Späne im Kühlkreislauf?

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
Norman
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: 28.05.2014, 22:05
Wohnort: Leipzig
Status: Offline

Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Norman » 19.03.2015, 11:29

moin,

ich überhole grad meine ZZR600 Modell aus 2002 mit 30tkm auf der uhr. da sind mir einige späne an einem filter aufgefallen. ich find das recht viel. im abgelassenden kühlwasser war nicht wirlich was zusehen...farbe gut und auch keine ablagerungen. der schlauch wo das sieb drin ist, kommt oben mittig aus dem zylinderkopf und geht dann beifahrerseite unten an die vergaserbank. kann es sein, das der sich der kopf auflöst? schonmal jemand was ähnliches gehabt?

Bild


Bild


tschau norman
ZZR 600 E EZ´2003

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Scaz0r » 19.03.2015, 19:21

Norman hat geschrieben:beifahrerseite


Also hinten? :lol:

aber mal Spaß bei Seite...

Sind das wirklich Metallspäne? Metallisch glänzend? Erkennt man auf dem Bild nicht so gut, könnten auch Reste von einer Dichtung sein.

Sollten das tatsächlich späne sein würde ich das Moped erstmal nicht mehr bewegen.

Eventuell ist die Wasserpumpe nicht korrekt montiert und frisst irgendwo? steht vielleicht ein Ölwechsel an? vielleicht vorziehen und beim Ablassen durch ein Sieb laufen lassen. Ölfilter aufschneiden und untersuchen. Eventuell die Ölwanne abnehmen und das Öl sieb begutachten.

Ich an deiner Stelle würde den Motor nicht mehr laufen lassen wollen bis die Ursache bzw. Herkunft entdeckt wurde.

lief sie denn normal? keine mahlenden Geräusche o.Ä.? bei Spanbildung ist i.d.R. Abrasion vorhanden, was ebenfalls i.d.R. mit Geräuschen zu tun hat, die dann meistens eine gewisse Lautstärke haben.
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2214
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Matrix » 19.03.2015, 23:57

Das schaut ja echt verboten aus...würde mich auch interessieren welches Material das ist...!
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Zauberer » 20.03.2015, 07:32

Ich vermute mal, die Karre stand irgendwann mal ne ganze Weile und das sind Ablagerungen aus dem Kühler.

Oder aber ... mal die falsche Kühlflüssigkeit eingefüllt. Eine, die nicht für die Alumotoren geeignet war und das sind Reste vom Frass. :roll:
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Norman
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: 28.05.2014, 22:05
Wohnort: Leipzig
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Norman » 20.03.2015, 16:16

moin,

stimmt das könnten auch dichtungsreste sein. ich werd mir das morgen mal genauer anschaun, aber leider nicht dazu kommen das bike weiter zu zerlegen und die ursache zufinden. das dürfte noch eine weile dauern.
das mit dem falschen kühlwasser war auch meine erste vermutung.

das bike ansich rannte wirklich gut, mal abgesehen vom ruckeln bei niedriger drehzahl. das wurde besser als ich die kette nachgespannt hatte. das sollte noch besser werden, nachdem ich die vergaser gereinigt und synchronisiert habe und ein neuer ruckdämpfer im hinterrad steckt.

bin autoschraube und da hantiere ich immer mit fahrer- und beifahrerseite...mit links und rechts geht es meisten schief. :lol:

tschau norman
ZZR 600 E EZ´2003

Benutzeravatar
Norman
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: 28.05.2014, 22:05
Wohnort: Leipzig
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Norman » 22.03.2015, 13:07

moin,

hab mal geschaut und ich würde es für alu-späne halten. da werd ich die wapu mal ausbauen (und gleich eine neue rein), und den kühler mal ausbauen und das ganze system mal durch spülen zur sicherheit. man so ein mist da....... :?

tschau norman
ZZR 600 E EZ´2003

Benutzeravatar
Xavista
Fingerwundschreiber
Beiträge: 399
Registriert: 14.06.2012, 19:21
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Xavista » 22.03.2015, 16:04

Bei der Wasserpumpe würde ich erstmal den Deckel abnehmen und mir die genau angucken. (Mal eben neue einbauen sind ja nur 150-200 EUR)

Benutzeravatar
Norman
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: 28.05.2014, 22:05
Wohnort: Leipzig
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Norman » 04.04.2015, 16:34

moin,

ich glaub die späne kommen von der pumpe, die ~30tkm auf der uhr hat.

506

tschau norman
ZZR 600 E EZ´2003

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Zauberer » 05.04.2015, 15:57

Norman hat geschrieben:
ich glaub die späne kommen von der pumpe, die ~30tkm auf der uhr hat.
warum glaubst du das?
Das Album bitte nicht für Fotos in den Beiträgen "missbrauchen".
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Norman
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: 28.05.2014, 22:05
Wohnort: Leipzig
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Norman » 05.04.2015, 21:57

moin,

man sieht das an den flügeln material fehlt. geht man mit den fingern drüber, merkt man eine deutliche kante auf jedem flügelblatt. da die abnutzung recht gleichmäßig ist und scheinbar eine obere schicht abgetragen wurde, denke ich schon das hier das kühlwasser gearbeitet. andere späne hatten meiner meinung nach andere spuren hinter lassen. oder ist das normal das eine wasserpumpe bei der zzr nach nur 30tkm so aussieht?

tschau norman
ZZR 600 E EZ´2003

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 533
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon dr.gonzo » 07.04.2015, 08:24

das rad ist doch aus stahl, selbst mit kühlwasser, das nicht für alumotoren ist, ists doch dem rad egal. deins sieht aus wie geleckt, meine sind immer angerostet.
das mit den kanten, was sagt denn die innenseite des deckels? wurd evtl. kacke gelagert und das flügekrad steht zu weit ausm motor raus?

war dein kühlsystem übern winter vll mal eingefroren?
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Norman
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: 28.05.2014, 22:05
Wohnort: Leipzig
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Norman » 07.04.2015, 10:31

moin,

nee, die kanten sind vollkommen in ordnung. es geht um die äußeren flächen des pumpenrades. ich hab die stellen mal markiert...da sieht man deutlich das eine obere schicht abgetragen wurde.
Bild

der rest der pumpe ist tadellos.

tschau norman
ZZR 600 E EZ´2003

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 389
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon funky » 07.04.2015, 19:23

Öhm, also falls die Spähne tatsächlich von den Auswaschungen auf den Flügeln stammt, dann frage ich mich wie es dazu kommen konnte. Sind das Kavitationsschäden? War das Mischungsverhältnis der Kühlflüssigkeit falsch? Wahrscheinlich zu dick ...
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Scaz0r » 07.04.2015, 21:11

Eventuell sind diese Stellen auch nur Auswirkungen der Späne im Kreislauf. Sprich die wurden durch die Späne rein gefressen.
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 533
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon dr.gonzo » 08.04.2015, 10:29

Kavitationsschädeen sehen anders aus, außerdem glaub ich, das tritt erst bei viel höheren Leistungen von Pumpen auf (Schiffschraube etc.)
Sind die Späne magnetisch? Könnte das einfach ein Materialfehler des Rads sein, Fehlstellen unter der Oberfläche, die sich jetzt teilweise abgetragen haben?
Das sieht doch eher aus, als hätt da jemand (schlecht) dran geschafft oder?
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Freki
Fingerwundschreiber
Beiträge: 382
Registriert: 17.12.2006, 12:32
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZX600E, F800R
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Freki » 20.04.2015, 21:01

Hallo,

nachdem bei meiner Wasserpumpe Kühlflüssigkeit aus der Kontrollbohrung kommt (schon die 2te) und sich bei der neuen gebrauchten WaPu entgegen der Beschreibung 100% dicht bereits beim Kühlmittel einfüllen dieses gleich durch die Kontrollbohrung wieder rauskam, Habe ich jetzt eine neue Pumpe bestellt.

Da die Pumpe sich nicht von Hand drehen lässt und der ölseitige Dichtring etwas schief im Gehäuse sitzt hab ich sie erstmal nicht weiter zerlegt.

Aber vielleicht lässt es sich auf dem Foto erkennen, dass das Pumpenrad bereits im Auslieferungszustand diese Riefen aufweist:
Bild

Gruß Felix
BIKE bewusst genießen

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 533
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon dr.gonzo » 22.04.2015, 07:30

@freki: hab meine selbst überholt (kosten 30€, arbeitszeit überholen 30min), die ließ sich echt schwer drehen (für ne Wapu) danach. ging von der neuen keramikdichtung aus, dass die sich erst einlaufen muss. ^^ ist aber dicht! (seit 10tkm)
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Norman
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: 28.05.2014, 22:05
Wohnort: Leipzig
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Norman » 24.04.2015, 13:36

moin,

sieht wirklich so aus. hab auch mal in anderen zzr-foren geschaut und auch pumpen mit so einem flächenbild gesehen, aber auch welche ohne. :-k ich werd meine alte pumpe drin lassen, das system aber trotzdem durchspülen. hab die letzten wochen keine zeit gehabt, aber wenn alles klappt, wird sie ende nächster woche wieder laufen.

tschau norman
ZZR 600 E EZ´2003

Benutzeravatar
Freki
Fingerwundschreiber
Beiträge: 382
Registriert: 17.12.2006, 12:32
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZX600E, F800R
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon Freki » 27.04.2015, 19:33

@ dr.gonzo:
Vielen Dank für das Feedback, das gleiche kam auch von KFM ;) ich werd die Pumpe einbauen.
Deinen Beitrag im WaPu-Thread hab ich gelesen, klingt alles sehr gut und ist kostenmäßig definitiv eleganter. Ich bin zurzeit beruflich ziemlich eingespannt und die Erkenntnis das die gebaruchte WaPu nicht dicht ist, hat den Zeitplan schon ziemlich übereinander geworfen, daher erstmal die Nauanschaffung. Die anderen leg ich mir erstmal hin...

Gruß Felix

es gibt noch andere ZZR-Foren? :-k
BIKE bewusst genießen

ZiemlichZügigerRacer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Späne im Kühlkreislauf?

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 28.04.2015, 20:20

Freki hat geschrieben:es gibt noch andere ZZR-Foren? :-k



Ja. Wer suchet der findet.

Falls du dir nicht sicher bist, ob es Alu ist, kannst du es mir mal zuschicken und ich gehe mal mit meinem Metalldetektor drüber. Auf Alu springt der immer gut an ;)
Ansonsten einfach mal unters Rasterelektronenmikroskop legen und per energiedispersiver Röntgenstrahlen-Analyse auswerten :badgrin:


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast