Shims

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1456
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Status: Offline

Shims

Beitragvon rate.mal » 02.04.2013, 21:00

Nach meinem letzten Wechsel der Shims habe ich mich gefragt, ob es wohl hier im Forum ein Interesse gibt die Shims untereinander zu tauschen?
Ich hätte, wenn auch nicht viele, ein paar Shims übrig.
Ich würde mir das eventuell so Vorstellen, daß es eine List gibt wo jeder die Shims einstellt, die er zur Verfügung hat.
Im Austausch kann dann jeder, gegen die Portokosten, mit jedem die Shims tauschen.

Wie das im Einzelnen ablaufen soll kann man sich ja mal Gedanken machen wenn hier genügend Resonance dafür vorhanden wäre.
Vielleicht hat ja der Eine oder Andere noch eine Idee dazu.

Über ein paar Vorschläge, auch wenn nicht positiv, würde ich mich freuen.

Gruß
rate.mal
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22059
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon Zauberer » 02.04.2013, 21:10

Das Ganze kann funktionieren, wenn wir jemanden finden, der die Dinger schleifen kann. Sprich, verkleinern.
Fakt ist, es werden immer nur kleinere Shims gebraucht. Ich habe bestimmt 40 Shims mit Maßen über 3.xx. Die braucht man nur ganz selten und hat sie somit immer übrig.
Ab und zu hat man Glück und kann vom Auslass zum Einlass tauschen. Die vom Auslass sind in der Regel immer kleiner.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1456
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon rate.mal » 03.04.2013, 11:21

Da gebe ich dir Recht.
Mir war nicht Bewußt, daß Kawa immer fast identische Größen bei der Erstausrüstung verwendet.
Ich dachte das es dort größere Schwankungen gibt.

Nagut, war ja nur ein Versuch.

Allerdings wärst du ja fast mein Mann gewesen :D Ich brauchte nämlich u.a. 3 x 3,00 und 1 x 3,05
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Sir_Henry
Fahrschüler
Beiträge: 13
Registriert: 02.04.2017, 14:40
Wohnort: Schwalbach/Saar
Motorrad Typ: ZX 600D
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon Sir_Henry » 25.04.2017, 09:43

Falls zu diesem Thema immer noch Interesse besteht könnte ich mit dem Schleifen aushelfen da ich hier zufälligerweise eine Wunderschöne Flachschleifmaschine der Firma Jung rumstehen habe :D
Meine Zweirädrigen Fahrzeuge;
Moto Morini Kanguro Bj. 1985
Kawasaki ER 5
Kawasaki ZX 600 D
und noch weitere Fahrzeuge in Planung :D

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22059
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon Zauberer » 25.04.2017, 11:29

Sir_Henry hat geschrieben:Falls zu diesem Thema immer noch Interesse besteht könnte ich mit dem Schleifen aushelfen da ich hier zufälligerweise eine Wunderschöne Flachschleifmaschine der Firma Jung rumstehen habe :D

Und in diese Wundermaschine kannst du auch Shims in der Größe 7,5mm einspannen oder halten?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Sir_Henry
Fahrschüler
Beiträge: 13
Registriert: 02.04.2017, 14:40
Wohnort: Schwalbach/Saar
Motorrad Typ: ZX 600D
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon Sir_Henry » 25.04.2017, 12:07

Diese Wundermaschine hat einen Elektromagnet als Spanneinrichtung. Der mag so dünnes Material zwar nicht so ganz gerne aber da kann man sich mit ein paar Tricks aushelfen
Meine Zweirädrigen Fahrzeuge;
Moto Morini Kanguro Bj. 1985
Kawasaki ER 5
Kawasaki ZX 600 D
und noch weitere Fahrzeuge in Planung :D

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22059
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon Zauberer » 25.04.2017, 14:01

Sir_Henry hat geschrieben:Diese Wundermaschine hat einen Elektromagnet als Spanneinrichtung. Der mag so dünnes Material zwar nicht so ganz gerne aber da kann man sich mit ein paar Tricks aushelfen

Da wäre ich mal gespannt auf den Trick.
So etwas ähnliches hat mein Bruder auch versucht und auch extra ein Lochblech mit entsprechenden Bohrungen für die Shims angefertigt. Am Ende sind sie durch die Werkhalle geflogen :lol:

Falls du es trotzdem probieren willst, würde ich dir 10 Shims zur Probe zuschicken.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Sir_Henry
Fahrschüler
Beiträge: 13
Registriert: 02.04.2017, 14:40
Wohnort: Schwalbach/Saar
Motorrad Typ: ZX 600D
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon Sir_Henry » 25.04.2017, 14:59

Ich muss meine Ventile eh noch einstellen also Opfere ich einfach ein paar von den vorhandenen :lol: Ich habe hier einen sehr feinpoligen Magnet damit sollte es normalerweise gehen!
Ich werde berichten was dabei raus kommt ;)
Meine Zweirädrigen Fahrzeuge;
Moto Morini Kanguro Bj. 1985
Kawasaki ER 5
Kawasaki ZX 600 D
und noch weitere Fahrzeuge in Planung :D

Kay
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 112
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon Kay » 25.04.2017, 17:49

Ich hab Jahre lang an ner Flachschleifmaschiene gearbeitet, hab auch Kleinteile mit Hilfe von hochmagnetischen Platten bearbeitet (der Elektromagnetische Tisch war für die Kleinteile viel zu schwach).

Wenn du sowas wie die hochmagnetische Platten hast und gut umlegst könnte es mit ner Dia-Scheibe klappen, die Frage ist eher ob sich der Aufwand lohnt wegen 1-2 Shims (mit Verlusten Must du rechnen und schon garnicht wenn du extra noch was anschaffen müsstest)
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Neues Aufbauprojekt: Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 30.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 403
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon funky » 25.04.2017, 20:22

War da nicht irgendwas mit Oberflächenbehandlung der Shims? So von wegen gehärtet? Und bitte nicht schleifen?
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
Schwab
Fingerwundschreiber
Beiträge: 356
Registriert: 29.01.2011, 21:09
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon Schwab » 27.04.2017, 22:17

Ich habe schon für Leute aus dem Forum Shims auf der Drehbank schmaler gemacht, hat auch super funktioniert. Ob sich ein geschliffenes Shim platt drückt im Betrieb glaube ich nicht..

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
Moped: Leonie das "Blaue Luder" 8)
Bj. 1995, >90.000km

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 313
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Shims

Beitragvon ukofumo » 28.04.2017, 00:26

hab bei meiner jetzt auch die Ventile gemacht - das gro der Shims liegt bei den Einlassventilen bei 2.85 - bis 2.95 - zwei "Ausreisser" die jetzt bei 3,00 sind
das gro der Auslassventile liegt bei 2,80 - 2,90 - hab ich aber auch schon eins welches jetzt nur noch nen 2,75er Shim drinn hat
Laufleistung aktuell bei knapp 33Tkm

wenn man sich nen kleinen Vorrat von ca. 2,60/2,70 bis max 2,90/2,95 (in 0,05er Schritten) anlegt ist man gut gewapnet
3,00er und größer hast dann später genügend rumliegen - da kann ich dich mit totwerfen... :p

Ich notiere mir immer die verbauten Shims - für's nächste Ventileinstellen kalkulier ich dann das ggf. die Shims 1 bis 2 Nummern kleiner werden müssten, somit kann ich in etwa vorher schon die ggf. benötigten Shims erahnen und nen entsprechend meinen Bestand ergänzen
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste