Gasannahme Probleme

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Gasannahme Probleme

Beitragvon Raptor-Flyer » 18.09.2017, 18:05

Moin moin,

da die Vergaser meiner neuen defekt waren, eigentlich nur der 3. Zylinder, habe ich diesen komplett zerlegt, gereinigt, alles neu aufgebaut. Vergaser verbaut mit der Synchronisationseinstellung die vorhanden war und die Karre lief top. Dann habe ich mir Boehm Synchronuhren zugelegt und den Vergaser synchronisiert. Nun hab ich alle auf 0,3bar Unterdruck eingestellt, auch alles doppelt und dreifach nochmal nachgemessen.
Leider zeigt sich jetzt das Problem, dass sich das Mopped ausm Standgas raus mehr oder weniger "verschluckt" bevor es Drehzahl annimmt.
Vom Bauchgefühl her würde ich sagen, dass die besagten 2,5 Umdrehungen der Gemischschraube zu viel sind und sie damit zu fett läuft.

Nun würde ich gerne eine Einschätzung eurerseits wissen.
Ich war vor der Synchronisation echt begeistert wie gut sie lief und dann sowas :(

Gruß
Timo
ZZR 600 E BJ '94 65.XXX Km 48 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS

Benutzeravatar
eda653
Fahrschüler
Beiträge: 19
Registriert: 23.07.2017, 17:41
Motorrad Typ: ZZR 500 BJ 1990; Dnepr MT 11
Status: Offline

Re: Gasannahme Probleme

Beitragvon eda653 » 21.09.2017, 08:05

Ja. Hört sich stark nach Überfettung an.
Musst einige KM fahren mit ihr, damit sie wieder abnimmt :D

Spaß beiseite. Hast du Zündkerzen schonmal überprüft? Also mal die Maschine warmfahren, zumindest ohne Choke, und dann abstellen (wichtig dabei: Nicht im Stand abstellen da im Leerlauf die Vergaser etwas fetter rennen als unter Last. Also fahren, kuppeln und gleich den roten Not-Aus drücken. KUPPELN nicht vergessen!)
Dann Maschine in die Garage stellen und nachschauen. Sind se schön schwarz und vl noch nass eindeutig zu fett. Rehbraun wär ideal

Mir fällt grad ein. Kannst davor auch noch machen: Jeder Vergaser hat auch eine Grundeinstellung. Such dir das mal raus was da steht zwecks Gemischschraube. Das wär ja schonmal ein ungefährer Wert.

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Gasannahme Probleme

Beitragvon Raptor-Flyer » 21.09.2017, 10:53

eda653 hat geschrieben:Mir fällt grad ein. Kannst davor auch noch machen: Jeder Vergaser hat auch eine Grundeinstellung. Such dir das mal raus was da steht zwecks Gemischschraube. Das wär ja schonmal ein ungefährer Wert.

Hab ich ja bereits geschrieben, hab die Gemischschraube nun nur noch 2 Umdrehungen draussen und sie läuft schon um Welten besser, aber noch nicht perfekt
ZZR 600 E BJ '94 65.XXX Km 48 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast