Zündkerzenstecker

Rund um den Motor der ZZR 600
sven.pfinztal
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 24.08.2013, 18:32
Status: Offline

Zündkerzenstecker

Beitragvon sven.pfinztal » 11.08.2016, 06:28

Hallo zusammen,
ich möchte mir diese (http://www.nology-zuendsystem.de/produkte.htm) Zündleitungen Bestellen. Kann mir zufällig jemand sagen wie lange die Kerzenstecker der D sind?
Danke schon einmal im voraus.
Gruß Sven

oxtorner
Anfänger
Beiträge: 78
Registriert: 05.08.2011, 17:30
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon oxtorner » 11.08.2016, 13:55

Moin,
was ist der Grund dafür, dass Du Dir das Zeug einbauen willst?

So long
oxtorner
Nenn mich nicht Biker, ich habe Dir nichts getan!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon Oppa » 11.08.2016, 14:34

... würde mich auch interessieren! :D Sind ja verdammt teuer! :shock:

zum Einbaumaß: habe die Racingstecker von NKG verbaut (siehe z. B. Louis) mit einer Steckerlänge von 11,0 oder 11,5 cm (gibt die beiden, weiß jetzt nicht genau, welche davon ich habe). Die passen gerade so rein, den Wulst oben am Stecker kann ich gerade noch so greifen. Wahrscheinlich brauchst Du dann die ganz langen, die 10cm-Version könnte knapp werden, da ist evt. der Knick zu tief.

Die Beschreibung mit dem "Kondensator" kommt mir komisch vor. Kondensatoren speichern Energie, aber sie verzögern auch. Kann mir da keinen wirklichen Reim drauf machen! :-k

Hoffe, Du hast auch noch den Antrieb, das Ergebnis hier zu posten.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

sven.pfinztal
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 24.08.2013, 18:32
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon sven.pfinztal » 11.08.2016, 17:29

Im angehängten Bild die gründe warum ich das gerne mal versuchen möchte.
Gruß Sven
Dateianhänge
Screenshot_20160811-172736.png

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon Oppa » 11.08.2016, 17:51

ja, ja, das habe ich gelesen, daher auch die Kenntnis von der "Kondensatorfunktion". Hast Du denn Zündprobleme (Starten, Spritverbrauch, unrunder Lauf, ...)?

Falls Du die einbaust, wäre eine Bericht schön, auch was Verbrauchswerte und die anderen, aufgeführten Vorteile betrifft. :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZiemlichZügigerRacer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 11.08.2016, 18:20

#-o #-o #-o #-o #-o #-o

Willst du ernsthaft 68€ pro Zündkabel (=272€) für den Quatsch ausgeben ?
Die erwähnten Vorteile hören sich für mich einfach nur erfunden an.

Woher soll die zusätzliche Leistung kommen ?
Warum soll der Motor auf einmal schneller auf Temperatur sein ?
Warum soll der Motorlauf weicher sein ?

Entweder das Gemisch wird entzündet oder eben nicht. Verschiedene Zündkerzen machen da meiner Meinung nach Leistungsmäßig wenig Unterschied (Ausnahme: Doppelzündung, 2 Zündkerzen pro Zylinder, z.B. von Porsche eingesetzt).

Wofür ist eigentlich dieses Massekabel am Zündkabel ? 8-[
In meinen Zündkabeln hat ein Kondensator nix zu suchen. Den habe ich nämlich schon in meiner CDI integriert (Capacitor Discharging Ignition)

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon Scaz0r » 11.08.2016, 18:39

Das ist genau so ein Produkt wie mit Gold beschichtete Audiokabel... Gibt halt Leute die schwören darauf dass es was bringt.

Mehr gibt's dazu nicht zu sagen.
Bild Bild Bild

Bild

sven.pfinztal
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 24.08.2013, 18:32
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon sven.pfinztal » 12.08.2016, 12:04

Hallo, also ich werde mir das wirklich nochmal überlegen. Habe mittlerweile auch ein Bericht darüber gefunden wo einer die dinger in seine CBR eingebaut hat das einzige was er Positives berichten konnte war das wohl wirklich der Spritverbrauch etwas runter gegangen ist und sie morgens besser startet aber bis sich das Aromatisiert werden wohl Jahre vergehen. Also nicht unbedingt rentabel. Da werde cih das geld wohl lieber in andere dinge investieren.
Gruß SVEN

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon Oppa » 12.08.2016, 14:50

Schade, dann bekommen wir jetzt keinen Bericht mehr! [-(

Aber vernünftige Entscheidung! Neben einer sauberen Motoreinstellung, gepflegten Kontakten etc. befindet sich das wichtigste Spritspar-Zubehör am rechten Unterarm! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

oxtorner
Anfänger
Beiträge: 78
Registriert: 05.08.2011, 17:30
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon oxtorner » 12.08.2016, 18:19

Moin,
Tolles Zeug, überzeugend! Ein MUSS für jeden Motorradfahrer! Aber, und auch dass muss mal gesagt sein: Solche Kabel allein schaffen es einfach nicht. Nur in Verbindung mit
http://www.bpes.de/de/energie_klanglack_fahrzeug.html stellt sich das optimale Fieling beim Motorradfahren ein!!1elf.
[Ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden, die an Monitoren oder Tasturen bei Lesen obigen Links eintreten werden, noch hafte ich für körperliche Schäden irgendeiner Art]

Das schlimme an solchem Zubehör ist, dass mit richtigen Behauptungen die Menschen zu falschen Schlüssen gebracht werden! Ausgegangen wird ja von der Entwicklung einer Zündanlage für einen Top Fuel Dragster Motor. Da werden die Motoren aber mit 85% Nitromethan betrieben. Nitromethan ist ein Sprengstoff, der es nicht ganz geschafft hat. Um das Zeug dazu zu kriegen, erst dann im Motor zu verbrennen, wenn es gewünscht ist, muss ein grosser Aufwand betrieben werden. Bei einem unteren Flammpunkt von 36° C und einer Zündtemperatur von 400° reichen im warmen Motor schon die paar Elektronen zur Zündung aus, die an der Zündkerze vor Bildung des Ionisationkanals durchlecken. Da will man keine anschwellende Zündenergie. Der Aufbau der Zündenergie bei normalen Zündungen ist ein Anschwellvorgang. Kann man verhindern, kostet aber Geld und ist bei normalen Motoren nicht nötig. Ein als Kondensator aufgebautes Kabel kann dabei helfen,

sven.pfinztal hat geschrieben:Habe mittlerweile auch ein Bericht darüber gefunden wo einer die dinger in seine CBR eingebaut hat das einzige was er Positives berichten konnte war das wohl wirklich der Spritverbrauch etwas runter gegangen ist und sie morgens besser startet


Das ist genau der Grund, warum man sie nicht einbaut: Ist alles in Ordnung, zeigt sich mit einem Kondensator hinter den Zündspulen keinerlei Änderung. Stimmt an Zündung, Gemischaufbereitung oder Motot etwas nicht, kaschiere ich nur die Symtome.

Die Zündanlage leistet eine Arbeit von ca. 200 bis 300 mj! Um das Gemisch im Zylinder anzuzünden, brauch ich aber nur 20 bis 60 mj. Und der Trick dabei ist, dass es gar nicht auf eine sehr hohe Temperatur des Plasmas zwischen den Elektroden der Kerze ankommt, sondern dass möglichst viele Gasmoleküle angesteckt werden. Theoretisch will ich einen dicken Plasmastrahl mit großer Oberfläche, - das ist der Grund für Gleitfunkenkerzen, - mit gerade der Zündtemperatur des Gemisches. Das Gasgemisch im Zylinder ist weit weg von homogen, es ist schlierig und nicht überall gleich zündwillig. Unter ungünstigen Umständen können die Wirbel im Brennraum das Plasma an der Kerze sogar ausblasen, bevor die Zündung erfolgen kann.

Im Ergebnis: Ist mit Zündung, Versager und Motor alles gut, brauche ich das Zeug nicht. Hilft es, ist eben nicht alles gut, dann wäre es billiger gewesen, alles zu reparieren. Oder ich baue mir meine eigene Zündung, voll Halbleiter gestützt, ohne Zündspulen, dann kann es billiger sein, ein als Kondensator aufgebautes Kabel zu verwenden. Kann, muss nicht! Wobei: Les ich richtig? Ekelstahl als Leiter?

@ScazOor: Die Beschichtung von Kontakten mit Gold oder die Kontaktierung mit Goldfäden hat messbare technische Gründe. Der spezifische Widerstand von Gold ist 2,214·10 ^-2, der von Kupfer nur 1,75 ⋅ 10^-2 Ohm * mm/m. Das ist also kein Blödsinn. Sauerstofffreie Kupferkabel ist was anderes, sic!

So long
oxtorner
Nenn mich nicht Biker, ich habe Dir nichts getan!

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2475
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon mobbedzwerch » 12.08.2016, 19:47

Ich kann nicht mehr :badgrin: :badgrin: :badgrin: :badgrin: :badgrin: :badgrin:
bin gerade vor Lachen von der Couch gefallen

ENERGIE-KLANGLACK :roll:

der Brüller schlechthin! :badgrin: :badgrin: :badgrin:
Es ist unglaublich worauf Menschen hereinzufallen scheinen.

Die technischen Erläuterungen sind wie immer top!
:wave
_______________
Wir Franken sind liebenswürdig, freundlich, kommunikativ und von herzlichster Art. Wir zeigen es nur nicht sofort weil sonst der Rest Deutschlands neidisch auf unsere fast perfekte Art wäre. Da wir auch sehr bescheiden sind wäre das gegen unser Naturell. :D
600 E, 44.000 km

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon Oppa » 13.08.2016, 10:13

Holt mich aus der Ecke raus, habe mich gerade weggeschmissen! :badgrin: :badgrin: :badgrin: :badgrin: :badgrin:

allerding...
oxtorner hat geschrieben:...Die Beschichtung von Kontakten mit Gold oder die Kontaktierung mit Goldfäden hat messbare technische Gründe. Der spezifische Widerstand von Gold ist 2,214·10 ^-2, der von Kupfer nur 1,75 ⋅ 10^-2 Ohm * mm/m. Das ist also kein Blödsinn. Sauerstofffreie Kupferkabel ist was anderes, sic!...


Technisch gesehen hast Du teilweise recht. Macht technisch(!) gesehen dann Sinn, wenn auch die übrigen Komponenten, wie die Musikanlage davor und die Lautsprecher dahinter gleich guten qualitativen Stand haben, vom Tonträger und den darauf befindlichen Inhalten mal ganz abgesehen. Praktisch gesehen ist das aber so ähnlich wie mit dem 80jährigen Tattergreis, der sich 'n 400PS-Porsche vor die Haustür stellt und damit trotzdem langsamer ist als Schmitt's Bubi mit seinem 80PS-Golf.

Wieviele Menschen sind denn mit einem absoluten Gehör ausgestattet und können die Feinheiten noch unterscheiden? :-k Habe da so meine Zweifel!
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

oxtorner
Anfänger
Beiträge: 78
Registriert: 05.08.2011, 17:30
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon oxtorner » 13.08.2016, 15:12

Oppa hat geschrieben:Technisch gesehen hast Du teilweise recht. Macht technisch(!) gesehen dann Sinn, wenn auch die übrigen Komponenten, wie die Musikanlage davor und die Lautsprecher dahinter gleich guten qualitativen Stand haben, vom Tonträger und den darauf befindlichen Inhalten mal ganz abgesehen.


Stimmt, greift aber zu kurz: Goldkontakte, da sie praktisch nur schwer korrodieren, erzeugen eine dauerstabile Verbindung. Wenn wir schon über Musik reden: Ich verwende Cannonstecker mit vergoldeten Kontakten in der Bühnen PA. Nicht des Sounds wegen, sondern weil die, wenn einmal eingesteckt, den Kontakt halten, auch wenn die Bühne wegen Nebels nicht mehr zu sehen ist.

Dergleichen auch, wenn ich Kabelverbindiungen am Mopped erneuern muss. Beim Gespann, das komplett neu verkabelt wurde, gibt es einfach keinen Kupferwurm mehr. Wenn man keine AMP Seal verwenden kann, - und die haben zwar keine Goldkontakte, sondern welche mit Palladium, dann ist das jedenfalls die Alternative. Kriegt man bloss nicht beim Autofritzen oder Elektronikhöker, aber beim Schiffselektriker.

So long
oxtorner
Nenn mich nicht Biker, ich habe Dir nichts getan!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Zündkerzenstecker

Beitragvon Oppa » 13.08.2016, 17:30

Es ging - wenn ich ScazOr's Beitrag richtig gelesen habe - "nur" um Audiokabel für "Leute" und nicht für Bühnentechnik oder Sonstiges. Denke, dann ist das nicht zu kurz gegriffen, vor allem nicht vor dem Hintergrund der allgemein anzutreffenden Hörschäden.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast