Kundendienst

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 17.03.2014, 19:57

Servus zusammen,

hab da mal ne Frage. Meine Kawa muss jetzt zum Kundendienst (knapp 60.000 km). Hab meinen KawaHändler mal um nen Kostenvoranschlag gebeten und der Verlangt MINDESTENS 1500,- sofern nichts extra gefunden wird, was gemacht gehört. (Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel, sowie Verschleißteile der Bremsanlage gerade erst selbst erneuert)
Ist das nicht ein bisschen übertrieben? Ventile Prüfen/Einstellen und Vergaser Synchronisieren kann doch gar ned so teuer sein, oder...?
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Scaz0r » 17.03.2014, 20:13

Ventile prüfen/einstellen und Vergaser synchen sollen 1500€ kosten?

Ich machs für weniger als die Hälfte! :lol: :lol: :lol:


Ne, so lange kann das nicht dauern... oder die haben noch einige Arbeiten mehr veranschlagt! (Vom Stundenlohn her gesehen - Material fällt da ja lediglich in Form von eventuell neuen Shims an)....
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 17.03.2014, 20:25

naja, er meinte, der Große Kundendienst soll ca. 1500,- kosten. Das finde ich schon extrem krass überzogen... Sie war vor 3 Jahren erst beim kleinen Kundendienst, allerdings läuft sie jetzt sehr unruhig und klackert ein wenig. deshalb sollen sie gleich den großen Kundendienst nehmen um die Ventile neu einzustellen und die Vergaser zu synchronisieren... Aber bei dem Preis beim besten Willen nicht...
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Scaz0r » 17.03.2014, 20:45

Stand sie ne Zeit lang?

Kann sein dass die Gute noch im Winterschlaf ist! :D

Und wenns klappert ist alles gut :D
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 17.03.2014, 20:49

Sie stand nur jetzt im Winter. Bin ja jedes Jahr ein paar gute Km im Jahr damit unterwegs. Im Winterschlaf ist sie jedensfalls nicht mehr. Habe sie schon ein Bisschen ausgeführt... :D
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3885
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Schleifi » 17.03.2014, 20:50

@da franky1 Meine Güte, Deine Werke nimmts ja von den Lebendigen!
Gut, das Einstellen der Ventile ist aufwendig und zeitintensiv. Aber das ist auch der teuerste Posten.
Ich setze mal jetzt nicht meine Werkstatt ins Verhältnis, sondern das, was auf dem Markt so üblich ist.
Der Öl und Bremsflüssigkeitswechsel sollte mit Material 180 € nicht überschreiten, da der zeitliche Aufwand sich dafür in Grenzen hält. ( Öl kannst Du aber wirklich auch selber machen und sparst dabei merklich)
Muss man an die Ventile ran muss man zwar alles abbauen, kann bei der Gelegenheit aber schön alles andere überprüfen und auch gleich den Vergaser mit einstellen.
500€ wäre für das reine Einstellen der Ventile schon teuer, der Vergaser sollte mit höchstens 35 €zu Buche stehen.
Zündkerzen ersetzen ist jetzt auch nicht so teuer, kannst Du locker auch selber machen
Jetzt kannst Du ja selber mal rechen. Selbst wenn Dein Mechaniker hier und da ne Kleinigkeit ersetzen müsste, kann ich mir nicht vorstellen wie er auf diesen hohen Preis kommt (Außer natürlich, es ist was hin)
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 17.03.2014, 20:53

Das ist ja der springende Punkt. Flüssigkeiten und Bremsanlage habe ich schon selbst gewartet. Es bleiben lediglich noch die Ventile und die Vergaser. Das Prüfen der sonstigen Dinge am Möp kann ja dann nicht mehr in der Relation zum Preisangebot stehen...
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Scaz0r » 17.03.2014, 20:59

Versuch doch mal, die Ventile selber anzugehen!

Hier im Forum ist eine Anleitung, wie sie besser nicht sein könnte!

viewtopic.php?f=37&t=348

Ich hab mich diesen Winter auch das aller erste mal überhaupt dran getraut.... Und was soll ich sagen.... ist garnicht mal so schwierig! :p

Falls du dich dran wagst, möchte ich jetzt schonmal betonen: Markier dir unbedingt die Nockenwellen!!! Das war das schlimmste daran!

Achja, und den Ventildeckel ab und wieder drauf zu kriegen....

Achja, und die Ventildeckeldichtung....

Aber das sind alles eher "Ärgereien" als dass es wirklich schwer war....
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3885
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Schleifi » 17.03.2014, 21:05

Na ja, ich war einmal dabei und finde nicht unbedingt, dass es eine Aufgabe ist, die man einfach so aus dem Ärmel schüttelt, wenn man es noch nie gemacht hat. Vorsichtig formuliert. Egal, wie gut die Anleitung ist, man sollte schon genau wissen, was man tut

@dafranky1 Was Deine Werke betrifft, lass die Finger von dieser und frag doch einfach mal in der Umgebung, was andere Werkstätten für das Einstellen der Ventile nehmen. Dann hast Du einen Anhaltspunkt, was bei Dir so üblich ist. Es muss ja keine Fachwerkstatt sein, bei der die Stundensätze schon mal deutlich höher sind, als in einer Freien
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Scaz0r » 17.03.2014, 21:14

Schleifi hat geschrieben:Na ja, ich war einmal dabei und finde nicht unbedingt, dass es eine Aufgabe ist, die man einfach so aus dem Ärmel schüttelt, wenn man es noch nie gemacht hat. Vorsichtig formuliert. Egal, wie gut die Anleitung ist, man sollte schon genau wissen, was man tut

Was Deine Werke betrifft, lass die Finger von dieser und frag doch einfach mal in der Umgebung, was andere Werkstätten für das Einstellen der Ventile nehmen. Dann hast Du einen Anhaltspunkt, was bei Dir so üblich ist. Es muss ja keine Fachwerkstatt sein, bei der die Stundensätze schon mal deutlich höher sind, als in einer Freien



Ein gewisses technisches Grundverständnis sollte vorhanden sein, ja.

Aber da er sich ja an seine Bremsanlage traut, gehe ich mal davon aus, dass dies irgendwie vorhanden ist.

Ich habe es ja auch vorher noch nie gemacht. Hab mir dann durchgelesen worum es beim Ventile einstellen geht und mich dann vorsichtig dran getraut! Und falls es doch mal hapert sind wir ja hier um zu helfen! :)

Ansonsten, dafranky1, such dir ne andere Werkstatt..... dieser Preis ist mit nix zu rechtfertigen! (Abgesehen davon, dass er nahe am Fahrzeugwert ist..)
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 18.03.2014, 21:34

So, habe mir noch ein paar Kostenvoranschläge geben lassen und die liegen alle im Durchschnitt bei 350,-
Warum der Eine Kawa-Fachhändler solche Wucherpreise veranschlagt ist mir bis Dato ein Rätsel. Vielleicht liegt es einfach nur am Raum München, dass er es von den Lebendigen nimmt...

Danke nochmal für eure Antworten.

Allzeit gute Fahrt in die neue Saison.
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
mib79
Forenlegende
Beiträge: 3552
Registriert: 05.09.2009, 22:42
Wohnort: MeiDo (irgendwo im Wald bei Celle)
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon mib79 » 18.03.2014, 21:36

Der hat keine Lust und will dich vergraulen
LG Michael - Der Nachtwächter -
...immer schön geschmeidig bleiben...


Bild

Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 18.03.2014, 21:41

Wäre auch noch eine These... Daran hab ich noch gar ned gedacht... Aber ich war noch nie bei Ihm und bezüglich Anwerben von Neukunden hilft ihm seine Taktik so aber auch nicht weiter... :evil:
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
mib79
Forenlegende
Beiträge: 3552
Registriert: 05.09.2009, 22:42
Wohnort: MeiDo (irgendwo im Wald bei Celle)
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon mib79 » 18.03.2014, 21:42

Sollche Werkstätten kenne ich aber. Leider
LG Michael - Der Nachtwächter -
...immer schön geschmeidig bleiben...


Bild

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3885
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Schleifi » 18.03.2014, 21:43

dafranky1 hat geschrieben:So, habe mir noch ein paar Kostenvoranschläge geben lassen und die liegen alle im Durchschnitt bei 350,-
Warum der eine Kawa-Fachhändler solche Wucherpreise veranschlagt
DAS ist schon mal einer der Gründe.
Aber gut, dass Du Dich mal umgeschaut hast, die Ventile einzustellen solltest Du wirklich nicht versäumen
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 18.03.2014, 21:46

zumal ich nicht weiß, ob, bzw wann mein Vorbesitzer das gemacht hat... Fahre sie jetzt erst die dritte Saison...
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Scaz0r » 18.03.2014, 21:47

Na das ist doch mal ne Ansage!

Einfach abhaken die andere Werkstatt und nimmer hinfahren...
Der neue Preis ist voll im Rahmen würde ich sagen, es sei denn die kommen noch auf die Idee jeden anfallenden Shim nochmal extra zu verbuchen...
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 18.03.2014, 21:48

Na das hoffe ich doch mal ned... :D
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22010
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Zauberer » 18.03.2014, 21:56

Scaz0r hat geschrieben: ..., es sei denn die kommen noch auf die Idee jeden anfallenden Shim nochmal extra zu verbuchen...

das wird kommen. Aber das hält sich dann wohl im Rahmen. Pro Tausch-Shim werden noch einmal 3-4 € anfallen. Selbst dann, wenn sie untereinander getauscht werden. Ist so in einer Werkstatt.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
dafranky1
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 24.05.2012, 19:57
Wohnort: Velden
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon dafranky1 » 18.03.2014, 22:05

Zauberer hat geschrieben: Pro Tausch-Shim werden noch einmal 3-4 € anfallen


Na, damit kann ich dennoch leben...
Grüße Franky

Kawasaki ZZR 600 E-Modell; BJ: 1999; 60tkm

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Oppa » 19.03.2014, 00:27

Na ja, will jetzt keine Lanze brechen für Deinen Schrauber, aber schau doch mal in die Wartungstabelle, was bei 60tKM eigentlich anfällt (Betriebshandbuch). Andererseits bekommst Du für das Geld ja schon was "kleines" auf dem Gebrauchtmarkt. Wenn Du Dir die Wartungstabelle mal angesehen hast, und das nicht selbst machen willst, geh doch mal zu 'nem freien Schrauber und frag mal, was er für die Einzelposten haben will.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon HH-zzr » 19.03.2014, 15:29

Moin,

ich stehe vor einer ähnlichen Situation. Demnächst baue ich die Drossel aus und möchte anschließend das Ventilspiel prüfen und wohl auch einstellen lassen sowie den Vergaser synchronisieren lassen, da ich mir das selbst nicht zutraue. Außerdem fehlt zum Teil auch noch das Werkzeug...

Habe dann bei einer freien Werke in der Umgebung angefragt, dort hat man mir außerdem empfohlen die Ventildeckeldichtung in dem Zuge ersetzen zu lassen. Die Einschätzung war für die beiden Arbeiten (Ventilspiel einstellen + Vergaser synchronisieren)sind mindestens 4 Stunden Arbeit + Ersatztteilkosten (Ventildeckeldichtung ca. 30€ und Shims kommen dann wohl auch dazu). Bei einem Stundenlohn von 69€ inkl. Märchensteuer lande ich da auch bei ~ 350€ (wie auch oben geschrieben von dafranky1). Ist schon eine ordentliche Stange Geld, aber klar, die Werke möchte natürlich auch ihr Geld haben - kann ich verstehen! Als Student ist das Geld allerdings entsprechend knapp. Habe auch sonst keinen Hobby-Schrauber in der Umgebung gefunden, der das machen würde. :?

Beim Kawa Fachhändler habe ich gar nicht erst angefragt. :lol:

Naja, mal schauen was ich da mache... :-k
Mit 75.000 KM und dem Drosseleinbau vor 2 Jahren sowie dem bevorstehenden Ausbau komme ich um diese Arbeiten wohl auch nicht herum!

Gruß
HH-zzr

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Oppa » 19.03.2014, 16:46

Kawaschrauber heißt nicht unbedingt gleich teu(r)er! Und fragen kostet bekanntlich nichts. ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon Scaz0r » 19.03.2014, 21:03

HH-zzr hat geschrieben:Moin,

ich stehe vor einer ähnlichen Situation. Demnächst baue ich die Drossel aus und möchte anschließend das Ventilspiel prüfen und wohl auch einstellen lassen sowie den Vergaser synchronisieren lassen, da ich mir das selbst nicht zutraue. Außerdem fehlt zum Teil auch noch das Werkzeug...

Habe dann bei einer freien Werke in der Umgebung angefragt, dort hat man mir außerdem empfohlen die Ventildeckeldichtung in dem Zuge ersetzen zu lassen. Die Einschätzung war für die beiden Arbeiten (Ventilspiel einstellen + Vergaser synchronisieren)sind mindestens 4 Stunden Arbeit + Ersatztteilkosten (Ventildeckeldichtung ca. 30€ und Shims kommen dann wohl auch dazu). Bei einem Stundenlohn von 69€ inkl. Märchensteuer lande ich da auch bei ~ 350€ (wie auch oben geschrieben von dafranky1). Ist schon eine ordentliche Stange Geld, aber klar, die Werke möchte natürlich auch ihr Geld haben - kann ich verstehen! Als Student ist das Geld allerdings entsprechend knapp. Habe auch sonst keinen Hobby-Schrauber in der Umgebung gefunden, der das machen würde. :?

Beim Kawa Fachhändler habe ich gar nicht erst angefragt. :lol:

Naja, mal schauen was ich da mache... :-k
Mit 75.000 KM und dem Drosseleinbau vor 2 Jahren sowie dem bevorstehenden Ausbau komme ich um diese Arbeiten wohl auch nicht herum!

Gruß
HH-zzr


Wo kommst du denn wech?

Ich nehme mal an "HH" -> Hansestadt Hamburg?
Bild Bild Bild

Bild

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Kundendienst

Beitragvon HH-zzr » 20.03.2014, 09:54

Scaz0r hat geschrieben:
HH-zzr hat geschrieben:Moin,

ich stehe vor einer ähnlichen Situation. Demnächst baue ich die Drossel aus und möchte anschließend das Ventilspiel prüfen und wohl auch einstellen lassen sowie den Vergaser synchronisieren lassen, da ich mir das selbst nicht zutraue. Außerdem fehlt zum Teil auch noch das Werkzeug...

Habe dann bei einer freien Werke in der Umgebung angefragt, dort hat man mir außerdem empfohlen die Ventildeckeldichtung in dem Zuge ersetzen zu lassen. Die Einschätzung war für die beiden Arbeiten (Ventilspiel einstellen + Vergaser synchronisieren)sind mindestens 4 Stunden Arbeit + Ersatztteilkosten (Ventildeckeldichtung ca. 30€ und Shims kommen dann wohl auch dazu). Bei einem Stundenlohn von 69€ inkl. Märchensteuer lande ich da auch bei ~ 350€ (wie auch oben geschrieben von dafranky1). Ist schon eine ordentliche Stange Geld, aber klar, die Werke möchte natürlich auch ihr Geld haben - kann ich verstehen! Als Student ist das Geld allerdings entsprechend knapp. Habe auch sonst keinen Hobby-Schrauber in der Umgebung gefunden, der das machen würde. :?

Beim Kawa Fachhändler habe ich gar nicht erst angefragt. :lol:

Naja, mal schauen was ich da mache... :-k
Mit 75.000 KM und dem Drosseleinbau vor 2 Jahren sowie dem bevorstehenden Ausbau komme ich um diese Arbeiten wohl auch nicht herum!

Gruß
HH-zzr


Wo kommst du denn wech?

Ich nehme mal an "HH" -> Hansestadt Hamburg?


Ursprünglich ja, aber inzwischen hat es mich nach Hannover verschlagen. Bin aber immer mal wieder in Hamburg. :)


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast