Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethanol)?

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon zwille » 21.03.2011, 10:32

super plus geht immer!

frei nach dem motto: mehr ist besser, kannste auch hyper über spitzen v-plus tanken, wenn du denn kreditwürdig bist 8)

der thread zu e10 ist zwar lang, aber lesenswert. und letztlich super plus die einzige möglichkeit...

Rieke
Anfänger
Beiträge: 45
Registriert: 21.03.2011, 09:51
Wohnort: Hameln
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Rieke » 21.03.2011, 10:52

Na dann geh ich jetzt wohl mal zu meiner Bank :p
Danke ;-)

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Kasi » 21.03.2011, 11:41

Ist generell kein problem höherwertigen sprit zu tanken,kaputt geht da nix...es ist aber auch nicht mit mehrleistung/minderverbrauch zu rechnen,jedenfalls nicht bei den "normalen"motoren.Bringen würde dies nur was bei massiv angejagten motoren mit einer verdichichtung deutlich über 11:1....aber wer hat das schon :lol:
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Rieke
Anfänger
Beiträge: 45
Registriert: 21.03.2011, 09:51
Wohnort: Hameln
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Rieke » 21.03.2011, 12:19

Der Verbrauch ist mir ja beim Motorrad sowas von egal. Zum Sprit sparen hab ich doch mein Auto ;-)
Aber nun bin ich wirklich beruhigter. Mein Mann hat schon Panik deswegen geschoben, dass mein Motor dann hin ist, egal ob Super+ oder E10...

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10934
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Oppa » 21.03.2011, 17:41

Wesentlich bei Superplus ist die höhere Oktanzahl (98 statt 95 ROZ). Das ist ein Hinweis auf die höhere Klopffestigkeit (Schutz gg. verfrühte Selbstzündung in der Aufwärtsbewegung des Kolbens). Das Risiko einer verfrühten Selbstzündung wächst mit zunehmender Verdichtung (siehe Kasi), weshalb hochverdichtete Motoren eine höhere Oktanzahl benötigen. Da unsere Zette ja schon für das alte Normalbenzin geeignet war, kann da nix passieren, zumal die sonstigen Additive keine Auswirkung haben sollten.

Hoffe, dies halbwegs korrekt und verständlich dargelegt zu haben! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Novacaine
ZZR-Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 05.10.2009, 22:24
Wohnort: Germering
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Novacaine » 21.03.2011, 18:50

kann mir jemand dann erklären wie es zustande kommt, dass meine Kleine kein V-Power verträgt?

Das hatte ich mir letzt in den Tank geschüttet. Fazit bei einer Ausfahrt: Sie lief unrund, bockte, kam träge in die Puschen, und mein Hinterherfahrer hat sich über massiven Benzingeruch beschwert.

Ließ man sie ne Weile im Stand laufen war dieser Benzingeruch deutlich wahrnehmbar.
Fazit vom befreundeten MotorradMechaniker: Die läuft viel zu fett, da muss was falsch sein mit dem Vergaser.

jetzt hab ich wieder Super95 getankt (E5) und sie läuft rund... Meines Wissens ist V-Power mit 0% Ethanol
Kawasaki ZZR 600 Bj. '99

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 397
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon funky » 21.03.2011, 21:44

die kleine dicke hat schon bereits ne 12:1 verdichtung
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
sanplis
Forenlegende
Beiträge: 2145
Registriert: 12.03.2007, 13:33
Wohnort: Rehburg-Loccum (Nähe Hannover am Steinhuder Meer)
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon sanplis » 28.03.2011, 15:44

Habe heute Antwort von Volvo erhalten:
Volvo hat geschrieben:Alle Volvo PKW-Modelle mit Otto-Motor, die seit 1976 eingeführt wurden, können mit E10 Kraftstoff betrieben werden, sofern die vorgeschriebenen Wartungsintervalle eingehalten wurden und auch in der Zukunft weiter eingehalten werden.

Die einzigen Ausnahmen bilden die Fahrzeuge der Baureihe S40 und V40, die zwischen 1998 und 2004 gebaut und mit einem 1.8L GDI-Motor mit 122PS oder 125PS ausgerüstet wurden.

Vor diesem Hintergrund freut es uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Ihr Volvo für E10 Kraftstoff freigegeben ist.

Ist doch endlich mal eine Aussage, oder? Kein Hinweis auf bauliche Veränderungen, etc.


@Kasi: was macht eigentlich "Kasi forscht"?

Gruß
sanplis
"Drehzahl ist Leben" (Zitat meines Fahrlehrers)
Moped: ZZ-R 600 E-Modell 7 Bj. 1999, 72KW, 66t km - Bild

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7176
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon can2abi » 28.03.2011, 16:49

@novocaine , was versprichst du dir von Vpower??? unser möp begnügt sich sogar mit normal,

also ist vpower genauso sinnvoll, wie ein kleiner spoilerflügel auf dem heckbürzel :lol: :lol: :lol:
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 9! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Novacaine
ZZR-Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 05.10.2009, 22:24
Wohnort: Germering
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Novacaine » 28.03.2011, 17:34

Versprochen habe ich mir von diesem einmalgigem tankens von V-Power nicht nach Hause schieben zu müssen :lol:


Ich stand auf der Autobahn mit absolut trockenem Tank und der nächsten Tankstelle erst wieder in München nach zahlreichem Stop&Go Verkehr in der Stadt.

Und wenn man an ner Shell Tankstelle liegen bleibt gibts hier leider nur V-Power für unser Motorrad :/
Kawasaki ZZR 600 Bj. '99

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Bonnies Clyde » 02.04.2011, 21:34

Das mit Shell ist eine absolute Verarsche.
Ich bin mit unserem Auto auch letztens an einer Shell-Station mit leerem Tank eingelaufen.
Nachdem ich eine Zeit verdutzt auf die Zapsäulen und die Preistafel geblickt habe kam schon ein Tankwart anmaschiert.
Er wollte mir erklären, dass Shell doch einen klasse Service hat. Die verkaufen einem nicht das SuperPlus so teuer wie die anderen!
Schon klar!! Die haben ja nicht mal mehr SUperPlus.
Da muss man ja V-Power tanken. Also habe ich dem gesagt ich tank woanders und habe gerade mal 4 Liter rein und bin damit nach Hause gefahren und habe bei uns an der BayWa Tanke mein geliebtes Super getankt.
sHELL - einmal und nie wieder.


Mit Grüßen
Mathias
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
RAVEN`S Weibchen
Forenlegende
Beiträge: 3161
Registriert: 14.06.2007, 14:18
Wohnort: Zeiskam
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon RAVEN`S Weibchen » 03.04.2011, 14:20

Ich weiß ja net was für ne Shelltankstelle ihr da oben habt.
Aber ich arbeite an der Shell und wir haben alles 4 Sprit sorten, so das Du tanken kannst was du willst 8)
ZZR 600 E "Rise of the Dragon", Bj. 93 E Modell ,36 150 km, 98 PS
Lebe dein Leben und genieße jeden Tag, den es könnte dein letzter sein.

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Bonnies Clyde » 03.04.2011, 18:31

Es gab dort:
Diesel
V-Power Diesel
Super E-10
Shell V-Power
V-Power 100 Racing

So weder reguläres Super oder SuperPlus sondern nur Shell Premiumsprit welcher im schnitt 10ct teurer ist wie an anderen tanken.
Das Argument wir bieten ja V-Power an statt SuperPlus finde ich absolut lächerlich. Denn das kostet bei uns 10ct mehr als SuperPlus an der Tanke gegenüber.
Wie gesagt Shell macht in Zukunft mit mir wissentlich keinen Cent Umsatz.
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Kasi » 04.04.2011, 09:50

Neues von der gläserfront oder aus der abteilung Kasi forscht :D
Im moment sieht es so aus das das glas mit dem sprit da steht wie am ersten tag,also nichts abgesetzt.Ich habe jetzt mal ein loch in den deckel gemacht damit da luft ran kann(ist ja im tank auch der fall)...ich vermute aber wie schon geschrieben das ich kein richtiges E10 bekommen habe.
Das andere glas mit den teilen sieht eigentlich genauso aus bis auf das sich die gummischläuche verabschieden,der eine ist jedenfalls vollgrütze...total entfärbt und steinhart.
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Mad-Dog » 04.04.2011, 11:22

also ist in dem anderen Glas E10 wo sich die Schläuche auflösen ?
(hab jetzt den ganzen Thread nicht bei Kasi forscht mitverfolgt)

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Kasi » 04.04.2011, 11:34

Kai in beiden gläsern ist E10 laut zapfe,ich vermute aber das dies kein E10 ist sondern ein gemisch aus (altem)super und E10 da die das auf die alte supersuppe gekippt haben.
Die alten tanks in denen super war werden ja nun als lagerstätte für die ökoplörre benutzt.
Mein flieger ich hätte da übrigens noch ne frage.....
Gestern TVR stammtisch am flughafen porta,schwer flugbetrieb dort bei dem wetter.
Da startete ein vogel mit propeller,etwas grösser und schon einer der das komplette fahrwerk einfährt nach dem start.
Der hörte sich wie eine düse an und stank auch schwer nach kerosin(ähnlich petroleum) hatte aber wie gesagt einen (verstellbaren?) propeller...gibts das düse in verbindung mit propeller???
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Mad-Dog » 04.04.2011, 11:58

Könnte ne Art Turbo-Prop gewesen sein.

(auch kleinere können das Fahrwerk einziehen, wenn es baulich passt ;-) )

Ja, sowas gibt es - Foto hast Du nicht zufällig ?
Anhand der Kennung könnte man es genau sagen !

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7176
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon can2abi » 04.04.2011, 14:06

[-X [-X [-X ööyyyy öyyy öyyyy admins oftopic???? oder hat das mit E10 zu tun??? ;) :lol: :lol: :lol:
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 9! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Mad-Dog » 04.04.2011, 14:39

Klar - E10 ist in der Fliegerei ein NoGo !
Daher passig :p

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Kasi » 04.04.2011, 14:52

Es stänkert wieder [-X ......ach wie schön sonst fehlt echt was =D> :D
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Bonnies Clyde » 06.04.2011, 21:26

@Kasi
Was ich zu deinem Versuch noch anmerken wollte.
Ich glaube nicht, dass man einen einfachen optischen Unterschied feststellen kann wenn sich das E10 entmischt.
Denn die im Spritgemisch enthaltenen Farbmoleküle müssten sich wenn ich nicht total auf dem Holzweg bin in der gesamten homogenen
Masse verteilen. Beim entmischen müssten dann auch in den gesamten Materialschichten eine ähnlich hohe Anzahlt an Farbteilchen enthalten sein.
Man kann höchstens durch eine Volumenprozentanalyse des Alkohol/Ethanol-Anteiles feststellen ob und in welchem Maße
sich die Sache als Schichtkuchen entpuppt.
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Novacaine
ZZR-Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 05.10.2009, 22:24
Wohnort: Germering
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Novacaine » 07.04.2011, 01:37

oder den guten ethanol abtrinken :D
Kawasaki ZZR 600 Bj. '99

Rieke
Anfänger
Beiträge: 45
Registriert: 21.03.2011, 09:51
Wohnort: Hameln
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Rieke » 11.04.2011, 08:42

@Bonnies Clyde:
Also wenn ich da so an meine Physik-Schulzeiten und die über den Winter vergessene Salatsoße im Garten denke, ist die Farbe evtl. wirklich gleich, aber nicht der Zustand. Das müsste dann so ähnlich wie die Soße sein. Das Öl schwimmt oben, das Wasser aber unten, auch wenn es sechs Monate vorher noch eine homogene Soße war.
Da kommt es wohl sehr darauf an, ab wann sich der 'Emulgator' löst und was für Bedingungen er dafür braucht.

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Bonnies Clyde » 11.04.2011, 21:33

@Rieke
Das mit dem Zustand habe ich ja auch mit meiner Aussage zum Ausdruck bringen wollen :)
Der Zustand ist ja eben auch Abhängig von der Stoffart also auch der Zusammensetzung bzw. dem Alkohol/Ethanolgehalt.

Kasi hast du eine Möglichkeit aus der unteren und aus der oberen SChicht jeweils so 3-10ml zu entnehmen?
Dann füll beide wenn möglich in Keramikschälchen o.Ä.
Brenne dann die beiden Proben an und vergleiche die jeweilige Flammen- und Rauchfarbe.
Daran kann man ablesen aus welchem Material die Flüssigkeit zum Großteil besteht.
Reiner Alkohol Rust fast nicht beim Verbrennen und hat auch eien kaum wahrnehmbare leicht bläuliche Farbe.
Wenn er mit anderen Stoffen vermischt ist verändert sich die Farbe mit zunehmender "Verschmutzung" immer mehr ins gelbliche.
Auch die Rusbildung müsste erheböich steigen aufgrund der erhöhten Anzahl der nicht brennbaren Anteile.
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Mad-Dog » 02.08.2011, 12:57

Was ist eigentlich aus dem "Kasi forscht Programm" mit den beiden Gläsern geworden ?


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast