Fragen zur Benzinpumpe

Tipps und Fragen
petemaxwell
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 06.12.2005, 21:22
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Fragen zur Benzinpumpe

Beitragvon petemaxwell » 01.04.2006, 17:17

Hallo Leute,
hab mir ende letzten Jahres ein ZZR 600 (Model ZX600E 94er) zugelegt. Der Vorbesitzer hatte sie 2 1/2 Jahre praktisch nicht genutzt.
Jetzt nach dem Winter wollte ich sie endlich fahren muste aber schnell feststellen das die Benzinpumpe anscheinend kaputt gegangen ist.

Sie wollte irgendwann nicht mehr anspringen. Hab nach einer weile gesehen das die Pumpe nicht richtig pumpte. So hab ich diese einfach überbrückt und siehe da die Maschine ist direkt angesprungen.

So jetzt zu meinen Fragen...
1. Kann ich auf die 600 eine Benzinpumpe von einer ZZR1000 drauf machen?

2. Als ich die Benzinpumpe überbrückt ist mir die Maschine mehrmals bei gas geben ausgegangen. Dabei hatte ich keinen Luftfilterkasten drauf. Ausserdem gabs beim gasgeben kleinere fehlzündungen.

Woran kann das liegen?

Kann es durch den fehlende Luftfilterkasten kommen? Oder da sie so lange nicht gefahren wurde?

schonmal besten Dank

Gruß Pete

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 01.04.2006, 19:10

Es wäre schön gewesen, wenn du dich erst einmal in dem Thread : "Ich bin neu" vorgestellt hättest. Kannst du ja noch nachholen ;-)

Wie hast du denn die Benzinpumpe überbrückt? Mit dem Ergebnis, dass sie immer pumpt? Oder hast du die Schläuche überbrückt?

zu 1: Weiß ich nicht.

zu 2: Fehlzündungen wegen der Benzinpumpe würde ich ausschließen. Bist du den sicher, dass es Fehlzündungen waren oder nur Aussetzer?
Es wird wohl an der langen Standzeit liegen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Birthday
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 01.04.2006, 19:17

So jetzt zu meinen Fragen...
1. Kann ich auf die 600 eine Benzinpumpe von einer ZZR1000 drauf machen?


Wenn sie die gleichen maße und werte hat bestimmt ! Fehlzündungen wegen fehlendem Lufi kasten : Nein !
NO RISK - NO FUN

silberding
Status: Offline

Beitragvon silberding » 01.04.2006, 21:38

kennt einer die zzr1000 :?: :?: :?:

Gruß
silber

Comtex
Status: Offline

Beitragvon Comtex » 23.04.2006, 13:50

War den die Benzinpumpe eigentlich nur für die vier Liter Reserve nötig?
Meine das ich das in meinen Rep-Buch gelesen hätte...

Gast
Status: Offline

Beitragvon Gast » 29.04.2006, 20:41

Hallo Leute,
So, hab jetzt eine Benzinpumpe von einer ZZR 1000er eingebaut. Die sie aber immer noch nicht anspringen wollte hab ich mal den Vergaser ausgebaut und gereinigt. Man war der dreckig. Hab mich gefragt wo der ganze Dreck her kommt. Alles wieder zusammen gebaut und tada. gleich auch angesprungen :)

so hab jetzt noch mal alles durchgeprüft. Hab jetzt aber einen neuen Fehler gefunden :(
Wenn der Seitenständer draußen ist geht die Maschine nicht aus. Ich denke so bekomme ich keinen TÜV. Hab nach der reiche erst mal das Kabel bis zum Stecker geprüft. OK, dann bis zum Schaltkasten/Sicherungskasten. Auch OK. So jetzt meine Frage wie kann ich den Anlassschalter Relais im Schaltkasten prüfen? Sicherungen sind alle OK. Alles andere funktioniert (Licht, Blinker, Zündunterbrecher, etc).

Gruß Pete

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Birthday
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 30.04.2006, 08:24

Überprüf doch mal den Schalter selbst ! :wink: Wenn die Älter sind , geht der Stift oft nicht mehr ganz Raus bzw. rein ! :wink: Ich denk es wird am Schalter selbst liegen ! :wink:
NO RISK - NO FUN

petemaxwell
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 06.12.2005, 21:22
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon petemaxwell » 30.04.2006, 13:25

das hab ich zu aller erst geprüft. dann wie gesagt das kabel bis zum ersten stecker. dann weiter bis zum schaltkasten. bin die verbindungen anhand des schaltplans im handbuch durchgegangen. nur weiß ich halt nicht wie ich denn schaltkasten testen kann. vorallem da alles andere funktioniert :(

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Birthday
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 30.04.2006, 18:43

das hab ich zu aller erst geprüft. dann wie gesagt das kabel bis zum ersten stecker


Nein , das meinte ich nicht ! An dem schalter , der unten am Seitenständer sitzt , bei dem kommt ein kleiner stift raus der vom Seitenständer beim rein und raus klappen betättigt wird ! Und dieser stift , geht manchmal nicht mehr ganz raus wenn due den Seitenständer rein gemacht hast ! :wink:
NO RISK - NO FUN

petemaxwell
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 06.12.2005, 21:22
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon petemaxwell » 01.05.2006, 15:59

das hatte ich auch geprüft. erstmal mit der hand und dann
mit ständer selbst. ist recht leicht gängig.
ausserdem wenn der stift nicht rausginge würde die maschine ja garnicht angehen wenn der gang drin ist. das tut sie ja aber jetzt endlich.

muss also wo anderes dran liegen.

petemaxwell
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 06.12.2005, 21:22
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Fragen zum Seitenständer

Beitragvon petemaxwell » 28.05.2006, 19:53

Hallo Leute,
leider hab ich es immer noch nicht hinbekommen. Na ja hatte auch nicht so viel Zeit.
Die Maschine fährt jetzt wunderbar aber der Seitenständer ist immer noch kaputt :(

Kann mir einer von euch erklären wie der Seitenständer und das ausgehen des Motors beim einlegen eines Ganges genau funktioniert?

Ich hab hier mal zwei Schaltpläne andehnen ich versucht hab den Fehler zu finden.

Schaltplan 1
Schaltplan 2


Schon mal danke

Pete
Zuletzt geändert von petemaxwell am 29.05.2006, 16:06, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 29.05.2006, 07:28

Guck mal hier, was ich dazu geschrieben habe.
Wenn du damit nicht klar kommst, frag noch einmal.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Gast
Status: Offline

Beitragvon Gast » 29.05.2006, 14:57

Kupplung gezogen + Seitenständer egal + Leerlauf egal = Anlasser
Kupplung nicht gezogen + Seitenständer egal + Leerlauf = Anlasser
Kupplung nicht gezogen + Seitenständer drin + Leerlauf = Anlasser


Das Zusammenspiel zwischen Seitenständer und dem Schalter an der Kupplung hab ich mir schon zusammen gereimt.

Den Schalter an der Kupplung hab ich auch überprüft. Der funktioniert auch.

bin so vorgegangen / hab das alles getestet:
Schaltplan 2:
hab 21 (Seitenständer) geprüft,
hab Kabel 21 bis 19 (2 Pol Stecker) geprüft
hab Kabel 19 bis 15 (10 Pol Stecker an dem Verteilerkasten/Sicherungsbox) geprüft,
12 (Verteilerkasten/Sicherungsbox) wusste ich nicht genau wie ich die testen konnte. hab sie mal gegen eine andere gebrauchte ausgetauscht. keine Veränderung :(
hab Kabel 19 bis 20 (9 Pol Stecker) getestet,
hab Kabel 20 bis 22 (Startsperrschalter) getestet,
hab 22 (Startsperrschalter) getestet,
hab Kabel 22 bis 19 getestet,

23 (Leerlaufschalter) Hab ich so auf Anhieb nicht gefunden. Wie sieht der aus? Leerlauflampe geht aber auf jeden fall an wenn kein Gang drin ist. Bin deswegen davon ausgegangen das der Leerlaufschalter dann auch geht.

Wo ist 1 (die Zündbox) und wie sieht die aus?
Wie kann ich die testen?

Was ist für das ausgehen der Maschine bei diesem System verantwortlich?

Was kann ich noch testen um dem Fehler auf die Schliche zu kommen?

Pete

petemaxwell
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 06.12.2005, 21:22
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon petemaxwell » 29.05.2006, 14:59

mist schon wieder nicht eingeloggt gewesen...

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 29.05.2006, 16:08

Gucke ich morgen nach - dann sag ich dir, wie es weiter geht! :wink:
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 30.05.2006, 08:09

Okay, du hast jetzt eigentlich alles überprüft und hättest den Fehler haben müssen. Hast du aber nicht. Also ist was faul.

1. Du hast die Box 12 getauscht mit dem Anlasserschalter. Keine Änderung. Es ist unwahrscheinlich, dass die Tauschbox den selben Fehler hat. Aber die Dioden kannst du durchmessen. Wie man eine Diode prüft ist klar?

2. Wie hast du den Schalter am Seitenständer geprüft? Stecker abgezogen und auf Durchgang gemessen?
Miss mal an der Box 12 (Stecker abgezogen) den grün/weißen Draht gegen Masse und dann den Seitenständer ein- und ausklappen. Welchen Wert hast du dann (Ohm)?

3. Der Anlassersperrschalter (oben am Kupplungshebel). Wieder, wie hast du ihn überprüft? Das ist ein Wechsler ..... beachtet?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast