nach winterpause keine leistung

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
Thilo
Anfänger
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2013, 21:40
Wohnort: Helferskirchen
Status: Offline

nach winterpause keine leistung

Beitragvon Thilo » 01.03.2014, 18:42

Hallo zusammen,

Heute der 1. Ausritt und dann bei ca 5000 umdrehung wie als wenn ich auf 3 zylinder fahre. Ab ca 6000 gehts wieder gut vorwärts. Was kann das sein???

Gruß Thilo

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Mad-Dog » 01.03.2014, 19:42

Mehr Infos bitte...

leistungsloch d Modell
Kiste war nach der standzeit noch kalt und braucht etwas bis alles mal wieder im Fluss ist

Benutzeravatar
Thilo
Anfänger
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2013, 21:40
Wohnort: Helferskirchen
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Thilo » 01.03.2014, 20:02

Aber auch nach ca 90 km fahrt ???

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Oppa » 01.03.2014, 22:21

Du hast nix dran gemacht, nur im Herbst abgestellt und heute wieder angemacht?

Ach ja, um Mad's Aufforderung nochmal aufzugreifen: wir sehen, hören, riechen Dein Moped nicht und machen auch keine Probefahrt damit. Mit diesen Infos u. sonstigen wichtigen Infos musst Du uns erst mal füttern!
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Thilo
Anfänger
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2013, 21:40
Wohnort: Helferskirchen
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Thilo » 02.03.2014, 08:38

Moin moin,

Also meine Z im Herbst etwas zerlegt, Verkleidung hier und da etwas Schönheitsmaniküre aber nichts an Motor oder Vergaser gemacht. Hatte mal kurz ESD von einem E Modell drauf aber da hatte ich das gleiche Problem wie oben bechrieben nur im drehzahlbereich 3000 bis 7000. Also hab ich die originalen wieder dran gebaut. Und jetzt halt in von 5000 bis 6000. Wenn ich ischnell beschleunige kommt das nicht vor aber wenn ich z.b. im 3. Gang bei 4000 hochziehe kommt dieses Phänomen.
Was kann das sein? Zündkerzen. ?


Gruß Thilo

Hellbound
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Hellbound » 02.03.2014, 10:09

Thilo hat geschrieben:Moin moin,

Also meine Z im Herbst etwas zerlegt, Verkleidung hier und da etwas Schönheitsmaniküre aber nichts an Motor oder Vergaser gemacht. Hatte mal kurz ESD von einem E Modell drauf aber da hatte ich das gleiche Problem wie oben bechrieben nur im drehzahlbereich 3000 bis 7000. Also hab ich die originalen wieder dran gebaut. Und jetzt halt in von 5000 bis 6000. Wenn ich ischnell beschleunige kommt das nicht vor aber wenn ich z.b. im 3. Gang bei 4000 hochziehe kommt dieses Phänomen.
Was kann das sein? Zündkerzen. ?


Gruß Thilo


bleibt nur die spritversorgung wenn sie nur gestanden hat.
hatte das mal zb an einer FZR 1000.
nicht orginaler spritschlauch,zu viel krümmung und zack hatte sie ab gewissen drehzahlen zu wenig sprit.
in deinen fall würde ich spritfilter als erstes checken....schlimmsten fall vergaser...was bei einer alte mopped ja mal vorkommen kann.
gern genommen ist rostiger tank"tja irgendwann erwischt es einen"...der könnte einiges versauen...

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Oppa » 02.03.2014, 12:53

:-k wenn er sein Problem präzise beschrieben hat, kann's das nicht sein! Er hat das Problem offensichtlich nur in einem mittleren Drehzahlbereich, wäre es die Benzinzufuhr, müsste es aber durchgängig ab einer gewissen Drehzahl nach oben hin ständig zunehmen, da wird nämlich immer mehr Sprit gesaugt! ;)

Könnte mir vorstellen, dass irgendetwas im Bereich "Beatmung" oder "Ausatmung" nicht stimmt, zumal Du da wohl auch dran geschraubt hast.

Frage: kommt das Problem auch, wenn Du bei niedrigeren oder bei höheren Umdrehungszahlen als den genannten 7tUpM "ruckartig" den Gashahn aufdrehst? Dann käme evt. auch Vergaser, evt. Bereich Schwimmerkammer in Frage. Zündung würde ich vorerst auch ausschließen, denn die Probleme hat man meist entweder von unten raus oder zunehmend mit zunehmer Drehzahl.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Thilo
Anfänger
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2013, 21:40
Wohnort: Helferskirchen
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Thilo » 02.03.2014, 13:27

Nein bei Ruckartigen gasgeben kommt das nicht vor. Hatte auch mal alle vier Vergaser komplett gespült, also so lang Benzin laufen lassen bis es schön sauber war. Unten aus dem schwimmerkasten.


Hatte mal kurz die ESD von dem E-Modell drauf wo aber die Leistung im Drehzahlbereich zw. 3 und 7000 nicht da war. Hatte dann direkt wieder die originalen ESD wieder dran gebaut.

Wenn ich nun vom Standgas am Hahn drehe dreht sie komplett schön durchgehend hoch. nur wenn ich ich so bei 3-4000 Umdrehungen normal beschleunige fängt bei ca 5000-6000 Umdrehungen das Loch an wo sich das anfühlt als läuft sie auf 3 Zylindern und keine Leistung da ist. Ab ca 6t gehts dann normal weiter. #-o

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Oppa » 02.03.2014, 19:00

Ist halt die Frage, wie gut Du das "Loch" kennst. Das ist bei der 'D' schon deutlich ausgeprägt und kann damit auch im Rahmen der Streuung "normal" sein. Müsste halt mal 'n D-Treiber Deine Zette fahren oder Du 'ne andere, damit Du einen Vergleich hast.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Hellbound
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Hellbound » 03.03.2014, 00:44

Vergaser haben 3 drehzalbereiche
Leerlaufdüse - nadeldüse-haupdüse...
Da kann das mopped alles mögliche an blödsinn machen
Auch sich kurz verschlucken und wieder kommen
Ich würde die vergaser nicht prinzipiell ausschliessen

Schau dir dich mal die kerzen an

Mit den wechsel der der ESD hat das nichts zu tun....es sei den da is was undicht....obwohl ?
Tippe immer noch spritversorgung...
Wenn er schon spült bis sauberer sprit kommt?
Was kam den vorher?

Benutzeravatar
Thilo
Anfänger
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2013, 21:40
Wohnort: Helferskirchen
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Thilo » 03.03.2014, 12:35

Hallo,

Ich hatte vorher eigentlich keinLeistungsloch bzw. Kaum spürbar. Sie lief eigentlich sehr gut bis spitzenmäßig.
Das Loch ist wirklich so als ob jemand zwischendurch einen kerzenstecker zieht und dann wieder draufsteht. Beschleunigung fast null. Wenn ich sie ja vom Standgas hochdrehe passiert dieses Phänomen ja nicht.

Beim spülen lief halt anfangs milchiger Sprit raus. Dachte ja erst vom langen Überwintern gut dauert bisschen, aber nach ca 90 km Fahrt sollte es doch alles wieder rund laufen. :-k

Spritleitung ist immernoch die Originale da habe ich nichts gemacht. Das einigste was ich momentan in Erwägung ziehen ist da ich den Tank abhatte das der spritschlauch irgendwo etwas eingeklemmt ist und in dem Drehzahlbereich nicht genug Sprit kommt. Aber aus rein lögischem Grund müsste das ja dann durchgehend sein.
Hatte sonst nie Probleme mit der Überwinterung .............kotz

Ich werde heute oder morgen nochmals schauen nach Beatmung und Spritzufuhr vieleicht habe ich ja was übersehen.
Worauf ich auch tippe sind eventuell die Kerzen, kann das sein das die ab und an nen aussetzten haben wenn die fertig sind.??? Aber die sind letzten Sommer erst neu gekommen.


Am liebsten wäre es wenn mal jemand von euch damit mal ne Testfahrt macht im das loch live mitzuerleben. Weil beschreiben ist immer etwas schwierig. Leider wohnt ihr aber oftmals weit weg. :doubt:

So gehe mal in die Garage schauen was mein Baby so sagt.

Gruß Thilo

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Mad-Dog » 03.03.2014, 12:53

E10 getankt ? ;-)

Benutzeravatar
Thilo
Anfänger
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2013, 21:40
Wohnort: Helferskirchen
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Thilo » 03.03.2014, 13:23

Ey ich musste jetzt grad mal voll überlegen, aber hab ich nicht. :D

Benutzeravatar
mib79
Forenlegende
Beiträge: 3593
Registriert: 05.09.2009, 22:42
Wohnort: MeiDo (irgendwo im Wald bei Celle)
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon mib79 » 03.03.2014, 13:53

Hab ich auch gehabt, seit dem kommt im Frühjahr Systemreiniger rein in Tank und es klappt nach paar Metern
LG Michael - Der Nachtwächter -
...immer schön geschmeidig bleiben...


Bild

Hellbound
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Hellbound » 03.03.2014, 14:22

So werd mal zur meine Meinung wa komplexer...
Das mit den Spritschlauch war nur ein Beispiel weil eigener Erfahrung
Mopped gekauft das 7 Jahre stand....wie da die Gaser aussehen brauch ich nicht erklären.
Völlig verharzt....und das bescherte mir einige Erfahrungen bis sie optimal lief.
Eine geschichte war der pöröse Spritschlauch,der orginal ein Formschlauch von Yamaha ist mit biegungen etc der halt genau passt.
Mein blitzgedanke ein spritschlauch"neu" aus der Firma angepasst auf länge bissel biegend verbaut.

Ende vom Lied war durch eine Biegung verringerte sich der durchfluss minimal aber immerhin,so das ich in gewissen drehzahlen ein abmagern hatte so das sie bockte...
Vergaser in einer drittklassigen Werkstattt reinigen lassen und sie lief wie ein sack nüsse...war eine andere erfahrung...
nur durch die totale zerlegung in selbstregie "mit unterstützung eines Erfahrenen" mit gründlich reinigen und allen dichtungen neu insklusive schwimmerstände einstellen führten zum erfolg.
Ein Vergaser ist sehr sehr zickig bzw kann sehr sehr zickig sein...
Du brauchst nur irgendein gammel in der schwimmerkammer haben das munter hin und her schwappt...und bei einen gewissen unterdruck angesaugt wird.
Das sie sich irgendwann fängt und wieder zieht,könnte daran liegendas sie ab gewissen Drehzahlen nicht nur über die Leerlaufdüse & Nadeldüse sprit zieht sondern auch über die Hauptdüse"Den unter volllasst ist Polen offen bzw fliest sprit durch alle düsen die da sind"....da könnte halt der sprit reichen das sie halt wieder zieht bzw gas annimmt.
AAAAber vieleicht zu mager läuft,deshalb meine ich auch das man sich die Kerzen anschauen sollte..
Da würde man es sehen,rehbrauch ist fein....zu hell bis grauweiß ist mager,zu dunkel bis schwarz versifft ist fett zu fett...

Wie gesagt ist das nur ne vermutung...du kannst dir ein Wolf suchen bei solchen geschichten...
Schau mal in den Tank wenn er mal fast leer ist...leucht mit ner Taschenlampe rein....kann sein das er rostig ist...
Wenn ja gibt es wunderbaren versigelungslack zum selber machen aus den Oldtimer Ecke...
Habe ich auch durch mit meiner heißgeliebten FZR....ging prima...zum selber machen und billiger als versiegeln lassen,zumal sie nicht anders vorgehen...
Was die Gasannahme im Stand angeht,das sie da kommt....liegt daran das sie nicht unter last läuft ist.....im Leerlauf mal bis 8-9000 U/Min ziehen ist nicht gleich zu setzen mit drehzahlen unter last....also wenn du fährst.. ;)

Benutzeravatar
Thilo
Anfänger
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2013, 21:40
Wohnort: Helferskirchen
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Thilo » 05.03.2014, 08:59

Moin zusammen,

So gestern meine Z untersucht:
Kerzen brandbild keine Ablagerungen und rehbraun.
Unterdruckschläuche und Spritschlauch weder geknickt noch eingeklemmt.

Das einzigste was mich etwas stutzig gemacht hat war, an ansaugstutzen vom Vergaser 2und 3 (luftfilterseitig) war wie so hellbrauner Staub. :-k
Habe ich saubergemacht und danach Probefahrt. Erst hat sie wieder rumgezickt aber nach knapp nem Kilometer lief sie wieder wie schnuff. Was das jetzt genau war......... Keine Ahnung...... Vieleicht noch Frühjahrsmüdigkeit. 8-[

Hoffe das kommt nicht mehr vor.
Vieleicht hat ja jemand noch ne Idee. Vorallem was der Staub zu bedeuten hat.

Also bis dahin
Gruß Thilo

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: nach winterpause keine leistung

Beitragvon Oppa » 05.03.2014, 17:09

Thilo hat geschrieben:...an ansaugstutzen vom Vergaser 2und 3 (luftfilterseitig) war wie so hellbrauner Staub...
Hast zwar 'ne 'D' mit einem anders gebauten Luftfilter, aber an der Stelle sollte max. etwas Öl zu finden sein. Kann es sein, dass Dein Filterelement schon alt ist und sich langsam in Wohlgefallen auflöst und evt. zusammen mit Schmutz und Öl die braune Färbung angenommen hat? Oder das System ist dort nicht "dicht", zieht irgendwo noch Luft her und mit der Luft auch Staub.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast