Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethanol)?

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon zwille » 10.03.2011, 18:31

Kasi hat geschrieben:Im TVR forum sind auch einge franzosen unterwegs,uns wird ja hier immer verkauft das die franzosen das schon länger haben und keine probleme damit haben.....soweit richtig nur die franzosen tanken das auch nicht(wegen der gleichen problematik wie hier) jedenfalls der grossteil und deswegen gibts natürlich auch keine probleme.



von den amis wurde ja auch geschwärmt, weil die sogar e15 bald kriegen, ohne bisher probleme mit e10 gehabt zu haben.

aber dass die ganz bandere motoren haben, erwähnt niemand...

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Kasi » 10.03.2011, 19:29

Novacaine hier hast den link
http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?112404-E10-H%F6llenbenzin
Das meiste steht aber schon in dem beitrag,ist aber auch interessant weiter zu lesen heht ja über seiten der fred...wie bei uns :D
Hier aber auch mal ein link von einem der pro ist
http://forum.mx-5-sportive.com/dc/dcboard.php?az=show_topic&forum=107&topic_id=106280&mesg_id=106280&listing_type=search
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Bonnies Clyde » 10.03.2011, 19:59

@ Sanplis

Das mit dem Lexus hat sich die Lebensgefährtin meines Vaters persönlich bestätigen lassen.
Er hat das Auto schon einige Zeit besessen und somit auch schon ein Gefühl dafür.
Zumal er ja an der Quelle sitzt was jetzt Wartung, Instandhaltung usw. betrifft.
Er hat dann erstmals E10 getankt und schwupps: Aus die Maus.

Zu deinem Argument mit SpiegelTV.
Ich halte ehrlich gesagt nichts von dieser Sendung. für meinen Geschmack viel zu propaganditisch, meinungsmachend und reiserisch.
Weil auch jedesmal so "weinerliche" Deppen als Gäste eingeladen werden die auf die Tränendrüse drücken müssen.
Sorry aber ich kann mir das nicht anschauen.

Bei Kleinmotoren z.B. Kettensägen, Rasenmähern usw. bleibt nichts übrig als auf entsprechende Spezialkraftstoffe auszuweichen.
Wobei wir bei unsere 2 Kettensägen schon immer mit Aspen-2Takt Spezialkraftstoff betanken.


Was mich aber weiter interessieren würde ist ob die Drehzahl und damit höhere Zündfolge zu schnelleren Verschleiß bei E10-Benutzung führt?
Denn der höhere Alkoholanteil müsste doch eigentlich die Brenntemperatur auch verändern? Oder bin ich da jetzt total falsch gewickelt?
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10934
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Oppa » 10.03.2011, 20:12

jetzt heißt es nicht mehr friss oder stirb, jetzt heißt es friss und stirb! Sind wir wirklich so blöd wie die denken? :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Bonnies Clyde » 10.03.2011, 22:47

Alte Suppe in neue Dosen abgefüllt und gehofft der Kunde frisst es.

Vorhin im Radio haben die Vorsitzenden des Bundes der freien Tankstellen Deutschlands folgendes losgelassen:
Wir haben so langsam das Gefühl, dass die Kunden E10 annehmen und der Absatz ansteigt.

haben die es jetzt schon nötig nach Gefühlen den Absatz zu bestimmen und nicht nach Zahlen?!
Dann mach ich meine nächste Steuererklärung auch nach Gefühl ;) und hoffe der Absatz steigt.
Also mal ehrlich! Sind die so blöd oder tun die nur so?! Wollen die es jetzt mit umgekehrter Psychologie probieren um dem Kunden E10 schmackhaft zu machen.
Frei nach dem Motto: Dein Nachbar tankt es auch, also tank auch du E10.
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Weyli » 10.03.2011, 23:29

Die können reden, schreiben und machen was Sie wollen, solange es noch normales Super gibt kommt mir die Plörre nicht in den Tank!
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10934
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Oppa » 10.03.2011, 23:39

Wer möchte schon sehenden Auges und mit den(!) Informationen Versuchskaninchen spielen? Soviele Bundesverdienstkreuze gibt's nicht! :(
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
599cc
Kurvenheizer
Beiträge: 1169
Registriert: 15.04.2006, 20:26
Wohnort: 101312 Peking
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon 599cc » 11.03.2011, 08:35

@ Kasi & Can:
Im franz. ZZR Forum genau das gleiche wie hier!
Ein Mitglied (in der Motorenentw. von Peugoet) raet dringend vom E-10 fuer unsere ZZR ab.
Modell E6, 67'km,MRA/Orig.Scheibe,Alu/Titanschrauben Stahlflex v/h,Wilbers.

Benutzeravatar
Urlaubstöff
Anfänger
Beiträge: 68
Registriert: 11.09.2010, 19:00
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Urlaubstöff » 11.03.2011, 09:03

Kommen gerade aus der Schweiz zurück
Hier ist das ganze E 10 Gefusel-Sprit-Politikergelaber in Deutschland der große Witz.

Die Schweizer lachen sich krumm über uns, was wir uns alles für Plörre andrehen lassen.
Nicht mal nur im Hinblick auf die angebliche Umweltfreundlichkeit dieses E 10 (da wird immerhin Nahrungsmittel verbrannt!), sondern auch dahingehend, was das mit den Motoren und Dichtungen anstellt. E 10 ist da kein Thema.
Nur wir lassen uns von Röttgen und Co erzählen, daß dieser Sprit ja sooooo umfeldfreundlich ist, und man uns an der Tankstelle nur ein paar Zettel in die Hand drücken muß, dann kaufen wir das Zeug schon - neues Mopped kannst Du Dir dann auch gleich bestellen - und wieder was für die Wirtschaft getan!

Wenn man sich jetzt noch überlegt, daß unsere liebe Regierung auf jeden Fall an dem Zeug verdient, kann einem nur schlecht werden :evil: :
So muß 1. die Industrie, sollten wir uns weiterhin weigern, den Sprit zu kaufen, ca 500 Mio Strafe an die Regierung zahlen.
Was tun wir 2.? Wir kaufen den anderen Sprit. Der ist aber teuerer. Damit verdient die Regierung durch erhöhte Mineral- und Mehrwertsteuer noch einmal.
Und 3. wird der neue E 10, um einen Anreiz ihn doch zu kaufen zu geben, billiger sein müssen. Also wird der normale, bisherige Sprit, natürlich noch einmal teuerer, womit die Einnahmen noch einmal steigen.
Tolles System, was?

Übrigens ist die einhellige Meinung bei allen Schraubern, die ich bisher darauf angesprochen habe die, daß die ZZR Reihe von 1992 bis 2008 den E 10 NICHT verträgt. Egal ob 600, 1100, 1200 ccm.
Unabhängig von bunten Zetteln an der Tankstelle.......
ZZR 1100 D hat jetzt einen kleinen Bruder - ZZR 600 E, Bj. 95

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon zwille » 11.03.2011, 09:11



Hat sich mal jemand diesen Link durchgelesen?
Versteh ich das jetzt richtig, dass der meint: Alles halb so wild! Mit E10 passiert nichts am Motor...

Nicht, dass ich jetzt voller inbrunst dieses Zeug einkaufen gehen würde. Werde kein Versuchskaninchen sein! Aber ob ichs richtig verstanden habe, interessiert mich schon.

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Weyli » 11.03.2011, 09:19

genau das meint der liebe Herr, das mit E10 dem Motor NICHTS passieren würde. Ich stelle mir halt die frage wo der Herr herkommt wenn er angeblich E85 Tanken würde?
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
Urlaubstöff
Anfänger
Beiträge: 68
Registriert: 11.09.2010, 19:00
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Urlaubstöff » 11.03.2011, 09:23

@ zwille
Ich denke, Du hast richtig gelesen. Ob das jetzt stimmt, weiß ich nicht, bin kein Chemiker. Ich weiß aber auf jeden Fall, daß mir alle Kawasaki Händler vom Tanken von E 10 abgreraten haben.
Genauso bin ich mir ziemlich sicher, daß mir der Schreiber dieses "Pro-E 10" Artikels keinen neuen Motor kaufen wird, wenn meiner kaputt ist.

Und das Argument mit den verbrannten Lebensmitteln läßt der Schreiber auch geflissentlich bei Seite.

(Ebenso die Tatsache, daß zur Herstellung von E 10 Erdgas und Erdöl verwendet werden.....)
ZZR 1100 D hat jetzt einen kleinen Bruder - ZZR 600 E, Bj. 95

Benutzeravatar
Freki
Fingerwundschreiber
Beiträge: 382
Registriert: 17.12.2006, 12:32
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZX600E, F800R
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Freki » 11.03.2011, 10:56

Hi Leute,
ich les ja hier auch kräftig mit und wollt mich mal zu Wort melden

Bonnies Clyde hat geschrieben:Was mich aber weiter interessieren würde ist ob die Drehzahl und damit höhere Zündfolge zu schnelleren Verschleiß bei E10-Benutzung führt?
Denn der höhere Alkoholanteil müsste doch eigentlich die Brenntemperatur auch verändern? Oder bin ich da jetzt total falsch gewickelt?

Das ist richtig, Alkohol erreicht höhere Verbrennungstemperaturen, durch den bereits in der Bindung vorliegenden Sauerstoff. Allerdings hat Ethanol eine geringere Energiedichte, wodurch ebenfalls der Verbrauch steigt. Ohne Änderungen am Vergaser wirst du bei unseren Motoren nicht die erwartete Leistung erziehlen. Weiterhin denke ich mal, dass die sich nicht die Mühe machen werden und Ethanol bis 99,9% aufkonzentrieren, sondern 96% Ethanol verwenden, der Rest ist Wasser und das wird sich über kurz oder lang entmischen. Und da ja das Motorrad nicht ständig bewegt wird, wird sich in den Schwimmerkammern und unten in Tank mehr und mehr Wasser ansammeln (wesentlich mehr als sonst). Hinzu kommt ja dann noch die bereits angesprochenen Phasentrennung von minderwertigen Benzin und Ethanol. Was ich so aber auch noch nicht wusste.
can2abi hat geschrieben:der olle astra fährt damit 8)

Wart mal ab Can, das ist ja das Ding, wes gibt halt keine Langzeittests.
Bonnies Clyde hat geschrieben:Vorhin im Radio haben die Vorsitzenden des Bundes der freien Tankstellen Deutschlands folgendes losgelassen: Wir haben so langsam das Gefühl, dass die Kunden E10 annehmen und der Absatz ansteigt.

Das kommt bestimmt davon, dass Super Plus alle war und die Leute E10 tanken mussten.

Was könnte man tun? - zum Autofahrer-Generalstreik aufrufen. Wenn sich eine Woche nichts bewegt und hier alles zusammenbricht, dann werden die Herren da oben vielleicht mal wach.

Gruß Felix
BIKE bewusst genießen

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Mad-Dog » 11.03.2011, 11:26

Was könnte man tun? - zum Autofahrer-Generalstreik aufrufen. Wenn sich eine Woche nichts bewegt und hier alles zusammenbricht, dann werden die Herren da oben vielleicht mal wach.


Das hat noch nie einer gemacht, es wird nicht funktionieren - die 100 die mitmachen ist mehr als nen Tropfen auf dem heißen Stein. Mehr als 20 Mio Autos - also utopisch darüber zu spekulieren, was alles passieren würde, wenn wir alle wirklich aufs Auto für eine Woche verzichten...

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Kasi » 11.03.2011, 12:42

Ich werde am wochenende den "jugend forscht" test anschieben....nein natürlich werde ich das nicht in eins von meinen fahrzeugen kippen aber trotzdem werde ich mal 5 liter von der plörre erweben(vieleicht schenkt mir der tankknecht ja was weil ich das kaufe :lol: :lol: ) und dann ein einmachglas befüllen und einfach stehen lassen(verschlossen) und schauen wie sich die geschichte verändert der 2.kübel wird neben seuchenbenzin noch etwas plaste und gummi und nen stück alu enthalten.....und dann schauen wir mal.Sollte sich die suppe wirklich trennen die eingelegten teile auflösen werde ich mir was überlegen wie ich das publik mache...zur not auch mit der blödzeitung!.....ich hab jetzt die faxen echt dicke ](*,) :laughing4

Nochen link
http://www.classicdriver.de/de/magazine ... sp?id=6243
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10934
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Oppa » 11.03.2011, 15:12

@Kasi:
vermutlich verlaufen manche Reaktionen unter Hitze und bei Verbrennung noch heftiger ab...

Zur Schweiz:
da müssen sich die Politiker ja überlegen, ob das Volk das mitmacht, bei uns gibt's nur Bestimmer und Ducker... Bin mir sicher, dass mit langfristiger, intensiver Werbung das Zeuch in Volkes Meinung irgendwann zum besten Sprit aller Zeiten mutiert! :badgrin:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Urlaubstöff
Anfänger
Beiträge: 68
Registriert: 11.09.2010, 19:00
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Urlaubstöff » 11.03.2011, 15:56

@ kasi
auf diese Ergebnisse bin ich auch neugierig.

Die Idee mit Streik als solchem wäre wahrscheinlich nicht schlecht, doch geht er bei diesem Zusammenhang ins Leere. Die Wirtschaft müßte dann eben noch höhere Strafen zahlen - die Politik kann so nichts verlieren.

Eher denkbar wäre eben, die Damen und Herren, die jetzt auf dem Fusel bestehen, bei der nächsten Wahl eben nicht mehr zu wählen.......

@ Oppa

ja, in der Schweiz gibt es auch kein repräsentatives Mandat, bei dem die Herren (und Damen) Politiker für fünf Jahre einen Jagdschein für allerhand Blödsinn ausgestellt bekommen, sondern ein imperatives Mandat, bei der sie nur das entscheiden dürfen, wofür sie vom Volk gewählt wurden.
ZZR 1100 D hat jetzt einen kleinen Bruder - ZZR 600 E, Bj. 95

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7176
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon can2abi » 11.03.2011, 21:34

also ich hatte nur etwas von der plörre getankt, bei 300tkm kann nicht mehr viel kaputt gehen.

ergebniss:
springt beschissen an,
"klopft"wie bekloppt
zieht kein hering mehr vom teller ( zumal er vorher auch nicht soviel gezogen hat :lol: )
tanknadel war ziemlich schnell wieder im roten bereich ( messung war nicht möglich , war zuwenig drinne)
zumal von opel 100% ok sein soll [-X [-X

jetzt ist wieder anständiger sprit drinne, klopft auch nicht mehr, mal sehen, wie er morgen anspringt???


streik???? ich für meinen teil mache das so:
da es aufm lande schlecht ist , mit den öffentlichen und meine frau ja zur arbeit muß, verzichtet sie jetzt auf die heimfahrt zur mittagspause und unsere einkaufsliste wird so gemacht, das wir höchstens einmal zum einkaufen müssen und zur kita usw. gehts nur noch mit den fahrrädern, also minimieren bis zum gehtnichtmehr.....


was????? macht eigentlich der riesenverein , der sich ADAC nennt??? bei der mitgliederzahl müßte sie doch was melden können??? [-X
das war der grund, warum ich aus dem verein raus bin,da sie ziemlich passiv sind und meistens so tun , als ob!!!
wenn sie jetzt was zeigen würden , würde ich esmir nochmal überlegen ;)
aber denkemal , das die nur heiße luft verteilen werden :badgrin: :badgrin:
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 9! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Bonnies Clyde » 12.03.2011, 10:07

Also mein Bruder, der zum Glück in einem Opel Autohaus/Werkstatt arbeitet, hat sich entschlossen E10 zu tanken.
Er meinte laut Prüfstand verliert der Astra jetzt 1PS gegenüber normalen Super.

Ich berichte euch mehr darüber sobald ich ihn wieder mal sehe und mit ihm geredet habe.

Meine Frau udn ich wollten uns eigentlich im laufe dieses Jahres ein neues Auto zulegen, da wir aber im moment nicht wissen was die beste Lösung in Sachen Treibstoff ist. Haben wir uns dazu entschlossen unseren kleinen Twingo nochmal komplett herzurichten
und abzuwarten. Zumal von Renault sogar eine E10 Freigabe vorhanden ist :roll: trotzdem kommt mir kein E10 unter.
Und so wie uns geht es bestimmt noch viel mehr Leuten die lieber abwarten statt jetzt zu kaufen und sich nachher zu ärgern.
Die Industrie freut sich über weniger Umsatz ;)


In diesem Sinne, bleibt Super.
Und nicht E10.

Mit Grüßen
Zuletzt geändert von Bonnies Clyde am 12.03.2011, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Maddin_HH
Forenlegende
Beiträge: 3732
Registriert: 24.01.2006, 00:42
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Maddin_HH » 12.03.2011, 11:09

Wir haben uns auch grad eine neue Blechbüchse gekauft und wir werden auf keinen Fall E10 tanken, zumindest solange, wie man keine vernünftigen Aussagen erhält.

Der neue soll angeblich ja E10 tauglich sein, aber wir wollen es nicht drauf ankommen lassen...
"Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

D-Modell ´91 / 100.000 km
mit E-Modell-Motor ´95 / 80 tkm

Triumph Sprint ST 1050 ABS ´08

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Kasi » 12.03.2011, 16:02

Ich war heute los und habe 3liter von der plörre gekauft für den "Gläsertest" :D ...grösstes problem war das überhaupt käuflich zu erwerben,erst die 4!!tanke hatte das überhaupt #-o :oops:
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Weyli » 12.03.2011, 16:42

und wer weiß ob du überhaupt E10 bekommen hast? Bei einem letzten Test im TV war da alles drin nur kein E10 :(
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Bonnies Clyde » 12.03.2011, 18:11

Test im TV?
Da kommt es ganz erheblich drauf an welcher Sender und welches Format.
Denn es gibt einfach zu viele die gekauft sind und meinungsmachenden subjetiven Journalismus betreiben.

Ich hab mir mal den Spaß gemacht und bin mal an den 3 Tanken bei uns vorbeigefahren.
Keiner aber auch wirklich keiner hatte den E10-Rüssel in der Hand.
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Freki
Fingerwundschreiber
Beiträge: 382
Registriert: 17.12.2006, 12:32
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZX600E, F800R
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon Freki » 12.03.2011, 19:54

can2abi hat geschrieben:
was????? macht eigentlich der riesenverein , der sich ADAC nennt??? bei der mitgliederzahl müßte sie doch was melden können??? [-X


Stimmt, das was in der letzten Zeitung zum Thema E10 drin stand, sieht sehr nach "Schwanz einziehen" aus. Heute hatte ein Bekannter von mir noch nen guten Einwand. Das ganze ist durch die Lobbyarbeit von den lieben Autobauern aus München und Stuttgart mit aufgezogen, damit die spezifischen CO2-Emissionen runter gehen und sie sich so die Arbeit an den Motoren sparen.

Gruß Felix
BIKE bewusst genießen

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7176
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Verträgt die ZZR600 Biosprit E10 (10% beimischung Ethano

Beitragvon can2abi » 12.03.2011, 21:05

heute hatte ich ein nettes gespräch an der tanke ;)
der pächter meinte, gar keine chance, die plöre wird auf jedenfall kommen , er hat es hinausgezögert, er hat noch nicht mal e10 irgendwo stehen,geschweige denn einen zapfhahn....... aber ihm wurde es so angesagt, er wollte daraufhin mehr super plus bestellen, antwort war: geht nicht, nicht genügend superplus vorhanden :evil: :evil:

auf die frage, ob er denn so ein tank hat, wo die plöre von zeit zu zeit "gemixt oder gerührt" wird , schaute er mich verwundert an??? wozu das??? habe ich nicht!!!!

aber er betonte, das er machtlos ist , aber trotzdem das gemecker einkassieren muß...


by the way: hält sich der ADAC wirklich soo zurück???? :badgrin: :badgrin: :badgrin: das bastätigt mir alles :evil:


aber irgendwie scheint es doch viele nicht so zu stören #-o #-o es gibt soviele ignoranten , in diesem land :roll:
das wurde mir heute schon wieder bestätigt:
ich fahre gemächlich auf eine rote ampel zu und werde mit vollgas von einem überholt, damit er dann mit einer fast vollbremsung vor der roten ampel zum stehen kommt???? und kurz dannach überholt mich einer bei 80 , um dann sofort am ortseingangsschild auf 50 runter zu bremsen #-o #-o #-o =D>
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 9! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast