Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon HH-zzr » 14.01.2013, 19:43

Hallo Community,

auf einer der letzten Touren im vergangen Jahr (so vermute ich zumindest) hat wohl ein Steinschlag dafür gesorgt, dass an meiner Vorderradgabel ein ganz kleines Stückchen "abgesplittert" ist. Das Problem dabei ist, dass bei sehr starken Bremsmanövern die Gabel so weit eintaucht, dass die Simmerringe sich daran "aufscheuern".
Gut, damit könnte ich noch leben, das Wechseln der Simmer ist überschaubar.

Nun wird aber in absehbarer Zeit HU/AU fällig und daher meine Frage - ist dieser Umstand HU-relevant?

Danke für euren Rat im Voraus.

Gruß

HH-zzr

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 879
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon TopfGold » 14.01.2013, 21:29

HH-zzr hat geschrieben:... ist dieser Umstand HU-relevant?


Keine Ahnung, aber damit der Prüfer das nicht sieht, gibts sog. Gabelprotektoren. Die schützen natürlich auch vor solchen Schäden durch Steinschlag etc.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon Oppa » 14.01.2013, 21:46

hm, wozu sind denn die Simmeringe gut? ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon HH-zzr » 14.01.2013, 22:12

Simmerringe dienen doch zum Abdichten der eintauchenden Gabelrohre, oder?!

Diese Protektoren finde ich auf jeden Fall interessant, werde ich kommende Saison ausprobieren! :)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon Oppa » 15.01.2013, 22:57

Ebend! Das war ein Denkanstoß zum Thema "Was ist wichtig am Moped"! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Heidecamper
Dauerschrauber
Beiträge: 5066
Registriert: 17.12.2005, 21:02
Wohnort: Salzgitter
Motorrad Typ: ZRT00D Bj. 2011
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon Heidecamper » 16.01.2013, 16:14

Wichtig ist das die Gabel dicht ist. Ich würde aber vorsichtshalber, für den TÜV, das Standrohr so weit verdrehen daß man die Macke nicht sieht.
Viele Grüße aus dem Vorharz

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon Cyler » 16.01.2013, 18:35

Jep, Heidecamper hat Recht.
Eine Macke (so lange sie nicht zu groß ist und festigkeitsrelevante Auswirkungen haben könnte) ist nicht relevant. Wichtig ist nur, dass die Gabel dicht ist (Simmerringe intakt).

Gruß
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!


ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon Oppa » 16.01.2013, 22:32

Dann schaut mal oben nach, was er zu den Simmeringen schreibt! #-o
HH-zzr hat geschrieben:...dass die Simmerringe sich daran "aufscheuern"....

da sollte man schon mal drüber nachdenken dürfen! :evil:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon HH-zzr » 17.01.2013, 00:25

Ja deswegen bin ich auch verunsichert und frage nach.

Das ist beim Gabelölwechsel und Simmerringwechsel überhaupt erst aufgefallen (bzw. meinem befreundeten Motorradmechaniker). Dieser hat daraufhin die betroffene Stelle mit feinstem Schmirgelpapier bearbeitet und poliert. Das ist auch kein Vergleich mehr zu vorher, beim "Rüberfahren" mit dem Finger spürt man die Stelle kaum noch.

Allerdings ist es eben so, dass die Gabel bei sehr starken Bremsmanövern (wenn mans also provoziert) so tief eintaucht, dass der Simmerring (rechts) gerade so eben über die betroffene Stelle schrubbt.

Gut, also an HU/AU könnte ich mich wohl vorbeischmuggeln... ;-))

Und wie beurteilt ihr die Sicherheitskomponente? Kann ein plötzliche Sturz dadurch verursacht werden? Zum Beispiel durch das "Abrutschen" des Simmerdichtrings?

Ich habe da einfach kein Gefühl für, wie relevant dieser Steinschlag nun ist.

Gruß und Danke für eure Beiträge

HH-zzr

EDIT: Falls notwendig - kann man Standrohre einzeln tauschen, oder muss die gesamte Gabel getauscht werden?

Benutzeravatar
mib79
Forenlegende
Beiträge: 3552
Registriert: 05.09.2009, 22:42
Wohnort: MeiDo (irgendwo im Wald bei Celle)
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon mib79 » 17.01.2013, 05:08

Also wenn du kein gutes Gefühl hast dabei solltest du den schaden beheben...
LG Michael - Der Nachtwächter -
...immer schön geschmeidig bleiben...


Bild

Benutzeravatar
Heidecamper
Dauerschrauber
Beiträge: 5066
Registriert: 17.12.2005, 21:02
Wohnort: Salzgitter
Motorrad Typ: ZRT00D Bj. 2011
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon Heidecamper » 17.01.2013, 10:03

Oppa hat geschrieben:Dann schaut mal oben nach, was er zu den Simmeringen schreibt! #-o
HH-zzr hat geschrieben:...dass die Simmerringe sich daran "aufscheuern"....

da sollte man schon mal drüber nachdenken dürfen! :evil:



Man kann auch alles tot diskutieren. :evil: :evil:

Die Frage war doch, ob diese Beschädung Probleme bei der HU macht.
Das dadurch der Simmering beschädigt werden kann ( hätte, wenn und aber) hat doch HH-zzr selbst erkannt, also muß ich ihn darauf nicht mehr hinweisen.
Viele Grüße aus dem Vorharz

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon Oppa » 17.01.2013, 22:57

Der psychologische Trick dabei ist, dass, wenn man damit durch die HU ist, das Ganze erst mal in der Wiedervorlage verschwindet, Motto: Hauptsache durch die HU.

Oder anders rum: wenn ich bei mir ein evt. sicherheitsrelevantes Problem vermute, dann wird das beseitigt falls es sich als sicherheitsrelevant herausstellt und mir ist dabei Schnuppe, ob 'ne HU ansteht oder nicht.

@HH-zzr:
was hat denn der Schrauber gemeint?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Gabel mit kleiner Absplitterung - HU-relevant?

Beitragvon HH-zzr » 20.01.2013, 20:23

Oppa hat geschrieben:Der psychologische Trick dabei ist, dass, wenn man damit durch die HU ist, das Ganze erst mal in der Wiedervorlage verschwindet, Motto: Hauptsache durch die HU.

Oder anders rum: wenn ich bei mir ein evt. sicherheitsrelevantes Problem vermute, dann wird das beseitigt falls es sich als sicherheitsrelevant herausstellt und mir ist dabei Schnuppe, ob 'ne HU ansteht oder nicht.

@HH-zzr:
was hat denn der Schrauber gemeint?


Er hat nur gesagt, dass ich es ignorieren könne und dann eben die Dichtringe frühzeitiger wieder fällig werden könnten.
Zum Zeitpunkt der Reparatur hatten wir allerdings noch nicht über den TÜV gesprochen.
Zum Sicherheitsaspekt hat also nur bedingt ein Aussage getroffen (habe ihn aber damals eben auch nicht direkt gefragt, da kurz vor Saisonende).

Ich denke, dass ich meinen Kollegen im März bitten werde, sich die Sache nochmal anzuschauen und dann soll er eine Aussage teffen, ob ichs ersetzen soll oder nicht. Ferndiagnose übers Forum ist sowieso immer schwierig...
Der Mann ist seit 20 Jahren in einer Motorradwerkstatt tätig, ich vertraue seinem Urteil voll und ganz. ;)

Ich halte euch in jedem Fall auf dem laufenden! :)

Gruß und schönes Restwochenende

HH-zzr


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast