Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22011
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Zauberer » 28.12.2015, 09:43

Stingray hat geschrieben:Erstens finde ich es müßig darüber zu diskutieren warum der Block nun gebrochen ist, ....

ich finde, das ist auch interessante Frage. Wenn die Ursache geklärt ist, muss ein Anderer den selben Fehler nicht noch einmal machen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Driver » 28.12.2015, 09:47

Ich wäre mir da auch nicht so sicher.
Das war ja schließlich der Grund warum der Motor sich nicht mehr durch drehen gelassen hatte.
Weil das Ventil kurz vorm Wechsel zuweit offen war. Und somit der kolben am Ventil angestoßen ist.
Zum Glück hatte er mit der Hand durchgedreht und nicht mit dem anlasser, sonst wäre das Ventil jetzt krumm.
Unter Umständen sogar die ventilschaft

Ansonsten haben alle daraus gelernt.

Fehler gemacht,daraus gelernt. Fertig
;);););)
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Oppa » 28.12.2015, 16:06

Es ist tatsächlich nur für die Vermeidug künftiger Brüche interessant und letztendlich muss wohl Ersatz her. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass eine Tasse, die beim Einbau der Lagerschalen schon auf eine der Nocken drückt und sie damit "schief" stellt, das Dilemma verursacht hat. Was im verschraubten Zustand kein Problem darstellt kann sich hier durch den unterschiedlichen Druck auf die Schalen negativ auswirken. Ist ja niemand eine Krake und kann gleichzeitig alle Schrauben mit dem gleichen Drehmoment runterdrehen. ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Driver » 28.12.2015, 17:04

Stimmt ich dir voll zu Opa ;-)
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

motorradassen
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 09.05.2015, 16:24
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon motorradassen » 28.12.2015, 17:45

Moin Moin das ein Stück vom Lagerbock rausgebrochen ist hat definitiv nichts mit dem zwei Plättchen im Auslass Tassestößel von Zylinder 1. zutun.Ich habe den Lagerbock nur halt verkantet angezogen.Ausserdem ist ja nicht der ganze Lagebrock gebrochen sonder nur ein kleines Stück wo der Zentrierstift aussen sitzt. Zu dem ging der Motor erst fest nach dem ich ihn durchgederht habe.
Gruß
Udo

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon tachmmann » 28.12.2015, 20:06

Ist das Stück was abgebrochen ist evtl in den Brennraum gefallen?
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Oppa » 29.12.2015, 11:57

tachmmann hat geschrieben:Ist das Stück was abgebrochen ist evtl in den Brennraum gefallen?
Da spricht wohl jemand aus eigener leidvoller Erfahrung! :shock: Wäre ja fatal, wenn fast zeitgleich bei Euch das gleiche Problem aufgetreten sein sollte. Stellt sich dann auch hier die Frage, ob neuer Motor oder neuer Kopf! #-o
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

motorradassen
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 09.05.2015, 16:24
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon motorradassen » 29.12.2015, 15:14

Moin Moin es ist zum Glück nichts in den Brennraum gefallen.Gibt es die Möglich den Lagerbock zu Schweißen?
Gruß
Udo

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon tachmmann » 29.12.2015, 15:16

Dadurch das er ja per Hand den Motor gedreht hat glaube ich nicht das da am Kopf etwas beschädigt ist.
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Driver » 29.12.2015, 15:30

Setze Bitte mal ein Bild vom lagerbock online.
Wir werfen dan mal ein Auge darauf
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22011
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Zauberer » 29.12.2015, 19:11

motorradassen hat geschrieben:Gibt es die Möglich den Lagerbock zu Schweißen?
Gruß
Udo

Ich denke mal nicht. Und wenn es doch gehen sollte, wird es nicht einfach und günstig.

Ich an deiner Stelle würde mir einen gebrauchten Nockenwellenlagerbock besorgen und den rein packen.
Hab auch schon einmal einen geknackt (Führung der Nockenwelle nicht beachtet) und direkt gegen einen aus der Reserve getauscht. Der Motor läuft noch immer.
Na sicherlich laufen die Wellen mit ordentlich Drehzahl. Aber das Schlimmste was passiert ist ein Motorschaden. Motoren gibt es schon für 300,- €. Also ist der mögliche maximale Schaden überschaubar. ;)
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

motorradassen
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 09.05.2015, 16:24
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon motorradassen » 29.12.2015, 20:05

Hallo, das mit dem Schweißen war nur so ein Gedanke.Habe mir aus dem Forum schon einen anderen Lagerbock besorgt.Ich hatte noch eine andere Idee und zwar da der lagerbock an dem Zentrierloch nicht ganzweggebrochen ist etwas tiefer in den Bock reinbohren und dann einen Stift einsetzen.Das Problem ist aber das das Loch im kopf und Bock ca 6,1 MM groß ist und das der Schaft einer 6 MM Schraube halt nur 6 MM dick ist und so ein minimales Spiel da ist.
Gruß
Udo

motorradassen
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 09.05.2015, 16:24
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon motorradassen » 02.01.2016, 16:58

Moin Moin sie macht mich Wahnsinnig.Ventile habe ich korrekt eingestellt.Das mit dem rausgebrochenem stück vom Lagerbock (habe mir einen längeren Zentrierstift angefertigt) habe ich auch hinbekommen und jetzt macht sie folgendes geräusch .
Kawasaki zzr600.zip
(383.05 KiB) 32-mal heruntergeladen
Die Steuerzeiten stimmen vorm zusammenbau habe ich den Lagerbock mit Öl befüllt und die Nockenwelle auch mit Öl eingeschmiert.Hat jemand ein Bild wie die vordere Schiene von der Steuerkette sitzen muß?
Gruß
Udo

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22011
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Zauberer » 02.01.2016, 18:44

Hast du den Luftfilterkasten bei der Aufnahme schon drauf?
Wenn nicht, halt mal den schwarzen Schlauch zu der oben auf dem Ventildeckel sitzt und normal in den Luftfilterkasten geht.

Ansonsten rasselt sie doch recht normal würde ich sagen. Dreht noch ein bisschen hoch.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

motorradassen
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 09.05.2015, 16:24
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon motorradassen » 03.01.2016, 09:39

Moin Moin der Luftfilterkasten ist montiert und das sie so hoch dreht lag daran das der Choke gezogen war.
Gruß
Udo

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22011
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Zauberer » 03.01.2016, 13:06

motorradassen hat geschrieben:Moin Moin der Luftfilterkasten ist montiert ...

und der schwarze Schlauch sitzt auch oben links im Kasten? Und der Deckel vom Luftfilterkasten ist drauf?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Oppa » 03.01.2016, 15:04

Zauberer hat geschrieben:...und der schwarze Schlauch sitzt auch oben links im Kasten? Und der Deckel vom Luftfilterkasten ist drauf?
;) ;) ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

motorradassen
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 09.05.2015, 16:24
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon motorradassen » 03.01.2016, 16:00

Alle Schläuche sind drauf und der Luftfilter ist auch geschlossen. Die Geräusche kommen von oben aus dem Kopf.Öldruck ist auch vorhanden.Ich hatte nur die vordere Schiene von der Steuerkette rausgezogen und hoffe das ich sie wieder richtig reingeschoben habe.Aber eigentlich passt sie ja nur einmal.Man hört auch wie der Steuerkettenspanner ausrückt.Die Gasannahme ist auch ok.
Gruß
Udo

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon lotti2008 » 03.01.2016, 20:04

Ich finde das hört sich nicht normal an wie ein alter Diesel. Mein E Modell hört sich ja dagegen wie ein Uhrwerk an.

Hört sich an als wenn das Ventilspiel nicht stimmt durch falsche Schmierung oder falschem Ventilspiel eventuell Lager von Nockenwellen
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Driver » 03.01.2016, 20:10

Ich höre mir es nacher mal an wen ich am PC bin.
Mein Handy kan die Zip Datei nicht öffnen.
Das erste mal seit fast 8 Wochen mal wieder am PC.
So habe es mir mal Angehört.
für mich Hört sich das an als ein Plättchen lose unterm Stößel wäre. Ist ein richtiges Klingeln.
Könnte aber auch ein lagerschaden daraus geworden sein.
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon lotti2008 » 03.01.2016, 21:42

Driver hat geschrieben:für mich Hört sich das an als ein Plättchen lose unterm Stößel wäre. Ist ein richtiges Klingeln.
Könnte aber auch ein lagerschaden daraus geworden sein.


Das meinte ich auch.

Wird das Klingel bei warmen Öl leiser oder eher Lauter ?
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Driver » 03.01.2016, 22:39

Eher lauter.
Weil das ÖL dünnflüssiger wird
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon lotti2008 » 03.01.2016, 23:37

Dann würde ich persönlich alles zerlegen was die Shims betrifft es sollten Einlaufspuren sichtbar sein an Stößel oder Nockenwelle oder Böcken bei den Geräuschen.
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

motorradassen
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 09.05.2015, 16:24
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon motorradassen » 03.01.2016, 23:51

Hallo der lagerbock sieht meiner Meinung nach noch gut aus.Woher soll denn der Lagerschaden kommen?Öldruck ist immer da,zumindest
geht die Öldruckkontrollampe immer aus.Ich hab sie nur sehr kurz laufen lassen.Das mit den Plättchen werde ich nochmal prüfen.
Gruß
Udo

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Hilfe Motor läßt sich nicht mehr durchdrehen

Beitragvon Oppa » 04.01.2016, 17:23

motorradassen hat geschrieben:...Woher soll denn der Lagerschaden kommen?...
...die Frage ist müßig, wenn er da ist. Also prüfen! Sollte er an den Lagern der Nockenwelle sein, vielleicht durch falsch sitzenden Lagerbock???
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste