Luftfilterkasten

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 09.04.2015, 04:49

Moin liebe Gemeinde,

Nach vielem suchen hab ich nichts gefunden daher das neue Thema.

Der Luftfilterkasten hat ja von unten zwei Schläuche dran einen links einen rechts.
Sind das Ablaufleitungen für Wasser oder andere Flüssigkeiten da beide frei liegen bei mir ?


Müssen beiden Schläuche mit einem Stopfen zu sein am Ende ? Bei mir ist der rechte mit einem Stopfen zu und der linke offen.

Zweite Frage. Im Kasten hab ich ein Gitter das in einer Führung sitzen tut. Dieses aber recht locker. Am We ist mir das besagte Gitter aus der Führung gefallen und hatte sich dann auf die 4 Ansaugstutzen des Vergasers gelegt dadurch totaler Leistungsverlust fühlte sich an als wenn die ZZR in dem Moment nur noch auf 2 Zyl. lief. Nach etwas suchen fehlen behoben und wieder alles OK nur das Gitter ist locker in der Führung wie ist das bei euch ??


LG
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Oppa » 09.04.2015, 06:31

Moinsen.

Du hast wohl öfter technische Fragen, dann ist es sinnvoll, mal Baujahr/Typ und ungefähre KM-Leistung in's Profil oder die Signatur zu schreiben (z. B. wie bei mir). Hat schließlich keiner 'ne Glaskugel zu Hause stehen und jedesmal vor 'ner Antwort sämtliche Beiträge von Dir durchzusuchen wird wohl keiner machen. Gibt ja schließlich Unterschiede zwischen D- u. E-Modell und beim E-Modell haben sich im Laufe der Jahre auch Änderungen ergeben.

Ich schreibe jetzt vom E-Modell: gibt zwei Paar Schläuche: ein Paar kurze (verschlossene) am RAM-Air und ein Paar lange unten an der Airbox (gehen unter den Zündspulen nach unten in die Verkleidung). Vermutlich meinst Du die Letzteren. Die sind m. W. als reine Schmutzabläufe offen (kann aber später nochmal nachsehen). Zumindest bis zum Sommer, dann spätestens ist mindestens einer (meist der Rechte) mit Insektenleichen verstopft. ;)

Und ja, das Alugitter schlabbert da lustig drin rum, allerdings sollte es durch die Führung so gehalten werden, dass es nicht ohne Zutun frei im Luftfilterkasten spazieren gehen kann.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Stingray
Anfänger
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2013, 18:37
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Stingray » 09.04.2015, 07:45

Die Ablaufschläuche sollten verschlossen sein, sonst ist es mit dem Ram-Air Effekt essig.

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 09.04.2015, 08:23

Oppa hat geschrieben:Moinsen.

Du hast wohl öfter technische Fragen, dann ist es sinnvoll, mal Baujahr/Typ und ungefähre KM-Leistung in's Profil oder die Signatur zu schreiben (z. B. wie bei mir). Hat schließlich keiner 'ne Glaskugel zu Hause stehen und jedesmal vor 'ner Antwort sämtliche Beiträge von Dir durchzusuchen wird wohl keiner machen. Gibt ja schließlich Unterschiede zwischen D- u. E-Modell und beim E-Modell haben sich im Laufe der Jahre auch Änderungen ergeben.



Geändert :lol:

Stingray hat geschrieben:Die Ablaufschläuche sollten verschlossen sein, sonst ist es mit dem Ram-Air Effekt essig.


Ich kann über Leistungsverlust nicht klagen die ZZR zieht mit beiden Schläuchen offen wie verschlossen gleich ab werde aber zum WE beide dicht machen :roll:
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Oppa » 09.04.2015, 13:44

Sieht doch gut aus jetzt! Da hilft man doch gleich nochmal so gerne! :D
Wie Du im Bild sehen kannst: mit Stopfen - wie von Stingray angemerkt! ;)
Dateianhänge
ZZR600E-Luftfilterkastenschlauch.jpg
ZZR600E-Luftfilterkastenschlauch.jpg (50.57 KiB) 1779 mal betrachtet
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 09.04.2015, 14:57

danke Opa dann werde ich die am WE gleich mal zu machen hatte mich nur gewundert da einer offen ist der andere zu.

Hab aber noch einer Frage.

Am Luftfilterkasten ist noch ein schlauch mit einem Becher ( Auffang ) der am ende mit einem stück schlauch zu ist.
Wie oft müßt ihr den Behälter leer machen ?

Hab mal bei mir drauf geachtet ca. 300 km dann ist der Behälter ca. 1/2 voll. Ist das normal ?
Bei meiner Honda FT und an meiner Yamaha ist der Behälter nicht so schnell voll.

LG
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Stingray
Anfänger
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2013, 18:37
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Stingray » 10.04.2015, 07:33

In meinem war noch nie was drin. Dort sammelt sich das Öl welches durch den Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung abgeführt wird. Ich schätze mal, deine Kolbenringe nähern sich der Verschleißgrenze und dichten nicht mehr richtig ab.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Oppa » 10.04.2015, 08:41

Yepp, irgendwo bläst's bei Dir wohl das Öl durch die Zylinder. Ich habe zum Jahreswechsel immer ein Paar Tropfen drin.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 10.04.2015, 11:34

kann es auch an zu viel Öl auf dem Motor legen ??
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Oppa » 10.04.2015, 12:17

Was meinst Du mit "auf dem Motor"?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 10.04.2015, 16:15

Na Motoröl im Motor die Vorgeschriebene Menge war ja glaube ich 3,7 L. bei mir ist mehr drauf ca. 3,9 L. :lol:

Die Flüssigkeit ist eher Wässerig ganz dünn halt wie Wasser richt auch recht neutral also keine abgase oder kraftstoff ( wegen kopfdichtung oder der gleichen )
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22015
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Zauberer » 10.04.2015, 18:09

lotti2008 hat geschrieben: Hab mal bei mir drauf geachtet ca. 300 km dann ist der Behälter ca. 1/2 voll. Ist das normal ?

Das ist keineswegs normal sondern sogar richtig unnormal. Bei mir ist der Behälter immer leer.
lotti2008 hat geschrieben:Na Motoröl im Motor die Vorgeschriebene Menge war ja glaube ich 3,7 L. bei mir ist mehr drauf ca. 3,9 L. :lol:
Woher weißt du das denn so genau?
Wichtig ist doch der Füllstand an der Markierung des Schauglases im waagerechten Zustand.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2215
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Matrix » 10.04.2015, 20:01

Wenn dein Öl 80 Grad hat, dann sollte(darf) der Ölstand die obere Markierung am Schauglas nicht überschreiten. Denn sonst drück es dir die Brühe irgendwo raus oder rein. Es wäre also ratsam das zu kontrollieren und falls nötig das zuviele Öl ab zu saugen.

PS. Auch mein Überlauf-Behälter ist immer leer!
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 10.04.2015, 21:30

So alles auf Null

hab jetzt mal in ruhe nachgesehen war mal in der Mopedstube.

Im Behälter war ja noch restflüssigkeit hab diese mal aufgefangen es ist zu 100% Benzin in fast reiner Form unverdünnt. Habe auch den stutzen vom Öl mal abgeschraubt und mit der Nase mal gerochen im Motoröl ist Kein Geruch zu merken und der Ölstand stimmt wie vor 500 KM Markierung im Schauglas auf Max. bei kaltem Motor.

Hatte den Geruch vor kurzem nicht richtig riechen können wegen Nasen zu blöde verschleppte Erkältung.

Hatte mich schon die letzten drei Wochen seit dem sie angemeldet ist gewundert über den Verbrauch liegt extrem hoch hatte da schon einiges von euch gelesen wo ihr liegt da komme ich nicht annähernd ran.

Jetzt meine Frage wo genau muß ich drehen am Vergaser um das Gemisch runter zu schrauben also Magerer zu machen mein Mechaniker meinte schon vor kurzem wo ich die Radlager hab machen lassen wo er die Probefahrt gemacht hat das er das Gefühl hat das sie zu Fett läuft. Hab jetzt kein Deutschen Handbuch zur Seite kann mir das einer mal erklären das ich das mal prüfen kann wie viel die schraube rausgedreht ist ?

LG
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2215
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Matrix » 10.04.2015, 23:59

201202438.jpg
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Xavista
Fingerwundschreiber
Beiträge: 399
Registriert: 14.06.2012, 19:21
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Xavista » 11.04.2015, 05:16

also wenn Benzin im Luftfilterkasten landet, liegt das bestimmt nicht daran das die Maschine zu fett eingestellt ist...
würde eher darauf tippen das da was Überläuft und dann durch die Entlüftung da hin wandert. (aber eigentlich müsstest Du in dem Fall noch andere Probleme haben)

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 11.04.2015, 06:34

Xavista hat geschrieben:also wenn Benzin im Luftfilterkasten landet, liegt das bestimmt nicht daran das die Maschine zu fett eingestellt ist...
würde eher darauf tippen das da was Überläuft und dann durch die Entlüftung da hin wandert. (aber eigentlich müsstest Du in dem Fall noch andere Probleme haben)


Also das Bike läuft rund im Stand, Choke funktioniert auch zwar etwas rau ( man muß den Chokehebel genau einstellen, 1 mm zu weit und sie dreht hoch bis 3 - 4 Tausend Umdrehungen ) warm läuft sie sauber im Stand bei 1300 Umdrehungen. Sie zieht sauber durch in allen Gängen wenn ich aus dem unteren Drehzahlbereich beschleunige im großen Gang macht sie das auch sauber. Und in der Endgeschwindigkeit hab ich sie erst bis 220 KM/H gehabt konnte da noch nicht schneller fahren Wetter und andere Verkehrsteilnehmer waren dagegen.
Die alten Kerzen waren schwarz wie ich diese Gewechselt hatte also meiners Erachtens zu Fett.

Was könnte es also sein ?

Erst einmal danke für eure Hilfe

LG
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Oppa » 11.04.2015, 10:49

lotti2008 hat geschrieben:...man muß den Chokehebel genau einstellen, 1 mm zu weit und sie dreht hoch bis 3 - 4 Tausend Umdrehungen...
Das ist etwas fummelig, aber normal. Auch wenn man sie auf 2000UpM eingepegelt hat und sie wird wärmer, fängt der Motor an, höher zu drehen und man muss nachregulieren.
lotti2008 hat geschrieben:...im Stand bei 1300 Umdrehungen...
sollte 1000...1100 sein, ist aber kein gravierender Unterschied und kann auch am Spritproblem liegen (zu fett oder was auch immer). Einfach mal auf 1000 runterregeln und sehen, ob der Durchzug dann auch noch stimmt. Guter Durchzug (Vergleich zu 'ner anderen ZZR?) lässt schon mal keine großen motortechnischen Probleme (Ventilspiel/Kolbenringe etc.) vermuten.

Wann wurden das Ventilspiel zuletzt überprüft/eingestellt? Wie ist etwa Dein Verbrauch? Zur Ergänzung mal Kompression gemessen?

Also erst mal das Gemisch einstellen. Je nach Historie Deines Fahrzeuges kann's auch sein, dass da jemand laienhaft am Vergaser rumgespielt hat, ist auch schon vorgekommen, dass da Einstellschrauben etc. eingedreht waren, die zu Allem, nur nicht zur ZZR gehört haben. Anleitung findest Du im Technikbereich, Grundeinstellung: Gemischeinstellschrauben bis Anschlag eindrehen und dann 2,5 Umdrehungen rausdrehen (beim E-Modell). Kannst ja dann mal den Geruchstest machen und sie anschließend mal richtig gut warm fahren und dann die Kerzen begutachten (vorher/nachher), ob sich da was verändert hat am Kerzenbild.

Sollte das Problem dann nicht behoben sein, müssen wir weitersuchen: z. B. hängende Schwimmerkammernadel etc.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 11.04.2015, 11:25

Motorrad geht heute zu einem Freund von mir der ist da recht Form im Bezug auf den Vergaser hat den gleichen nur größer da er ne Rennmaschine hat.

Werde da heute abend CO prüfen lassen und Gemisch einstellen mal sehn was bei raus kommt. Er sagte mir eben am telefon könnte auch an den Schiebern liegen mal sehn was heute abend Passiert.

Meine Ventile sind vor ca. 4 Tausend Kilometer geprüft worden und eingestellt hab einen Aufkleber unter der Sitzbank gefunden wurde letztes Jahr in Magdeburg beim KAWA Händler gemacht stempel ist auch auf dem Aufkleber.

Werde euch heute abend berichten mit Bild eventuell was bei raus gekommen ist


LG
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 12.04.2015, 07:34

So ihr lieben gestern abend wurde es dann doch längern in der Werkstatt. :cry:

Stand der Dinge ist jetzt folgender.

Die 4 CO Schrauben waren total verstellt das Gemisch war nicht zu fett ganz im gegenteil zu mager. 1-3 Zylinder 1,5 Umdrehungen und Zyl. 4 nur 1,25 Umdrehungen draußen.

Hatte ja geschrieben gehabt das mir das Gitter raus gefallen war und sich vor die Ansaugstutzen gelegt hatte das war auch der Grund warum der Sprit im Schauglas war. Mein Bekannter hatte dieses auch schon in ähnlicher Form gehabt.
Die Kerzen gestern raus alle 4 weiß wie Schnee. Vergaser runter gleich mal auf die Ventile geschaut und auf dem 4 Zyl. ganz klar zu sehen Abstreifringe durch :oops:. Gleich mal Motor noch mal gesehen VDD auch durch. Jörg mein Kumpel erst mal die CO Schrauben leichtgängig gemacht 2 waren fest und dann einen Grundwert von 2,5 Umdrehungen raus, Vergaser wieder rein und alles zusammengebaut. Eine große runde mit dem Bike gefahren wieder rein und mal CO hinten gemessen. Die Werte waren auf beiden Seiten im Soll Bereich. Dann kam der Synchrontester ran und nächste problem. 2 und 3 Zyl. liefen sauber zu einander nur 1 und 4 total aus der Spur. Naja Jörg sich dann eine geschlagene Stunde damit geärgert und gleich mal noch im anschluß alle 4 Anschlüsse wo der Tester angeschlossen wird abgeändert. 1 und 4 Vergaserbank ist ja ein Stopfen drauf und 2 auf 3 ja ein Bogen gelegt er hat jetzt von 1 auf zwei noch eine Bücke gelegt und von 3 auf 4 auch eine so das alle vier mit einander Verbunden sind er sagte mir hat was mit dem Ausgleichen zu tun das die Vergaser jetzt zu einander besser laufen hab nur die hälfte Verstanden war spät werde da aber in der kommenden Woche noch mal nachfragen.

Nächste Probefahrt stand gestern Abend an Jörg los mit dem Bike und alles gegeben in den Lastzuständen von ruhig Fahren bis Vollgas Drehzahlbegrenzer was ist das #-o. Nach 30 Minuten und 113 KM gefahren Tank halb leer und Jörg ein lächeln im Gesicht. Ich hab dann gestern Abend auch gleich mal den Helm aufgesetzt und bin begeistert jetzt. Sie zieht in allen Gängen Ohne Leistungsloch richtig sauber durch kein Vergleich zu Vorher wo ich glaubte sie lief schon gut. Nach einmal Vollgas im 6 bei 260 KM/H war dann erst mal schluß hatte das Gefühl da kommt noch was hab aber abgebrochen wegen kommender Dunkelheit :doubt:
Gestern mit dem Bike wieder nach Hause gefahren zu Hause dann auch mal gleich den Behälter geprüft vom Luftfilterkasten keine Flüssigkeit drin alles trocken in dem Teil.

Werde nächste Woche noch VDD und Dichtungen für Vergaser kaufen und die VDD dann auch wechsel und Ventile mal alle durch messen VDD ist eh durch ( Feucht ) kann ich gleich mal Ventilspiel prüfen und die Kerzen anschauen wie sie jetzt aussehen.
So das war der gestrige Abend ich war 30 Euro Arbeitslohn los und jede Stunde gestern hat sich gelohnt wie ich finde.

LG aus der Prignitz

:hello
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Scaz0r » 12.04.2015, 12:07

lotti2008 hat geschrieben:1 und 4 Vergaserbank ist ja ein Stopfen drauf und 2 auf 3 ja ein Bogen gelegt er hat jetzt von 1 auf zwei noch eine Bücke gelegt und von 3 auf 4 auch eine so das alle vier mit einander Verbunden sind er sagte mir hat was mit dem Ausgleichen zu tun das die Vergaser jetzt zu einander besser laufen hab nur die hälfte Verstanden war spät werde da aber in der kommenden Woche noch mal nachfragen.



Was genau hat er da gemacht? :-k

Ansonsten schön zu hören dass sie wieder läuft!
Bild Bild Bild

Bild

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 12.04.2015, 12:56

Er hat die stopfen vom der 1 und 4 Vergaserbank weg gelassen einen passenden Unterdruckschlauch ran gesetzt und über ein T Stück mit Bank 2 und 3 Verbunden also 1 auf 2 und 4 auf 3.
Hab ihn mal angerufen und Nachgefragt warum genau noch mal er sagte mir hat damit zu tun das sich dadurch alle 4 Bänke selber Synchron halten als Stabilisierung. Also ich kenne mich da mit der Materie nicht so aus aber Jörg weiß recht gut was er mich und ich lasse das mal so im raum stehen wir haben ja hier Vergaser Spezis die sich dazu mal eventuell den einen oder anderen Gedanken machen können.

Wenn mir einer mal sagt wie ihr hier Bilder hoch ladet dann mache ich mal zur besseren Beschreibung mal ein Bild davon.

LG
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22015
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Zauberer » 12.04.2015, 18:10

lotti2008 hat geschrieben: Vergaser runter gleich mal auf die Ventile geschaut und auf dem 4 Zyl. ganz klar zu sehen Abstreifringe durch :oops:.

Die Abstreifringe von welchen Ventilen habt ihr gesehen?
Du sprichst doch jetzt nicht von DEN Ventilen im Zylinderkopf, oder?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon lotti2008 » 12.04.2015, 20:46

Zauberer hat geschrieben:
lotti2008 hat geschrieben: Vergaser runter gleich mal auf die Ventile geschaut und auf dem 4 Zyl. ganz klar zu sehen Abstreifringe durch :oops:.

Die Abstreifringe von welchen Ventilen habt ihr gesehen?
Du sprichst doch jetzt nicht von DEN Ventilen im Zylinderkopf, oder?


Vergaser runter ist das Einlass Ventil Zyl. 1-3 sehen recht sauber aus Zyl. 4 ist Ölig wenn man das so sagen kann würde mal sagen Abstreifring ( hatte falsch Geschrieben Abstreifringe, ist ja nur einer pro Ventil ) hatte mich da falsch ausgedrückt
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon dr.gonzo » 14.04.2015, 15:55

weiß jemand mehr zu der schlauchbrücke zwischen den gaserstutzen?
dachte die sind nur da, um die membran am tank freizugeben :-k
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast