Benzinhahn / Reserveschalter

Rund um den Motor der ZZR 600
Kerpener
Anfänger
Beiträge: 56
Registriert: 27.08.2011, 16:43
Status: Offline

Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Kerpener » 27.08.2011, 17:09

Neu und schon ne doofe Frage, ja..ja....

Ich versteh das Spiel mit dem Benzinhahn und dem Reserveschalter nicht?!

WANN muss ich den umlegen? Wenn der Motor ausgeht oder wenn ich mit der Tanknadel in den roten Bereich komme? :roll:
Und was hat das Ding für einen Sinn? Hab ich irgendwo nen "Extra-Tank", der sich aktiviert, wenn ich den Hahn umdrehe?

Ich peil es echt nicht.... :?: :?: :oops:

Danke

Benutzeravatar
ZZR-infiziert
Kurvenheizer
Beiträge: 1553
Registriert: 13.06.2009, 15:06
Wohnort: Hann. Münden
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon ZZR-infiziert » 27.08.2011, 17:13

Ganz einfach, die Tankanzeigen sind nur Hausnummernanzeigen, zumindest bei der D. Das E-Modell hat für den Fall, das Tank leer, noch einen Rest im Tank und der kommt erst raus, wenn Du auf Reserve schaltest.
Hoffe Du verstehst meine Erklärung :lol:
Ein kleines Moped, welches große Mopeds mächtig ärgern kann :-)

METAL FOREVER Bild

ZX600D von 1990 71.000km

Kerpener
Anfänger
Beiträge: 56
Registriert: 27.08.2011, 16:43
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Kerpener » 27.08.2011, 17:17

Klingt gut...

.... heisst also, WENN ich das Mopped mal trocken fahren sollte, hab ich noch vier Liter Reserve. Und die zapf ich ab, indem ich auf Reserve umschalte.

Irgendwie clever.... ;)

Danke!

Benutzeravatar
ZZR-infiziert
Kurvenheizer
Beiträge: 1553
Registriert: 13.06.2009, 15:06
Wohnort: Hann. Münden
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon ZZR-infiziert » 27.08.2011, 17:19

So ist es, nur verlaß Dich nicht auf 4 Liter, könnten auch nur noch 2 oder 3 sein.
Ein kleines Moped, welches große Mopeds mächtig ärgern kann :-)

METAL FOREVER Bild

ZX600D von 1990 71.000km

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11327
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Oppa » 27.08.2011, 18:35

na ja, irgendwann nach etlichen Tankstops wirst Du Deinen Verbrauch kennen, zumindest, wenn Du die km dazwischen festhälst. Dann wirst Du auch wissen, bei welcher Tankanzeige Du dich langsam an 'ne Tanke ranschleichen musst. Mich hat's mal höllisch genervt, bei 'ner passablen Schräglage Motorstottern zu bekommen, weshalb ich immer auf Reserve stehen habe. Je nach Moped und Fahrer/Fahrweise kommt man so bei etwa 5 bis 6 Litern auf 100km raus. Ist auch 'n guter Indikator, ob Deine ZZR vernünftig läuft oder zu viel verbraucht. Bei 5 Litern auf 100km hast Du eine theoretische Reichweite von 360 km ab vollem Tank. Wenn Du dann bei 300 km schaust, wo 'ne Tanke ist, bist Du im sicheren Bereich. Die Tankanzeige ist dann meist schon 'ne Weile am Anschlag. Diese Grenze bzw. Deinen Verbrauch solltest Du aber erst mal über mehrere Tankstops ermitteln.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Thor22102000
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 23.12.2017, 14:42
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.97 Street Triple
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Thor22102000 » 30.06.2018, 09:41

Hallo Ihr Lieben,
ich bin ja relativ neu hier und habe noch gar keine Erfahrung wie es hier im Forum läuft. Ich habe ein Problem mit meinem Benzinhahn. Egal ob ich auf Reserve bin oder nicht, sie ist nach ca 200 bis 220km trocken und ich kann max 13 Liter nachtanken, ergo die Reserve bleibt immer im Tank. Ich kann sie nicht nutzen. Brauch ich einen neuen Benzinhahn?
Ich habe hier nach diesem Thema gesucht und gesucht und nichts gefunden, daher wende ich mich auf diesem Weg an Euch, weil ich es nicht besser weiß.
Viele Grüße
Sascha

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22368
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Zauberer » 30.06.2018, 09:52

Suchen und suchen ist so eine Sache. ;) Ich weiß dann natürlich nach was ich suche und finde es dann über die Funktion auch.

Benzinhahn
Ich vermute, dass deine Schläuche am Benzinhahn vertauscht wurden. Guck dir die Explosionszeichnung von Dewahat an und vergleiche mit deinen Anschlüssen. Zu 99% sind sie auf der linken Seite vertauscht.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Thor22102000
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 23.12.2017, 14:42
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.97 Street Triple
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Thor22102000 » 30.06.2018, 09:59

Ich gebe zu, Suchmaschinen waren noch nie meine Freunde :? :?
Habe die Explosionszeichnung sogar gesehen, aber in keinen Zusammenhang gebracht. Hätte besser alles gelesen #-o
Vielen Dank, ich werde das prüfen und gebe Rückmeldung. Kann ein paar Tage dauern.
Grüße an Alle, bis bald und vielen Dank für die megaschnelle Antwort/Hilfe.
Sascha

Kay
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Kay » 30.06.2018, 12:34

Ich tippe das die Schläuche am Benzinhahn vertauscht sind.
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 40.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1536
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Motorrad Typ: Harley Davidson Super Glide
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon rate.mal » 30.06.2018, 15:02

Kay hat geschrieben:Ich tippe das die Schläuche am Benzinhahn vertauscht sind.

Frage: schreibst du alles ab? Ließ dir mal den Beitrag von Zauberer durch! :roll:
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 453
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon ukofumo » 30.06.2018, 16:27

Zauberer hat geschrieben:Ich vermute, dass deine Schläuche am Benzinhahn vertauscht wurden.

das wäre eine Möglichkeit - da aber die Schläuche vorgeformt sind und je einer von rechts und der andere von links kommt - muss man sich da scho anstrengen die zu vertauschen...
denkbar wäre auch das der Benzinfilter im Tank vom Reserve-Anschluss dicht ist.
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 70Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 35Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 BJ.77 - im Wiederaufbau
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22368
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Zauberer » 30.06.2018, 16:32

ukofumo hat geschrieben:.. das wäre eine Möglichkeit - da aber die Schläuche vorgeformt sind und je einer von rechts und der andere von links kommt - muss man sich da scho anstrengen die zu vertauschen...
Wie ich schon oben schrieb. Man hat das Phänomen wenn man links am Benzinhahn die beiden Schläuche vertauscht. Nicht die beiden Schläuche vom Tank.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Kay
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Benzinhahn / Reserveschalter

Beitragvon Kay » 30.06.2018, 19:20

rate.mal hat geschrieben:
Kay hat geschrieben:Ich tippe das die Schläuche am Benzinhahn vertauscht sind.

Frage: schreibst du alles ab? Ließ dir mal den Beitrag von Zauberer durch! :roll:


Sorry, war in Eile und hab nur kurz überflogen 8)
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 40.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast