Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Benutzeravatar
mec.technician
Fahrschüler
Beiträge: 30
Registriert: 05.05.2014, 21:38
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon mec.technician » 05.05.2014, 21:47

Hallo,
ich bin nun nach 6 Jahren erfolgreichen ZZR fahrens hierher gestoßen und habe sogleich eine Frage,
da ich aktuell am überholen der Kraftstoffanlage bin (Vergaser reinigen, rissige Unterdruckschläuche tauschen), stellt sich mir die Frage, wie man defekte Vergasermembranen identifiziert. Das diese defekt sind, wenn sie grob physikalische Fehler wie Risse oder Sprödigkeit
aufweißen ist mir auch klar, doch sind dies die einzigen austausch-mankos?

Die Frage nun, da meine Gute nun 65.000km runter hat und auch bereits 23 Jahre auf der Sitzbank und gefühlt irgendwo so dem dreh solche Teile doch auch ihr Leistungsalter erreicht haben könnten, oder verschätze ich mich da?

Sollte ich bei der Suche etwas übersehen haben, oder das Thema bereits mehrmals besprochen wurden sein würde ich mich darüber freuen, wenn mir jemand das kurz aufzeigen könnten!

So weit besten Dank schon einmal!
Gruß
mec.technician
"The only border, which I'm succumb, is the amplitude of my imagination." (My attitude towards life)

So results that most people're seeing something and than they say: No it's crazy and impossible.
But I see and think: Why not??

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon Zauberer » 06.05.2014, 06:47

mec.technician hat geschrieben: ... und habe sogleich eine Frage,
Wir auch! Wer bist du überhaupt?
Und um das zu erfahren, wem wir hier helfen sollen gibt es den Bereich: Ich bin neu
da ich aktuell am überholen der Kraftstoffanlage bin (Vergaser reinigen, rissige Unterdruckschläuche tauschen), stellt sich mir die Frage, wie man defekte Vergasermembranen identifiziert. Das diese defekt sind, wenn sie grob physikalische Fehler wie Risse oder Sprödigkeit
aufweißen ist mir auch klar, doch sind dies die einzigen austausch-mankos?

Die Frage nun, da meine Gute nun 65.000km runter hat und auch bereits 23 Jahre auf der Sitzbank und gefühlt irgendwo so dem dreh solche Teile doch auch ihr Leistungsalter erreicht haben könnten, oder verschätze ich mich da?

Ich denke, es reicht diese Membranen auf mechanische Schäden zu untersuchen. Wenn das Motorrad nicht über Jahre trocken stand und die Membranen austrocknen konnten, werden sie durch das Benzin geschmeidig gehalten.
Wenn du sie sowieso raus holst, sollten sie weich sein und die Schieber komplett fest daran hängen.
Und 23 Jahre ist doch noch kein Alter für eine ZZR. ;)
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
mec.technician
Fahrschüler
Beiträge: 30
Registriert: 05.05.2014, 21:38
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Re: Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon mec.technician » 06.05.2014, 21:49

Hallo und verzeiht, dass ich mit der Tür ins Haus fiel!
Danke für die Aufmerksam-machung für die Vorstellung, diese habe ich soeben genutzt!

Also mechanische Schäden konnte ich keine feststellen, doch was heißt "geschmeidig", es ist ein doch dehnbarer Begriff.
Sollten diese eher wie ein Putzhandschuh, ein Lackierhandschuh oder wie ein Präservativ sein?

Im allgemeinem finde ich auch 23 Jahre für ein Fahrzeug, bei guter Pflege nicht arg alt, jedoch sind manche Sachen dem Zahn der Zeit schneller erlegt als man möchte. Kenne im Bekanntenkreis manch wem, der seine Membran nach 3-4 Jahren schon wechseln musste, durch aufquillen bzw. deformieren dieser.
Wie sollten diese denn Formmäßig überhaupt aussehen?
"The only border, which I'm succumb, is the amplitude of my imagination." (My attitude towards life)

So results that most people're seeing something and than they say: No it's crazy and impossible.
But I see and think: Why not??

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11020
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon Oppa » 06.05.2014, 23:01

Weiß ja nicht, was Du für Präser benutzt... ;) , aber dann doch eher wie'n Putzhandschuh, na ja eher sogar noch 'n Tick steifer. Und von der Form so zwischen Glocke und Teller. Weiß ja nun nicht, wie Deine aussehen, mach doch mal 'n Bild! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7201
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon can2abi » 07.05.2014, 02:01

:oops: :oops: was ?? ein bild von seinen glocken :oops: :badgrin:
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
mec.technician
Fahrschüler
Beiträge: 30
Registriert: 05.05.2014, 21:38
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Re: Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon mec.technician » 07.05.2014, 08:27

Ich poste Wochenends einfach mal kurz diese...
I think he means the membrane...alles andere bitte mit meiner besseren/schlechteren Hälfte absprechen ... :laughing6

Weiß ja nicht, was Du für Präser benutzt... ;) , aber dann doch eher wie'n Putzhandschuh, na ja eher sogar noch 'n Tick steifer.


Naja, deshalb die Frage, was heißt in dieser Relation "geschmeidig" ... und mit der differention richtung Putzhandschuh lässt sich ja schonmal was anfangen!
Schonmal besten Dank!
"The only border, which I'm succumb, is the amplitude of my imagination." (My attitude towards life)

So results that most people're seeing something and than they say: No it's crazy and impossible.
But I see and think: Why not??

Benutzeravatar
mec.technician
Fahrschüler
Beiträge: 30
Registriert: 05.05.2014, 21:38
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Re: Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon mec.technician » 10.05.2014, 22:28

Hallo Community,
so ich habe nun den Vergaser zerlegt, gereinigt und morgen gehts an die Montage...
Vorab nun zur weiteren Planung über eventueller Ersatzteilbesorgungen, Fotos der Membranen. Risse, spröde Stellen ect konnte ich keine finden, jedoch sind Deformationsstellen/Verformungen zu sehen. Ich hoffe diese sind erkennbar. Hat jemand Erfahrungen ob diese nun den Zahn der Zeit erlegen sind, oder obs so noch prima, lange laufen sollte?
An den Führungen der Schieber sind mechanische verschleißspuren zu sehen (man erkennt sehr gut, wie die Durchströmungsrichtung ist).
Hat noch jemand weitere Informationen über Verschleißzustände?

Danke für Antworten!
Gruß Jaques
Dateianhänge
comp_2014-05-09-026.jpg
Vergasermembranen 1&2
comp_2014-05-09-029.jpg
Vergasermembranen 3&4
"The only border, which I'm succumb, is the amplitude of my imagination." (My attitude towards life)

So results that most people're seeing something and than they say: No it's crazy and impossible.
But I see and think: Why not??

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon Zauberer » 11.05.2014, 11:43

ich denke, solange du keine Probleme hast, würde ich da nichts tauschen. Das sieht alles noch gut aus für mich.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
mec.technician
Fahrschüler
Beiträge: 30
Registriert: 05.05.2014, 21:38
Wohnort: Reutlingen
Status: Offline

Re: Wodran erkennt man defekte/veralterte Vergasermembranen?

Beitragvon mec.technician » 13.05.2014, 22:18

Gut, dann probiere ich es einfach mal, wie die Gute sich einstellen lässt bzw verhält nach dem Einstellen!
...dann hoffen, dass Donnerstag oder Freitag das mal ein paar Stunden trocken bleibt ...habe hier nichtmehr den Luxus einer Befahrbaren Werkstatt geschweige denn eines Daches wo ein Fahrzeug unter kann wie früher.... :(


Trotzdem schonmal Danke! Ich berichte, auch ob sich die Membranen gleichmäßig verhalten...
"The only border, which I'm succumb, is the amplitude of my imagination." (My attitude towards life)

So results that most people're seeing something and than they say: No it's crazy and impossible.
But I see and think: Why not??


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast