Navimontage

Tipps und Fragen
Bodo
Anfänger
Beiträge: 93
Registriert: 08.06.2006, 13:33
Wohnort: Oberhausen
Status: Offline

Navimontage

Beitragvon Bodo » 30.04.2007, 20:42

Hallo,

ich habe vor einiger Zeit mal nach einer Möglichkeiten gefragt, wie man ein Navi an unser Moped befestigen kann. Seinerzeit waren die Möglichkeit unbefriedigend.

Ich denke, ich habe eine optimale Lösung gefunden. Ich habe mich für den TomTom Rider entschieden. Beim Rider ist eine Spiegelhalterung mit Gummidämpfer dabei. Diese habe ich auf die Gabelbrücke geschraubt.
Bild
Hier nur die Halterung, die ich immer dran lasse.
Bild
Das war total einfach. Punkt markieren, körnen, vorbohren und M8 Gewinde schneiden. Beim Bohren darf man nicht feste drücken, da ein Stahlbohrer in die Gabelbrücke wie durch Butter geht. Zeit: keine 5 Minuten. Für alle, die nun meinen es sei zu kompliziert, nein, ist es nicht. Das war mein erstes Gewinde und es ist wirklich ganz einfach.

Nun noch der Stromanschluss. Dafür habe ich die Cockpitverkleidung abgeschraubt, so dass ich an die Kabel gekommen bin. Hier habe ich das rot-blaue Kabel vom Standlicht ausgewählt, durchtrennt und zusammen mit dem Navianschluss und einer Quetschverbindung angeschlossen. Da ich immer mit Licht fahre, habe ich auch immer Ladestrom.
Nun noch Masse. VORSICHT: Das schwarze Kabel ist kein Massekabel. Das schwarz-gelbe habe ich für Masse verwendet.

So montiert, steht das Navi nicht im Wind und Fliegen haben auch keine Chance. Die Armaturen kann ich bestens ablesen. Kleinere Leute haben ggf. Probleme den Tacho zu sehen. Aber die Lügenanzeige kann man ja sowieso vergessen.


Gruß
Bodo
ZZR 600 von 1999, rot/ schwarz, polierte und lackierte Räder, Wilbers Gabelfedern,
rot/ schwarze Sitzbank, Racingscheibe, Alu-Kettenschutz, polierte Verkleidungsschrauben,
TomTom Rider

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 30.04.2007, 21:25

Damit man nicht lange suchen muß:

er hatte HIER danach gefragt...

Nächste mal bitte auch DORT weitermachen, alles klar ? Bedankt ;-)

Bodo
Anfänger
Beiträge: 93
Registriert: 08.06.2006, 13:33
Wohnort: Oberhausen
Status: Offline

Beitragvon Bodo » 01.05.2007, 13:51

@Mad-Dog
alles klar
ZZR 600 von 1999, rot/ schwarz, polierte und lackierte Räder, Wilbers Gabelfedern,
rot/ schwarze Sitzbank, Racingscheibe, Alu-Kettenschutz, polierte Verkleidungsschrauben,
TomTom Rider

hotteshadow
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon hotteshadow » 25.06.2007, 12:21

Hoffentlich macht der TÜV da keine Probs. Schon erkundigt? Suche gerade nach einer Alternative zu Deiner Montage, evtl. an den Schrauben des Bremsflüssigkeitbehälters???


Gruß
Horst

Bodo
Anfänger
Beiträge: 93
Registriert: 08.06.2006, 13:33
Wohnort: Oberhausen
Status: Offline

Beitragvon Bodo » 25.06.2007, 12:24

Warum sollte der TÜV Ärger machen?
ZZR 600 von 1999, rot/ schwarz, polierte und lackierte Räder, Wilbers Gabelfedern,
rot/ schwarze Sitzbank, Racingscheibe, Alu-Kettenschutz, polierte Verkleidungsschrauben,
TomTom Rider

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 25.06.2007, 12:34

Weil man nicht einfach in den gabelbrücken rumbohren darf :D ;) wenn du ein arschloch erwischst beim nächsten tüv hast du ein problem :oops: ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 25.06.2007, 12:44

wenn du ein arschloch erwischst
Was heißt hier Arschloch? Gabelbrücke = hoch belastetes und lebenswichtiges Bauteil! Fettes Loch reinbohren? Na, ich weiß nicht... Wär mir zu heikel.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 25.06.2007, 12:51

Na ja 8 mm ist ja noch nicht fett :badgrin: aber kann schon probleme geben....aber nu ist das loch ja schon drinn und der drops gelutscht ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 25.06.2007, 12:53

aber nu ist das loch ja schon drinn und der drops gelutscht
Jepp, so ist es. Da bleibt nur der dringende Rat: Freu Dich über die funktionierende Montage, und vergiss über diese Freude nicht, in regelmäßigen Abständen nach Spannungsrissen an dieser Bohrung Ausschau zu halten.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Dessar
Anfänger
Beiträge: 38
Registriert: 21.12.2007, 15:28
Wohnort: Witten
Status: Offline

Beitragvon Dessar » 15.02.2008, 18:54

ich habe da mal ne andere frage,und zwar,die grosse mutter die die gabelbrücke hält,wie viel luft hat die denn so in etwa nach oben?

kann ich zwischen der gabelbrücke und der mutter ein 2mm starkes blech festschrauben um da dran später mein navi zu befestigen???

muss ich was beachten wenn ich die mutter löse?sitzt das lekrad auf eimen "zahnrad"?

Benutzeravatar
Asgard
Forenlegende
Beiträge: 4899
Registriert: 11.11.2006, 12:42
Wohnort: Obermoos
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Asgard » 15.02.2008, 21:06

Ich kann mir übrigens überhaupt nicht vorstellen, dass durch die Bohrung Spannungsrisse entstehen. Da die Kraft quasi kein Punkt hat wo sie angreifen kann. Ich hab auch immer gesehen, z.b. bei Opa der bei Kreissägeblättern die einen Riss von äusseren Rand bekamen, er ein Loch bohrte und der Riss riss nicht weiter.
Zuletzt geändert von Asgard am 15.02.2008, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Schaut mal hier wenn ihr wollt - meine Homepage

Bodo
Anfänger
Beiträge: 93
Registriert: 08.06.2006, 13:33
Wohnort: Oberhausen
Status: Offline

Beitragvon Bodo » 15.02.2008, 21:20

@ Dessar
Die Frage kann ich Dir leider auch nicht beantworten; sorry.

@ Asgard
Ich habe auch keine Spannungsrisse. Außerdem habe ich die meiste Zeit das Loch mit einer Schraube aufgefüllt.

Übigens hat der TÜV nichts dazu gesagt und der Prüfer hat es gesehen und registriert.
ZZR 600 von 1999, rot/ schwarz, polierte und lackierte Räder, Wilbers Gabelfedern,
rot/ schwarze Sitzbank, Racingscheibe, Alu-Kettenschutz, polierte Verkleidungsschrauben,
TomTom Rider

Benutzeravatar
Andy79
Alter Hase
Beiträge: 619
Registriert: 02.07.2007, 11:14
Wohnort: 61137 Schöneck
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Andy79 » 12.03.2010, 10:44

Hallo Leute,

habe schon mal unsere Suche bemüht, aber anscheinend gibt es zum Thema Navimontage noch nicht all zuviel.
Will mir am kommenden Wochenende,endlich mal ein TomTom Rider zulegen.
Louis hat gerade ne ganz gute Aktion und der Preis schein sehr günstig. Frage mich wie sich das für die rechnet :-s
Angebot

Jetzt frage ich mich, wie ich das TomTom am besten dann montiere. Ein Halter ist ja zwar dabei, sieht mir aber recht
unförmig aus :?
Habe in der Bucht nen Halter gefunden
Halter
, der ganz interessant sein könnte. Habe so einen ähnlichen mal auf der Zweiradmesse
gesehen zur montage unter der Mutter der Gabelbrücke.

Kennt hier einer nen Lieferranten???
und wie habt Ihr denn so die Navis verbaut???

Grüße
@ndy

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Cyler » 12.03.2010, 11:00

also bis jetzt hatte ich das navi immer nur oben im tankrucksack liegen, aber ne optimale lösung sieht anders aus...bei sonne erkennt man nichts.
ich hab auch kein spezielles navi, also finde ich diese lösung ganz interessant, sollte die kugel in die aufnahme von meinem kfz-halter passen: http://xlurl.de/jCi1GI

Gruß
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!


ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Bodo
Anfänger
Beiträge: 93
Registriert: 08.06.2006, 13:33
Wohnort: Oberhausen
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Bodo » 12.03.2010, 11:43

Andy79 hat geschrieben:Hallo Leute,

habe schon mal unsere Suche bemüht, aber anscheinend gibt es zum Thema Navimontage noch nicht all zuviel.
Will mir am kommenden Wochenende,endlich mal ein TomTom Rider zulegen.
Louis hat gerade ne ganz gute Aktion und der Preis schein sehr günstig. Frage mich wie sich das für die rechnet :-s
Angebot

Jetzt frage ich mich, wie ich das TomTom am besten dann montiere. Ein Halter ist ja zwar dabei, sieht mir aber recht
unförmig aus :?
Habe in der Bucht nen Halter gefunden
Halter
, der ganz interessant sein könnte. Habe so einen ähnlichen mal auf der Zweiradmesse
gesehen zur montage unter der Mutter der Gabelbrücke.

Kennt hier einer nen Lieferranten???
und wie habt Ihr denn so die Navis verbaut???

Grüße
@ndy


Hallo,

die Halterung, die Du gefunden hast wirst Du nicht montiert bekommen. So wie ich das sehe, sind die Schraubenlöcher nicht variabel und der Träger zu groß für unser Moped.
Ich habe letztes Wochenende auf der Messe in Dortmund einen Anbieter gesehen, der für den Rider in Zusammenhang mit BMW's eine sehr gute Lösung hatte. Wenn es diese Halterung seinerzeit gegeben hätte, hätte ich mir eine Halterung von denen gekauft. Der Hersteller fällt mir gerade nicht ein. Ich werde heute Nachmittag mal im Prospekt nachsehen und den Namen hier reinschreiben.

Gruß
Bodo
ZZR 600 von 1999, rot/ schwarz, polierte und lackierte Räder, Wilbers Gabelfedern,
rot/ schwarze Sitzbank, Racingscheibe, Alu-Kettenschutz, polierte Verkleidungsschrauben,
TomTom Rider

Benutzeravatar
Andy79
Alter Hase
Beiträge: 619
Registriert: 02.07.2007, 11:14
Wohnort: 61137 Schöneck
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Andy79 » 12.03.2010, 12:14

Hy Bodo,

ja ich weiß das der nicht passt ;)
Hatte nur letztes Jahr einen ähnlichen auf der Messe gesehen, den man
unter die Mutter am Gabelkopf machen konnte.
Habe dummer weise den Flyer des Herstellers verlegt :(

Benutzeravatar
haertelthomas
Kurvenheizer
Beiträge: 1346
Registriert: 13.11.2008, 20:16
Wohnort: Rosefeld
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon haertelthomas » 12.03.2010, 15:35

ich habe von einer Steuerkopfuhr (war leider defekt) http://www.louis.de/_40521deb9b62a6cc9079f23421f73b750f/shop/shop_article_big.php?IMG=10034866_870&TITLE=10034866 einfach oben die Uhr entfernt und in den Ring (der mit einer Madenschraube an der Steuerkopfmutter befestigt wird) ein Loch seitlich gebohrt und daran die Navihalterung per Schraube befestigt. Auf dem Bild sieht man das montierte Navi. Ist leider etwas weit weg, kann aber bei Bedarf ein paar Bilder aus der Nähe nachreichen.

Bild

Gruß Thomas
SCHEISS AUF KÜSSCHEN!!!! GUTEN FREUNDEN GIBT MAN EIN BIER!!!!!

Benutzeravatar
cheetah
Kurvenheizer
Beiträge: 1616
Registriert: 21.02.2005, 14:26
Wohnort: 65623 westlicher Hintertaunus
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon cheetah » 12.03.2010, 16:23

Warum denn so kompliziert?
Oben auf dem Bild sieht man wunderbar die 4 verchromten Blindstopfen.
Einen 'rausmachen, ich habe den hinteren rechten genommen, die Schraube entfernen, duche eine längere, mittels derer ein Kugelkopf befestigt wird, ersetzen, und schon kann man die RamMount-Halterung bestens befestigen.
Hier mal zwei Bilder:

Bild

Bild

Stromversorgung über Licht oder Hupe.
Fertisch!

Gruss, Cheetah
...nur noch 'ne Hyperstrada.

Bild

Klick mich!

Man sollte an etwas glauben. Ich glaube, ich trinke noch ein Bier...

Bodo
Anfänger
Beiträge: 93
Registriert: 08.06.2006, 13:33
Wohnort: Oberhausen
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Bodo » 12.03.2010, 17:01

@Alter Hase

Schau mal unter www.kugelflex.de rein.
Die habe ich in Dortmund auf der Messe gesehen. Hat einen sehr guten Eindruck gemacht.

Gruß
Bodo
ZZR 600 von 1999, rot/ schwarz, polierte und lackierte Räder, Wilbers Gabelfedern,
rot/ schwarze Sitzbank, Racingscheibe, Alu-Kettenschutz, polierte Verkleidungsschrauben,
TomTom Rider

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Oppa » 12.03.2010, 22:31

Egal, wie Ihr das jetzt macht. Falls Ihr einen Tankrucksack benutzen wollt, sollte Ihr drauf achten, dass man das Navi noch sieht, wenn der ganz aufgeblasen ist. Denn gerade das sind die Touren, wo man's auch braucht. Und wenn Ihr das dann so einstellen könnt, dass Ihr auf dem Navi noch was seht, dann sollten auch noch die Instrumente sichtbar sein! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Andy79
Alter Hase
Beiträge: 619
Registriert: 02.07.2007, 11:14
Wohnort: 61137 Schöneck
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Andy79 » 15.03.2010, 08:04

Cheetah,

auf die Idee bin ich bis jetzt nicht gekommen :roll:
Aber ist ne echt gute Lösung. Hatte die Tage mal über ne Veriante mit ner Konstruktion und befestigung
an den Schrauben vom Tank gedacht. Aber die ist wesentlich besser...
Wenn ich Probleme habe komme ich einfach mal im Taunus vorbei ;)
Jetzt muß nur meine Lady vom freundlichen Schrauber um die Ecke zurück und dann kanns an den Einbau gehen...
Glaube wegen der Verkabelung brauche ich nochmal ein bißchen support :? :D

Welchen Kugelkopf hast Du da genommen???

Benutzeravatar
cheetah
Kurvenheizer
Beiträge: 1616
Registriert: 21.02.2005, 14:26
Wohnort: 65623 westlicher Hintertaunus
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon cheetah » 16.03.2010, 21:46

Andy79 hat geschrieben:Wenn ich Probleme habe komme ich einfach mal im Taunus vorbei ;)

Glaube wegen der Verkabelung brauche ich nochmal ein bißchen support :? :D

Welchen Kugelkopf hast Du da genommen???


Klar, nach Absprache ist das Vorbeikommen kein Problem, wenn ich die Montage schaffe, kann sie aber nicht besonders schwer sein.
Aber für ein paar Kilometer Taunus lohnt sich der Besuch sowieso, oder?

Verkabelt habe ich noch nicht, ich werde aber eine Steckdose einbauen, damit ich den Kram bei Bedarf (Angst vor Diebstahl, Umbau für die Monster) demontieren kann.

Kugelkopf ist von SW-Motech, die verkaufen den ganzen RamMount-Kram.
Findest Du aber auch bei ebay.
Da gibt es welche mit 6er oder mit 8er Schrauben, für meine Lösung ist, so glaube ich zumindest, die 6er erforderlich.
Um sicher zu gehen, solltest Du vielleicht einfach die Originalschraube messen...

Gruss, Cheetah
...nur noch 'ne Hyperstrada.

Bild

Klick mich!

Man sollte an etwas glauben. Ich glaube, ich trinke noch ein Bier...

Benutzeravatar
Andy79
Alter Hase
Beiträge: 619
Registriert: 02.07.2007, 11:14
Wohnort: 61137 Schöneck
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Andy79 » 17.03.2010, 12:26

Aber für ein paar Kilometer Taunus lohnt sich der Besuch sowieso, oder?


:D Na klar ne Runde Taunus lohnt immer mal. Können auch gerne mal ne Runde drehen,
vieleicht findet sich ja noch der ein oder andere aus dem Forum.

Wegen Verkabelung werde ich Freitag einfach mal meinen Mechaniker fragen.
Muß die Lady noch von der Inspektion abholen.
Die Kugelköpfe habe ich schon gefunden. Nur der Preis (19,95 € :? ) ist für so ne kleine
Kugel ja schon happig. Leider habe ich noch keinen günstigeren Händler gefunden...

Werde hier mal die Montage des Tomtom ein wenig dokumentieren inkl. Photos...

Danke für die Hilfe...

Gruß
@ndy

Benutzeravatar
Silencer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: 06.01.2012, 23:25
Wohnort: Göttingen
Motorrad Typ: ZZR 600 E11 Bj. 2003
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Silencer » 19.03.2012, 20:46

Andy79 hat geschrieben:
Werde hier mal die Montage des Tomtom ein wenig dokumentieren inkl. Photos...

Danke für die Hilfe...

Gruß
@ndy


Hi Andy, Cheetah,
gibt es irgendwo eine Fotodoku? Oder kann mir alternativ jemand sagen, ob es 6er oder 8er Schrauben sind, die die Gabelbrücke zusammenhalten? Und: Wie zum Geier bekommt man die Blindstopfen da raus? Die Dinger schliessen absolut hermetisch ab, ich komme da nicht mal mit einer Nadel dazwischen um sie hochzuhebeln.
Meine Kleine: 2003er E-Modell, 88k km, Motor 68k, Tourenfahrer.

Mein Blog auf Silencer137.com

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22019
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Navimontage

Beitragvon Zauberer » 19.03.2012, 21:25

Silencer hat geschrieben: Und: Wie zum Geier bekommt man die Blindstopfen da raus? Die Dinger schliessen absolut hermetisch ab, ich komme da nicht mal mit einer Nadel dazwischen um sie hochzuhebeln.

und genau so geht es. Auf einer Seite drauf drücken, dann verkanten sie und dort in die Lücke mit einer Nadel rein, die vorn einen kleinen Haken hat.
Geht schon .... zum Geier :lol:
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast