dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Tipps und Fragen
BetonMicha
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 06.01.2016, 22:36
Status: Offline

dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon BetonMicha » 28.06.2016, 13:17

Heyho Leute,

wie im Betreff zu lesen ist, dreht meine Dicke nicht mehr höher als 6000 Umdrehungen.

Zur Story:

Ich wollte nach paar Wochen endlich nochmal ne Runde drehen mit der Dicken. Hab mich angezogen und ging zur Maschine hin, startete sie und sie lief auch wie immer wenn sie kalt ist. Dann bin ich los gefahren und wie gesagt alles war normal bis zu dem Zeitpunkt als ich Beschleunigen wollte, da fuhr sie nicht mehr schneller als 30 km/h. Also wieder ab nach Hause weil ich wusste das irgendwas nicht stimmt.

Dann zu Hause angekommen, hab ich sie nicht ausgemacht sondern nochmal hoch gedreht, und siehe da sie dreht nur bis 6000 Umdrehungen.

Jetzt 1 Woche nach dem ereignis wollte ich nochmal schauen was los ist, also angemacht und Warm laufen lassen. Dann nach ca, 20min nochmal gas gegeben und das selbe Spiel dreht nicht höher als 6000 Umdrehungen.

Ich weiß echt nicht was es sein kann, da ich von Motoren und dergleichen Null Ahnung habe. Und ich möchte die Dicke eigentlich nichtabgeben da es das erste Motorrad bis jetzt ist wo ich bequem/gemütlich mit fahren kann bei meiner Größe ( 1,96m).

Es ist ne zzr von 91 müsste glaube ich das D-Modell sein.

Vielleicht weiß ja einer von euch Rat. Ich sag schonmal Danke weil ich für jede Antwort dankbar bin.

Gruß Der BetonMicha

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon Zauberer » 28.06.2016, 13:31

Nichts gemacht und geht plötzlich nicht mehr.
Wo parkt die ZZR? Trocken oder Draußen?

Erster Test:
Werden nach dem Starten alle 4 Krümmer heiß?
Vorsicht, die werden schnell heiß und man verbrennt sich die Finger.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

BetonMicha
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 06.01.2016, 22:36
Status: Offline

Re: dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon BetonMicha » 28.06.2016, 17:46

So da bin ich wieder.

Die ZZR stand ungefähr 3 Wochen draußen im Garten, war zwar abgedeckt aber wie so manch einer mitbekommen hat gab es in NRW so das ein oder andere Unwetter.

Ich war eben auch unten hab sie angemacht und nachgefühlt, es werden alle 4 Krümmer heiß.

Und sie lief auch wieder ruhig halt wie immer, nur sobald dann wieder gasgegeben habe, kackte sie bei 6000 U ab.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon Zauberer » 28.06.2016, 18:18

Dann tippe ich mal auf den Luftfilterkasten.
Da haben die Erdhörnchen ein Nest rein gebaut oder der steht voll mit Wasser.

Ist beim D Model recht leicht zu kontrollieren.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

BetonMicha
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 06.01.2016, 22:36
Status: Offline

Re: dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon BetonMicha » 28.06.2016, 18:20

Ok Danke,

dann werde ich das mal als nächstes in angriff nehmen.

BetonMicha
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 06.01.2016, 22:36
Status: Offline

Re: dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon BetonMicha » 29.06.2016, 17:23

So, ich melde mich wieder zurück.

Also...ich war eben wieder in der Garage und hab mich weiter am Werk gemacht.

Also wie gesagt Zündkerzen sehen gut aus, auch überall ein Funken zu sehen.

Luftfilter auch sauber und Trocken.

Dann hat mir ein Kollege gesagt ich solle mal nach der CDI schauen, gesagt, getan. Auch trocken bzw. man sieht keine getrockneten Wasserflecken.

Aber mein Problem ist immer noch vorhanden :(

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon Zauberer » 30.06.2016, 08:32

Tja, jetzt wird es langsam eng.
Wenn du den Luftfilter ab baust, kannst du von hinten in die Vergaser gucken.
Da solltest du die Schieber sehen. Diese kannst du auch einmal mit dem Finger nach oben drücken und wieder los lassen.
Sie sollten leicht hochzuschieben sein und mit einem saugenden Geräusch wieder runter rutschen.

Danach die ZZR anmachen und die Schieber beim Gas geben beobachten. Ziehen sie alle 4 gleichmäßig hoch?

Als nächstes die Schläuche an den Ansaugstutzen prüfen, ob sie dicht sind und fest drauf sitzen. Eventuell mal bei laufenden Motor den Bereich mit Bremsenreiniger absprühen. Ändert sich dabei die Drehzahl, zieht der Bereich Falschluft.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

BetonMicha
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 06.01.2016, 22:36
Status: Offline

Re: dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon BetonMicha » 30.06.2016, 16:55

Also in meinen Augen, machen die vergaser das was sie sollen. Ich hab mal ein Video gemacht 10sec kann man das irgendwie hier kurz hochladen?

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: dreht nicht höher als 6000 umdrehungen

Beitragvon ukofumo » 09.07.2016, 13:18

Hi Micha,

ist schon ein paar tage her...
bist du schon weiter gekommen? (mit dem Video hat ja wohl nicht geklappt)

wie äußert sich dein Problem denn?
wenn du im Stand hochdrehst, schreibst du, geht sie nicht über 6000 U/min, fängt sie dann an zu stottern, also als ob sie will aber nicht kann...
oder klingt es so als ob ggf. nur auf drei Zylinder laufen würde? Oder hört sie einfach auf weiter hoch zu turen, ohne irgendwie "unrund" zu wirken?

du hast zu anfang geschrieben du könntest nur bis ca. 30 km/h beschleunigen und dann geht nix mehr...
wie war dort das Verhalten? wollte sie einfach nur nicht höher drehen oder hat sie dann rumgesprotzt (getottert; ggf. nur 3 Zylinder etc.)?

Grade nach längerer Standzeit haben Kawas die Eigenart die Gaser zu versulzen, sprich durch den "alten" Sprit verstopfen, verklebn schonmal gerne die kleinen feinen Kanäle in den Vergasern. - Kenn ich so auch von meiner ZX9, nach längerer Standzeit (größer 1 Monat oder so) will sie dann nicht über 4000 - 4500 U/min hinaus drehen und nimmt dann einfach kein Gas mehr an...
In der Regel reicht es aber die Karre mit wenig Drehzahl weiter zu fahren, nach 3 bis 5 km lösen sich dann so nach und nach diese Verstopfungen/Verklebungen" und es geht wieder vorran.

Da du Luffi und Zündkerzen schon geprüft hast, liegts bei dir m.E. entweder an den Gasern selbst oder aber an der Spritversorgung (CDI würd ich jetzt erst mal ausschließen wollen)

Ich würde jetzt erst mal schauen ob genügend Benzin am Vergaser ankommt -> Benzinpumpe -> BenzinFilter -> Benzinhahn -> Tankentlüftung (hat die ZX600D überhaupt eine Benzinpumpe?)
Was mir dazu noch einfällt: du schreibst bei den ganzen Unwettern die wir die letzten Wochen hatten, stand deine Maschine drausen unter einer Abdeckplane... ggf. hast du jetzt auch zu viel Wasser im Benzin... (dann müsste sue aber eher generell unrund laufen)
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast