Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Rund um den Motor der ZZR 600
Hexen-Besen
Status: Offline

Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon Hexen-Besen » 19.04.2015, 20:48

Hallo und Danke für die Aufnahme in dies Forum.

Wir haben da ein ungewöhnliches Problem mit unserer ZZR 600 E Bj.1999 98PS

Ein Bekannter hat den Vergaser ausgebaut und zu reinigen gebracht, danach wurde die Maschine mit verbauten Vergaser synchronisiert.

Alles schön alles Gut, nun zum Problem, Sie läuft im 1-2-3 Gang recht gut bis 12.000 Umdrehungen aber im 4-5-6 Gang ist bei 6.000 Umdrehungen Schluss. Da kommt nichts mehr.

Hat da jemand ne Idee? komme nicht weiter.

Hab nun noch mal selber den Tank runter genommen und eigentlich sieht alles gut aus, bis aus das evt. ein Schlauch fehlt am Luftfilter, aber liegt es da dran? siehe Foto.
Dateianhänge
IMG_9763.JPG
IMG_9763.JPG (34.17 KiB) 654 mal betrachtet

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon lotti2008 » 19.04.2015, 21:57

Da kommt ein stück schlauch dran am ende des schlauches ein schauglas was auf dem anderen ende ein weiteres stück schlau drauf hat was mit einem stopfen dicht gemacht ist

Sollte aber nicht dein Problem sein das sie ab dem 4 gang nicht mehr geht kannst aber mal einen stopfen drauf machen und probe fahren dann weißt du mehr

Wie genau habt ihr denn Synchronisiert ( Gemischschrauben sind wie viele Umdrehungen draußen ? )
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Hexen-Besen
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon Hexen-Besen » 20.04.2015, 16:23

...das hat eine Fachwerkstatt sysc., da war ich leider nicht dabei.

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon Kasi » 20.04.2015, 17:23

Wenn das eine "fachwerkstatt" gemacht hat und du auch fachmännisch geld bezahlt hast ist doch klar wie die lösung aussieht......ab zu den fachleuten und mal auf den busch klopfen aber fachmännisch versteht sich. :lol: :lol:
Nee im ernst ich würde die in die pflicht nehmen!
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Hexen-Besen
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon Hexen-Besen » 21.04.2015, 10:00

...da habe ich gemacht. Die haben noch mal den Vergaser angesehen und Abgastemp. gemessen, alles OK. Für weiteres wollen die gutes Geld, was ich mir erstmal ersparen wollte. Hätte ja sein können, das jemand hier ne Idee hätte oder so ein Problem gehabt hat.

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon lotti2008 » 21.04.2015, 13:00

Wenn das eine Werke gemacht hat sind sie dazu verpflichtet das dein Bike auch funktioniert und da die Rechnung bereits bezahlt ist und dein Bike vor der Werke ja in allen Gängen lief würde ich mal von Garantie sprechen
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3881
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon Schleifi » 21.04.2015, 13:23

lotti2008 hat geschrieben:Wenn das eine Werke gemacht hat sind sie dazu verpflichtet das dein Bike auch funktioniert und da die Rechnung bereits bezahlt ist und dein Bike vor der Werke ja in allen Gängen lief würde ich mal von Garantie sprechen
Ähm...so wie ich das rausgelesen habe, hat die Werke lediglich den Vergaser synchronisiert.
Den Vergaser ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut hat ein Bekannter vom Besen. Wenn da irgendwo Murks passiert ist, kann man ja nun nicht die Werke dafür verantwortlich machen
lotti hat geschrieben: Die haben noch mal den Vergaser angesehen und Abgastemp. gemessen, alles OK
Sie haben ihre eigene Arbeit ja offensichtlich schon überprüft

@ Hexenbesen, ob Du uns vielleicht auch sagst, wer Du bist? Wir haben dafür einen eigenen Thread 8-[ Eine Vorstellung wäre toll ;) viewforum.php?f=33" onclick="window.open(this.href);return false;
Zuletzt geändert von Schleifi am 21.04.2015, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
Dummheit schafft Freizeit

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon lotti2008 » 21.04.2015, 19:29

Hab dein Problem mal einem Motorrad Spezi beschrieben der sagt mir spontan wenn Vergaser alles I.O. ist und Ventile und CO wert passen dann CDI Einheit prüfen ob Steckverbindungen I.O. sind also nicht verschmort oder der gleichen ansonsten CDI mal tauschen
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon Zauberer » 21.04.2015, 22:04

lotti2008 hat geschrieben:Hab dein Problem mal einem Motorrad Spezi beschrieben der sagt mir spontan wenn Vergaser alles I.O. ist und Ventile und CO wert passen dann CDI Einheit prüfen ob Steckverbindungen I.O. sind also nicht verschmort oder der gleichen ansonsten CDI mal tauschen

Lotti, nichts gegen deinen Motorrad-Spezi. Aber das glaub ich nicht. Entweder den Spezialisten als Erfahrungsträger oder deine Übermittlung der Nachrichten.
Es kam auch nie eine Aussage zu den Ventilen oder den CO Werten vom Ersteller dieses Threads.

Und jetzt zu deinem Tipp mit der CDI. Woher zum Geier soll die CDI wissen, welcher Gang eingelegt ist. :shock: :shock:
Wäre mir total neu. Aber ich lerne gern dazu und wäre sehr dankbar wenn du noch einmal deinen Spezialisten befragen könntest.
@Hexen-Besen
Wie schon erwähnt, würde ich schon gern wissen, wem ich hier helfe und würde mich über eine Vorstellung freuen.
Wenn das Motorrad in den höheren Drehzahlen nicht mehr kommt, liegt es entweder an einer Drossel, Teilen davon oder Spritmangel.
Beim Spritmangel bleibt dann noch der Spritfilter, oder das Sieb im Tank, wenn keine Schläuche abgeknickt sind und der Vergaser fachmännisch gereinigt ist.
Alternativ noch die Benzinpumpe. Dann würde ich aber Probleme in allen Bereichen erwarten.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Hexen-Besen
Status: Offline

Re: Drehzahlprobleme ab 4 Gang

Beitragvon Hexen-Besen » 22.04.2015, 21:08

....Danke für die Tips. habe jetzt noch mal alles zerlegt.

Und siehe da, verlasse dich nicht auf andere, prüfe alles selber.

Am Vergaser sind 2 Unterdruckschläuche, scheinbar vom Raum Air System, von diesen war einer ab.

Aufgesteckt, neuer Luftfilter und Benzinfilter ein, und siehe da , schnurrt wie ein Kätzchen.


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast