Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 28.07.2016, 10:28

Das ist schon richtig, ansonsten bin ich auch eher Nicht der Typ der einfach aufgibt...

Allerdings wirkt es als wäre das Moped verflucht :doubt:
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 28.07.2016, 17:54

Hab gerade getankt.
Hatte vorher vollgetankt.

84,1 km gefahren - 13,51L getankt.
Macht einen Verbrauch von 16,06 L/100km :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead :BangHead
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6050
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Cronenberg NW
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon dewahat » 28.07.2016, 20:51

Insgesamt betrachtet war das wohl ein Griff ins Klo. Hoffentlich bekommst du das geregelt.
ZZR 600 E Bj.02 45 TKM
Shiver 750 Bj.11 41 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 28.07.2016, 21:01

Naja ich müsste mal nüchtern die Kosten betrachten die angefallen sind, dann könnte ich realistisch beurteilen ob das tatsächlich richtig schlecht war.
Finanziell her war es insgesamt, wenn ich mit dem Rep.-Kits für Bremssättel vorne und Pumpe + neuem Vergaser fertig bin, sicherlich nicht übertrieben teuer.
Dafür habe ich eben alles neu.
Und zwar wirklich ALLES! Alles alles.
Nur Optisch lässt sich bisschen was machen.
Kommendes Winterprojekt.
Hab ja mit der Rennverkleidung schonmal ausprobiert wie das ist mit Lackieren, sollte kein Problem sein.
Für wenn mir irgendwann mal im Winter ganz langweilig ist.

Ich hoffe jetzt einfach (noch) mal, dass ich mit den beiden anstehenden Baustellen dann endlich fertig bin, und sich die anschließende Wartungs- und Reparaturarbeiten lediglich auf Luftdruck und Tanken begrenzen.
Ich will endlich in die Alpen. Ich hab mir wieder ein paar Videos angeguckt.
Das Fahren dort und vor Allem die Aussicht und das Erlebnis an sich sollten für den ganzen Scheiß mehr als entschädigen. Darauf arbeite ich zumindest hin.

Ansonsten frag ich mal den Projektleiter für die S1000R ob ich mir die nicht mal für ein Wochenende ausleihen kann. So ein Wochenende in den Alpen hab ich jetzt glaub ich echt nötig... :doubt:
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Ratlos / Hoffnungslos / Keine Lust mehr

Beitragvon Scaz0r » 06.08.2016, 15:12

Moin,

ich wills kurz halten, da mir grad nicht nach langem Text verfassen ist.

Bremsen hab ich komplett neu gemacht; sättel geteilt, pumpe zerlegt, rep kits rein. Im Kanal der bremspumpe ist die oberfläche an einer stelle angefrassen; also nur eine frage der zeit bis die undicht wird -.-
allerdings war sie bis jetzt dicht. und dichtung jetzt neu.
An den Nuten der dichtringe in den zangen und um die kolben herum gab es teilweise richtige ablagerungen, wie kalk. hoffe das war die ursache für das rubbeln.

und nu zu dem eigenelichen problem.

nachdem ich jetzt 1,5 monate hier in bayern wohne, die alpen vor der tür, dachte ich mir dass heute endlich der tag der tage gekommen ist.
gestern abend habe ich den vergaser den ich von björn bekommen hab mit großen augen ausgepackt; musste dann erstmal 1,5 stunden investieren um die 25 km hin und zurück durch den scheiß münchener verkehr zu louis zu fahren. 3 dosen vergaser reiniger gekauft.
Grob von außen den schlamm ab und dann innen... grünspan, glibber.. :(
Alles ausgeblasen und mit dem kompressor ausgepustet...

habe dann aus beiden vergasern euen guten gemacht.
In dem alten hatte ich ja ein rep kit verbaut, und die vermutung bestand dass die kanäle in diese verdrect sind/waren oder die düsen aufgebohrt wurden (über 16L verbrauch).
also die Schwimmerventile, leerlaufschrauben (die mit den federn und o-ringen) und die deckel von unten in den neuen gebaut, vom neuen dann die vorhandenen düsen (Haupt + düsenstock, leerlaufdüse) und alle kanäle mit vergaserreiniger fluten.
Habe extra mit kabelbindern den chokekanal offen gehalten und die drosselklappen in position offen gehalten, damit sich nirgends etwas ablagert.

heute dann eingebaut, alles angeschlossen inkluive böhm uhren und laufen lassen.
lief schonmal scheiße
dachte mir, einfach warm laufen lassen.
der motor hat die drehzahl nicht gehalten, ist geschwankt, entweder bei 800 umdrehungen oder so verhungert und fast ausgegangen, nur um dann bei einem kleinen gasstoß ODER bei absolut minimalem drehen der leerlaufdrehzahl schraube auf 3500 umdrehungen zu steigen.
runter touren war auch nicht schnell erledigt.
habe dann einfach gewartet bis der motor vernünftig heiß ist bzw auf betriebstemperatur...
allerdings ist dann nichts anders gewesen.
der motor hat keine drehzahl vernünfig gehaten; und wenn - dann ist die drehzahl direkt wieder in die höhe geschossen wenn ich einen HAUCH synchronisiert habe.

jetzt hat das moped diese probleme mit dem alten motor mit altem vergaser, neuer motor alter vergaser, neuer motor neuer vergaser.

WORAN soll es denn noch liegen? CDI?
Habe auch nochmal kontrolliert, alle leerlaufschrauben sind definitiv 2,5 umdrehungen raus. also 360° + 360° + 180° ?!?!
Düsen sind alle sauber, frisch ausgeblasen und wo ich ran gekommen bin vorsichtig mit der kunststoffbürste... alle kanäle ertränkt.

woran soll es denn noch liegen? Ich habe keine lust mehr.. :evil: und ich hab an dem haufen jetzt so ziemlich alles gemacht was geht.

vielleicht hat ja jemand lust mal vorbei zu kommen und sich das anzugucken.
ggf. landet die kiste ansonsten im biete bereich oder auf mobile.de.... oder aufm schrott, ist mir mittlerweile auch fast schon egal.
so eine scheiße
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Ratlos / Hoffnungslos / Keine Lust mehr

Beitragvon Oppa » 06.08.2016, 15:46

Scaz0r hat geschrieben:...ich wills kurz halten, da mir grad nicht nach langem Text verfassen ist....
;)

Ich glaub, Du brauchst jetzt erst mal die Seelenbürste! Shit happens und manchmal auch Serien-Shit! Leg Dich mal paar Tage an den Starnberger See oder so... und lass mal die Seele baumeln. Wenn Du so gestrickt bist, wie ich denke, dann liegst Du kaum 2 Stunden auf der faulen Haut, dann kommen schon die ersten Gedanken an... naja, was wohl! ;)

Selbst - derart gefrustet - pfeffer ich schon mal irgendwas durch die Gegend, um's sofort wieder zu bedauern, aber der Dampf auf'm Kessel ist dann mal weg. Und glaub mir, ich stand oder stehe auch manchmal gefrustet vor den Fuhren, drehste vorne 'ne Schraube rein, fallen hinten zwei raus. Und ja, auch Dauermurks, Alles dabei.

Kopf hoch, jetzt nicht Alles in die Tonne kloppen. 'Ne Idee haste ja schon selbst in den Raum gestellt. Warum nicht? Mal mit jemand die CDI tauschen, gibt ja nur drei Schubladen: Motor, Vergaser, Elektrik. Zwei bist Du schon durch in so vielen Varianten, dass es fast einem 6er im Lotto gleichkommen müsste, wenn's noch irgendwas damit zu tun haben sollte.

Wird bestimmt! :icon_thumleft
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Yogi58
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 140
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Yogi58 » 06.08.2016, 16:23

Scaz0r hat geschrieben:Ich will endlich in die Alpen. Ich hab mir wieder ein paar Videos angeguckt. Das Fahren dort und vor Allem die Aussicht und das Erlebnis an sich sollten für den ganzen Scheiß mehr als entschädigen.


Ich will dir ja nicht den Tag verderben, aber diesen "Sommer" kann man vergessen. Bin in den letzten 2 Monaten eine Tour (Penserjoch/Jaufenpass) in die Alpen gefahren. Wollte heuer noch zum Timmelsjoch und zum Großglockner ...

http://edelweissspitze.panomax.at/ da liegt seit gestern Schnee

Montag solls schön werden ... da sitz ich wieder in der Arbeit :(
ZZR 600 E, EZ 99, Kilometerstand 53.113 km
(8728 km in 2017 / 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
letzter Pirelli Angel ST rear 6527 km, 7526 km (der war platt)
letzter Pirelli Angel GT front 7956 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 387
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon funky » 06.08.2016, 22:29

OT: ich habe gerade in YT "Timmelsjoch motorrad" eingegeben. Das ist ja PORNO! OH! Da muss ich hin.
@Scaz0r: das nennt man glaube ich den "Boden der Tatsachen". Da muss jeder durch, irgendwannmal ist die Erfahrung, das Wissen zu klein. Oder halt das Mop verflucht. Glaube mir, das Gefühl kommt wieder. Ist aber auch egal, denn es gibt immer ein Ende.
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 06.08.2016, 23:05

Hat denn jemand noch eine AHnung/Vermutung/Tipp woran es liegen könnte?

Die Zündspulen sind von Björn, sollten gut sein, die Zündkabel sind brandneu, ebenso wie die Zündkerzen.
Das Benzin ist auch normales Super.
Vergaser ist gestern neu gereinigt und ausgeblasen - aber das Problem besteht ja mit beiden mehr oder weniger gleich ?!?

Luft wird direkt angesaugt ohne alles, da Luftfilterkasten ja nicht drauf beim synchen.
Sprit und Zündung - was soll die Karre bitte noch brauchen?
Muss ich die Kiste jetzt feng shui mäßig mit nem Kompass in einer bestimmten Richtung zum Erdmagnetfeld ausrichten damit die scheiße läuft oder was?

Morgen kommt Salih mal vorbei und dann tauschen wir die CDI.
Halte ich zwar für Aktionismus aber wenn es daran liegt dann werde ich ordentlichen Gebraucht vom Fäustel machen und die alte Box komplett atomisieren :evil:
Bild Bild Bild

Bild

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 387
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon funky » 06.08.2016, 23:23

Ich freue mich schon auf die Neuigkeiten ^^
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1099
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon gzippo » 07.08.2016, 00:22

Mein Sohn Nino gzippojunior hatte auch das Problem und er hat es gemeistert!
Schreib ihn doch mal an, ob er noch ne Idee hat.
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 07.08.2016, 00:31

Hab ihm mal ne PN geschrieben, hoffentlich ist seine Lösung eine Hilfe... Danke für den Tipp [-o<
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Jackieo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 321
Registriert: 14.07.2015, 12:06
Wohnort: Helmstedt
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Jackieo » 07.08.2016, 10:44

Hallo Dennis,
technisch kann ich Dir keine Hilfe sein, aber dem Vorschlag von Oppa kann ich nur zustimmen und unterstreichen...

Lass mal die Seele baumeln und denk an was anderes, dann kommt vielleicht die Lösung von ganz allein. ;)
Kopf hoch, das packste schon!

Liebe Grüße
Tanja :)
Bereue nie was Du getan hast, wenn Du dabei glücklich warst!
E-Model, BJ 2000, 31.000 km Mein Blog

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22010
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Zauberer » 07.08.2016, 12:33

Ich sehe noch drei mögliche Kandidaten, die dafür in Betracht kommen.

1. Falschluft über die Ansaugstutzen oder den Unterdruckschläuchen, Schellen der Vergaser verdreht oder zu fest gezogen. (will ich ja ausschließen, da du das bestimmt immer beachtet hast)

2. Deine Böhm Uhren haben eine Macke und stellst etwas ein, was nicht passt.

3. Der Motorradgott will nicht, dass du auf den Alpenstrassen unterwegs bist. Gibt es so etwas. Kennen wir schon von den Eifelstrassen. :badgrin:
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1099
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon gzippo » 07.08.2016, 14:48

RAM - Schläuche richtig dran? Wird gern mal vergessen!
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 387
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon funky » 07.08.2016, 15:34

Zauberer hat geschrieben:Deine Böhm Uhren haben eine Macke und stellst etwas ein, was nicht passt.

Das würde ich so nicht behaupten, falsche Synchronisation würde keinen so hohen Verbrauch verursachen.
Bild

ZX9R EF

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon WP_2015 » 07.08.2016, 15:38

Dennis antwortet bestimmt bald ausführlicher aber es liegt am Vergaser.
Hatte heute meinen drauf und da lief sie wunderbar
:roll:

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 07.08.2016, 15:40

Zauberer hat geschrieben:Falschluft über die Ansaugstutzen oder den Unterdruckschläuchen, Schellen der Vergaser verdreht oder zu fest gezogen. (will ich ja ausschließen, da du das bestimmt immer beachtet hast)


Hab das Moped, da ich mittlerweile recht schmerzbefreit bin damit, im bereich vergaser/Ansaugstutzen bei laufendem motor in bremsenreiniger geduscht. Salih kanns bestätigen. Nix passiert.

Zauberer hat geschrieben:2. Deine Böhm Uhren haben eine Macke und stellst etwas ein, was nicht passt.

Sind die Uhren von Det, sollten also i.O. sein.

Zauberer hat geschrieben:3. Der Motorradgott will nicht, dass du auf den Alpenstrassen unterwegs bist. Gibt es so etwas. Kennen wir schon von den Eifelstrassen.

[-o< :doubt: :|


Salih war eben da.

Haben bisschen was durch getauscht.

CDI von mir bei ihm rein, gefahren, alles i.O..

Zündspulen von mir bei ihm rein, gefahren, alles i.O..

Vergaser von ihm bei mir rein, gefahren.... ALLES I.O.!!!! :doubt: :evil:
Also ist eine Vergaserreinigung mit Reiniger und Kompressor wohl scheiße.
Genauso ist der Vergaser den ich von Björn bekommen hab Scheiße. :doubt:

ALso werde ich wohl mal bei eBay Kleinanzeigen jemanden suchen der das anbietet und/oder eine Werkstatt in der Nähe anfragen...


...nur damit das Moped mit frisch geschalltem Vergaser danach immer noch scheiße läuft, ich seh es schon kommen :evil:



Wie der extrem hohe Verbrauch zustande kommt weiß ich allerdings trotzdem nicht.
Hab mal ene Zündkerze raus gedreht, war ziemlich schwarz. Wird also deutlich zu fett gelaufen sein die Maschine...
Könnte also für zu große Düsen sprechen.
Werde mir die Düsen im alten und neuen Vergaser nochmal ansehen. Allerdings selbst wenn dort die richtigen Zahlen drauf stehen weiß ich nicht ob es tatsächlich die Größe ist. Eine Düsenlehre hab ich nicht und mit bloßem Auge erkennt man das ja eher nicht.
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2474
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon mobbedzwerch » 07.08.2016, 18:43

Zumindest ist das Übel jetzt ja eng umzingelt ;)
Ich war heut mal in der Fränkischen Schweiz und hab 180 km Strecke abgefahren damit ich weiß wo es gut geht.
...wenn ihr dann hoffentlich mal kommt.

Das wird schon, du bist doch keiner der die Flinte so schnell ins Korn wirft!!!!
:wave
_______________
Wir Franken sind liebenswürdig, freundlich, kommunikativ und von herzlichster Art. Wir zeigen es nur nicht sofort weil sonst der Rest Deutschlands neidisch auf unsere fast perfekte Art wäre. Da wir auch sehr bescheiden sind wäre das gegen unser Naturell. :D
600 E, 44.000 km

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 07.08.2016, 18:52

Naja selbst wenn ich jetzt hinschmeißen würde, bin ich glaub ich schon lange genug mit dem Moped bescäftigt als dass es noch als "schnell aufgeben" zählen würde.

Wollte ja eigentlich zum harztreffen mit dem moped gekommen sein...
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2474
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon mobbedzwerch » 07.08.2016, 21:35

Nur ein bisschen noch, dann ist es gaaanz bestimmt geschafft!!!!!
:wave
_______________
Wir Franken sind liebenswürdig, freundlich, kommunikativ und von herzlichster Art. Wir zeigen es nur nicht sofort weil sonst der Rest Deutschlands neidisch auf unsere fast perfekte Art wäre. Da wir auch sehr bescheiden sind wäre das gegen unser Naturell. :D
600 E, 44.000 km

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 08.08.2016, 18:36

Hab den Vergaser soeben zum Kawahändler im Dorf gebracht (der hat gleich 2 mal eine H2 da stehen =P~ ). Morgen, spätestens übermorgen sollte ich den frisch Ultraschall gereinigt wieder in der Hand haben; für 30€.

Mein Auto hab ich heute übrigens auch zur Werkstatt gebracht; Bremse knarzte. Diagnose: Keine Kupferpaste/Schmierung mehr auf den Führungen der Bremsbeläge. Also einfache Reparatur, und günstig. Da die Beläge nur noch 20% hatten sollte das gleich mitgemacht werden.... maximal 350€.. zwar happig, aber da an meiner Bremse quasi nur Mercedes kompetent arbeiten kann (Google Stichwort: SBC Bremse falls jemand neugierig ist... :doubt: ) noch akzeptabel.
Beim demontieren auf der rechten Fahrzeugseite (Quietschen war links) ist dann aufgefallen dass der Radträgerseitige Gleitstift für den Schwimmsattel nicht mehr gängig ist.
Mein Vorschlag, die Korrosion abzuschleifen und das ganze wieder zu schmieren wurde abgewiesen. Da denkt der Mechaniker/die Niederlassung natürlich an Haftung etc.
Also neues Teil bestellen.
Jetzt beläuft sich die Rechnung auf über 700€.

Die Woche startet genauso kacke wie das Wochenende verlaufen ist. :occasion13
Bild Bild Bild

Bild

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon WP_2015 » 09.08.2016, 13:32

Miese, wir haben beim Mercedes egal um was es da ging auch nie eine Rechnung unter 600€ gehabt...
:roll:

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 09.08.2016, 21:30

So.

Ende der Misere. Der Haufen Kacke läuft. Hab erstmal grob synchronisiert; am Wochenende geht's erst zu Topfgold, dann werden beide ZZRs synchronisiert, und die neue Anleitung ausprobiert mit dem digitalen Drehzahlmesser.

Danach starte ich in Richtung Alpen, und dort werde ich bis Montag Abend bleiben. \:D/

Habe heute den Vergaser vom Ultraschall reinigen abgeholt; sollte eigentlich nach zweimaliger Abfrage 30€ kosten. Bezahlen durfte ich dann 109€, weil der wohl öfter durch musste. Hab ich dann bezahlt, war mir dann auch egal. Jetzt läuft der Hobel endlich wieder.


Fazit: Hat es sich gelohnt, eine "Bastlermaschine" zu kaufen? In diesem Fall nein, da ich wohl richtig übel übers Ohr gehauen wurde.
Was gutes hat das Ganze allerdings auch. Die einzigen Teile, die jetzt nicht NEU sind (technisch) sind:
-Lenkkopflager
-Radlager
-Schwingenlager
-Lager in der Umlenkung

Und das wars auch schon. Der Rest ist neu. Sogar einen neuen Kupplungszug hab ich besorgt.

Leider ist das Getriebe in dem Motor auf dem Weg zum Ende der Lebensdauer; wenn nicht jeder Gang mit eindeutigem Nachdruck geschaltet wird, landet man in einem "Zwischengang"; da werden wohl die Schaltklauen ein wenig was an Material verloren haben.

Aber man braucht ja noch was für den Winter zu tun, näh? ¯\_(ツ)_/¯

Danke für die Hilfe. Jetzt werde ich den Verbrauch im Auge behalten und hoffen, dass es tatsächlich an aufgebohrten Düsen im alten Vergaser lag. Kann es eigentlich nur. Muss es. Ansonsten verliere ich echt die Lust.... :-k
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Jackieo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 321
Registriert: 14.07.2015, 12:06
Wohnort: Helmstedt
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Jackieo » 09.08.2016, 21:42

Prima =D> Freut mich echt für Dich, dass Du nun doch noch in die Alpen kannst...

BTW: WARUM bohrt man denn die Düsen auf?
Bereue nie was Du getan hast, wenn Du dabei glücklich warst!
E-Model, BJ 2000, 31.000 km Mein Blog


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast