Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplatz ?

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Benutzeravatar
nurZZR
ZZR-Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 23.03.2013, 00:39
Wohnort: Mönchengladbach NRW
Status: Offline

Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplatz ?

Beitragvon nurZZR » 30.01.2014, 20:57

Hallo Gemeinde :)

1. Hoffe bin hier im richtigen Themenbereich. ;)

2. Ab welcher Luftfeuchtigkeit wird es für unsere ZZR´s bedenklich ??? :-k

3. Bei mir in der Mopped Garage ist eine hohe Luftfeuchtigkeit.
4. Hygro Meter zeigt im Winter immer zwischen 80 und 90 % an.
5. ( Daten Raum ca. 10 x 3 x 3 m) (1 Eisentüre Luftdicht + 1 Fenster permanent lüftend)

6. Meinem Ex Kumpel beginnen die Lenker Stummel schon zu schimmeln. :shock:

7. Sollte ich mir spätestens jetzt auch über die ZZR Technik sorgen machen ???
Sie startet trotz der hohen Luftfeuchte immer sofort.
Wenn sie mal 3-4 Monate Winterschlaf macht, braucht sie paar Umdrehungen mehr. :)

8. Achso, ich habe sie jetzt regengeschüzt draußen stehen ! Dort ist es trockener bei 70 % Luftfeuchtigkeit.

9. Was meint Ihr ?
Ist die Zeit gekommen unter diesen Umständen einen neuen Garagenplatz zu suchen ? :-k

LG


Benutzeravatar
nurZZR
ZZR-Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 23.03.2013, 00:39
Wohnort: Mönchengladbach NRW
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon nurZZR » 03.02.2014, 21:00

Hallo Biker 26 :)

hey cool...
...an so was habe ich ja noch garnicht gedacht und geglaubt :D
...aber ist nicht so mein Ding... Kondom und ZZR ? :D


...naja mich interressiert, eben eher was die ZZR Elektrik bzw. Technik dazusagt ??? ...
also Anfälligkeit und so...

...Hatte meinen 125er Roller für ca. 5 Tage drin stehen, weil ich mit der Zette unterwegs war.
Den Roller hab ich heute abgehohl... Der wollte fast garnicht anspringen :D ...Das zur Anfälligkeit :D

Die Zette scheint da wohl härter im nehmen zu sein ??? :)

LG

Benutzeravatar
sir lonn
Kurvenheizer
Beiträge: 1708
Registriert: 04.01.2009, 14:05
Wohnort: Lennestadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon sir lonn » 04.02.2014, 18:38

http://www.louis.de/_306500550391e761c3 ... r=10008325

wenn du die zette draußen hast, währe das ja eventuell etwas.
Bis Ende 2010= E-Modell Baujahr 1998
2011 - 2013= Kawasaki Z750R
2014 - ???= Versys 1000

Benutzeravatar
nurZZR
ZZR-Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 23.03.2013, 00:39
Wohnort: Mönchengladbach NRW
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon nurZZR » 05.02.2014, 22:52

Hi sir lonn :)

...ja hatte sie jetzt nur mal für paar Tage draußen, da ich ausserhalb unterwegs war.

... :) unglaublich, das sind ja fast schon Vorzelte :)

echt krass. :) thx und LG :)

Harribert
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 22.11.2013, 15:06
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon Harribert » 27.02.2014, 16:20

Wenn es um "feuchte" Luft geht, müssen ein paar Grundlagen klar sein.

1. Spricht man von relativer Luftfeuchte in [%], so muss immer die Temperatur berücksichtigt werden. Die 80%-90% Luftfeuchtigkeit, sind immer auf den maximalen Wert an Wasser bezogen die Luft zur jeweiligen Temperatur aufnehmen kann.

Bei 0°C kann Luft z.B. maximal ~4 Gramm Wasser auf ein Kilo Luft aufnehmen, ist dann also zu 100% rel. feucht.
Bei 25°C kann Luft maximal ~25 Gramm pro Kilo aufnehmen, was mehr als sechs mal so viel ist. Damit wären die 4 Gramm vom Winter im Sommer nur noch ~16% rel. Luftfeuchte im Sommer!

2. Kann Luft nur Wasser abgeben wenn sie bei 100% rel. Luftfeuchte ist und sich das Wasser an einem kälteren Gegenstand niederschlagen kann. (Badezimmerspiegel)

So wird die Luft in Bauentlüftern z.B. herunter gekühlt um bei gleichbleibender Gesamtwassermenge auf rel. 100% zu kommen, damit sich Kondensat bilden kann.

Steht dein Motorrad also im Winter in einem Raum mit 80% rel. Luftfeuchte, hat es sicher die gleiche Temperatur wie die Luft. Daher kann sich am Motorrad schon mal nichts niederschlagen. Und selbst wenn, ist die Wassermenge die in der Luft gebunden sein kann sehr niedrig.

ich würde also sagen, dass es nicht so schlimm ist und dein Roller aus andren Gründen schlecht angesprungen ist.

Edit: hier nochmal ein Link zu einem Diagramm in dem der Zusammenhang ersichtlich ist.
http://www.energieundinnovation.de/grap ... agramm.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon Oppa » 27.02.2014, 17:38

dem in der Luft gebundenen Wasser ist es egal, ob es bei 0°C oder bei 25°C den Taupunkt überschreitet und sich als Kondensat oder in Tropfenform niederschlägt.

Maßgeblich für das Entstehen von Niederschlagsfeuchte jeder Art in geschlossenen Räumen sind Temperaturgefälle und Luftaustausch mit der "Außenwelt". Und hier führt das Beispiel mit den 25g Wasserdampf bei 25°C warmer Luft ganz schnell zu dem irrigen Schluss, dass bei hohen Temperaturen (Sommer) keine Gefahr bestünde, während bei niedrigen Temperaturen (Winter) die Gefahr der Korossion wesentlich größer sei. Im Grunde ist es genau umgekehrt!

Daher sollte man im Winter lüften, während man im Sommer die Fenster in nicht beheizten Räumen (Keller, angebaute Garagen), insbesondere zu Zeiten hoher Außentemperaturen geschlossen halten sollte.

Warum: durch den Luftaustausch kommt im Sommer warme Luft in kalte Räume, wobei Folgendes passiert: sie kühlt sich an den kalten Wänden und Gegenständen ab und die relative Luftfeuchte steigt an bis hin zur Kondensatbildung (Korrosionsgefahr). Devise: generell bei kalten Außentemperaturen (Winter/Morgens) lüften, sofern das Wetter nicht "verrückt" spielt. Bei regnerischem Wetter sollte man auch noch die Temperaturdifferenz draußen/drinnen prüfen. Im Sommer in unbeheizten (Keller)Räumen nur(!) zu solchen Zeiten lüften, während man im Winter auch mal tagsüber lüften kann, da durch die meist angrenzenden, beheizten Wohnräume die Temperatur auch im Keller höher ist als draußen.

Zweiter Grundsatz: immer nur stoßweise, am besten kurz mit Durchzug lüften, denn die Baumasse soll sich nicht abkühlen (muss ja anschließend die Luft wieder aufheizen), es soll lediglich die warme Luft mit der hohen absoluten Luftfeuchte gegen die kalte mit der geringen absoluten Luftfeuchte ausgetauscht werden.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Harribert
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 22.11.2013, 15:06
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon Harribert » 27.02.2014, 17:58

Ich kann mich irren, aber ich denke genau das habe ich geschrieben.

Winter kein Problem - Sommer Problem

Was ist der Unterschied zwischen Kondensat und Tropfenform?

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon Oppa » 28.02.2014, 20:08

Ok, um des Kaisers's Bart!: :D

Harribert hat geschrieben:...Und selbst wenn, ist die Wassermenge die in der Luft (sinngemäße Ergänzung: im Winter) gebunden sein kann sehr niedrig...

Oppa hat geschrieben:dem in der Luft gebundenen Wasser ist es egal, ob es bei 0°C oder bei 25°C den Taupunkt überschreitet und sich als Kondensat oder in Tropfenform niederschlägt...
Ergänzung: die Berechnung der Relativen Feuchte und somit auch des Taupunktes ist keine linear Gleichung. ;)

Harribert hat geschrieben:... 2. Kann Luft nur Wasser abgeben wenn sie bei 100% rel. Luftfeuchte ist und sich das Wasser an einem kälteren Gegenstand niederschlagen kann. (Badezimmerspiegel)
:-k wie kalt sind denn die Kondensationskerne, die sich bei der Wolkenbildung meist seit Anbeginn in der gleichen Luftmasse bewegen? Richtig wäre: durch den Kontakt mit der kalten Fläche kühlt sich die Luft so weit ab, dass sie das Kondensationsniveau erreicht.

Erster Beitrag:
Harribert hat geschrieben:...Bei 0°C kann Luft z.B. maximal ~4 Gramm Wasser auf ein Kilo Luft aufnehmen, ist dann also zu 100% rel. feucht.
Bei 25°C kann Luft maximal ~25 Gramm pro Kilo aufnehmen, was mehr als sechs mal so viel ist. Damit wären die 4 Gramm vom Winter im Sommer nur noch ~16% rel. Luftfeuchte im Sommer...

Also im Sommer unproblematisch, da ja im Sommer viel mehr Wasser aufgenommen werden kann wie im Winter, wo die relative Feuchte hinsichtlich der Kondensation grenzwertig ist? Dies entspricht auch der allgemeinen Lebenserfahrung der Menschen, dass es im Sommer heiß-trocken und im Winter (oder in den Übergangsjahreszeiten) kalt-feucht ist. Eine klärenden Aussage wie in Deinem 2. Beitrag kann ich im 1. Beitrag von Dir nicht entdecken... :-k Somit wird der unbedarfte Leser unterstellen, dass es im Sommer kein Problem gibt, im Winter aber schon.

Zweiter Beitrag:
Harribert hat geschrieben:...Winter kein Problem - Sommer Problem...

Sorry, aber genau dies ist die - fein säuberlich begründete - Schlussfolgerung aus meinem Beitrag.

Beim Kondensat war ich allerdings nicht ganz präzise, natürlich ist ein Tropfen auch eine Form des Kondensats.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Harribert
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 22.11.2013, 15:06
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon Harribert » 01.03.2014, 10:49

Okay :-) Viel an einander vorbei gegangen.

Aber zuerst mal ist es auch ein wenig müssig dass du die logischen Schlüsse aus meinem Beitrag ziehst, für andere aufbereitest und mir dann unterstellst ich hätte die falschen Schlüsse ziehen, bzw. verbreiten wollen.

Das es sich bei hier um keinen linearen Zusammenhang handelt ist spätestens klar wenn man einen Blick auf das von mir verlinkte hx-Diagramm wirft.

Deine weiteren Erläuterungen zum Beginn der Kondensation in der Luftrandschicht vor einer kälteren Oberfläche, sind in meinen Augen auch nicht nötig. Und aus meinen Äußerungen ist das auch sehr wohl noch ableitbar. Um allerdings von Bedeutung zu sein müsste der Fall eintreten dass das Motorrad eine geringere Temperatur hat als die Umgebungsluft. Was in meinen Augen nicht oft vorkommen wird, da große Temperatursprünge unwahrscheinlich sind. Viel eher erwärmen sich Luft, Gebäude und Motorrad ähnlich und so wird das Temperaturgefälle zwischen Luft und Motorrad nicht reichen um Kondensat ausfallen zu lassen.
Und um nun nochmals meine Worte aus meinem ersten Beitrag aufzugreifen:
Und selbst wenn, ist die Wassermenge die in der Luft gebunden sein kann sehr niedrig.

Was also bedeutet, dass es im Winter unwahrscheinlich ist das sich Kondensat bildet und die maximal mögliche Wassermenge auch geringer ist ALS IM SOMMER.

Um nun voreiligen Schlüssen vorzugreifen:

Es besteht bezüglich der Feuchtigkeit kein Problem, solange es keinen rasanten Temperaturanstieg der Luft gibt.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon Zauberer » 01.03.2014, 13:00

Harribert hat geschrieben: Es besteht bezüglich der Feuchtigkeit kein Problem, solange es keinen rasanten Temperaturanstieg der Luft gibt.

Das ist doch ein guter Abschlusssatz mit dem das Thema nun ausreichend behandelt ist.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
nurZZR
ZZR-Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 23.03.2013, 00:39
Wohnort: Mönchengladbach NRW
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon nurZZR » 06.03.2014, 17:03

Hallo Ihr Lieben... :)

...sorry habs mal wieder nicht früher geschaft zu Euch zu kommen. :(

...zuerst mal vielen dank für die sehr detailierten Ausführungen,
mit denen ich so sehr detailiert nun garnicht gerechnet habe. =D>

...würden in meinem Fall, Ent-Feuchtigkeitsbehälter mit Salz was nützen,
so wie man sie auch im z.B. im Wohnwagen benutzt ?

LG ZZR Grüße ... der Sommer kommt immer näher :)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon Oppa » 06.03.2014, 17:09

kommt drauf an, wie stark der Luftaustausch mit der Umgebung ist. Bei 'ner "Hühnerstallgarage" wird's wenig nutzen, ein Wohnwagen ist halt ziemlich dicht. Andererseits, wenn Du die Ausführungen weiter oben verstanden hast, wirst Du rauslesen können, dass es im Winter gar nicht so problematisch ist. Am wenigsten problematisch sind übrigens offene Carports, die zwar vor Regen schützen, aber den Luftaustausch nicht verhindern.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 397
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon funky » 06.03.2014, 18:49

@nurZZR: stehen die mops unter einer Plane?
Denn wenn ja, dann runter damit.
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
nurZZR
ZZR-Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 23.03.2013, 00:39
Wohnort: Mönchengladbach NRW
Status: Offline

Re: Luftfeuchtigkeit fast immer über 80% im ZZR Abstellplat

Beitragvon nurZZR » 06.03.2014, 18:58

Hi Ihr Lieben

@ oppa & harriberet
... ja total interressant... meine Anerkennung... :)
ja durchzug das habe ich evt. vor...

@ funky

Plane ???? Niemals !!!
Hatte anfangs ein Spannbetttuch drüber wegen Staub...,
aber Denke, da kann sich die Feuchte wieder eher drunter sammeln...

oder ?

...deshalb habe ich es wieder abgemacht... :)


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast