Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
sanplis
Forenlegende
Beiträge: 2145
Registriert: 12.03.2007, 13:33
Wohnort: Rehburg-Loccum (Nähe Hannover am Steinhuder Meer)
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Kontaktdaten:
Status: Offline

Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon sanplis » 14.04.2007, 14:52

Hi Freaks,

nachdem ich den ganzen vormittag das Forum nach zutreffenden Posts durchwühlt und Google mehrfach genervt habe, um hier keine absolute Noob-Frage zu stellen muss ich es leider doch tun ;-)

Wie heiß wird so eine ZZ-R 600 normalerweise bzw wie heiß darf sie werden?

Hintergrund: Mit der ZZ-R habe ich vor einigen Wochen (siehe Vorstellung hier) mein erstes wasserekühltes Mö erworben und leider keinerlei Erfahrungswerte damit. Die erste Unsicherheit kam dadurch, dass die Maschine auch im warmen Zustand nur ca. ein Fünftel der Temperatur-Uhr anzeigte. Also ab zu Louis und einen Öltemperatur-Messer gekauft. Alles im Rahmen - Öltemp. bei 80°C im warmen Zustand.

Jetzt, wo das Thermometer draußen etwas höher klettert wollte ich mal nachforschen, wie hoch die Temps so sein sollten bzw. dürfen. Auf der Fahrt nach Hause gestern (2km Stadtverkehr + 15km Autobahn (bei ca. 140-160km/h) + 23km Landstraße inklusive 5km innerorts) ist die Temperatur des Öls dann auf 90°C gestiegen. Die Wassertemperatur zeigte außerorts ca. 20-25% der Uhr, innerorts stand die Uhr bei 50-55% un der Venti lief.

Ist das so normal für die Machine? Ab welchen Temperaturen muss ich mir Gedanken machen?

Lieben Dank und eine gute Saison
Sandro
"Drehzahl ist Leben" (Zitat meines Fahrlehrers)
Moped: ZZ-R 600 E-Modell 7 Bj. 1999, 72KW, 66t km - Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22110
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 14.04.2007, 15:28

Bei welchen Temperaturen dein Lüfter schaltet, kannst du hier nachlesen.

Ansonsten klingt das alles ganz normal.

Vielleicht schreibt noch mal jemand etwas dazu, der auch ein Ölthermometer hat.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
ZX
Moderator
Beiträge: 7344
Registriert: 11.01.2005, 21:01
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon ZX » 14.04.2007, 17:10

Innerorts wird die kleine sehr schnell warm bei diesen Temperaturen die wir jetzt bekommen, da ist das ganz normal das der Lüfter nach kurzer Zeit angeht. Habe das mit dem Termometer nicht immer gleich beobachtet kann aber sagen das ich sie auf der BAB schon mal auf 115° Grad hatte.
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ;)

Benutzeravatar
sanplis
Forenlegende
Beiträge: 2145
Registriert: 12.03.2007, 13:33
Wohnort: Rehburg-Loccum (Nähe Hannover am Steinhuder Meer)
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon sanplis » 14.04.2007, 17:39

Zauberer hat geschrieben:Bei welchen Temperaturen dein Lüfter schaltet, kannst du hier nachlesen.

Ja, das hatte ich schon gesehen. Deshalb war ich ja schon so verwundert. Wenn Der Lüfter zwischen 96 - 100 Grad einschaltet und die Uhr 50% anzeigt, wie heiß sind dann 85% der Uhr (Beginn roter Bereich) und ist das wirklich ok?

ZX hat geschrieben:kann aber sagen das ich sie auf der BAB schon mal auf 115° Grad hatte.

115°C??? :shock: Das sind auf meinem Thermometer 5°C unterm roten Bereich. Wenn man dazu die Ungenauigkeit des Thermometers rechnet (zeigen meist zu wenig an) war das schon recht viel. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass man auf einer BAB recht schnell fährt (= viel Fahrtwind) sind das ja richtig richtig viel, oder?

lG
Sandro
"Drehzahl ist Leben" (Zitat meines Fahrlehrers)
Moped: ZZ-R 600 E-Modell 7 Bj. 1999, 72KW, 66t km - Bild

Benutzeravatar
ZX
Moderator
Beiträge: 7344
Registriert: 11.01.2005, 21:01
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon ZX » 14.04.2007, 21:47

Ja hat mich auch wenig verwundert mit den 115° Grad. Hatte ich bisher auch nur einmal gehabt. War nach einer etwas längeren Autobahnfahrt mit hoher Geschwindigkeit >220 km/h
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ;)

Benutzeravatar
lubo
Schrauber
Beiträge: 873
Registriert: 05.04.2007, 12:31
Wohnort: Raum Hannover
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon lubo » 14.04.2007, 22:18

Innerorts wird die kleine sehr schnell warm bei diesen Temperaturen die wir jetzt bekommen, da ist das ganz normal das der Lüfter nach kurzer Zeit angeht.


habe ich gestern auch feststellen müssen und mich erschrocken, als der lüfter an der ampel angegangen ist. dachte im ersten moment, da wäre was kaputt gegangen :lol:
Viele Grüße
lubo
http://www.lubo2000.de

Benutzeravatar
sanplis
Forenlegende
Beiträge: 2145
Registriert: 12.03.2007, 13:33
Wohnort: Rehburg-Loccum (Nähe Hannover am Steinhuder Meer)
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon sanplis » 14.04.2007, 23:07

Na, dann bin ich (alter Paranoider) ja (einigermassen) beruhigt.
Werde morgen das Möp noch mal warmfahren und anschließend Kühlwasser kontrollieren bzw. ggf auffüllen und entlüften.

Schönen Dank noch mal!

lG
Sandro
"Drehzahl ist Leben" (Zitat meines Fahrlehrers)
Moped: ZZ-R 600 E-Modell 7 Bj. 1999, 72KW, 66t km - Bild

jesch
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 04.02.2007, 20:17
Wohnort: Friesoythe
Status: Offline

thermostat prüfen?

Beitragvon jesch » 15.04.2007, 21:34

Hallo!

Mal eine "doofe" Frage. Wenn ich bei meinem Auto den kalten Motor anwerfe und dann der obere Schlauch am Kühler gleich warm wird, ist normal doch der Thermostat hin.

Ist das bei Motorrädern genau so? Ich meine nämlich das der obere Schlauch nach ca einer Minute schon leicht warme Temperatur hatte.
Hat jemand einen Tipp, wie man das richtig testet?
Gruß Jens

GSX-R 750 K4 18tkm

scooby
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 25.12.2006, 23:12
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitragvon scooby » 15.04.2007, 21:38

Hab auch so ein ÖL ding dran. Heute 3 Stunden durch die Berge gekurvt. Und festgestellt das ich viel üben muß :?
Aber immer 80Grad. Mal gute 90. Und da war ich auch nur auf Drehzahl. Immer so 9-14 turen. Und Wasser kommt sellten bis zur Hälfte der Anzeige.
== BJ 92 mit kleinen 72KW ==
kann denn Leistung sünde sein ;-)

Benutzeravatar
Stunt
Kurvenheizer
Beiträge: 1355
Registriert: 05.05.2006, 21:44
Wohnort: Kaufbeuren
Status: Offline

Beitragvon Stunt » 16.04.2007, 20:23

das mit dem lüfter hab ich bei erstenmal auch gedacht! hatte nen freund hinten drauf stand an der ampel und auf einmal machts klick und das ding geht an! hab gedacht jetzt is mir was weggeflogen bis ich dran dacht hab das ich ja nen lüfter vorne drin hab! :lol: :lol:

der is ungefähr kurz vor der hälfte der temperaturanzeige angegangen

gruß stunt
[Quote=vince lombardi]Winning is not a sometime thing; it's an all time thing. You don't win once in a while, you don't do things right once in a while, you do them right all the time. Winning is habit. Unfortunately, so is losing.[/quote]
-----------------------------------------------------------

GruenerFuchs
Status: Offline

Beitragvon GruenerFuchs » 10.05.2007, 03:16

also mein rekord liegt bei ca. 105° das kam aber nur bei dauervollgas auf längeren autobahnetappen oder in der stadt beim stop and go vor. beides bei ca. 25° außentemperatur.

auf der landstraße usw. steigt sie eigentlich nie über die 100° auch wenn man die ganze zeit am "limit" der drehzahl fährt :badgrin:
mfg

Benutzeravatar
zzrler
Forumsschlampe
Beiträge: 3018
Registriert: 05.06.2007, 12:40
Wohnort: Mühlheim an der Donau
Motorrad Typ: keins
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon zzrler » 23.06.2007, 22:16

Habe bei meiner die Erfahrung gemacht das sie an normalen Tagen das erste drittel eigentlich nie überschreiten tut. Im Stadtverkehr oder auf der Autobahn geht sie auch mal bis zur hälft hoch. Dann schaltet sich auch brav der Lüfter ein. Genau das selbe Bild auch von ihrer Vorgängerin GPX600R
Gruß Michael

Benutzeravatar
Ditschelping
Fingerwundschreiber
Beiträge: 356
Registriert: 01.06.2007, 17:11
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Ditschelping » 24.06.2007, 10:46

Bei mir ist es auch so. Temperatur liegt meist zwischen 25% und 50%. Lüfter geht meist nur im Stand an (Stau, Ampel).

Wie lange fahrt ihr denn bis ihr eurem Moped hohe Drehzahlen abverlangt? Ich fahre meist mindestens so 5min eher so 10 bis ich die Kiste hoch drehe. Soll ja erst einmal alles schön eingeschmiert sein.

Motorgeräusch ändert sich bei mir auch deutlich nach dem warmfahren.
Bild
________________________________
ZZR 600 D
BJ 91, 43tkm
Silber-Blau

Benutzeravatar
vtec 1
Anfänger
Beiträge: 69
Registriert: 31.10.2007, 11:16
Wohnort: Kärnten
Status: Offline

Beitragvon vtec 1 » 05.07.2009, 21:42

Entschuldigt das ich das Thema wieder hervor hole. Aber hat jemand die Teile Nr. für ein Thermostat D-Modell?
Und brauche ich beim Tausch irgend eine Dichtung neu?

Danke

Grüsse aus Kärnten
Kawasaki ZZR 500 D,1992, 81500 km
Jetzt Suzuki Bandit 1250 SA, 2009

Benutzeravatar
vtec 1
Anfänger
Beiträge: 69
Registriert: 31.10.2007, 11:16
Wohnort: Kärnten
Status: Offline

Beitragvon vtec 1 » 06.07.2009, 19:37

Was hat ein Ölthermometer mit einem
Thermostat zu tun? :?:

Grüsse aus Kärnten

PS: Habe das Thermostat mit Dichtung heute bestellt!

So, Thermostat heute eingebaut.
Orig. Teile Nr. 49054-1051 Preis 36,- Euro

Dichtung Teile Nr. 92055112 Preis 3,60 Euro
Kawasaki ZZR 500 D,1992, 81500 km
Jetzt Suzuki Bandit 1250 SA, 2009

Benutzeravatar
Cutting-TM
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 16.07.2009, 10:53
Wohnort: Essen
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon Cutting-TM » 01.06.2010, 15:28

Tag zusammen

Also meine kleine Zicke wird anscheinend auch sehr schnell warm:
Heute morgen hab ich sie bei 14° Außentemp. eine gute Minute warm laufen lassen weil ich mich da angezogen habe. Da war die temp. Anzeige bereits auf dem weißen Strich. Danach bin ich ca 1,5 km gefahren und sie war bereits in dem weißen Bereich. Auf der Autobahn ist das dann wieder anders, da wird sie anscheinend gut gekühlt und die Temp. steigt nicht weiter.

Ist das mit dem schnellen warm werden normal oder hat sie vllt. zu viel oder zu wenig Öl? Kühlsystem mal entlüften?(Muss das überhaupt gemacht werden?)
ZZR 600 E Bj. 1993

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon Kasi » 01.06.2010, 17:33

Schau mal nach dem wasser und entlüften kannst du auch ruhig mal,einmal unten an der wasserpumpe und oben am thermostat...und wenns nur der enspannung im kopf dient ;)
Wenn das wasser warm ist heisst das nicht das der motor warm ist...das öl hinkt immer hinterher und erst wenn die schwarze plörre ca 80 grad hat ist der ofen betriebswarm und erst dann sollte man feuer geben.
Das dauert defenitiv länger als 1,5km!! 8)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Cutting-TM
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 16.07.2009, 10:53
Wohnort: Essen
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon Cutting-TM » 01.06.2010, 21:59

Das das Öl länger braucht weiss ich, nur ist die Frage ob es schädlich ist (oder ein schlechtes Anzeichen) das das Kühlwasser so schnell warm wird?
ZZR 600 E Bj. 1993

Benutzeravatar
Ole
ZZR-Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 09.09.2009, 20:45
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon Ole » 02.06.2010, 16:37

Cutting-TM hat geschrieben:Das das Öl länger braucht weiss ich, nur ist die Frage ob es schädlich ist (oder ein schlechtes Anzeichen) das das Kühlwasser so schnell warm wird?

Kann natürlich auf ein defektes Thermostatventil hindeuten (öffnet nicht)...hatte ich zuletzt gerade bei einem Bekannten. Zur Prüfung kann man mal gucken, ob und wann der Lüfter anspringt, bzw. in wie weit sich der Kühler passend zur angezeigten Temperatur erwärmt.

Gruß
Ole
ZZR 600 E Bj.1997 :D

Benutzeravatar
Cutting-TM
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 16.07.2009, 10:53
Wohnort: Essen
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon Cutting-TM » 02.06.2010, 19:01

Lüfter springt normal an, ich gehe einfach mal davon aus, das das normal ist :D
ZZR 600 E Bj. 1993

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon Weyli » 02.06.2010, 19:32

Mein lüfter läuft auch an, nur zeigt meine Temperaturanzeige garnichts an :( Erst stand sie nachdem ich die Amaturen wieder eingebaut hatte in der mitte obwohl der Bock kalt war, nach einschalten der Zündung ging die Nadel in "0" stellung und seit dem macht sie garnichts mehr. Was kann das sein?
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
rox1601
Anfänger
Beiträge: 86
Registriert: 23.10.2008, 20:46
Wohnort: München u. Bad Feilnbach
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon rox1601 » 07.06.2010, 09:40

Hallo Leute,

leider muß ich jetzt hier auch mal um Rat fragen... war jetzt vier Tage Schweiz/Frankreich und hab meiner kleinen mal paar Pässe und Spitzkehren in höhere Lagen gezeigt (1500-2223 m)
Da sich im unteren Drehzahlbereich nicht viel tut, bin ich halt etwas "sportlich" gefahren.
Solle heißen: selten(st) unter 7trpm. :p
Sprint->Spitzkehre->Sprint->Spitzkehre usw.... ab und zu mal nen längeren "Sprint"

Öltemperatur max: ca 120° (bei normaler Fahrt: 80-90° - normal sportlich: 100°)
Lüfter lief eigentlich ständig. (ist mir aber erst ziemlich spät wirklich bewusst geworden)
Kühlwassertemperatur laut anzeige: max knapp über 50%
Normale Kühlwassertemperaturen (ohne Lüfterlauf) waren eigentlich nur zu erreichen bei Umdrehungen unter 6,5trpm (Lüfter schaltet laut Anzeige korrekt ein und aus)
Bei einer Pause auf einem Pass fiel mir auf, daß Kühlwasser abgeblasen wird. Die Leute die hinter mir fuhren bestätigten mir, daß das schon kurz nach der Abfahrt angefangen hat....

Also im Hotel Seitenteil abgebaut (was mit normalem Bordwerkzeug nicht wirklich machbar ist, da der Gabelschlüssel für die Schrauben des Sozius-Griff vollkommen ungeeignet ist) und Ausgleichsbehälter angeguckt. 1/2 Liter Wasser bis Oberkannte Füllstandsanzeige nachgefüllt :shock:
Am nächsten Tag das gleiche Spiel sobald man bisserl "heizt" sabberts hinten wieder raus...
3-4 Stunden brav gefahren und nur ab und zu nen kleinen Sprint bis ca 10trpm. da gings dann einigermaßen. Wie würdet ihr das ganze beurteilen?

Außerdem läuft sie in höheren Lagen nicht wirklich "rund" und geht aus. Also Standgas bisserl hochgedreht. Nächster Tag, kalter Zustand: 4-5 min nicht mehr als 1,5trpm beivoll geöffnetem Gashahn. Irgendwann lässt sie sich dann mit leichten Spielereien am Gaszug auch weiter raufdrehen. Choke beim Starten drin. Wenn ich den Gashahn ziehe ist es ihr egal ob Choke drin oder draußen, aber das is ja eigentlich normal da der Choke bei Zug am Gas eh außer kraft gesetzt wird.... ODER?

Ich wäre um Rückmeldung sehr dankbar,

Gruß, Robert


P.s. @ Weyli: würd mal schätzen Dir is bei der Verdrahtung ein Fehler unterlaufen. Ob die Anzeige elbst funktioniert, müsstest Du behelfsmäßig mit ner 9V Blockbatterie rausfinden können: Wenn Du beide Pole an die Drähte der Anzeige hältst, müsste der Zeiger mehr Temperatur anzeigen.... Aber nicht gleich wegschmeißen und ne neue kaufen wenns nicht geht, sondern abwarten was einer der sich WIRKLICH auskennt dazu sagt;)
D- Modell - Bj. 91 - 55'Tkm - todkrank

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon Kasi » 07.06.2010, 10:01

Das mit dem wasser ist normal,hättest nicht nachfüllen sollen dann wäre nix mehr rausgekommen.Mein ausgleichskübel ist komplett leer und dient nur zum ausgleich bei hohen temperaturen(dafür ist der eh gedacht).
Wichtig ist das dein kühler komplett bis anschlag gefüllt ist(am thermostatgehäuse) der pott ist nebensache ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Ole
ZZR-Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 09.09.2009, 20:45
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon Ole » 07.06.2010, 13:57

rox1601 hat geschrieben:Hallo Leute,

leider muß ich jetzt hier auch mal um Rat fragen... war jetzt vier Tage Schweiz/Frankreich und hab meiner kleinen mal paar Pässe und Spitzkehren in höhere Lagen gezeigt (1500-2223 m) [...]
1/2 Liter Wasser bis Oberkannte Füllstandsanzeige nachgefüllt :shock:
Am nächsten Tag das gleiche Spiel sobald man bisserl "heizt" sabberts hinten wieder raus...
3-4 Stunden brav gefahren und nur ab und zu nen kleinen Sprint bis ca 10trpm. da gings dann einigermaßen. Wie würdet ihr das ganze beurteilen?

Außerdem läuft sie in höheren Lagen nicht wirklich "rund" und geht aus. Also Standgas bisserl hochgedreht. Nächster Tag, kalter Zustand: 4-5 min nicht mehr als 1,5trpm beivoll geöffnetem Gashahn. Irgendwann lässt sie sich dann mit leichten Spielereien am Gaszug auch weiter raufdrehen. Choke beim Starten drin. Wenn ich den Gashahn ziehe ist es ihr egal ob Choke drin oder draußen, aber das is ja eigentlich normal da der Choke bei Zug am Gas eh außer kraft gesetzt wird.... ODER?
- Klar Choke fettet das Gemisch an durch Verringerung der Luftzufuhr. Gashahn öffnet Drosselklappe, wodurch mehr Luft (und mehr Kraftstoff) zugeführt wird.

@rox1601:
Sehe das an sich genauso wie Kasi...kein Grund zur Sorge, Hauptsache ist der Kühlwasserstand im Radiator (Kühler) selbst.
Komisch ist nur, dass das anscheinend erst im Gebirge auftrat...könnte natürlich sein, dass Dein Kühlsystem ne kleine Undichtigkeit im oberen Bereich hat, z.B an der Radiatordeckeldichtung. Dann kann nicht der nötige Druck aufgebaut werden, um den Siedepunkt zu erhöhen. Gerade im Gebirge kann das dann dazu führen, dass das Kühlwasseer zu kochen beginnt und den Ausgleichsbehälter überflutet....

@Weyli: Der Temperatursensor für die Anzeige ist ein Thermowiderstand (wird leitender bei Temperaturerhöhung)...beim Anschluss kann man eigentlich nix vertauschen, aber es kann gut sein, dass Du nicht richtig Kontakt hast. Stecker und Buchse nochmal kontrollieren, ob nicht aufgeweitet oder korrodiert und eventuell mal Kontaktspray reinhauen ;)
Wenn Du den Fühler testen willst: Fühlerkabel abziehen, Zündung an, Anzeige muss auf Kalt stehen...Zündung auf "An" lassen, Fühlerkabel erden...Anzeige muss auf Heiss gehen...nur nicht zu lange machen, sonst dreht die Nadel die ANzeige kaputt ;)
ZZR 600 E Bj.1997 :D

Benutzeravatar
rox1601
Anfänger
Beiträge: 86
Registriert: 23.10.2008, 20:46
Wohnort: München u. Bad Feilnbach
Status: Offline

Re: Betriebstemperaturt der ZZ-R 600?

Beitragvon rox1601 » 07.06.2010, 16:37

@ ole: Naja, ehrlich gesagt ist es mir im Gebirge erst aufgefallen, daß wasser abgeblasen wird. Daß die Temperatur schneller steigt als sonst ist mir schon vorher aufgefallen...

Das mit der Kühlung dürfte allerdings das kleinere Problem sein. Denn heute ist sie gar nicht mehr angesprungen.
Hab meinen Mechaniker angerufen, der mir vor paar wochen die Ventile eingestellt und die Vergaser synchronisiert hat, da sie damals eigentlich das gleiche Problem beim Start hatte wie jetzt. Das Ventilspiel war damals falsch. Vorangegangen war ne tour und heizen in Österreich.
Er meinte es wäre möglich, daß die Auslassventile beim "sportlich" fahren so heiß werden, daß sie weich werden und sich so das Ventilspiel wieder in Rauch auflöst.... Die kleine hat ja jetzt auch schon ihre 55tkm runter....^^

Danke für die Antworten

Gruß, Robert
D- Modell - Bj. 91 - 55'Tkm - todkrank


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast