Cockpit zittert wie Espenlaub!

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Benutzeravatar
TomKKK
Fahrschüler
Beiträge: 25
Registriert: 14.09.2022, 09:30
Motorrad Typ: ZZR 600
Status: Offline

Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon TomKKK » 26.03.2023, 17:37

Hallo Leute,
an meinem E-Modell, Bj. 99, zittert ab ca. 170 km/h das komplette Cockpit wie blöd, dass man fast den Tacho nicht mehr ablesen kann.
Ansonsten ist das Bike absolut ruhig, kein Lenkerzittern, keine spürbaren Vibrationen, etc.
Ein Schrauber sagte mir, das wäre bei den KAWA 4-Zylindern mehr oder weniger normal, doch daran glaube ich ehrlich gesagt nicht.
Hat jemand einen Tipp, wo das herkommen kann?

VG aus dem schönen Kraichgau
Tom
Kawasaki ZZR-600E Bj. '99, 37.000 km
Tom :icon_salut

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 403
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon zwille » 31.03.2023, 15:21

Moin Tom.

Meine erste Idee wäre, dass die Verschraubung des Cockpits am Instrumententräger, oder der Instrumententräger oder beides locker ist.
Solltest du ein neues Cockpit benötigen, ich hab noch eins abzugeben.

Beste Grüße
zwille

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 6108
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: alt: D, 93 neu: E, 98
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon can2abi » 31.03.2023, 15:51

Schraube erstmal Verkleidung ab und schaue mal richtig... Vielleicht hat auch jemand falsch geschraubt, bezüglich den Gummis...

:lol: wäre ja nicht das erste Mal, das jemand ein Gummi falsch benutzt!!!
D Mod Bj.93 100tkm RIP :(
E Mod Bj.98 19tkm

Langsam kann ich, wenn ich einen Rollator brauche

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Kassenwartin
Beiträge: 3618
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon mobbedzwerch » 31.03.2023, 15:57

TomKKK hat geschrieben:Ein Schrauber sagte mir, das wäre bei den KAWA 4-Zylindern mehr oder weniger normal, doch daran glaube ich ehrlich gesagt nicht.
Tom


Das ist Blödsinn!

Ich hab mal ein bissel rumgerätselt...
Wenn was im Bereich Rad, Gabel, Lager etc. im Frontbereich wäre, würdest du das höchstwahrscheinlich auch am Lenker und evtl. sogar am Rest des Mopeds spüren.
Ich finde die Idee von Zwille gar nicht abwegig.
:wave
_______________
Meine Eltern haben schon früh mit mir auf Spaziergängen Bäume und Vögel bestimmt.
Bis heute kann ich treffsicher Bäume von Vögeln unterscheiden ;)
600 E, 56.000 km

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10070
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon Oppa » 01.04.2023, 09:03

Ja, habe auch schon gegrübelt. Wenn das so massiv ist, dass man die Uhren nicht mehr ablesen kann, dann müssten die Schwingungen aber auch von irgendwas ausgelöst werden. Könnte vielleicht eine Kombination aus lockerer Verschraubung und vibrierender Tachowelle sein... oder so ähnlich... :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 34tkm-davon 10tkm auf der Renne
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2

Oppa's Gehhilfe... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
ukofumo
Schrauber
Beiträge: 839
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon ukofumo » 01.04.2023, 12:01

TomKKK hat geschrieben:das wäre bei den KAWA 4-Zylindern mehr oder weniger normal

Radiio Eriwan: im Prinzip Jain...
es ist schon richtig das 4-Zylinder Reihenmotoren meist sehr hochfrequente Schwingungen erzeugen.
bei mir ist es z.B. so das mir im Sommer wenn ich mit dünnen ungefütterten Sommerhandschuhen fahre, mir gerne die Finger "einschlafen" wenn ich gewollt oder gezwungen (aufgrund Verkehrslage) eine längere Wegstrecke im Bereich von 4T - 5T U/min fahre...

Aber das darf nicht dazu führen dass man ab einer gewissen Geschwindigkeit den Tacho nicht mehr ablesen kann - wäre das normal hätte die Zette sicherlich keine Homologation vom Kraftfahrtbundesamt bekommen...

Also - feine Vibrationen sind sicherlich als "normal" zu bezeichnen (Systembedingt) das aber der Tacho dann so dermaßen außer Rand und Band gerät dass der nicht mehr ablesbar ist darf nicht sein! Hier würde ich erst mal kontrollieren ob die Instrumententafel / der Instrumententräger auch noch ordentlich verschraubt sind, hier auch auf ggf. vorhandene Dämpfergummis achten, es wäre aufgrund des alters der Masschine durchaus möglich das die Gummis ausgehärtet oder porös geworden sind und so ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen können.
Weitere Möglichkeit wäre auch das irgendwas im Bereich Tachoschnecke bzw. Tachowelle Schaden genommen hat, das würde sich aber meines Erachtens eher in einen "zitternden" Zeiger äußern. Da du aber schreibst das die kompletten Instrumente wie blöde wackeln, denke ich das da ehr was im Bereich Befestigung Instrumententafel/Instrumententräger im argen liegt.
Der Instrumententräger ist mit zwei Schrauben an Laschen am Lenkkopf befestigt, der Instrumententräger selbst ist eine verschweißte Konstruktion aus dünnen Stahlröhrchen und Blechstreifen, möglicher weise ist dort auch was gebrochen so das der Träger nicht mehr die erforderliche Stabilität aufweist.
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 102Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 59Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 (1A2) BJ.77 - 47Tkm (im Wiederaufbau)
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
TomKKK
Fahrschüler
Beiträge: 25
Registriert: 14.09.2022, 09:30
Motorrad Typ: ZZR 600
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon TomKKK » 01.04.2023, 16:19

herzlichen Dank für Eure Beiträge,
an die Cockpitaufhängung habe ich auch schon gedacht. Ich werde mal alles auseinander bauen und die Gummis kontrollieren.
Vielleicht hat es aber auch was mit der Tachowelle oder Tachoschnecke zu Tun, denn am Vorderrad ist auch so ein komisches Geräusch, wie ein Rauschen oder Schleifen, das man aber auch schon bei geringen Geschwindigkeiten hört.

VG aus dem schönen Kraichgau
Tom
Kawasaki ZZR-600E Bj. '99, 37.000 km
Tom :icon_salut

Benutzeravatar
TomKKK
Fahrschüler
Beiträge: 25
Registriert: 14.09.2022, 09:30
Motorrad Typ: ZZR 600
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon TomKKK » 07.04.2023, 14:10

can2abi hat geschrieben:Schraube erstmal Verkleidung ab und schaue mal richtig... Vielleicht hat auch jemand falsch geschraubt, bezüglich den Gummis...

:lol: wäre ja nicht das erste Mal, das jemand ein Gummi falsch benutzt!!!


mach ich, danke
Kawasaki ZZR-600E Bj. '99, 37.000 km
Tom :icon_salut

Benutzeravatar
mec.technician
Fahrschüler
Beiträge: 33
Registriert: 05.05.2014, 21:38
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon mec.technician » 24.08.2023, 15:09

Moin TomKKK,
hat sich bei Dir eine Lösung ergeben?

Ich hatte bei meiner vor ein paar Jahren auch ein zittern und knarzen - hatte dann die Halte-Gummis neu bestellt bei Kawa und Problem behoben. Die nehmen einiges heraus an Erschütterungen.
"The only border, which I'm succumb, is the amplitude of my imagination." (My attitude towards life)
ZZR 600D (1991, 73k km)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10070
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Cockpit zittert wie Espenlaub!

Beitragvon Oppa » 25.08.2023, 11:23

Eigentliche sollte man so fair sein, Weg und Ergebnis mitzuteilen. Wir profitieren dann alle davon. Aber schön, wenn er von uns profitiert hat und das Problem offensichtlich gelöst ist.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 34tkm-davon 10tkm auf der Renne
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2

Oppa's Gehhilfe... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast