Vorderes Ritzel tauschen

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
Kuchen
Fingerwundschreiber
Beiträge: 335
Registriert: 28.12.2008, 16:35
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Kuchen » 26.04.2010, 20:05

Kurze Frage,
Ritzelmutter mit einem Schlagschrauber lösen, gehen die Ruckartigen Bewegungen nicht auf das Getriebe?

gruß
ZZR 600 Bj. 2002

Benutzeravatar
ZZR-infiziert
Kurvenheizer
Beiträge: 1553
Registriert: 13.06.2009, 15:06
Wohnort: Hann. Münden
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon ZZR-infiziert » 26.04.2010, 20:08

NEIN das tut dem Getriebe nichts :!:
Ein kleines Moped, welches große Mopeds mächtig ärgern kann :-)

METAL FOREVER Bild

ZX600D von 1990 71.000km

Benutzeravatar
Kuchen
Fingerwundschreiber
Beiträge: 335
Registriert: 28.12.2008, 16:35
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Kuchen » 26.04.2010, 20:11

ZZR-infiziert hat geschrieben:NEIN das tut dem Getriebe nichts :!:


Alles klaro, danke dir!
Dann weis ich ja, was ich noch nutzen kann, wenn meine "Eisenbieger-Muskeln" versagen :P


:-({|= (schnell nochmal nachpumpen)

gruß

Dennis
ZZR 600 Bj. 2002

Benutzeravatar
zzr6001
Fingerwundschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 09.08.2008, 20:40
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re:

Beitragvon zzr6001 » 02.05.2010, 19:06

Zauberer hat geschrieben:Der Klassiker!
Passenden Holzbalken durch das Hinterrad auf der Schwinke aufliegend.
Dann einen ordentlichen Hebel auf der Mutter des Ritzels aufsetzen und Power :!:
Zur Not, halt den großen Bruder dazu nehmen :D


sanplis hat geschrieben:Es gibt aber auch Leute wie zzr6001, die haben ein Tier von Bruder, der schafft das auch mit nem Hebel und bloßen Händen.

sanplis


Tja...ich könnte euch "das tier" ja mal leihen......ABER....das könnte teuer werden....
es ging aber auch wirklich super einfach mit der methode vom Zauberer und meinem Bruder "klein chuck" :D lol
"Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller!"

Benutzeravatar
Kuchen
Fingerwundschreiber
Beiträge: 335
Registriert: 28.12.2008, 16:35
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Kuchen » 03.05.2010, 18:21

Heho,
also bei mir ging das echt leicht ab :)

War kein Problem, Nuss + Verlängerung und einen Ruck.
Zack war das Teil ab :P

Ich hatte etwas bedenken, aber für die nächsten Kettenwechsler, keine Panik :)

gruß
ZZR 600 Bj. 2002

Benutzeravatar
Harzi
Fingerwundschreiber
Beiträge: 411
Registriert: 24.05.2009, 13:18
Wohnort: Seesen
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Harzi » 06.05.2010, 19:12

Na dann ist doch alles dufte :lol:


Hier mal was aus dem Tagebuch eines Zweiradmechanikers:

Heute einen Kettensatz gewechselt nach dem der Kunde zu uns kam und meinte er habe Späne unterm Möppi entdeckt

Vergleich Alt / Neu

Bild


Mich hats gewundert das es noch nicht geglüht hat am Getriebeausgang :lol: :lol:


Wollte es euch nicht vorenthalten :D
Its just another Way to Die

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10978
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Oppa » 06.05.2010, 20:55

hat er nicht über mangelnden Durchzug geklagt? :badgrin:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Cyler » 06.05.2010, 20:57

dass der damit noch vorwärts gekommen ist :lol:
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!


ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
ZZR-infiziert
Kurvenheizer
Beiträge: 1553
Registriert: 13.06.2009, 15:06
Wohnort: Hann. Münden
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon ZZR-infiziert » 06.05.2010, 20:58

Oppa hat geschrieben:hat er nicht über mangelnden Durchzug geklagt? :badgrin:

Ich vermute, neben den Spänen, hat er sich auch über Geräusche gewundert :badgrin: :badgrin:
Ein kleines Moped, welches große Mopeds mächtig ärgern kann :-)

METAL FOREVER Bild

ZX600D von 1990 71.000km

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2228
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Matrix » 06.05.2010, 22:02

..würde mich ja echt interessieren wieviele KM man schruppen muß bis das Teil SO aussieht :-k :badgrin: :badgrin:
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10978
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Oppa » 06.05.2010, 22:53

ZZR-infiziert hat geschrieben:...Ich vermute, neben den Spänen, hat er sich auch über Geräusche gewundert :badgrin: :badgrin:
na ja, eigentlich sollte man es auch in den Fußrasten und am Allerwertesten spüren! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Weyli » 06.05.2010, 23:22

Oppa hat geschrieben:
ZZR-infiziert hat geschrieben:...Ich vermute, neben den Spänen, hat er sich auch über Geräusche gewundert :badgrin: :badgrin:
na ja, eigentlich sollte man es auch in den Fußrasten und am Allerwertesten spüren! :D


Vielleicht hat er ja kein gefühl mehr in den Beinen und seinem Allerwertesten :lol:
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
Harzi
Fingerwundschreiber
Beiträge: 411
Registriert: 24.05.2009, 13:18
Wohnort: Seesen
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Harzi » 08.05.2010, 19:10

Matrix hat geschrieben:..würde mich ja echt interessieren wieviele KM man schruppen muß bis das Teil SO aussieht :-k :badgrin: :badgrin:



Das Gefährt hatte gute 24 Tausend runter und war wohl ehr mässig gepflegt wurden.
Und Leistung konnte man da auch nicht erwarten da es nur ne 125er Marauder war :lol:
Its just another Way to Die

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon zwille » 16.05.2010, 13:05

um das thema mal aus der versenkung zu holen ( [-o< ):

wie kriege ich das sicherungsblech zurück gebogen?
es ist an 2 seiten umgebogen, um jetzt die mutter zu lösen bzw fester zu machen muss ich das ja zurückbiegen. wie mach ich das am besten? habs mit ner zange vorsichtig versucht, aber keinen angriffspunkt gefunden. hab erstmal aufgehört, da ich mir nicht sicher bin, ob ich überhaupt das richtige tue 8)

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22062
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Zauberer » 16.05.2010, 13:08

Schraubendreher und Hammer sind deine Werkzeuge!

Und bist schon an der richtigen Stelle :D
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10978
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Oppa » 16.05.2010, 17:03

...oder einen breiteren, nicht mehr scharfen Meißel statt dem Schraubendreher, dann geht's in einem Stück und ohne Dellen im Sicherungsblech! ;) Außerdem haben Meißel einen beidseitig schrägen Anschliff an der Schneide, der bei den ersten Schlägen als Keil wirkt.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon zwille » 18.05.2010, 00:25

schraubendreher, meißel und hammer waren meine werkzeuge.
zum zurückbiegen nen großen schraubendreher genommen und zum zubiegen der neuen hab ich nen meißel genommen, der zum aufbiegen zu dick war.

hat wunderbar geklappt und jetzt ist mein ritzel wieder fest =D>

Checke
Anfänger
Beiträge: 52
Registriert: 21.04.2010, 15:38
Wohnort: Goslar
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Checke » 20.05.2010, 20:17

Also ich hatte letztes wochenende kein Problem die Mutter vom Ritzel zu lösen.
Die konnte ich nämlich mühelos mit der hand abschrauben :oops:
Die mutter war nur durch die sicherung gesichert!
Das hat mich ziemlich geschockt. Und da waren noch andere sachen die jeder leihe bessermachen würde als die die da rumgearbeitet haben.
ZZR 600 E

Benutzeravatar
Toxidiver
Anfänger
Beiträge: 76
Registriert: 22.05.2017, 14:04
Wohnort: Ge-Buer
Motorrad Typ: ZZR 600 E
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Toxidiver » 10.10.2017, 18:48

Ich möchte mal kurz meine Erfahrung posten.

Habe mir vor der Arbeit hier im Forum durchgelesen wie das Ritzel zu lösen ist und dachte mir, ist ja ein Klacks. Abdeckung vom Ritzel ab, Hinterrad verkeilt, 1. Gang eingelegt, Sicherungsscheibe gerade geprügelt, Schlagschrauber auf höchste Stufe (160Nm) eingestellt und wollte mal eben die Mutter lösen.

Und es tat sich nix………………… :evil:

Ok mit WD 40 die Mutter und das Gewinde eingesprüht, 1h gewartet und wieder nix. #-o

Langsam zweifelte ich an mir selbst, und las mir noch einmal diesen Fred durch ob ich irgendwas übersehen oder es gar ein Linksgewinde ist. Nein alles richtig gemacht…..
Wieder WD40 in die Hand genommen und diesmal 2h gewartet…… Wieder nix.
Jetzt mit einer Taschenlampe mir die Mutter angeguckt , evtl hatte der Vorbesitzer sie ja verschweißt, aber auch da nichts gefunden. Auch die Unterlegscheibe habe ich mir noch einmal angeguckt ob ich evtl. eine gebogenen Lasche übersehen habe aber wieder nichts gefunden was erklären könnte warum sich diese fucxxxxx Mutter nicht löst. Jetzt nahm ich einen Drehmomentschlüssel, stellte diesen auf max ein (220Nm) und versuchte so mein Glück. Aber der Schlüssel knackte und da ich diesen nicht kaputt machen wollte musste ich mir etwas anderes überlegen.

Die Neandertaler Methode: :evil3 :evil3 :evil3

Griff von einer Ratsche ab, 1,5m Stahlrohr darüber. Gang raus, Holzkeil zwischen Schwinge und Rad, 2. Person auf Moped gesetzt zum Bremse treten. Entweder geht die Ratsche dabei übern Jordan oder die Mutter gibt auf. Und siehe da sie löste sich. =D>

Also wer jetzt auch mal so eine Brutal angezogene Mutter bei seiner Zette findet, nicht aufgeben, der hier beschrieben Weg ist genau der richtige. Nur manchmal braucht mal halt ein wenig mehr Gewalt .
ZZR 600E
Bj 1995
51000km

Wer Rechtschreibfahler findet darf sie behalten :D

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon strandmicha » 10.10.2017, 22:02

Glückwunsch =D>

Mit nem bunzenbrenner hätte ich es auch noch probiert.....
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10978
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Oppa » 11.10.2017, 07:40

Das Ritzel der ZZR ist da noch gutmütig, das der 10er ist das größere Biest. Mein Schlagschrauber liefert 400Nm, das hat bisher geklappt. Aber aus dem Ninja-Forum mussten schon welche in die LKW-Werstatt zum Losrödeln von dem Teil oder aufmeißeln/sprengen. :roll: Da steht auch im Handbuch drin, dass beim Einbau gefettet werden muss. Mache ich jetzt auch bei der Zette. Hauchdünn Cu-Paste oder Graphit auf's Gewinde und beim nächsten Mal sollte das mit "Normalkraft" gehen! ;)

PS: da fällt mir gerade ein, dass ich mir endlich mal 'ne Schlagschraubernuss dafür besorgen wollte, bei der Nuss aus dem "normalen" Sortiment hat's mir schon die Aufnahme angeknabbert. Weißt Du aus dem Stegreif die Schlüsselweite? 27er? Müsste ich nicht erst nachsehen gehen... [-o<
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Toxidiver
Anfänger
Beiträge: 76
Registriert: 22.05.2017, 14:04
Wohnort: Ge-Buer
Motorrad Typ: ZZR 600 E
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Toxidiver » 11.10.2017, 11:15

Ja ist ne 27er Nuss.

Mal ne andere Frage, mit wieviel Nm wird denn die Mutter wieder angezogen ?
ZZR 600E
Bj 1995
51000km

Wer Rechtschreibfahler findet darf sie behalten :D

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 314
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon ukofumo » 11.10.2017, 12:51

98 Nm (lt. WHB)
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
Toxidiver
Anfänger
Beiträge: 76
Registriert: 22.05.2017, 14:04
Wohnort: Ge-Buer
Motorrad Typ: ZZR 600 E
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Toxidiver » 11.10.2017, 15:41

Danke :)

Dachte mir schon das die "5000Nm" die sie vorher hatte etwas zu viel waren. :D

Werde auch mit ein wenig Kupferpaste arbeiten, evtl geht sie dann beim nächsten mal besser ab :?
ZZR 600E
Bj 1995
51000km

Wer Rechtschreibfahler findet darf sie behalten :D

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6093
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Cronenberg NW
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon dewahat » 11.10.2017, 22:10

Toxidiver hat geschrieben:Griff von einer Ratsche ab, 1,5m Stahlrohr darüber. Gang raus, Holzkeil zwischen Schwinge und Rad, 2. Person auf Moped gesetzt zum Bremse treten. Entweder geht die Ratsche dabei übern Jordan oder die Mutter gibt auf. Und siehe da sie löste sich. =D>

Also wer jetzt auch mal so eine Brutal angezogene Mutter bei seiner Zette findet, nicht aufgeben, der hier beschrieben Weg ist genau der richtige. Nur manchmal braucht mal halt ein wenig mehr Gewalt .


Ich erinnere mich da an das gleiche Problem auf einem Harztreffen. Alle hatten versucht, diese Schraube los zu bekommen. Und das auch mit allen Mitteln. Dann kam Kasi ;) Hand angelegt und mit Daumen und Zeigefinger die Mutter gelöst :roll:
ZZR 600 E Bj.02 45 TKM
Shiver 750 Bj.11 41 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste