Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Tipps und Fragen
Menaku
Einmalposter
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2017, 19:01
Motorrad Typ: ZZR 600 E7 Bj. 99
Status: Offline

Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon Menaku » 18.02.2018, 18:49

Hallo,

ich muss gerade mal überlegen wie ich am Besten anfange...

Im Grunde ist das Problem eine wundersame Ölvermehrung, die verdächtig nach Benzin riecht.
Wäre da sehr dankbar für ein paar Tipps zu den Ursachen!

Habe die ZZR von 1999, also das E-Modell.


Am besten beginne ich mal komplett von vorne:

Diese Woche habe ich mich mal dran gemacht die Ventilspiele einzustellen und bin auf ein paar Probleme gestoßen

Der Vorbesitzer hat den Luftfilterkasten mit irgendeinem Superkleber an die Ansaugbrücke angeklebt :?
Also musste ich mit Bohrmaschine und Linksausdreher alle 8 Schrauben der Ansaugbrücke finden und entfernen, um überhaupt weiter zu kommen.

Dann habe ich gemerkt, dass bei Vergaser 2 die Membran gerissen ist. Also erst mal Luftfilterkasten + Ansaugbrücke + Gasschieber bestellt und Gasschieber mit Membran am Vergaser getauscht.

Weiter ging es mit dem Ventildeckel. Hier habe ich die beiden Drosselsysteme (im engl. Buch "throttle" genannt) abgebaut und bei der Gelegenheit auch gereinigt.

Anschließend Ventile kontrolliert und neu eingestellt. Das ging soweit gut. Also alles wieder montiert und bei der Gelegenheit dachte ich eine Vergasersynchronisation macht auch noch Sinn.

Um den Motor warm zu fahren, bin ich dann 30 km auf die Autobahn. Wieder zuhause habe ich dann gemerkt, dass mein ganzer rechter Fuß voller Öl war und die ganze rechte Seite ölverschmiert war :-k
Ölstand war zudem höher als normal und roch nach Benzin.

Habe also nochmal alles kontrolliert und festgestellt, dass ich aus Versehen den Absatzschlauch vom Lufi am Tank montiert hatte und nicht den Überlaufschlauch #-o Der Behälter war voller Benzin.

Kann das die Ursache dafür sein, dass der Vergaser übergelaufen ist und Bezin in den Motor gelangt ist?

Was mich auch sehr gewundert hat, war dass die Unterdruckausgleichsschläuche von Vergaser 2 und 3 über diese mysteriösen Clean Air System auf dem Ventildeckel mit dem Motor verbunden sind.
Vielleicht habe ich da irgendwas falsch zusammengebaut ...

Bild

Kann darüber Gasgemisch in den Motor gesaugt werden?
Verstehe den Sinn dieser Verbindung irgendwie nicht :-k

Werde gleich versuchen ein Foto beizufügen.

Zusammengefasst sind meine Vermutungen:

- falschen (dead end) Schlauch am Überlaufstutzen vom Tank
oder
- Unterdruckausgleichschläuche an Vergasern 2 und 3
oder
- vielleicht ein Schwimmerventil eines Vergasers defekt? (kann ich das testen?)

Was haltet ihr für wahrscheinlich?

Bin gerade ziemlich ratlos...

Freue mich über jeden Ratschlag!
Felix
Modell: ZZR 600 E7 Bj.: 1999 Km: 44000
Originalzustand

aktueller Status: läuft noch nicht (aber bald!)

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 439
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon ukofumo » 18.02.2018, 22:22

Hallo Felix,

was meinst du mit "Absatzschlauch vom Lufi"?

wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du irgendwelche Schläuche vertauscht - und danach stand im Luftfilter Benzin...?
Kann das die Ursache dafür sein, dass der Vergaser übergelaufen ist und Bezin in den Motor gelangt ist?

Ja, kann durchaus möglich sein - allerdings müsste das meines erachtens auch mit einen merkwürdigen Motorlauf einhergehen da das Gemisch dann total überfettet gewesen sein müsste...
Trotzdem solltest du sicherheitshalber die Schwimmer-Ventile prüfen - wie - steht im WHB - am Vergaserablauf einen Schlauch anstecken - diesen hoch halten - dann die Ablaufschraube öffnen - der Benzinstand sollte dann mit einer Marke am Vergaser überein stimmen (siehe WHB)

konntest du denn lokalisieren wo es dir das Öl aus dem Motor rausgedrückt hat?

Die Verlegung/Anschluss der beiden Unterdruckschläuche vom Vergaser schaut auf deinem Bild so erstmal richtig aus.
Die gehören zum Sekundärluftsystem - dabei wird aus dem Luffi Frischluft angesaugt und dem Abgas beigemischt - was eine Nachverbrennung der Abgase zur Folge hat.
In dem Klotz der über dem Ventildeckel wo letztendlich diese beiden Unterdruckschläuche vom Vergaser enden sitzt ein Vakuumventil welches unter bestimmten Betriebsbedingungen den Weg vom Luftfilter in den Motorblock frei geben (die beiden Schläuche die an den Zylinderkopfdeckel drann stecken). Im Zylinderkopfdeckel sitzen dann noch Rückschlagventile die verhindern das Luft (Abgas) zurück in den Liffi strömen kann.
dieses Vakuumventil unterbricht hauptsächlich beim Schiebebetrieb - also beim Gas-weg-nehmen (etc) - den Sekundärluftstrom - weil es sonst zum unerwünschten "Auspuf-patschen" (oder auch knallen) kommen würde...
...und das diese Rückschlagventile richtig arbeiten - kann man sehr gut bei leicht erhöhter Leerlaufdrehzahl (bis in den mittleren Drehzahlbereich) höhren
... dieses "schnattern" der Rückschlagventile wird auch gerne als (zu großes) Ventil-klappern interpretiert
womit sich dann der Begriff "Klappersaki" erklärt :-) ergo - eine Kawasaki muss klappern sonst ist was kaputt
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 70Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 35Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 BJ.77 - im Wiederaufbau
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 439
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon ukofumo » 18.02.2018, 22:37

Menaku hat geschrieben:Luftfilterkasten + Ansaugbrücke bestellt

nochwas dazu: bevor du demnächst für sowas teure Neuteile bestellst - erst hier fragen
es gibt hier einige Leute die horten sowas von ausgeschlachteten ZZR's :-oo
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 70Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 35Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 BJ.77 - im Wiederaufbau
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Menaku
Einmalposter
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2017, 19:01
Motorrad Typ: ZZR 600 E7 Bj. 99
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon Menaku » 19.02.2018, 20:44

Das ist ein guter Tipp! Hatte da jetzt gar nicht dran gedacht, dass das auch über das Forum geht. Neu habe ich die Teile auch nicht gekauft. Das wäre mir auch zu teuer gewesen :D

konntest du denn lokalisieren wo es dir das Öl aus dem Motor rausgedrückt hat?


War heute nochmal am Motorrad und habe das Leck gefunden: Das Öl kam aus dem Zünddeckel. Habe ihn abgeschraubt und gesehen, dass ich wohl vergessen hatte die alten Dichtungsreste vom Deckel zu kratzen... Das ist also schonmal geklärt.

Danke für deine Erklärungen zum Sekundärluftsystem! Habe jetzt endlich verstanden für was das da ist.
Das scheidet dann ja schonmal als Ursache aus.

was meinst du mit "Absatzschlauch vom Lufi"?


Ich meine diesen Schlauch mit dem Behälter am Ende. Hier ist ein Bild dazu:
Bild

Den habe ich an den Überlauf vom Tank gesteckt (dieser Nippel an der Rückseite vom Tank).

So wie ich das verstanden habe hat das E-Modell ja keinen Membran- oder Unterdrucktankhahn. Von daher glaube mittlerweile nicht mehr dass das die Ursache war.

Habe deshalb mal den Vergaser gecheckt mit der Schlauchmethode. Kam nur braune Suppe raus oder gar nichts :doubt:
Bild

Werde mich also dran machen den Vergaser mal zu reinigen. Scheint ja total verdreckt zu sein...

Schätze mal dass hier das Problem liegt.

Danke für deine Hilfe!
Modell: ZZR 600 E7 Bj.: 1999 Km: 44000
Originalzustand

aktueller Status: läuft noch nicht (aber bald!)

UR64
Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: 01.05.2017, 14:31
Wohnort: Aichach
Motorrad Typ: ZZR 600 E BJ. 97
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon UR64 » 19.02.2018, 21:05

Servus Felix,

ich würde erst einmal im Tank schaun wie der von Innen aussieht. Ich hatte letztes Jahr auch das Problem mit Benzin im Öl, lag eindeutig an den Schwimmernadeln. Eine defekte ausgetauscht und dass Problem war sofort behoben.
Grüße Uwe

ZZR 600 E - 01.11.2017 - 23845 Km - Winterschlaf :-(

Menaku
Einmalposter
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2017, 19:01
Motorrad Typ: ZZR 600 E7 Bj. 99
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon Menaku » 20.02.2018, 11:54

ich würde erst einmal im Tank schaun wie der von Innen aussieht


Der Tank sieht von innen tatsächlich leicht angerostet aus, zum Glück aber nur oberflächlich.
Werde ihn wohl demnächst mal mit Oxalsäure behandeln. Das scheint ja einigen hier im Forum gut geholfen zu haben. Ein neuer Benzinfilter wäre dann wahrscheinlich auch nicht schlecht.

Die Vergaser waren voll rotem Roststaub/-schlamm. Hat mich gewundert, dass die Maschine überhaupt noch gelaufen ist :D

Die Schwimmernadelventile sahen eigentlich alle noch ganz gut aus.

In einem Schwimmer klappert es so komisch. Scheint wohl irgendwas drin zu sein. Wie das wohl da rein gekommen ist...
Muss mal überprüfen, ob der noch schwimmt und ansonsten einen neuen organisieren.
Modell: ZZR 600 E7 Bj.: 1999 Km: 44000
Originalzustand

aktueller Status: läuft noch nicht (aber bald!)

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1528
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Motorrad Typ: Harley Davidson Super Glide
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon rate.mal » 20.02.2018, 13:27

Menaku hat geschrieben:
Ich meine diesen Schlauch mit dem Behälter am Ende. Hier ist ein Bild dazu:


Den habe ich an den Überlauf vom Tank gesteckt (dieser Nippel an der Rückseite vom Tank).


Ich kann hier auf Arbeit das Bild nicht sehen :-( , aber so viele Schläuche mit Behälter gibt es ja nicht an der ZZR.
Der gehört nicht an den Überlauf vom Tank, der ist dazu da, um das Öl, welches im Luftfilterkasten landen könnte, aufzufangen.
An den Überlauf vom Tank kommt ein Schlauch, der nach unten frei hängt.
Da ist unten extra so ein Drahtbügel wo der durchgeführt wird. Kurz nach dem Bügel endet dann der Schlauch.
Zuletzt geändert von rate.mal am 20.02.2018, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22328
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon Zauberer » 20.02.2018, 16:50

rate.mal hat geschrieben:An den Überlauf vom Tank kommt ein Schlauch, der nach unten frei hängt.
Da ist unten extra so ein Drahtbügel wo der durchgeführt wird. Kurz nach dem Bügel endet dann der Schlauch.

Um es zu präzisieren, unten rechts direkt hinter der Fußraste.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Menaku
Einmalposter
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2017, 19:01
Motorrad Typ: ZZR 600 E7 Bj. 99
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon Menaku » 20.02.2018, 20:36

Werde mich morgen auf die Suche nach diesem Drahtbügel machen.


Habe heute den Vergaser komplett mit allen Düsen gereinigt und die Schwimmereinstellungen überprüft: Alle waren etwas zu hoch eingestellt (also weniger als 11 mm, ca 7 mm). Vielleicht war das ja die Ursache.

Baue die nächsten Tage alles wieder zusammen und mache am Wochenende mal eine Probefahrt (falls das Wetter mitspielt). Hoffe das Problem hat sich dann erledigt.

Danke für eure Hilfe!
Modell: ZZR 600 E7 Bj.: 1999 Km: 44000
Originalzustand

aktueller Status: läuft noch nicht (aber bald!)

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon Raptor-Flyer » 21.02.2018, 10:00

Wenn alle gleich eingestellt waren, würde ich fast vermuten, dass dein Maß nicht stimmt. Hatte beim ersten mal selbst Probleme damit, wie ich richtig messen muss und da kam dann fast das gleiche bei raus
Honda Varadero XL1000V SD02 '02 36.XXX Km 94 PS
ZZR 600 E BJ '94 63.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS

Menaku
Einmalposter
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2017, 19:01
Motorrad Typ: ZZR 600 E7 Bj. 99
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon Menaku » 21.02.2018, 16:58

Raptor-Flyer hat geschrieben:Wenn alle gleich eingestellt waren, würde ich fast vermuten, dass dein Maß nicht stimmt. Hatte beim ersten mal selbst Probleme damit, wie ich richtig messen muss und da kam dann fast das gleiche bei raus


Ja ich fande das auch etwas komisch... Habe mich an das Tutorial von 3PA hier aus dem Forum gehalten bei der Messung: viewtopic.php?f=37&t=12863
11mm +- 2 zwischen Dichtfläche und höchstem Punkt vom Schwimmer ohne dass dort die Feder eingedrückt ist.

Dem Vorbesitzer traue ich aber mittlerweile alles zu :? Vielleicht hat der das auch falsch eingestellt.

Habe heute den gereinigten Vergaser nochmal montiert und getestet. Zwei liefen leider wieder über -.-

Komme jetzt wohl doch nicht drum herum 4x so ein Vergaserreparaturkit zu kaufen und zu verbauen.
Als ich vorher Luft in die Benzinleitung gepustet habe, schien noch alles dicht zu sein. Komisch :-k

Hoffe, dass die Schwimmer dann in Ordnung sind und es nicht an denen liegt. (habe die aber auch in einem Wasserbecken auf Dichtigkeit hin untersucht)

So langsam schwindet die Lust weiter zu schrauben :D
Modell: ZZR 600 E7 Bj.: 1999 Km: 44000
Originalzustand

aktueller Status: läuft noch nicht (aber bald!)

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Benzin im Öl. Ursachensuche 0.o

Beitragvon Raptor-Flyer » 21.02.2018, 20:28

Bei mir lief bei meiner neu gekauften auch ein Vergaser über und dort war bei der Schwimmernadel etwa 1/4 der Spitze weggebrochen, keine Ahnung wohin. Habe mir daraufhin ein Rep-Set gekauft und seitdem ist Ruhe. Habe es anfangs mit dem ausmessen auch nach der Anleitung hier gemacht, allerdings hat mir mein WHB erst wirklich gezeigt wie ich messen muss, bzw dadurch ist es mir im Endeffekt klar geworden :lol:
Honda Varadero XL1000V SD02 '02 36.XXX Km 94 PS
ZZR 600 E BJ '94 63.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste