halt ohne entsprechendes Werkzeug nicht

Daher hätte ich zwei Fragen:
  1. wer wohnt in NRW ( im Dunstkreis von Dortmund) und hat Zeit, Lust, KnowHow Und das entsprechende Werkzeug, um die o.g. arbeiten mit mir zusammen durchzuführen? (Über einen angemessenen Freizeitausgleich wird man sich sicher einig )
  2. Alternativ: kennt ihr eine Werkstatt, mit der ihr gute Erfahrungen gemacht habt und die ihr weiterempfehlen würdet?

Für ersteres meldet Euch vielleicht einfach per PN.

Viele Grüße und danke Euch!
Stefan

Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk

Re: Hilfe bei "kleiner" Wartung / Vergaser synchronisieren / Ventile einstellen

Verfasst: 17.04.2017, 10:46
von Oppa
:-k habe zwar Einiges an Werkzeugen und einige wenige Kenntnisse, wohne aber zu weit weg. ;) Generelle Überlegung: falls Du keine 2 linken Hände hast, wäre es eine Überlegung wert, ob Du Dir nicht nach und nach ein Sortiment der wichtigsten Werkzeuge zulegst. Vor dem Schrauben scheinst Du keine Angst zu haben, der Rest ist (in den meisten Fällen) erlernbar. ;)

Die Rechnung ist etwa die: eine Werkstattstunde kostet ~60 €, am Anfang brauchst Du Zeitfaktor 5. Kostet das Werkzeug 100,-- und steht die Arbeit öfter an, bist Du finanziell recht schnell im positiven Bereich, lernst Dein Moped kennen und wirst auch schneller. An- und Abfahrt mit Bringdienst zur Werkstatt sparst Du auf Dauer... nur mal so als Gedankenspiel... ;)

Ich lasse auch nur noch die Sachen machen, die ich mir nicht zutraue oder für die ich keine Zeit habe. Und im Frühjahr, wenn bei den Werkstätten die Leute Schlange stehen hast Du damit auch keine Wartezeit.

Re: Hilfe bei "kleiner" Wartung / Vergaser synchronisieren / Ventile einstellen

Verfasst: 17.04.2017, 11:00
von spiev
Oppa hat geschrieben::-k habe zwar Einiges an Werkzeugen und einige wenige Kenntnisse, wohne aber zu weit weg. ;) Generelle Überlegung: falls Du keine 2 linken Hände hast, wäre es eine Überlegung wert, ob Du Dir nicht nach und nach ein Sortiment der wichtigsten Werkzeuge zulegst. Vor dem Schrauben scheinst Du keine Angst zu haben, der Rest ist (in den meisten Fällen) erlernbar. ;)

Die Rechnung ist etwa die: eine Werkstattstunde kostet ~60 €, am Anfang brauchst Du Zeitfaktor 5. Kostet das Werkzeug 100,-- und steht die Arbeit öfter an, bist Du finanziell recht schnell im positiven Bereich, lernst Dein Moped kennen und wirst auch schneller. An- und Abfahrt mit Bringdienst zur Werkstatt sparst Du auf Dauer... nur mal so als Gedankenspiel... ;)

Ich lasse auch nur noch die Sachen machen, die ich mir nicht zutraue oder für die ich keine Zeit habe. Und im Frühjahr, wenn bei den Werkstätten die Leute Schlange stehen hast Du damit auch keine Wartezeit.


Danke Dir! Ja das überlege ich mir eben auch. Vergasereinstelluhren braucht man vermutlich früher oder später eh, da das ja eine regelmäßige Geschichte ist. Die Ventile wurden schon mal eingestellt, aber die müssten laut Wartungsplan nun wieder dran sein. Ich dachte mir, wenn jemand in der Nähe Bock und KnowHow hat, wäre das ja super. Spass habe ich auf jeden Fall daran, Angst vorm schrauben habe ich keine, ich habe mal irgendwann Automechaniker gelernt :)

Lediglich an der wirklich geeigneten Location mangelt es etwas. Habe nur eine "Sammelgarage" zur Verfügung und die Hausordnung verbietet leider Reparaturen in eben dieser. Mal nach dem Ölstand schauen usw. ist kein Thema, aber wenn ich die Zicke ohne Tank da rumstehen habe, gibt das recht sicher Ärger, den ich gerne vermeiden möchte :)