Kupplungszug-Verlegung

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
JediKnight
Anfänger
Beiträge: 61
Registriert: 07.11.2016, 11:39
Wohnort: Köln
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000 E7
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kupplungszug-Verlegung

Beitragvon JediKnight » 02.06.2017, 14:38

Hallo!

Bei meiner Maschine ist der Kupplungszug um den Gabelholm herum verlegt. Ist das so ok?
Ich habe jedenfalls große Probleme, mich an die Kupplung zu gewöhnen. Wenn ich zügig anfahren will, geht der Motor entweder aus, oder heult auf.
Das zügige Anfahren wird meist dann benötigt, wenn man sich an der Ampel nach vorne stellt und die Maschine oft nicht ganz gerade steht, der Lenker also mehr, oder weniger eingeschlagen ist.
Deswegen vermute ich, dass durch die Verlegung sich der Druckpunkt der Kupplung verstellen kann, je nachdem, wie weit der Lenker eingeschlagen ist.


Grüße JediKnight
Dateianhänge
IMG_20170602_141217-klein.jpg
IMG_20170602_141246-klein.jpg

Benutzeravatar
ukofumo
ZZR-Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Kupplungszug-Verlegung

Beitragvon ukofumo » 02.06.2017, 17:32

naja... mal abgesehen davon das man sich an der Ampel nicht nach vorne drängelt...

...ist dein Kupplungszug falsch verlegt.
normaler weise sollte der zwischen den Holmen links am Steuerkopf vorbei gehen - und dann quer rüber nach unten...
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 127
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Kupplungszug-Verlegung

Beitragvon zinnobergelb » 03.06.2017, 13:27

ukofumo hat geschrieben:...ist dein Kupplungszug falsch verlegt.
normaler weise sollte der zwischen den Holmen links am Steuerkopf vorbei gehen - und dann quer rüber nach unten...


Bin gelaufen und hab dir mal schnell ein Bildchen gemacht. 8)
Und das schaut dann so aus:
SAM_3161.JPG

Vielleicht hilft dir das ein bisschen weiter.

Benutzeravatar
JediKnight
Anfänger
Beiträge: 61
Registriert: 07.11.2016, 11:39
Wohnort: Köln
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000 E7
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplungszug-Verlegung

Beitragvon JediKnight » 03.06.2017, 15:18

Hallo okufumo und zinnobergelb,


an der Ampel ganz nach vorne fahren zu können, ist für mich, als Großstadtbewohner, einer der größten Vorteile und wichtigsten Gründe, mich mit dem Motorrad fortzubewegen. So muss ich mir nicht immer das Tempo und den Rhythmus von den anderen Verkehrsteilnehmern vorschreiben lassen und spare enorm viel Zeit. Ansonsten könnte ich genau so gut die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, oder das Fahrrad und könnte das Motorrad vergessen. Also im täglichen Berufsverkehr.
Für mich ist das Motorrad nicht nur Spaß am Wochenende auf freier Strecke, sondern es sind die systembedingen Vorteile eines Motorrades, warum ich es täglich nutze. Ich "schneide" damit durch den dichten Stadtverkehr, wie ein heißes Messer durch Butter :-D

So, zum Bowdenzug: Vielen Dank, genau das habe ich mir gedacht!


Grüße

JediKnight


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast