Navimontage

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1099
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon gzippo » 10.07.2013, 22:26

KEEPER hat geschrieben:Hi,

kann mir jemand mal sagen wie ich hier die Bilder hochlaxe? Dann zeig ich mal wie ich es gelöst habe :-)


unter deinem beitrag den du schreibst:
- datei auswählen!
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

KEEPER
Fahrschüler
Beiträge: 33
Registriert: 27.03.2011, 12:21
Wohnort: Fulda
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon KEEPER » 14.07.2013, 11:39

Also hier mal meine Lösung für die Navimontage :-)

2 weitere Bilder folgen noch

Navi 2.jpg

Navi 1.jpg

Navi 3.jpg

KEEPER
Fahrschüler
Beiträge: 33
Registriert: 27.03.2011, 12:21
Wohnort: Fulda
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon KEEPER » 14.07.2013, 11:41

hier die restlichen 2 Bilder


Navi 5.jpg

Navi 4.jpg

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 14.07.2013, 13:27

Wo sind denn die Blechteile her? Gekauft oder selbst gemacht?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

KEEPER
Fahrschüler
Beiträge: 33
Registriert: 27.03.2011, 12:21
Wohnort: Fulda
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon KEEPER » 14.07.2013, 14:43

Hi,

also der Querbügel ist vom Kawahändler (Artikel 017BRU0026A) und kostet ca 40,- EUR, dafür passt er aber super genau.

Der rest ist Naiv-Zubehör (Pearl Tourmate)

Ich denke ist die sauberste Lösung für das Bike :-)

Gruß

Andree

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 14.07.2013, 14:48

solange Du in Fahrhaltung auf die Cockpitinstrumente sehen kannst und - sofern Du einen hast - das Navi auch noch mit 'nem dickem Tankrucksack siehst, ist das eine saubere Lösung. Geht bei mir nicht, wäre bei mir keine "saubere" Lösung! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

KEEPER
Fahrschüler
Beiträge: 33
Registriert: 27.03.2011, 12:21
Wohnort: Fulda
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon KEEPER » 15.07.2013, 17:35

Hi,

ich sehe alle Instrumente und auch das Navi trotz Tankrucksack, denn das Navi ist sehr hoch angebracht. Zudem hab ich ja ein Headset im Helm was bei dem Navi gleich mitgeliefert wird :-)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 15.07.2013, 18:24

Vielleicht eine Frage der Körpergröße? Bei mir schwebt das Navi - wenn ich es so einbaue wie Du - entweder über dem Tankrucksack oder in der Sichtlinie zu den Cockpitinstrumenten.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1445
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon rate.mal » 18.09.2013, 22:03

Ich bin ja auch noch eine Möglichkeit der Montage schuldig.
Ich habe das so gelöst:

Kurzes Stück Flachstahl welches von hinten etwas ausgefräst wurdedamit es auf die Halterung vom Kuplungshebel passt.
Zwei Löcher durch und etwas längere Schrauben genommen zum klemmen der Navi-Halterung und gleichzeitig der Halterung des Kupplungshebels.

Bild

Oben zwei Gewinde reingeschnitten um die Platte mit den Halter für das Navi anzuschrauben.

Bild

Bild

So ist dann die "normale" Sicht beim fahren

Bild

Um die Tankanzeige zu sehen muß man seinen Kopf ein wenig nach retchts bewegen

Bild

Auch mit vollem Tankrucksack hatte ich nie Probleme das Navi vernünftig zu sehen.
Da ich zum größten Teil nur bei schönem Wetter unterwegs bin, hatte ich auch keine Schwierigkeiten mit einem Auto Navi welches nicht Regengeschützt ist.
Bei Regen kahm es halt in den Tankrucksack.
Zuletzt geändert von rate.mal am 19.09.2013, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 19.09.2013, 18:00

:-k na, so ganz schlau werd' ich aus Beschreibung und Bildern nicht. :-k Ansonsten fast identische Lage des Aufbaus wie bei mir. Kein Anschlag am Windschield, kein Anschlagen am Tankrucksack und im üblichen Fahrbetrieb volle Sicht auf die Instrumente!
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1445
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon rate.mal » 19.09.2013, 18:25

Ich habe die Reihenfolge der ersten Bilder und der Beschreibung noch mal geändert.

Besser?
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 19.09.2013, 23:48

ich glaube, es jetzt zu verstehen! ;) Denke, bei mir sitzt das Navi noch etwas höher, weil mein großer Tankruck auch extrem hoch baut, insbesondere mit geöffneter Dehnfalte. Dann muss man halt etwas Aufwand betreiben, um die Position zwischen Tankrucksack und Windshield so einzustellen, dass man an keiner Stelle bei Drehung des Lenkers aneckt.

Das Montageprinzip ist bei mir allerdings ähnlich, habe lediglich die Montageteile mit dem Navi geliefert bekommen und musste nicht selbst basteln. :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1445
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon rate.mal » 20.09.2013, 09:26

Viel höher ging nicht mehr, da beim Lenkereinschlag nur noch 5mm Platz zum Windshield waren.
Weiter nach rechts wollte ich auch nicht, wegen der Instumente.

Die Position war für mich schon ok, da ich ja auch nicht der kleinste :roll: bin.

Die Neigung konnte ich auch verstellen, sodaß ich immer, je nach Sonnenstand, den richtigen Blick darauf hatte.
Das Navi war auch immer schön im Windschatten des Windshield und somit konnte es auch bei leichtem Niesel dran bleiben, ohne Schaden zu nehmen.

Aber zeig doch mal deine Halterung her. Wenn man da nicht basteln muß ist es vielleicht eine Alternative für diejenigen, die die Möglichkeit zum basteln nicht haben.
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 20.09.2013, 18:52

Ok, habe vor, morgen die Garage auf Vordermann zu bringen, dann werde ich mal den Tankrucksack aufpacken. Habe den Vorteil, dass mein Navi wasserdicht ist und sich somit nicht hinter die Verkleidung "ducken" muss. Dein Navi geht fast senkrecht nach oben, mein's beschreibt einen leichten Bogen nach oben/hinten, sozusagen über den Tankrucksack drüber. Trotzdem ist nicht gerade viel 'Luft' für Lageänderungen.

Aufgebaut ist das ganze mit dem "RAM-Mount"-System, bestehend aus Kugeladapter und Klemmen. War halt bei meinem Navi dabei. Evt. überlege ich mir über Winter, das Ganze auf dem Spiegelhalter des Kupplungshebels aufzubauen (M10-Feingewinde). Dann fällt der etwas globige Teil hinten an der Kupplungshebelklemmung weg. Hatte mir schon mal einen kleinen, feinen Halter für mein ehemalige eTrex-Navi dafür gebastelt, welches aber beim meinem Harzunfall 2011 "untergegangen" ist. Das war natürlich etwas leichter als das aktuelle, aber ich denke, dass der Kupplungshebel das aushält.

So, denn mal die Bilder:
1. Cockpitsicht bei Lenkernormalstellung in Fahrerhaltung/Kamera direkt vorm Auge...
2. Das Gleiche bei vollem Lenkeinschlag rechts...
3. Halteranbau...
4. sollte die Platzverhältnisse am Windschield bei Lenkeranschlag rechts zeigen, will aber nicht hochladen... :-k
Dateianhänge
Garminhalter-01.jpg
Garminhalter-01.jpg (168.57 KiB) 1292 mal betrachtet
Garminhalter-02.jpg
Garminhalter-02.jpg (173.25 KiB) 1292 mal betrachtet
Garminhalter-04.jpg
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Mirage
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 19.05.2015, 15:46
Wohnort: Neuenkirchen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Mirage » 22.06.2015, 09:12

Hallo,

ich wollte mir nun eine "Navihalterung" an die ZZR bauen, jedoch möchte ich das iPhone 6 als Navigationsgerät nehmen.
Jetzt habe ich hier einiges hin und her gelesen und wollte mal fragen was Ihr zu diesem Setup sagt und ob es so passt oder ob es einen Verbesserungsvorschlag gibt:

Ram-Mount - RAP-B-201-A - Double Socket Short Arm 1 "Ball
http://www.amazon.de/gp/product/B005KWP ... TW2F2654ZK
RAM MOUNT RAM-B-367 1 Zoll Kugel mit Bohrung für M
http://www.amazon.de/gp/product/B00NWP6 ... FQQ501N2QO
BuyBits - Hartschale Wasserfeste Hülle Für iPhone 6 Mit 2.5cm Kugel Adapter Für RAM Halterungen
http://www.amazon.de/gp/product/B00TM4M ... 4HPCTKFK3C

oder gibt es mittlerweile was besseres zu empfehlen?
ZZR 600 bj. 1995 - 40 000 KM

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 22.06.2015, 21:40

Zur Qualität der Hülle kann ich nichts sagen. Bei den RAM-Mount-Teilen kommt es immer drauf an, wo Du's anbauen willst. Da gibt's auch die Sachen von Berni's. Die haben Ihre eigene Homepage, die aber schlechter bebildert ist als die von Polo, die die Teile auch führen.

http://www.polo-motorrad.de" onclick="window.open(this.href);return false;

... und oben in der Suchfunktion "Geräte-/Navihalter" eingeben...

Da gibt's fast für jeden Anbringungsort 'ne Lösung. ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Technomancer
Fahrschüler
Beiträge: 25
Registriert: 26.08.2015, 09:28
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Technomancer » 15.03.2016, 08:58

Moin Moin,

es ist zwar eine Weile her das hier was kam, aber es scheint mir der beste Thread zum Thema zu sein. Also: *Wedelt mit einem Schädel an einer Kette rum* Erhebe dich wieder du alter Faden!

Hier auch mal meine "As simple as possible" Navi-Lösung, mit dem Mobiltelefon:

1. Die M8 RAM-Aufnahme wie üblich. https://www.louis.de/artikel/kugelkopf- ... e/10001506
2. Der kurze RAM-Arm, auch quasi "wie üblich". https://www.louis.de/artikel/ram-mount- ... r=10001567
3. Eine für mein Handy passende Hülle MIT RAM-Kugel (Das ist wichtig, da es auch Hüllen gibt die mit KugelAUFNAHME kommen, die nutzen in diesem Setup nichts).
http://www.amazon.de/gp/product/B0117NQ ... ge_o02_s00
(Die kam von einem englischen Versender aus dessen US-Büro und trägt den Sticker eines DEUTSCHEN Herstellers... Ich guck nachher Zuhause noch mal nach einer besseren Bezugsquelle)
4. Zur Stromversorgung habe ich diese hier genommen:
https://www.louis.de/artikel/albrecht-d ... r=10006777
5. Kleinscheiss, d.h.: 4 richtig dicke Kabelbinder und ein 20cm kurzes Micro-USB-Kabel
Kostenpunkt des ganzen ohne Handy also ca. 100€ + ne halbe Stunde Zeit.

Montage: Schraube an der Gabelbrücke raus, Ram Mount drauf, neue Schraube rein.
Steckdose an die Gabelbrücke strapsen mit den Kabelbindern (man schraube die halbe Rohrlenkerhalterung ab, die dann verbleibende Platte lässt sich prima fest machen.)

Kabel zwischen Tank und Airbox (Ich links, über die Airbox und über den Benzinhahn) in Richtung Batterie/Sicherungskasten führen. Die Verkabelung dort ist noch nicht fertig, ich überleg noch wo ich's anschließe. Da die Dose aber verschlossen aus bleibt (irgendwie ist da eine Schaltung im Silikondeckel) bleibt sie vorerst zum experimentieren an der Batterie. Ich habe die Seitenverkleidungen um den Tank los geschraubt um rumbiegen zu können, das war auch eine gute Idee.
Wer es ganz sauber will geht natürlich unter die Airbox, bei mir aber erst im nächsten Winter.

Als Handy ist es bei mir ein Galaxy S4 (nicht wasserdicht), die Hülle wirkt aber sehr gut und wird das wohl dicht halten. In der Hülle ist auch noch etwas Platz für etwas größere Handys (oder Kleinere) und es sind Schaumstoffteile dabei um verschiedene Handys richtig zu zentrieren.
Man kann das Handy in der Hülle bedienen.
Zur Navigation verwende ich Sygic für Android in der Premiumversion mit Live-Services und "HUD" - Das ist auch auf dem Motorrad toll weil man dann nur sehr groß angezeigt bekommt in wieviel Metern die nächste Kurve kommt und in welche Richtung man soll. (Ich habe als "Aktion" für Europa+HUD+Dashcam 23€ bezahlt +10€/Jahr für Live-Services. Mehr sollte man nicht dafür ausgeben, Aktionen gibt es andauernd.)
Routen plane ich mit motoplaner und konvertiere sie mit ITNConverter zum Sygic-tauglichen ITF Format. Zeitaufwand halte ich für nicht zu hoch, konvertieren und aufs Handy schieben sind weniger als 10 Clicks und wenn man erst mal weiss wie dauert es <2 Minuten.
Evtl. muss man Routen nach dem ersten erstellen noch mal machen und verfeinern weil die Karten von Motoplaner und Sygic stellenweise abweichen.

Und zuletzt: Dazu hab ich ein Midland BT City am Helm zur Navi-Ansage, wie man das Handy UND Intercom zusammen bekommt steht hier:
http://www.amazon.de/gp/customer-review ... B0042ET9KC
- Für Momentan 75€/Headset aber mit Abstand die billigste Lösung die mir gefällt. -

Vorteil: Preis gut, im Sichtbereich (Sprachansagen nicht unbedingt notwendig), immer aktuelle Karten, keine baulichen Änderungen am Motorrad die nicht in n paar Minuten wieder zurückzurüsten wären. Kein Kabelgebamsel vom helm zum Navi/Rucksack/Sonstwohin. Mit der Doppel-USB-Dose KÖNNTE man aber unterwegs via Mini-USB-Kabel sogar das Headset beim fahren laden.
Das Intercom funktioniert bis ca. 80km/h gut genug für kurze Gespräche, sollen ja auch keine Podiumsdiskussion mit ausgetragen werden.
Nachteil: Die Steckdose sieht so wenig professionell aus und ist auch ein bisserl labberig, aber bombenfest.

Bilder zur Verkabelung folgen im Laufe der Saison, hier erst mal das Ergebnis (ohne Handy, das brauchte ich um die Fotos zu machen, aber demnächst kommen dann mit schönem Wetter noch mal Neue):
Kugel hinten rechts:
588
Mit dem kurzen Arm
589
Die Halterung - höher geht sie nicht, runterdrehen kann man sie noch, dann verdeckt sie den Zündschlüssel, mir gefällt es so am besten. + Steckdose "Simpel angestrapst".
590

Und ja, da ist ne schäbige alte Tourenscheibe drauf, die ich noch irgendwann mit einer schwarzen etwas hübscheren ersetzen will...
Die alte Dame braucht noch eine ganze Menge Liebe und Zuwenddung bis sie so ist wie ich sie haben will, kommt alles nach und nach.

Ich freu mich über Kommentare
liebe Grüße aus dem Ruhrpott

P.S. 2 Grad, grau, eklig, aber die Saison hab ich vor 2 Wochen eröffnet. (Da kam dann auch "Mit Kabelkopfhörern im Tankrucksack ist doch irgendwie Schei**e".)
Danke an alle Vorposter für die Inspirationen!
Nein, mein Name hat nichts mit der Musikrichtung zu tun.
ZZR 600 1996 - 50.000 km, E4

c_rath
Anfänger
Beiträge: 82
Registriert: 25.08.2013, 12:26
Wohnort: 48249 Dülmen
Motorrad Typ: ZZR 600 E B. 1994
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon c_rath » 15.03.2016, 13:22

Ich fahre meißtens noch so oldschoolmäßig mit ner Karte im Tankrucksack bzw nem Zettel mit markanten Wegpunkten ;-)

Hab mir aber jetzt im Zuge des SUperbikelenkerumbaus sowas gekauft

http://www.ebay.de/itm/like/35084616798 ... noapp=true

Kostenpunkt knapp 10 EUR

Aber dafür extra auf Superbikelenker umbauen lohnt sich finanziell dann nicht wirklich ;-)
ZZR 600 E
BJ 1994 / EZ 1995
Stand 09/2016: 38.000km
Spiegler Superbikelenkerumbau

Benutzeravatar
Technomancer
Fahrschüler
Beiträge: 25
Registriert: 26.08.2015, 09:28
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Technomancer » 15.03.2016, 13:48

Ich hatte - deswegen - tatsächlich mal über nen SB-Umbau nachgedacht; aber wie du ganz recht hast: Viel zu teuer. Und ich mag meine Stummel.

Wollte mit meinem Beispiel daher aufzeigen das es für unsere ZZR's auch noch eine relativ preiswerte und sehr leicht zu montierende Variante gibt, die eben kein Navi für 300€ aufwärts beinhalten muss.
(Gebrauchtmarkt mal aussen vor.)
Vorteil dieser Variante ist, das man das Handy und die Navi-Software auch mit verhältnismäßig geringem Aufwand austauschen kann - und ein Handy haben die meisten heutzutage ja dann doch :lol:

Im Prinzip habe ich genau die Lösung die Mirage mal anfragte, nur halt mit anderem Handy: Jup, geht. Sehr gut sogar.
Nein, mein Name hat nichts mit der Musikrichtung zu tun.
ZZR 600 1996 - 50.000 km, E4

c_rath
Anfänger
Beiträge: 82
Registriert: 25.08.2013, 12:26
Wohnort: 48249 Dülmen
Motorrad Typ: ZZR 600 E B. 1994
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon c_rath » 15.03.2016, 14:57

Der Superbikelenkerumbau stand bei mir eh an ;-)
ZZR 600 E
BJ 1994 / EZ 1995
Stand 09/2016: 38.000km
Spiegler Superbikelenkerumbau

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 15.03.2016, 22:17

Hm, Du kannst das Teil wahrscheinlich während der Fahrt nicht bedienen wie bei mir der Fall (soll man auch nicht, aber auf der AB bei Stauansage kurz mal auf's Umleitungsbutton tippen, ist noch ok). Dann wäre es empfehlenswert, es nach links zu verfrachten, die Rechte braucht man mehr. Und wenn Du's auf'n Kupplungshebel setzt, (da, wo man bei Deinen Bildern Nr. 2 u. 3 den Gummistopfen sieht) dann ist es weder dem Zündschloss im Weg noch verdeckt es die Armaturen. Bei Verwendung eines großen Tankrucksacks, falls Du einen solchen hast, wahrschleinlich die einzig sinnvolle Montage.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Technomancer
Fahrschüler
Beiträge: 25
Registriert: 26.08.2015, 09:28
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Technomancer » 16.03.2016, 09:17

Ich bin 187 hoch und kann über die mittelgroßen Tankrucksäcke die ich besitze drüber gucken, höhere mag ich grundsätzlich sowieso nicht :D
(Wenn ich auf dem Tank liege, lieg ich mit dem Kopf ziemlich weit im Cockpit...)

Für mich passt die Anordnung so, weil: Für den kurzen Tastendruck kann ich mit der Linken die Kupplung ziehen - mit meiner Rechten ist die Motorik nämlich viel besser und ich treff den Knopf nicht erst im 7. Versuch (kenn mich ja).

Die Idee ist, je nach Erfordernissen, aber trotzdem gut - denke das muss jeder für sich selbst experimentieren und probieren.
Die "Universal-Handyhalterung" kann man ja im Rahmen der Möglichkeiten beliebig versetzen - und die Steckdose zu den Kosten von 4 Kabelbindern auch wieder verlegen :D

Freut mich so einem alten Thema noch mal Leben eingehaucht zu haben!
Nein, mein Name hat nichts mit der Musikrichtung zu tun.
ZZR 600 1996 - 50.000 km, E4


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste