Leerlaufeinstellschraube

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
zzr600jolle
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2007, 10:36
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon zzr600jolle » 02.08.2009, 15:42

Hallo Zusammen,

nach nun sechs Monaten ist es mir gestern gelungen mit meiner ZZR 600 mal wieder rauszufahren.

Nach ca. einer Stunde fahrt, habe ich dann festgestellt, dass die Leerlaufdrehzahl unter 1000 U/min liegt.

Mit der Leerlaufeinstellschraube wollte ich dann den Leerlauf auf ca. 1200 U/min einstellen. Leider ist mir vor dem erreichen der gewünschten Leerlaufdrehzahl die kpl. Leerlaufeinstellschraube samt Feder und Unterlegscheibe rausgefallen, "habe wohl zu lange in die falsche Richtung gedreht"

Somit meine Bitte, kann mir jemand schreiben wo ich die Leerlaufeinstellschraube jetzt wieder reindrehen muss, ohne großen Aufwand?

Vielleicht hat auch jemand eine Zeichnung aus einem Werkstattbuch, da ich ein sehr visueller Mensch bin.

Vielen Lieben Dank im Voraus und einen super Start in die neue Woche,
Jolle
Frei nach Mark Twain:
"Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
ZZR 600 E BJ 98´ Aktuell 16000 km

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 02.08.2009, 16:51

Ich habe eben mal geschaut ohne schrauberei wird das nix,es sei denn du hast gynikololgenfinger.Das muss von unten in die mitte der vergaserbatterie,wird nur eingeschraubt aber die gefahr ist bei einem blindflug das du sie schief einsetzt da du das bestenfalls erfühlen kannst.
Also tank und luftfilter komplett weg,vergaser abgebaut ohne die züge zu demontieren,auf den kopf gedreht und die welle wieder eingesetzt....nun alles rückwärts und abfahrt.
Ist keine schwierige sache...pure an+abbauerei ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
zzr600jolle
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2007, 10:36
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Herzlichen Dank

Beitragvon zzr600jolle » 02.08.2009, 17:07

Moin Kasi,

herzlichen Dank für deine schnelle Hilfe.

Kennst du vielleicht jemanden, der mir ein original Werkstattbuch für mein Modell verkaufen kann?

Viele Grüße aus dem schönen NRW,
Jolle
Frei nach Mark Twain:

"Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".

ZZR 600 E BJ 98´ Aktuell 16000 km

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 02.08.2009, 17:26

Sieht schlecht aus,wird nicht mehr gedruckt und somit ist alles was du kaufen kannst gebraucht,wer eins hat gibts nicht her und gebraucht inner bucht ist das teuer...wenn du aber ernsthaft dein moped selber reperarieren und warten willst kommst du trotz diesem super forum nicht drum rum dir sowas zu beschaffen.
Für dein jetziges problem kommste auch ohne aus..du schreibst du bist ein visueller mensch also schau dir das an und bau es auseinander,sitzbank ist bei dir zum klappen,tank siehste wo er fest ist,luftfilter ist auch kein problem nur friemelig beim zusammenbau und die vergaser löst du an den vier stutzen mit nem kreuzschlitz...etwas hinundher wackeln und schon haste sie in der hand. ;)..
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Freki
Fingerwundschreiber
Beiträge: 382
Registriert: 17.12.2006, 12:32
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZX600E, F800R
Status: Offline

Beitragvon Freki » 02.08.2009, 20:41

Hallo Jolle,

bis zum Vergaser kommste auch mit der "normalen" Betriebsanleitung, falls dir das Handbuch nicht beim Kauf ausgehändigt wurde, befindet es sich wahrscheinlich in dem kleinen Fach an der Unterseite der Sitzbank.

Gruß Felix
BIKE bewusst genießen

Benutzeravatar
zzr600jolle
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2007, 10:36
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon zzr600jolle » 05.08.2009, 16:34

Hallo Zusammen,

herzlichen Dank für eure Tipps.

Ich habe mich aufgrund meiner mangelnden Fachkenntnisse dazu entschieden, den Einbau der Leerlaufeinstellschraube, den Profis zu überlassen. Da meinen ZZR jetzt eh bald reif ist für die Inspektion, können die Profis das gleich mit machen.

Sollte jedoch einer mal in die Verlegenheit kommen, und ein Werkstattbuch für mein Modell, in deutscher Sprache los werden zu wollen, "denkt bitte als erstes an Jolle aus Duisburg " ;o)

Bis dahin wünsche ich allen noch eine schöne und unfallfreie Saison.

Viele Grüße aus dem sonnigen Duisburg,
Jolle
Frei nach Mark Twain:

"Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".

ZZR 600 E BJ 98´ Aktuell 16000 km

Benutzeravatar
Dr.Metulskie
Fingerwundschreiber
Beiträge: 454
Registriert: 21.06.2009, 14:43
Wohnort: Oldenburg i.OL
Kontaktdaten:
Status: Offline

Leerlaufdrehzahl

Beitragvon Dr.Metulskie » 29.10.2009, 14:13

nachdem die Vergaser von der KAWA Werkstatt synchronisiert - ist die Leerlaufdrehzahl nur noch ca. 900! Ist das so OK oder sollte die Drehzahl höher sein ?

Wie stelle ich die Drehzahl höher ein - falls notwendig

:(

Bild
ZZ-R 600 (ZX 600E), Bj. 5/2001, 29.980 km, Griffheizung, MRA Tourenscheibe rauchgrau, Sitzbank vom Sattler,


Bild

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 29.10.2009, 14:34

am kleinen Rädchen links, welches unterhalb des Tanks rausguckt und winkt

Benutzeravatar
Francis
Forenjunkie
Beiträge: 6523
Registriert: 22.05.2005, 23:25
Wohnort: Monheim im schönen Rheinland
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Francis » 29.10.2009, 14:36

Wenn sie dir gut-genug Rundlaüft kannst du es so lassen ;)
Ansonsten hast du unterm Tank so ein Kabel mit ein Rädchen drann da kannst du deine Rpm erhöhen
España DER EUROPA-MEISTER 2008 und 2012 ;-)
España WELTMEISTER 2010
Todos con la Roja
Arriba España


""""ZX600E""""
EX """"BJ 07/93""""
""""""""BJ 06/95

Rijuula
Einmalposter
Beiträge: 2
Registriert: 24.12.2009, 16:23
Wohnort: düsseldorf
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon Rijuula » 24.12.2009, 17:28

Ähm auch wenn ich neu hier bin und mich als Schrauberneuling sehe möchte ich hier einige Leute korrigieren.
Es mag schon sein,dass der Aufwand etwas größer sein kann,doch den Luftfilter+vergaser entnehmen braucht ihr nicht.
Ich und ein Bekannter haben nur den gelockiert und ihn zur Seite gestellt,jedoch keine Schläuche oder so demontiert.
Ich weiss nur,dass mein Freudn gesagt hat,dass ich den Gashahn aufdrehen soll und in der Zeit hat mein Freund die Standgasschraube drangemacht.
Also so schwer ist es auch nicht.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon Zauberer » 25.12.2009, 09:12

Rijuula hat geschrieben:Ich und ein Bekannter haben nur den gelockiert und ihn zur Seite gestellt,jedoch keine Schläuche oder so demontiert.
Wem oder was hast du und dein Bekannter gelockiert (gelockert) und zur Seite gestellt?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon kawaisgeil » 25.12.2009, 21:45

also, bei meiner hatte sich der steller auch mal gelöst , tank und luftfilter mußte
auf jeden fall runter . hab es dann versucht ohne den vergaser zu lösen und hatte wohl glück das es mir
gelungen ist ihn auch so wieder reingeschraubt zu bekommen.
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
sev2k3
Anfänger
Beiträge: 41
Registriert: 23.03.2010, 14:49
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon sev2k3 » 26.04.2010, 10:45

Kleine beschämte dumme Frage :o wo sitzt die Schraube :D

Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon kawaisgeil » 26.04.2010, 11:13

hier
Bild

Uploaded with ImageShack.us
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
ZZR-infiziert
Kurvenheizer
Beiträge: 1553
Registriert: 13.06.2009, 15:06
Wohnort: Hann. Münden
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon ZZR-infiziert » 26.04.2010, 19:37

Das ist aber nur beim E-Modell so, bei der D sitzt sie unterm Vergaser, MITTIG.
Ein kleines Moped, welches große Mopeds mächtig ärgern kann :-)

METAL FOREVER Bild

ZX600D von 1990 71.000km

Benutzeravatar
Ole
ZZR-Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 09.09.2009, 20:45
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon Ole » 30.04.2010, 15:49

ZZR-infiziert hat geschrieben:Das ist aber nur beim E-Modell so, bei der D sitzt sie unterm Vergaser, MITTIG.


...und genau da sitzt sie beim E-Modell streng genommen auch ;) nur, dass hier per "Verlängerungswelle" zur Ritzelabdeckung rausgeführt wird. Praktisch zum Nachjustieren, genauso ärgerlich, wenn man zu weit rausdreht (alles Geraffel runter und wieder einsetzen).



Dieser Beitrag wurde nur der Vollständigkeit halber erstellt - Bitte nicht auf den Inhalt dieses Beitrags antworten ;)
ZZR 600 E Bj.1997 :D

KawaLady
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 24.08.2016, 19:14
Motorrad Typ: ZZR 600 E BJ 1998
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon KawaLady » 24.08.2016, 19:40

Halloooo!
Ich brauche ebenfalls Hilfe, denn ich habs auch geschafft meine Schraube auszudrehen.. Und ich hab Gynäkologenhände, bzw. Arzthelferinhände ;)ich bin mir jetzt nur nicht sicher wo ich es einschrauben kann, und ich kann das Foto nicht öffnen... kann mir evtl jemand ein Bild schicken? Evtl. auch im ausgebauten Zustand? Ich würde nämlich ungern alles abbasteln, das endet grundsätzlich in einer Katastrophe und dann müsste ich Papa zum helfen anrufen ;) Das würde ich gerne vermeiden...
Danke schonmal und liebe Grüße!
ZZR 600 E Bj 1998 :tongue2 :love10

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6114
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Cronenberg NW
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon dewahat » 24.08.2016, 20:47

Hallo Kawalady,

wie wäre es mit einer Vorstellung in der Rubrik "ich bin neu hier" viewforum.php?f=33

Dann wird dir sicherlich auch geholfen. Wir möchten halt gerne wissen, mit wem wir es zu tun haben.

Danke.
ZZR 600 E Bj.02 45 TKM
Shiver 750 Bj.11 41 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon Oppa » 24.08.2016, 23:24

Also, wenn ich vermute dass es das ist, was Du meinst... ;)

...dann steckt das Teil in der Mitte zwischen den Vergasern, dort, wo von vorn die Gaszüge kommen.

Standgasschraube-01.JPG


Die Befestigung sieht so aus:

Standgasschraube-02.JPG


Wie der dort festgemacht ist, kann ich Dir aus dem Stegreif nicht sagen, habe kein weiteres Detailbild davon! :dontknow
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Kay
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 121
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon Kay » 25.08.2016, 00:28

Hab meinen Vergaser gestern ausgebaut und heut abend zur Reinigung weitergegeben, hätte dir gern ein Bild eingestellt (nu ist er erstmal weg)
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Neues Aufbauprojekt: Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 30.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2239
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon Matrix » 25.08.2016, 00:50

Wie man auf dem zweiten Bild von Oppa sehen kann befindet sich am Ende der Einstellwelle eine vorgelagerte Feder, die beim reinschrauben Gegendruck erzeugt, so das immer Spannung herrscht. Den Tank müsstest du auf jeden fall abbauen und dann mit einem kleinen Spiegel reinschauen wo genau das Gewinde ist. Funktion der Welle iss dir ja bekannt. Sie betätigt alle 4 Drosselklappen gleichzeitig. Reindrehen heißt mehr Luft und höhere Standdrehzahl.
Rausdrehen demzufolge weniger Luft und niedrige Drehzahl!
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

KawaLady
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 24.08.2016, 19:14
Motorrad Typ: ZZR 600 E BJ 1998
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon KawaLady » 30.08.2016, 18:32

Heeey, vielen Dank schonmal!!!
Wenn ich es schaffe mache ich mich morgen mal dran... Werde Rückmeldung geben wenn ich es geschafft habe, falls ich es schaffe ;)
Ich wünsche allen, die bei diesem tollen Wetter fahren können, super viel Spaß!!!! :D
ZZR 600 E Bj 1998 :tongue2 :love10

Benutzeravatar
mirkomotorrad
Kurvenheizer
Beiträge: 1872
Registriert: 21.03.2008, 22:25
Wohnort: 39638 Letzlingen
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj.2001
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon mirkomotorrad » 30.08.2016, 23:14

Das wird sportlich ohne den Vergader aus zu bauen. Die Feder muss auf Spannung und davor kommt noch eine winzige Scheibe, die auch gehalten werden muss und der ganze Tüddelkram muss mittig, von unten an den Vergaser eingeschraubt werden. Du bist schneller, wenn Du den Vergaser ausbaust :-D.
ZX 600 E, Bj. 2001, 41 TKm

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon Zauberer » 30.08.2016, 23:20

mirkomotorrad hat geschrieben:Du bist schneller, wenn Du den Vergaser ausbaust :-D.

in Summe denke ich nicht. Und bevor der Papa gefragt werden muss, wird sie eine Stunde mindestens extra fummeln und es schaffen nach 20x Fluchen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

KawaLady
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 24.08.2016, 19:14
Motorrad Typ: ZZR 600 E BJ 1998
Status: Offline

Re: Leerlaufeinstellschraube

Beitragvon KawaLady » 31.08.2016, 07:54

20 mal fluchen ist ja optimistisch gedacht :lol:
ZZR 600 E Bj 1998 :tongue2 :love10


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast