Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Driver » 25.06.2016, 15:51

Ich teste das ganze nächste Woche.
Meine läuft auch so wie deine von der Beschreibung her.
Wenn ich sie aufdrehe läuft sich ganz normal, geht ab wie Schmitz Katze. Geht Ruck zug auf 235 Kmh. Mehr geht nicht auf der Strecke.
Habe noch einen normalen endtopf von BSM mal den ranmachen.
Wen das nicht hilft geht es wieder zurück auf normale Anlage.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1102
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon gzippo » 25.06.2016, 16:16

Meine läuft mit der Barracuda 4in1 super!
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 25.06.2016, 16:20

Hast du den selben Endtopf?

Hast du bei dem auch so ein Sieb zum einstecken?
Das kommt wahrscheinlich vorne rein und nicht beim dB-Killer richtig?
Ich hoffe die wird leiser dadurch, jetzt ist das unerträglich :|

Wetter ist aber mega kacke gerade. Motivation ist sowieso gering noch was zu basteln.


Nochmal eine vielleicht dämliche Frage:
2,5 Umdrehungen heißt doch 360° + 360° + 180°, richtig? :lol: :lol: :lol:
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1102
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon gzippo » 25.06.2016, 16:25

Ich hab kein Sieb zum einstecken. Nur den normalen Db-Killer hinten drin.
2,5 richtig gedeutet!
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon tachmmann » 25.06.2016, 16:39

Wie gesagt das Problem hatte ich auch mit einer 4in1 Anlage. Ohne db-Killer keine Probleme und mit nachgerüstetem Stadtfahrten nicht möglich.
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Driver » 25.06.2016, 18:21

So wird es bei mir auch ausgehen.
Werde am Montag den dB Killer mal rausschmeißen.
Ist noch ne Sebring Evolution
Eigentlich nicht mal so schlechte Anlage.
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon tachmmann » 25.06.2016, 18:42

Ich hatte eine Remus racinganlage die vorher beim händler noch nurchn Tüv gegangen ist :D
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 25.06.2016, 19:05

Also mit der originalen Anlage hatte ich das Problem ja auch, wäre natürlich cool wenn die dran bleiben könnte.
Ich werde aber erst morgen wieder zum Moped, hab die letzten Tage komplett in der Garage verbracht und gerade keine Lust mehr :doubt:
Außerdem regnet es :^o

Was ich zu erst machen werde ist, das "Sieb" für den Endschalldämpfer einzusetzen, weil die Lautstärke so wie sie jetzt ist einfach nur kacke ist. Ggf werde ich den mit nem Hammer ein wenig bearbeiten um den Querschnitt zu verringern, in der Hoffnung dass das was bringt.

Zusätzlich werde ich direkt die Leerlaufschrauben jeweils eine halbe Umdrehung rein zu drehen, wie von Ralf vorgeschlagen um dann zu gucken ob das irgendwas macht.

Falls sich gar nichts bessern sollte werde ich mal den originalen Auspuff wieder dran bauen und gucken ob/wie viel Besserung das bringt.


Ansonsten sehe ich nicht mehr viele Möglichkeiten:

a) den Hiflo Luftfilter gegen einen original Kawasaki tauschen
b) einen anderen Vergaser besorgen und testen

Wäre für mich natürlich befriedigender wenn ich das Problem lösen könnte anstatt nur Teile zu tauschen.
Vielleicht hängen ja noch Fetzen vom alten Luftfitler irgendwo in den Leerlaufkanälen fest? Allerdings hab ich da ausgiebig mit Vergaserreiniger und Druckluft gearbeitet.. Genauso wie beim Synchronisieren weiß ich nicht was ich da noch besser machen sollte. :-k
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Zauberer » 26.06.2016, 14:42

Scaz0r hat geschrieben:
a) den Hiflo Luftfilter gegen einen original Kawasaki tauschen
und den dann auch nicht zu viel ölen. Weniger ist da mehr.
Es liegt am Gemisch allgemein und im Speziellen bei der 4in1 Anlage.

Teste doch mal, ohne Filtermatte und keiner Änderung an der Gemischschraube. Denke, dann wird es besser sein.

Die Aussagen zu anderen 4in1 Anlagen bringen Dennis hier gerade nicht unbedingt weiter. :roll:
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Driver » 26.06.2016, 16:59

Habe heute tsten können.
DB Killer raus und siehe da meine läuft wieder normal.
Vieleicht ist es ja ein anhaltepunkt.
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 26.06.2016, 23:28

Komme gerade aus der Garage.

Also ohne dB-Killer fahren ist für mich keine Option. Außerdem ist der Auspuff schon mit dB-Killer behindert laut.

Aber der Reihe nach.

Das erste was ich gemacht habe, war zum einen dieses Sieb in den Auspuff stecken (hat nix gebracht) und zum anderen hab ich die Leerlaufschrauben eine halbe Umdrehung rein gedreht.
--> Testfahrt
Hat beides nicht wirklich was gebracht. Nur der Auspuff ist mir so derbe auf die Nüsse gegangen, dass ich den direkt runter genommen hab.
Dabei hab ich bemerkt, dass bei Zylinder 1 Feuchtigkeit am Krümmerflansch war. Auch das Auslassventil und feucht. :-k
Es war aber eine mehr oder weniger klare Flüssigkeit, also kein Öl.
Also ist eigentlich schon klar warum die Kiste so kacke läuft, bei Vergaser 1 wird wohl das Schwimmerventil kaputt sein. Den Schwimmerstand hatte ich erst vor 2 Tagen bei allen Vergasern kontrolliert.

Trotzdem hab ich die originale Anlage dran gebaut, die Luftfilterkastenbleche von Asgard eingebaut und den Luftfilter raus gelassen.
--> Testfahrt.
Direkt beim Anlassen das Kotzen bekommen, läuft wieder nur auf 3 Töpfen, genau so wie vorgestern, wo ich das Problem durch wechseln der Zündkerzen in den Griff bekommen habe.
An sind war die Gasannahme gut, konnte mich da aber nicht wirklich drauf konzentrieren weil es mich einfach zu sehr genervt hat dass der Bock von einem gelösten Problem direkt zum nächsten Phänomen springt, mir quasi dauernd symbolisch den Finger zeigt.
Bin dann direkt wieder zurück zur Garage, hatte keine Lust mehr.

Hatte die Heckverkleidung gelöst, Tank ab, Airbox ab und die Zündkerzennuss angesetzt, da dachte ich mir "tu ich mir das jetzt an? :cry: NEIN! :evil: " Absolut keine Motivation.
Also den Haufen wieder zusammengebaut und damit begonnen, das ganze Werkzeug einzusammeln, Müll in den Müllbeutel, Schrott zur Seite etc., also für die Fahrt nach München vorbereiten.
Zwischendurch hab ich überlegt ob sich der Mist überhaupt lohnt, ob ich die Karre einfach stehen lassen soll, dann könnte ich auch mit mehr als 100 km/h über die Bahn nach München (gibt da so ein wunderschönes, 5-spuriges Stück Autobahn auf dem Weg :love4 :love5 ).

Letztendlich gehe ich davon aus, dass ich einfach einen anderen Vergaser dran baue, dann beim Startversuch ein Mü Bremsenreiniger als Starthilfe und der Kübel sollte vernünftig laufen.............................

Ansonsten versenke ich die Karre im Chiemsee.



Hat jemand einen Vergaser abzugeben? Eventuell auch nur leihweise damit ich mir sicher sein kann, dass der Vergaser definitiv Schuld ist?
Ich gehe mal davon aus, dass niemand Bock drauf haben wird, sich den Vergaser mal anzugucken und zu prüfen ob es tatsächlich das Schwimmernadelventil ist. Ich hab einfach keinen Nerv mehr. Hab jetzt knapp eine Woche in der Garage verbracht - eigentlich wollte ich in den Harz mit der Kiste und danach nur noch entspannt die letzten so wirklich richtig absolut freien Tage genießen, bevor es bei BMW los geht...
Naja. Womöglich ist es kein großes Problem mehr. Wer weiß :doubt:
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1102
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon gzippo » 26.06.2016, 23:47

Nur ganz kurz bemerkt.
Schonmal mit neuen Zündkabeln probiert?
Fällt mir gerade so ein, weil wir das auch schonmal bei der Zette hatten!
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 27.06.2016, 00:02

Die Zündkabel sind neu! Hatte ich irgendwo oben geschrieben.
Die Zündspulen hab ich gegen welche von Björn getauscht.
Es kann eigentlich nur noch der Vergaser sein.

Hatte nach ein paar Minuten Standzeit mein Infrarotthermometer in der Hand, da ich es beim Aufräumen gerade gefunden hatte. Hab mal die Krümmer gemessen.. Alle bis auf 1 so um die 57°C, Zylinder 1 nur etwa 47°C. Wobei ich nicht weiß in wie weit da schon Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung dazu geführt haben dass der Krümmer von Zyl 1 eventuell aufgeheizt wurde...
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 27.06.2016, 13:54

Einen anderen Vergaser kriegen wird wohl auf das selbe hinaus laufen.

Ich bin auf das Set hier gestoßen:

http://www.ebay.de/itm/Vergaser-Reparat ... SwMNxXY~TI

Was ist dieses kleine Plättchen, wofür soll das sein? :shock:


Edit:
Kann mir jemand die Theorie bestätigen?
Also die Gasannahme war jetzt größtenteils in Ordnung, auf jeden Fall deutlich besser. Habe den Luftfilter mit Bremsenreiniger ein wenig gesäubert (Tuch drauf, Reiniger drauf gesprüht, leicht abgewischt).
Ich glaube mein größeres Problem ist allerdings dass ein Vergaser (Zylinder 1) wohl nicht mehr ganz dicht ist. Deswegen ja auch die Feuchtigkeit beim Krümmerwechsel.
Also wird wohl Zylinder 1 in benzin untergehen und "leicht" zu fett laufen, sodass die Zündkerze wohl zündunfähig nass geworden ist und der Zylinder insgesamt abgesoffen ist, weswegen die Karre auch nur auf 3 Zylindern läuft.
Wenn ich da also einen Reparaturkit rein setze (Schwimmerkammerdichtung, Schwimmernadelventil, O-Ring Schwimmerventilsitz + Leerlaufdüse) dürfte der Vergaser und damit das ganze Moped wieder top laufen oder?
Kann mir bitte jemand die Theorie bestätigen #-o

Was könnte ansonsten noch sein?
Die Feuchtigkeit bzw. das Benzin wird wohl definitiv von einem zu vollen Vergaser kommen. Also eventuell doch noch Schwimmerhöhe. Den Reparaturkit werde ich aber dennoch trotzdem einbauen.
Dann könnte der Schwimmer an sich nicht mehr dicht sein. Werde ihn dann wohl in Benzin werfen und gucken ob er denn auch schwimmt. Dann auch unter die Oberfläche drücken um zu gucken ob Blasen aufsteigen.
Ansonsten, könnte noch was in den Kanälen hinter den (Leerlauf-)düsen sein?
Kann ich da irgendwie anders ran gehen als mit Druckluft/Bremsenreiniger/Vergaserreiniger alles zu spülen und durch zu blasen? Eventuell mit einem dünnen Draht drin herum popeln?
Ansonsten???

....wofür das Plättchen sein soll würde ich auch gerne wissen?!
Habe es in Fiche bzw. Teilekatalog auch gefunden, allerdings geht daraus die Einbauposition nicht klar hervor. Wird der Kanal, in dem die Leerlaufdüse sitzt, verschlossen? Beim Vergaser der Katana war es so, dass wenn die Leerlaufdüse drin sitzt, der Kanal mit einem Stopfen geschlossen wird, da die Leerlaufdüse über einen separaten Kanal das Benzin ansaugt:
Bild
Der schwarze pömpel unterhalb der Hauptdüse. Durch die laaaange Standzeit schon zu einem Gelee zersetzt.
Sowas hab ich bei meiner ZZR nicht - kommen diese Stopfen vielleicht da rein?
Oder sind es Teile, die nur in dem Kit sind damit es universeller, also auch für andere Vergaser passend ist? :-k
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Oppa » 27.06.2016, 22:46

Nasse Kerzen können defekt werden.
Mit Draht in Düsen musst Du butterweich umgehen. Ich habe mal die Düsenreinigungsnadeln meiner Lackierpistole benutzt, ging gut. (Sind aber s*teuer).
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 27.06.2016, 22:48

Ich dachte eher mit dem Draht in die Kanäle, nicht die Düsen selbst.

Ist meine Theorie denn richtig?

Und was soll das für ein Stopfen in dem Rep.Kit sein?
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Zauberer » 28.06.2016, 07:38

Scaz0r hat geschrieben: Kann mir jemand die Theorie bestätigen?
ich versuche es mal.
Also wird wohl Zylinder 1 in benzin untergehen und "leicht" zu fett laufen, sodass die Zündkerze wohl zündunfähig nass geworden ist und der Zylinder insgesamt abgesoffen ist, weswegen die Karre auch nur auf 3 Zylindern läuft.
so wird es wohl sein.


Wenn ich da also einen Reparaturkit rein setze (Schwimmerkammerdichtung, Schwimmernadelventil, O-Ring Schwimmerventilsitz + Leerlaufdüse) dürfte der Vergaser und damit das ganze Moped wieder top laufen oder?
Kann mir bitte jemand die Theorie bestätigen #-o
kann ich so bestätigen. Dazu würde ich auch die Zündkerze trockenen und vor dem Einbau auf Funken prüfen.
Was könnte ansonsten noch sein?
mehr fällt mir dazu auch nicht ein.
Dann könnte der Schwimmer an sich nicht mehr dicht sein.
Theoretisch. Aber dann müsste er auch Sprit im Inneren haben, den du siehst oder hörst beim Schüttel. Baden ist nicht notwendig. Ich hatte schon mal einen Schwimmer, der hatte ein Plastikteil drin und hat nicht funktioniert. Das hört man auch beim Schütteln.
Kann ich da irgendwie anders ran gehen als mit Druckluft/Bremsenreiniger/Vergaserreiniger alles zu spülen und durch zu blasen? Eventuell mit einem dünnen Draht drin herum popeln?
den Draht würde ich nicht nehmen. Ansonsten Druckluft nur, wenn auch alle Düsen und Nadeln draußen sind. Ansonsten drückst du den Dreck nur irgendwo rein.

....wofür das Plättchen sein soll würde ich auch gerne wissen?!
keine Ahnung.
Oder sind es Teile, die nur in dem Kit sind damit es universeller, also auch für andere Vergaser passend ist? :-k

Das könnte eine Erklärung sein. Ich hab das Teil zumindest noch nie an einem unserer Vergaser gesehen.

Viel Erfolg.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 28.06.2016, 13:02

Sehr gut Dankeschön!

Dann bestelle ich schon mal zu Salih meine Teile und direkt wenn ich in München ankomme schwinge ich wieder mein Werkzeug :-k
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 30.06.2016, 20:10

So,

ich bin heute dann auch mal dazu gekommen den Vergaser zu zerlegen und sauber zu machen.
Dabei sind mir die O-RInge von zwei Zylindern aufgefallen:

Bild Bild

Die sind wohl beim letzten Mal wieder zusammen bauen komplett kaputt gegangen. Und wenn die O-RInge schon so alt sind, werden die Schwimmernadelventile auch bessere Tage gesehen haben.

Morgen kommt das Reparaturkit bei Salih an, dann bringt er mir das und wir machen mein Moped wieder flott.
Nach dem Synchronisieren, wenn die Maschine dann wahrscheinlich warm ist, kommt dann direkt auch das Öl raus, da es wahrscheinlich ein "wenig" dünner ist jetzt..
Dann hab ich aber auch ALLES was Flüssig ist an dem Moped gewechselt.... :^o



Kurze technische Frage:
Wenn der Benzinfluss nicht unterbrochen wird, also die Schwimmerkammer voll läuft, warum säuft der Vergaser dann ab?
Das Benzin wird ja trotzdem durch den Venturi effekt durch die Düse gesogen, und deren Größe ändert sich ja nicht.
Oder ist die veränderte Saughöhe, dadurch dass der Benzinstand dann (eventuell dramatisch?!) höher ist, einen so großen EInfluss?
Morgen gibt's dann hoffentlich ein Update von der laufenden Maschine, Samstag dann, wenn alles wie geplant läuft, Fotos aus Garmisch Partenkirchen wenn ich mit Salih bei den BMW Motorad Days bin :icon_thumright

(Hatte mir übrigens beim Nach-Hause-Fahren, als ich die Maschine abgeholt hatte, schon gedacht "eigentlich könnte ich direkt einen Reparaturkit reinbauen... :evil: )
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Zauberer » 01.07.2016, 09:32

Scaz0r hat geschrieben:Kurze technische Frage:
Wenn der Benzinfluss nicht unterbrochen wird, also die Schwimmerkammer voll läuft, warum säuft der Vergaser dann ab?
Das Benzin wird ja trotzdem durch den Venturi effekt durch die Düse gesogen, und deren Größe ändert sich ja nicht.
Oder ist die veränderte Saughöhe, dadurch dass der Benzinstand dann (eventuell dramatisch?!) höher ist, einen so großen EInfluss?

Die Schwimmerkammer läuft nicht nur voll, sie läuft über wenn die Benzinpumpe läuft. Und der einzige Ausgang ist dann die Hauptdüse. Sieht man sogar, wie der Sprit aus der Hauptdüse raus sprudelt und bergab in den Zylinder läuft.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon tachmmann » 01.07.2016, 12:30

das Problem hatte ich auch mit der kaputten Dichtung vom schwimmernadelventilsitz. mit dem reperatursatz sollte dann eigentlich wieder alles laufen.
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 01.07.2016, 12:40

Ich hoffe es doch!!
Ein wenig wirkt(e) es nämlich so, als würde mir das Moped mehrere verschiedene Fehler auf einmal zuwerfen.

Gut, ich hätte auch merken können dass der Luftfilter kacke ist und die O-Ringe eventuell ein wenig spröde wirken.... oder direkt von anfang an normale verschleißteile wie eben den Luftfilter und halt zur Sicherheit das Reparaturkit bestellen können.... aber man will ja sparen ( :doubt: ) und ich hab mich wohl ein wenig davon blenden lassen dass die maschine angeblich in "topzustand" war...

bla.

Ich kann es schon kaum erwarten, den vergaser nacher zusammen zu bauen, alles am moped wieder zusammen zu bauen, den zündschlüssel zu drehen, den sarterknopf drücken, und dann ... läuft sie immer noch nicht :lol: :lol: 8-[ :evil:

Ich muss einfach dran denken "es KANN nichts anderes mehr sein - es MUSS funktionieren"... :-k :D
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Zauberer » 01.07.2016, 18:25

Scaz0r hat geschrieben: Ich muss einfach dran denken "es KANN nichts anderes mehr sein - es MUSS funktionieren"... :-k :D

so sehe ich das auch.
Tausch aber zumindest noch die Zündkerze von dem Zylinder in einen anderen. ;)
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Scaz0r » 01.07.2016, 19:48

Die Zündkerzen hab ich komplett sauber gemacht und mit Druckluft abgepustet.

Das Moped ist jetzt wieder zusammen und läuft!
Aber nicht all zu gut im unteren Drehzahlbereich.

Jetzt kann ich es aber definitiv auf die synchronisation schieben!
Das synchronisieren ist ja sowieso schon eine ziemliche scheiß aufgabe, heute war es aber nochmal extra kacke.
Es hat sich einfach immer wieder von selbst was verändert, unglaublich, ich hätte kotzen können.
Irgendwann habe ich mir dann mit dem ergebnis zufrieden gegeben und eine probefahrt gemacht und mir gedacht "ja, das ist ja schonmal ganz ok.." obwohl 100%ig war es nicht. und das hat mich immens gestört.

Salih war ja da, er hatte mir das paket gegeben und alles beobachtet. Habe dann seine Probe gefahren. Komplett andere Welt. Nach dem Abstellen nochmal meine gefahren, da stand fest, das geht gar nicht! Da muss ich nochmal ran.

Und wieder große Kotzerei. Hin und her verstellt, immer nur verschlimmbessert. Sobald es mal annähernd gut war, ist es kurz darauf wieder extrem scheiße geworden.

Da hatte ich eine Idee. Erstmal nur Zylinder 1&2 zueinander synchronisieren! Also die linken beiden Schläuche und die rechten beiden jeweils mit einem T-Stück verbunden, und dann jeweils zu vergaser 1 und 2 angeschlossen.
Und als der Motor dann lief habe ich nicht schlecht gestaunt. Eigentlich müsste ja der Stand in den linken beiden röhrchen sowie in den rechten beiden röhrchen exakt gleich sein. war er aber nicht!!!! :evil: :evil: :evil:
Also ist mein selbst gebautes Werkzeug für den Arsch.

Jetzt habe ich aber wenigstens die Gewissheit woran es liegt, nur noch synchronisieren und fertig!
Ich suche jetzt mal Werkstätten in der Nähe und frage an was mich das kosten wird wenn ich die Maschine fertig dahin bringe, also ohne luftfilterkasten, sodass die direkt loslegen können. Wenn das nicht all zu teuer wird gönne ich mir mal den Luxus jemand anders an meiner Maschine schrauben zu lassen (auch wenn mir dabei extrem mulmig ist). Ansonsten warte ich bis Det mir seine Uhren schicken kann.

Aber die Maschine LÄUFT!!!!!!! :lol: :D
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Motor dreht bis 3000 1/min wie ein Sack Nüsse :(

Beitragvon Oppa » 01.07.2016, 21:00

mach doch mal 'Trick 17': verbinde alle Abgänge miteinander, also auch die beiden Äußeren mit den Stopfen drauf! ;)

Und berichte dann mal. :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste