Ventile einstellen

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22085
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon Zauberer » 13.09.2016, 07:59

Kay hat geschrieben: meine hat an allen Auslassventielen 0 Spiel :-k .

das kann ich mir fast nicht vorstellen, dass alle Ventile 0 Spiel hatten bei einem Motor mit 40.000 km. Noch dazu, wenn der Einlass passen soll. Wie habt ihr denn das Spiel gemessen, wenn 0 Spiel war. 0 kann ja auch minus bedeuten. :roll:
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon dr.gonzo » 13.09.2016, 08:29

Da die Auslasswelle so blöd liegt, miss man da echt schnell mal mist. Messergebnis echt richtig? Wann wurde das letzte Mal eingestellt? Wer hat das gemacht? Motor kalt (24 h)?

Also 0 ist schon ungesund... ^^

Wie kams dazu, dass se nimmer recht läuft? Wenns pach has sin schon die ventilsitze verbrannt. (Kompressionstest vorher ma gemacht?)
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Kay
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 121
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon Kay » 13.09.2016, 15:51

Hab die Maschiene ja erst neu gekauft, kann nicht sagen wann was gemacht wurde.
Nach Vergasserreinigung lief sie zwar (recht holprig), hatte aber auf den Syncro-Uhren auch kaum Druck.
Daraufhin haben wir auf Falschluft geachtet und nach dem das ok war nach den Steuerzeiten geschaut, Ventilspielkontrolle/einstellen bot sich da natürlich an. ;) (Motor war kalt, die Aktion mit dem versuchen Vergaser einstellen war 5 Tage zuvor)
Kompressiontest wird noch folgen nach dem Ventilleinstellen.

Mir hilft ein Zweiradmechaniker der in ner Kawawerke arbeitet, meinte selbst sowas hat er noch nie erlebt [-(
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Neues Aufbauprojekt: Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 30.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22085
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon Zauberer » 13.09.2016, 16:27

Kay hat geschrieben: Mir hilft ein Zweiradmechaniker der in ner Kawawerke arbeitet, ...
ich meinte nicht, WER es gemacht hat sondern Wie.
Aktuellen Shim um das Soll Ventilspiel reduziert und dann noch einmal gemessen? Mit Glück war das Spiel wirklich 0 und nicht im Minusbereich. Das bekommt man aber nach der wiederholten Messung raus und muss ev noch einmal tauschen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Kay
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 121
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon Kay » 13.09.2016, 16:35

Haben wo es ging (hatten nicht alle grösen zur Verfügung) 0,25 bei jedem Ventil weniger gemacht zum Messen bei drei Zylinder hat es gepasst bei einem war das Spiel 0,03 zu groß. (für diesen muß er erst die Shims besorgen.
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Neues Aufbauprojekt: Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 30.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon dr.gonzo » 13.09.2016, 21:41

joah passt doch dann! Welcher spinner hat denn da vorher nit geguckt!? :evil:
da derjenige die ja soweit gefahren hat, kann man nur hoffen, dass da noch nix freck is... (Verbrannte sitze)
hoffe die war nit zu teuer, wenn zum einen keine Infos über die Wartung und zum anderen nit funktionstüchitg (?)

gruß
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22085
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon Zauberer » 14.09.2016, 06:25

Ich vermute viel mehr, dass sich da mal Jemand beim Wechseln verrechnet hat. Es kann nicht sein, dass der Einlass komplett passt und der Auslass komplett nicht. Das ist ein systematischer Fehler.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon dr.gonzo » 14.09.2016, 06:45

schließe mich an, ja stimmt
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Kay
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 121
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Ventile einstellen

Beitragvon Kay » 14.09.2016, 16:35

Denke das was ich gezahlt hab ist ok ;)
Hatte nen 250er Honda Foresight (Bj. 99 etwas über 50.000 km) Roller, als Übergangsfahzeug vor der Pegaso erworben.
Hab mich mit dem Besitzer der ZZR soweit geeinigt das er den Roller nimmt (mit frischen TÜV) und ich noch 300,- € für die ZZR draufzahle.

Bestandsaufnahme der ZZR durch mich bei Kauf:
Reifen alt (2009) und vorder Reifen an Verschleißgrenze.
Batterie defekt.
Lief mit Überbrückungsgerät nicht an. (ich Vermutete auf etwas Standzeit/Vergaser (auch wegen der platten Batterie)

P.s. Die Batterie in dem Foresight war durch die lange Standzeit auch über den Jordan gegangen, da war es quasi ein Tausch (Defekt gegen Defekt :lol: )

Bestandsaufnahme zuhause durch den Kawawerker:
Lenkkopflager i.O.
Bremsen i.O nur Flüssigkeitswechsel wegen unbekanntem alter dieser angeraten. (will eh auf Stahlflex wechseln)
Reifen zumindest vorn für TÜV wegen Verschleißgrenze.
Kettensatz ist ein günstiger drauf (mit Kettenschloß) und wird wohl nicht lange halten. (das Schloß tauschen wir noch aus)
Läuft nicht an (Batterie hab ich in der Zwischenzeit ne neue besorgt) erstmal Vergaser reinigen.
Ansonsten guter Zustand.


Nach der Vergaserreinigung lief sie an aber eben nicht richtig :( , jetzt hoff ich halt das es nur am Ventielspiel lag.
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Neues Aufbauprojekt: Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 30.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast