Öl Ablaßschraube Gewinde kaputt

Rund um den Motor der ZZR 600
gismo
Status: Offline

Beitragvon gismo » 29.05.2006, 22:30

@Kawakitschi

Also ich hab heute Helicoil M12 geholt und reingemacht.
Leider kostet es 53€ und ich wollte es über einen Kollegen laufen lassen der jemand kennt der es hat. Leider macht der es nur für Geld und leiht nicht aus . Und bei einem Preis zwischen 30-100€ und er auch nicht aus dem Quark
kommt hab ich den Helicoil selbst geholt.
Nu hab ich mir einen Winkelbohrer ausgeliehen um von unten überhaubt bohren zu können nur leider konnte der 10mm Bohrer nehmen.
Und der normale Bohrer der 13mm fast war zu lang obwohl Ich die Karre schon fast auf dem Boden liegen hatte. Ich hatte zum seitlich legen Paletten benutzt erst 3 dann 2 und bei 1er ging es wenigstens das Gewinde rein zu drehen.
Also Ablassschraube sitzt wieder.

@Mad-Dog und Francis

Also das Schrauberwochenende fällt flach da ich eh Karre offen stehen hab und der Harz immer näher rückt.
Also hab ich gestern(Sonntag) den Luftfilter(war kaputt) erneuert .
Ebenso hab ich alle Bremsklötze mit Flüssigkeit erneuert.
Kühlflüssigkeit hab ich mit etwas umständen auch gewechselt.

Kleiner Tip am Rande zum zurück stellen der Bremskolben hab ich Schraubzwingen genommen die gibt es in vielen größen und da hatte ich zum Glück noch kleine gehabt. Die haben manchmal auch Kunstoffkappen da macht man nichts kaputt.

Aber die Karre muß mich haßen nachdem Ärger mit der Schraube und den wiedrichkeiten mit der Kühlflüssigkeit ging noch die Nummernschildbirne kaputt. Neue Birne eingesetzt und Heck wieder zusammen gebaut. Doch beim Lampen testen geht jetzt wieder nichts Blinker sind zu schwach und der Anlasse dreht jetzt nicht durch. Obwohl ich die Karre schon laufen hatte. Leider hatte ich nicht mehr die Zeit mir die Sicherungen anzuschauen. Weis jemand wie die Belegung der Sicherungen ist?

Benutzeravatar
Francis
Forenjunkie
Beiträge: 6523
Registriert: 22.05.2005, 23:25
Wohnort: Monheim im schönen Rheinland
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Francis » 29.05.2006, 22:33

Wenigsten hast du das hingekriegt :lol:
España DER EUROPA-MEISTER 2008 und 2012 ;-)
España WELTMEISTER 2010
Todos con la Roja
Arriba España


""""ZX600E""""
EX """"BJ 07/93""""
""""""""BJ 06/95

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 29.05.2006, 22:40

An den sicherungen liegt das bestimmt nicht,vielleicht lädst du erstmal deine batterie...solltest du das schon gemacht haben deutet das eher auf schlechte masse hin,dann haste auch son funzellicht.
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

gismo
Status: Offline

Beitragvon gismo » 29.05.2006, 22:48

An Batterie hab ich auch schon gedacht hatte zwar karre schön lang warm laufen lassen aber Licht länger an als Karre aus und Anlasser wurde auch mehrmals geqält.

Aber für heute hatte es mir gereicht ich hatte die Schnauze voll da fast alles schief lief. :twisted:

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17262
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 30.05.2006, 07:10

Sehr schön bisher.. der rest ist pille palle, das bekommst Du hin. Lade deine Batterie und sie springt an wie Schmitz Katze !!

zum Thema Kühlflüssigkeit:

Im Stand nachkippen, "vorne und nicht hinten am Ausgleichsbehälter" !, schön warmlaufen lassen, bis sie nach puh ... 10-15 min. anfängt den Lüfter zu aktivieren.
Dann aus machen und nachkippen .. das dann wiederholen ...

Nur so bist du auf der sicheren Seite !. (alles so gemacht ??? )

gismo
Status: Offline

Beitragvon gismo » 30.05.2006, 08:58

@Mad-Dog

Ich hab fast 30 Minuten gewartet aber der Lüfter ist nicht an gegagen da hab ich aus gemacht. Ich hab auch erst hinten gewartet am Reservior wo nichts passierte. Dann dachte ich es ist ein Schlauch abgekniegt. Um das zu kontrollieren hab ich vordere Verkleidung ab gemacht und den Einfüllstutzen entdeckt. Dann hab ich 2,3 l laut Buch reingekippt und unten am Motor entlüftet. Wann nimmt der Kühlkreislauf den aus dem Reservoir den Motor war leer und kochend heiß.
Dann werde ich nochmal nachkippen vorne ist noch alles auf.

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17262
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 30.05.2006, 09:10

Den Fühlerstecker vom Kühler hast Du ja nciht abgemacht oder ?

ruhig laufen lassen, damit der alle Kreisläufe aufmacht , unten braucht man nur einmal kurz zu entlüften, schon kommt Wasser raus; Oben mehrmals. Wenn die Kiste aus ist, vorsichtig Entlüftungsventil öffnen bis Flüssigkeit kommt .

Und es geht mehr als 2,3 L rein ...

ALso laufen lassen und oben immer entlüften und nachfüllen bis der Randvoll ist . Und wraten bis der Lüfter angeht !!
Öffne dein Einfüllstutzen aber nicht , wenn der gekocht hat .. erst das Ventil leicht öffnen udn den Dampf ablassen, dann könnte man diesen Stutzen öffnen

gismo
Status: Offline

Beitragvon gismo » 30.05.2006, 20:16

@Mad-Dog

Alles OK hab sie am Ladegerät gehabt und läuft.
Kühlflüssigkeit Rest rein und alles wieder zusammen gebaut.
Ventilator lief auch wieder ich denke mal er braucht als Medium die Warme Flüssigkeit um an zulaufen. Denn die war vorher komplett raus als ich den Motor warm laufen ließ bevor die Batterie schlapp machte.

Harz ich komme.


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast