Vorderes Ritzel tauschen

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
HeikoS
Fahrschüler
Beiträge: 13
Registriert: 14.04.2009, 08:55
Wohnort: Ennigerloh
Birthday
Status: Offline

Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon HeikoS » 23.04.2009, 20:02

Nabend Kollegas,

habe ein problem muss mein Kettensatz wechsel und das Vordere Ritzel bekomme ich nicht ab :?
Habe schon wd 40 draufgesprüht ( auf die Mutter) , Gang eingelegt und versucht dann zu schrauben leider ohne erfolg.

Habe über die Suchfunktion leider nichts gefunden.

HELP

Muss mein schätzchen bis nächste Woche wieder am laufen haben.

Danke für eure Hilfe

Benutzeravatar
emil
Kurvenheizer
Beiträge: 1734
Registriert: 22.07.2008, 22:53
Wohnort: Nähe Erfurt / Thüringen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon emil » 23.04.2009, 20:10

Hi,
also die sitzen schon ordentlich fest. Wenn Du es mit eigener Muskelkraft nicht schaffst, besorg Dir nen Schlagschrauber mit der entsprechenden Nuss ( Luft oder elektrisch ). Wenn Du diese Möglichkeit nicht hast, dann fahr in ne Werkstatt ( Reifendienste haben auch Schlagschrauber ), schmeiss dort was in die Kaffeekasse und lass Dir die Mutter dort lösen. Dann ziehst sie Dir wieder halbwegs an und fährst vorsichtig nach Hause. Was anderes fällt mir jetzt auch nicht ein.

Gruss Emil
ZZR 600 E, 58.000km, Bj.1995

Benutzeravatar
dennis_liebich
Schrauber
Beiträge: 862
Registriert: 18.08.2008, 21:24
Wohnort: kerken 47647
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon dennis_liebich » 23.04.2009, 20:35

oder du nimmst nen knebel mit einem rohr. habe ich so gemacht. einen 2, mann aufs mopped gesetzt, gang rein und beide bremsen gezogen.

aber achtung:::::::::::: man dreht erst sehr weit gegen das gummi im hinterrad und dann löst sich die mutter meist schlagartig.

also bei der aktion steckt ein hohes verletzungsrisiko.

aber wie emil schon geschrieben hat,wenn du also die möglichkeit hast, eben in eine werkstatt vorbei zu fahren, mach lieber das. das ist eine sache von 10 sekunden und kostet im normalfall nix.
wenn du nett fragst, macht dir das jede werstatt.
- Signatur entfernt - Zauberer
Mann muss nur warten können, dann wird aus Gras wieder Milch

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22059
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 23.04.2009, 20:55

Der Klassiker!
Passenden Holzbalken durch das Hinterrad auf der Schwinke aufliegend.
Dann einen ordentlichen Hebel auf der Mutter des Ritzels aufsetzen und Power :!:
Zur Not, halt den großen Bruder dazu nehmen :D
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
HeikoS
Fahrschüler
Beiträge: 13
Registriert: 14.04.2009, 08:55
Wohnort: Ennigerloh
Birthday
Status: Offline

Beitragvon HeikoS » 24.04.2009, 00:14

Danke für eure Hilfe, werde eure Ratschläge morgen Nachmittag in die tat umsetzten un das was am besten half werde ich hier für die next generation posten-

bis dato

Benutzeravatar
Pyroluc
Anfänger
Beiträge: 50
Registriert: 19.12.2006, 17:15
Wohnort: Witzenhausen 37213
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Pyroluc » 24.04.2009, 06:33

Eine Sache, die du hoffendlich vorher gesehen hast: Die Mutter, die auf dem Ritzel sitz wird gekonnter durch ein Zahnscheibe. Diese biegt man üblicherweise um. Demnach bei Demontage wieder zurückbiegen.
Denke mal das hast du gesehen, zur vorsicht schreib ichs aber mal.

Ansonsten noch ein Tipp von mir, glaube war ne 27 Nuss, die man da brauchte, also einfach große ratsche nehmen und bei bedarf mit einem rohr den Hebel verlängern. (weil langer hebelarm und so weiter).

LG
ZZR 600D / Bj. 92 / 57000

Und da steht weiter ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, dass sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe.

Benutzeravatar
Freeeeze
Schrauber
Beiträge: 803
Registriert: 11.03.2006, 16:06
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Freeeeze » 24.04.2009, 07:45

habs auch gemacht wie emil, das mit der verlängerung war mir irgendwann zu gefährlich (fürs mopped ;) )
mit dem schlagschrauber eine sekunde und danach mit der ratsche wieder fest ziehen für den heimweg
E-Modell '99 --- ca.29 Tsd --- 98 PS

Nicht die großen werden die kleinen fressen, sondern die schnellen die langsamen.

Jetzt auch mit <a href="http://www.miko.yourweb.de/phpBB2/album.php?user_id=615" target="_blank">GALERIE</a> >>> /Stand Oktober/2008

Benutzeravatar
sanplis
Forenlegende
Beiträge: 2145
Registriert: 12.03.2007, 13:33
Wohnort: Rehburg-Loccum (Nähe Hannover am Steinhuder Meer)
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon sanplis » 24.04.2009, 14:00

Freeze hat geschrieben:mit dem schlagschrauber eine sekunde und danach mit der ratsche wieder fest ziehen für den heimweg

Freeze, das ist für uns Weicheier vorgeschlagene Methode.
Es gibt aber auch Leute wie zzr6001, die haben ein Tier von Bruder, der schafft das auch mit nem Hebel und bloßen Händen.
Dann wiederum gibt es Chuck Norris ... :lol:

sanplis
"Drehzahl ist Leben" (Zitat meines Fahrlehrers)
Moped: ZZ-R 600 E-Modell 7 Bj. 1999, 72KW, 66t km - Bild

Benutzeravatar
HeikoS
Fahrschüler
Beiträge: 13
Registriert: 14.04.2009, 08:55
Wohnort: Ennigerloh
Birthday
Status: Offline

Habs geschafft

Beitragvon HeikoS » 11.05.2009, 09:00

So ich wollte jetzt mein Statement abgeben für das Ritzel.
Nach viel Schweiß & Blut ( zum glück nicht mein eigenes ) ;) ist die Mutter & das Ritzel ab.

Vielen dank für eure Vorschläge.

Aber der Beste Vorschlag war der mit dem Schlagschrauber und zwar der Industrieschlagschrauber.
Die Mutter musste sogar mittels Dremel leicht bearbeitet werden, damit wir bzw. mein Vater eine Chance hatte. :roll:

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7191
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Beitragvon can2abi » 11.05.2009, 09:13

finde die methode von @zauberer am besten, mit balken an schwinge , denn mit gang ein und falsche drehung u ä umstnde, , hat mein kumpel die steuerkette geschafft!!war aber ne honda ;)

schlagschrauber ist die gesündeste ;)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Weyli » 12.03.2010, 21:44

Das Problem mit der sch... Mutter habe ich zur zeit auch. Nun meine frage, und zwar hat die Mutter Links oder Rechtsgewinde :?
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7191
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon can2abi » 12.03.2010, 21:47

standard;) sogar die größe ist metrisch :p also , nach links losdrehen bitte ;)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Weyli » 12.03.2010, 21:51

can2abi hat geschrieben:standard;) sogar die größe ist metrisch :p also , nach links losdrehen bitte ;)


Danke für die schnelle Antwort =D>
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Kasi » 13.03.2010, 14:15

Es ist ja alles gesagt nur wenn ohne schlagschrauber und mit hebel...niemals die knarre nehemen zum lösen,gibt unter umständen ganz doll aua und ratsche im arsch.Sowas löst man mit dem knebel bzw t-stück(sollte auch in jedem knarrenkasten vorhanden sein). ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Cyler » 13.03.2010, 15:28

hmm da hab ich wohl glück gehabt, ritzel ging mit drehmomentschlüssel relativ leicht ab...
wie fest zieht ihr das ding denn wieder an? laut herstellervorgabe (Nm angabe im rep-handbuch) oder so fest wies geht?

gruß
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!


ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon kawaisgeil » 13.03.2010, 15:37

wenn du die mutter nie mehr lösen möchtest kannst du sie so fest es geht an ziehen, an sonsten würd ich mich schon an die vorgaben halten
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
Ole
ZZR-Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 09.09.2009, 20:45
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Ole » 13.03.2010, 15:49

An der ZZR hab ich noch kein neues Kit aufgezogen...aber sonst hab ich mich nach den Herstellerangaben gerichtet und würde es hier auch nicht anders machen.

Das hat bestimmt einen Grund, warum Kawasaki meint, man müsse die Mutter am Motorritzel mit 98Nm (D-Modell) bzw. 125Nm (E-Modell) anziehen, soweit zumindest mein Kenntnisstand....Angaben wie immer ohne Gewähr und auf eigenes Risiko...


Linke Pfote

Ole
ZZR 600 E Bj.1997 :D

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Cyler » 13.03.2010, 19:41

sag mal bitte, woher hast du die angabe fürs E-modell? mein "jetzt mach ichs mir selbst" buch unterscheidet ja nicht zwischen D- und E-Modell...ich hab die glaub ich jetzt mit ~98Nm angezogen, war halt der einzige wert der da war...
allerdungs kann die sich (eigentlich) ja durch das sicherheitsblech nicht lösen, werds trotzdem mal im auge behalten

Gruß
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!





ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
ZX
Moderator
Beiträge: 7344
Registriert: 11.01.2005, 21:01
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon ZX » 13.03.2010, 19:53

Die Mutter vom Ritzel vorne wird mit 98 Nm angezogen, egal ob E oder D-Modell :!: :!: :!:
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ;)

Benutzeravatar
Ole
ZZR-Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 09.09.2009, 20:45
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Ole » 13.03.2010, 21:49

Cyler hat geschrieben:ag mal bitte, woher hast du die angabe fürs E-modell? mein "jetzt mach ichs mir selbst" buch unterscheidet ja nicht zwischen D- und E-Modell...ich hab die glaub ich jetzt mit ~98Nm angezogen, war halt der einzige wert der da war...


Die Angabe hab ich aus dem Haynes-Handbuch Auflage 2001...weil das in dem Kawa-Werke-Handbuch was ich hab auch für beide unterschiedlich ist (gleiche Werte wie Haynes), bin ich davon ausgegangen, dass das dann wohl stimmt :( ....aber wenn ZX jetzt sagt die werden beide mit 98Nm angezogen !? :?: zieh ich alles zurück und behaupte das Gegenteil...

Linke Pfote

Ole
ZZR 600 E Bj.1997 :D

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7191
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon can2abi » 13.03.2010, 22:25

haste nen neues sicherungsblech genommen??
bei meinem hatte sich die schraube trotz blech immerwieder gelockert, bis ich einen neuen erworben habe(2,75 bei kawa)
und mit 98nm angezogen
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10968
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Oppa » 14.03.2010, 13:00

Ole hat geschrieben:...weil das in dem Kawa-Werke-Handbuch was ich hab auch für beide unterschiedlich ist...
ist ja interessant! :shock: Na ja, mit 98 Nm schmeist man ja schon fast die Karre um...

Gibt's irgendwo 'ne Quelle für die Kawa-Werkstattbücher?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Cyler » 14.03.2010, 17:04

also nen neues sicherheitsblech hab ich nciht gnommen, hab aber ne andere stelle umgebördelt...ich werd das auf jeden fall im auge behalten!
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!





ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon Kasi » 14.03.2010, 17:28

Die ritzelmutter sollte man nach demontage eh etwas im auge behalten da es schon mehrfach vorgekommen ist das sie sich gelöst hat,trotz sicherungsblech und korekter anzugswerte..Ist ja kein akt den deckel gerade zu entfernen wenn man eh was am ofen schraubt 8)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
ZX
Moderator
Beiträge: 7344
Registriert: 11.01.2005, 21:01
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorderes Ritzel tauschen

Beitragvon ZX » 14.03.2010, 18:32

Und ich meine mich zu erinnern das Bienchen auch mal so ein Problem hatte mit dieser Mutter
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ;)


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste