Hoher Verbrauch und geringe Höchstgeschwindigkeit

Rund um den Motor der ZZR 600
nightdriver
Status: Offline

Hoher Verbrauch und geringe Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon nightdriver » 12.07.2008, 16:50

hallo liebe Gemeinde,

ich habe ein kleines Problem mit meiner ZZR.
Da das Wetter ja die letzten Tage zum Glück wieder etwas besser wurde, bin ich mal wieder einiges an Kilometern gefahren, und habe dabei festgestellt, das meine Reichweite mit einer Tankfüllung gerade mal um die 180km beträgt. Desweitern kommt sie nicht über die magische 200km/h Marke.
Zu der Maschiene selbst ist zu sagen, das sie BJ 1994 ist und somit ein E modell. Ich habe Ihr letztes Jahr schon eine neue Benzinpumpe und ein neues Relais gekönnt. Der Vergaser wude komplett von einer Werkstatt gereinigt und eingestellt.
Kann es sein, das sie zu Fett eingestellt ist, was ja den hohen Verbrauch erklären würde, aber eigentlich nicht die "geringe" Höchstgeschwindigkeit.

Über Tips und Ratschläge würde ich mich freuen,

Gruß Nightdriver

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22294
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 12.07.2008, 17:43

Wie sieht es denn mit dem Luftfilter aus. Den auch schon mal erneuert?
Läuft der Motor ansonst ruhig?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

nightdriver
Status: Offline

Beitragvon nightdriver » 12.07.2008, 18:41

Ja der luftfilter wurde gereinigt und ansonsten läuft sie ruhig. Im Standgas ist sie uaf ca. 1000 Umdrehungen eingestellt

Benutzeravatar
silverblack
Fingerwundschreiber
Beiträge: 319
Registriert: 16.08.2006, 23:59
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Status: Offline

Beitragvon silverblack » 13.07.2008, 20:07

Jetzt habe ich mal eine Frage an die Experten. Ausser K&N habe ich jeden Lufi rausgeschmissen und erneuert wenn er drann war. Kann man die "normalen" Luftfilter reinigen? Kann ich nicht wirklich glauben...

Gruß
Silverblack
Kawasaki ZZR600E Bj 98, 38000km - Neuaufbau Frühjahr 2007

Benutzeravatar
sanplis
Forenlegende
Beiträge: 2145
Registriert: 12.03.2007, 13:33
Wohnort: Rehburg-Loccum (Nähe Hannover am Steinhuder Meer)
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon sanplis » 13.07.2008, 21:06

Hi silverblack,

bin zwar nicht der Experte, war aber neulich bei Kawa. Die sagten, solange sich das Filterelement mit Spüli reinigen lässt kann es wieder verwendet werden. Die würden den gereinigten Filter nicht mal mit Öl tränken, sondern trocken wieder einbauen.

Gruß
sanplis
"Drehzahl ist Leben" (Zitat meines Fahrlehrers)
Moped: ZZ-R 600 E-Modell 7 Bj. 1999, 72KW, 66t km - Bild

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 14.07.2008, 06:43

Offiziel kann man die einfach Auswaschen ! Bin da aber kein Freund von .
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7241
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Beitragvon can2abi » 14.07.2008, 20:15

habe es zwar nicht so üppig, aber an den paar euros sollte es nicht liegen ;)
gerade in der großstadt ist es schlimm, das sieht man an den auto-filtern am besten
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
silverblack
Fingerwundschreiber
Beiträge: 319
Registriert: 16.08.2006, 23:59
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Status: Offline

Beitragvon silverblack » 15.07.2008, 17:13

Danke, dann werd ich mit sowas garnicht erst anfangen...

Gruß
Silverblack
Kawasaki ZZR600E Bj 98, 38000km - Neuaufbau Frühjahr 2007

Benutzeravatar
Garam
ZZR-Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 24.03.2008, 18:15
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitragvon Garam » 20.07.2008, 20:26

Hallo Nightdriver,

hat du schon mal einen neuen Lufi eingebaut?

Ich hatte ein ähnliches Problem:
Erst hatte ich einen Lufi aus dem Zubehör drin, mit dem sie viel zu fett lief. Bei 5.500 brach die Drehzahl ein und sie ging aus.

Nach endlosen Bastelleien hatte ich den Lufi als Fehlerquelle geortet und meinen 13 jahre alten Originalfilter wieder eingebaut (ausgewaschen und neu eingeölt). Damit lief sie 1000 km wunderbar - Verbrauch, 5,5 l, Höchstgeschwindigkeit ?, hab mich noch nicht getraut :? .

Dann fing sie an im Leerlauf auszugehen und 8 bis 9 l zu saufen. Bei 180 war Ende im Gelände. Sie drehte auch etwas lahm hoch. Vergasersynchronisation brachten zwar einen ruhigen Motorlauf, aber keine Abhilfe.

Sei gestern habe ich einen neuen Lufi drin (Original - Kawa). Seidem hängt sie wieder gierig am Gas uns läuft auf jeden Fall deutlich besser. Ich meine auch das der Verbrauch gesunken ist und hoffe dass die Tankanzeige mich nicht wieder narrt.

Also, vielleicht läßt sich dein Problem recht einfach beseitigen ;)
ZX600E, EZ 8/95
41.000 km
Stahlflex, Heizgriffe, Sturzpads, Hepco - Träger (nicht schön aber praktisch); Scotoiler (Dual Injection), Racing - Scheibe, Wilbers Federn

KTM LC4 640, EZ 3/2006
20.000 km
Sebring Auspuff

"Arbeite langsam und gediegen, was nicht fertig wird bleibt liegen." (mein Opa)


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast