E-Motor mit D-Vergaser ok?

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon dr.gonzo » 06.03.2014, 18:55

Hab jetzt ein E-Motor im D-Modell.
Jetzt möcht ich wissen, ob ich so fahren kann:

Hab gelesen, die Vergaserbedüsung sei anders (bei meinem D-gaser Hauptdüsen größer)
Außerdem hab ich die Teile von wegen Vergaserheizung einfach getauscht, statt irgendwas abdichten zu müssen (Wasserpumpendeckel + Wasserrohr am Ventildeckel)
Was hat es mit dem RamAir aus sich? Kanns sei das mein Möp jetzt heißläuft?
Und wo liegt jetzt das Leistungsloch? :)

Wollte mal ein paar hundert km machen und immer schön auf die Wassertemperatur achten, dann mal Zündbild gucken.

Wenns da Erfahrungen gibts würd ich mich sehr freun von euch zu hören!
Danke schonmal!!
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Maddin_HH
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 24.01.2006, 00:42
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon Maddin_HH » 08.03.2014, 16:24

Moin!

Ich habe vor ein paar Jahren bei meinem D-Modell den Motor gegen einen E-Motor getauscht und habe aber(soweit ich mich noch erinnern kann) den D-Vergaser behalten. Die ZZR läuft insgesamt echt Super! Habe allerdings auch noch einen K&N LuFi und eine 4-in-1 Anlage dran. Somit schon eine sehr individuelle Kombination.
Die Abgasanlage hat nämlich ebenso einen Einfluss auf die Leistungsentfaltung!
Hast du denn jetzt den Pumpendeckel mit Ausgang für die Vergaserheizung? Dafür würde dir ja aber der Anschluss am D-Vergaser fehlen! Ich weiß, dass ich damals den WaPu-Deckel von dem E-Motor(mit Anschluss für Vergaser) gegen meinen D-Deckel, sowie dieses messingfarbene Wasserrohr vorne am Ventildeckel getauscht habe. Denn das E-Rohr hat ebenfalls einen Anschluss, denn ich für die D nicht gebrauchen konnte.


Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen?!
"Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

D-Modell ´91 / 100.000 km
mit E-Modell-Motor ´95 / 80 tkm

Triumph Sprint ST 1050 ABS ´08

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon dr.gonzo » 11.03.2014, 17:18

hi! genau den unteren deckel hab ich auch getauscht.
oben hab ichs zu spät bemerkt und jetzt gut abgedichtet.
4 in 1 hab ich auch, standart lufi.

bin nochmal um block gefahren - kann das sein das der e-motor unten VIIEELL mehr karacho hat ?? :)
hät ich das gewusst hätt ich gleich getauscht!

am freitag wird endlich angemeldet :) dann achte ich mal aufs zündbild.

danke Maddin_HH!
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon Oppa » 11.03.2014, 23:05

dr.gonzo hat geschrieben:...kann das sein das der e-motor unten VIIEELL mehr karacho hat ?? :)...
jau, die D ist was für Rennfahrer: immer volle Drehzahl! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon dr.gonzo » 27.03.2014, 22:23

wenns irgendwen interessiert :p
meine zündkerzen schaun suer aus, und die kiste läuft top.
zusammenfassung: D-fahrer besorgt euch ein E-Motor ^^
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

gerd635
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 11.05.2010, 15:39
Wohnort: Baden-Baden
Status: Offline

Re: E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon gerd635 » 28.03.2014, 10:05

Vielleicht liegts auch daran das der D-Motor nicht mehr der beste war :-)

Benutzeravatar
Maddin_HH
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 24.01.2006, 00:42
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon Maddin_HH » 28.03.2014, 10:23

Das kann natürlich auch etwas dazu beitragen, aber prinzipiel werden die Motoren ja nicht unbedingt schlechter.

Ich habe den Wechsel auch vor einiger Zeit gemacht und kann Dr.Gonzo nur zustimmen. Es gibt einen spürbaren Performance-Zuwachs!

Ich kann es auch nur empfehlen!
"Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

D-Modell ´91 / 100.000 km
mit E-Modell-Motor ´95 / 80 tkm

Triumph Sprint ST 1050 ABS ´08

Benutzeravatar
korn21de
Alter Hase
Beiträge: 678
Registriert: 27.06.2010, 10:26
Wohnort: Gifhorn
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 91 / ZZR 1200
Status: Offline

Re: E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon korn21de » 28.03.2014, 20:33

Mein Tip bezüglich Wasserpumpe und Vergaser...wenn ihr euch nen D vergaser einbaut warum dann den Deckel ändern einfach nen stück spritschlau und die beiden enden direckt verbinden also quasi den vergaser brücken funktioniert einwandfrei

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: E-Motor mit D-Vergaser ok?

Beitragvon dr.gonzo » 30.03.2014, 20:13

ist ne möglichkeit aber 1 meter schlauch quer durch den rahmen bietet ein guten angriffspunkt zum abreissen (beim schrauben)
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast