Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
Morsi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 01.06.2014, 00:42
Wohnort: Gerolzhofen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Morsi » 05.05.2015, 14:00

So also kurze Probefahrt gemacht,
sie dreht hoch. Ich hatte sie kurz mal an die 8000.
ABER ab 3000 hört sie sich jetzt an wie ein Rasenmäher und zieht nicht richtig. :shock:
ZZR 600 E BJ:95 68,5TKM

Fehlende PS, werden durch Wahnsinn ersetzt ;)

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2215
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Matrix » 05.05.2015, 15:01

Hast du alle Unterdruckschläuche angeschlossen? wenn da einer nicht da ist wo er hingehört, dann hörst du den Rasenmäher!!
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Morsi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 01.06.2014, 00:42
Wohnort: Gerolzhofen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Morsi » 05.05.2015, 19:03

Ach so was ich vergessen habe zu erwähnen,
Die Zündkerze hatte ich geprüft.
An allen 4 habe ich einen Funken und alle sind trocken.

Da ich die Zündkerzen erst getauscht hatte, kann man nicht über die Farbe auf die Verbrennung schließen.
ZZR 600 E BJ:95 68,5TKM

Fehlende PS, werden durch Wahnsinn ersetzt ;)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Oppa » 05.05.2015, 20:21

joa, an jeder Strippe mal ziehen hilft vielleicht auch weiter. :D

Das mit dem Benzinstand in der Schwimmerkammer habe ich hier doch schon in den technischen Anleitungen gesehen, meine ich... :-k

PS: Kabel 2 u. 3 tauschen sollte nichts bringen (s.o.), es sei denn, Du hast beim Neuverlegen zufällig einen "Wackelkontakt" beseitigt... ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Morsi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 01.06.2014, 00:42
Wohnort: Gerolzhofen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Morsi » 06.05.2015, 11:00

Naja die Zündkabel von Zylinder 1 und 4 habe ich ja schon getauscht, da waren die Kabel von Zylinder 2 und 3 nur die logische Folge.
Dabei habe ich halt gleich die beiden Zündspulen getauscht, ja ich weiss somit weiss ich nicht an welchem es gelegen haben könnte.


@Matrix, ich hatte nur die Vergaservorwärmung, die Spritleitung von der Pumpe und den Schlauch von der RamAir abgezogen.
Die habe ich auch wieder angeschlossen.
ZZR 600 E BJ:95 68,5TKM

Fehlende PS, werden durch Wahnsinn ersetzt ;)

Benutzeravatar
Morsi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 01.06.2014, 00:42
Wohnort: Gerolzhofen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Morsi » 08.05.2015, 12:11

Also Gestern habe ich die Siebe und die Schwimmerstellung kontrolliert.
Ergebnis:

Siebe waren sauber, die Schwimmer auch und die kleinen Federn freigängig.
Aber die Einstellung hat nicht gestimmt, als ich nachgemessen habe, war die Einstellung bei

Zylinder 4 = 7mm
Zylinder 3 = 8mm
Zylinder 2 = 7mm
Zylinder 1 = 9mm

Ich habe Gestern alle 4 Zylinder auf 11mm eingestellt, Heute eine Probefahrt gemacht.
Bis 4000 zieht sie sauber hoch, ab dann habe ich ein Leistungsloch bis ca 8000-9000 U/min
Sie hört sich auch im Standgas so an, als ob sie nur auf 3 Töpfen läuft.
ZZR 600 E BJ:95 68,5TKM

Fehlende PS, werden durch Wahnsinn ersetzt ;)

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22015
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Zauberer » 08.05.2015, 12:19

Morsi hat geschrieben: Sie hört sich auch im Standgas so an, als ob sie nur auf 3 Töpfen läuft.

sind denn alle 4 Krümmer heiß geworden nach dem Start?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Morsi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 01.06.2014, 00:42
Wohnort: Gerolzhofen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Morsi » 08.05.2015, 13:13

Zylinder 1 oder 2 wird aber langsamer warm.
Das werde ich gleich nochmal prüfen wenn sie abgekühlt ist.
Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen.

Edit:

Zylinder 1 wird zwar Warm aber nicht heiß.
Heute Abend nehm ich sie nochmal auseinander und schau mir die Zündkabel und den Vergaser vom Zylinder 1 an.
Jetzt muss ich mich erst mal um meine Freundin kümmern, die meckert schon weil ich dem Moped mehr Aufmerksamkeit widme als ihr :?
ZZR 600 E BJ:95 68,5TKM

Fehlende PS, werden durch Wahnsinn ersetzt ;)

Benutzeravatar
Morsi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 01.06.2014, 00:42
Wohnort: Gerolzhofen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Morsi » 08.05.2015, 17:22

Was mir gerade eingefallen ist, gibt es einen Unterschied zwischen dem 93er und der 95er Model?
Als ich die Nadeln überprüft hatte ist mir aufgefallen, dass die Federn der 93er fast doppelt so lang sind wie die der 95er. :?:
Kommt mir ein wenig komisch vor.
ZZR 600 E BJ:95 68,5TKM

Fehlende PS, werden durch Wahnsinn ersetzt ;)

ZiemlichZügigerRacer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 09.05.2015, 09:43

wenn du nach längerer Zeit an den Kümmer des ersten Zylinders fassen kannst ohne dich zu verbrennen ist hier definitiv die Lösung des Problems zu suchen.

Zündfunke ?
Wird die Kerze nass ?
Kompression gemessen ?

Benutzeravatar
Morsi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 01.06.2014, 00:42
Wohnort: Gerolzhofen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Morsi » 09.05.2015, 10:53

Zündfunke vorhanden,
Kerze ist trocken.
Kompression kann ich nicht messen, da ich das Gerät nicht habe.
Gestern Abend hatte ich das Nadelventil mit Membran von Zylinder 1 noch mal getauscht, danach sind alle 4 heiß geworden.
Da meine Holde Gestern gemeint hat zu meckern, habe ich die Probefahrt auf Heute verschoben.


Heute früh wollte ich die Probefahrt machen, aber so langsam komme ich mir komplett verarscht vor.
Im Stand kann ich sie ohne Probleme bis 8000 hochdrehen aber sobald ich losfahren will, geht sie nur bis 3000 und danach geht nix mehr.
ZZR 600 E BJ:95 68,5TKM

Fehlende PS, werden durch Wahnsinn ersetzt ;)

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22015
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Zauberer » 10.05.2015, 11:30

Morsi hat geschrieben:Was mir gerade eingefallen ist, gibt es einen Unterschied zwischen dem 93er und der 95er Model?
Als ich die Nadeln überprüft hatte ist mir aufgefallen, dass die Federn der 93er fast doppelt so lang sind wie die der 95er. :?:
Kommt mir ein wenig komisch vor.

du meinst die Federn unter den schwarzen Deckel am Vergaser?
Die sind 10-11cm lang und das unabhängig vom Bj.
Nur die von einem Drosselsatz sind länger.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Morsi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 01.06.2014, 00:42
Wohnort: Gerolzhofen
Status: Offline

Re: Motor stirbt ab und startet nicht mehr

Beitragvon Morsi » 10.05.2015, 16:12

ok, denn ich hatte bei der 93er Federn drin die knapp 5cm länger waren als die in der 95er. Es hat mich etwas sehr gewundert, zumal die 93er auch ohne Leistungsbeschränkung eingetragen war.

So nun eine gute Nachricht.
Sie läuft und das ohne Leistungsverlust und ohne auszugehen.
Heute hatte ich beide Vergaser zerlegt und vergliechen dabei ist mir eingefallen, dass ich mir die Kanäle von den Düsen zu den Drosselklappen noch nicht angeschaut hatte. Frech wie ich bin habe ich da einfach mal die Dose WD40 reingehalten. :!:
Bei Zylinder 1 und 2 kam nur Tropfmengen raus, da dachte ich mir, ok muss wohl so sein. :-k
Aber als ich dann Zylinder 3 und 4 auch gespült hatte sah ich, dass da um einiges mehr raus kam. :idea:
Somit habe ich dann Zylinder 1 und 2 wieder aufgemacht und gespült wie ein großer, nach dem 3 oder 4ten mal kam dann endlich so viel raus wie bei Zylinder 3 und 4.
Dann habe ich alles wieder zusammen gebaut und eine Probefahrt gemacht, siehe da alles funst wie am ersten Tag.

Man bin ich froh das sie wieder läuft
ZZR 600 E BJ:95 68,5TKM

Fehlende PS, werden durch Wahnsinn ersetzt ;)


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast