Reparatur gebrochener Verkleidung

Tipps und Fragen
Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Christian74 » 08.05.2016, 08:39

Hallo zusammen,

Hatte gestern einen kleinen Unfall. Bin im Verteilerkreis gestürzt und leicht in ein Auto gerutscht.

Motorrad fährt meiner laienhaften Einschätzung nach einwandfrei. Leider hat die Verkleidung ziemlich gelitten.

Meine Frage ist nun, ob man die Risse/Brüche der Verkleidung schweißen oder kleben kann und ob jemand eine Werkstatt kennt, die so etwas macht oder ob das jemand sogar selbst kann.

Werde gleich mal die untere Verkleidung entfernen und schauen ob man noch mehr sieht.

Gruß Christian

image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Christian74 » 08.05.2016, 09:19

Von der mittleren Verkleidung sind auf der rechten Seite zwei Stücke abgebrochen.

image.jpeg
image.jpeg
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Driver » 08.05.2016, 10:29

Mit dem PU90 von Weicon habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Ist ein 2 Komponenten Kleber, dazu hatte ich eine fliesmatte (Gewebe) genommen.
Musst dich aber beeilen der Kleber wen er reagiert hat, hat das eine topfzeit von 90 Sekunden.
Gehe mal auf die Seite. weicon.de danach gibst du in der Suchfunktion Easy-Mix PU-90 da steht alles was du wissen musst. Es gibt auch noch den PU-240 da hat man etwas länger Zeit um damit zu arbeiten. Aber der PU-90 ist schon ziemlich schnell bei sehr warmen Temperaturen, bindet der sehr schnell.
Mit dem Zeug habe ich meinen Halter an der linken Niere neu dran geklebt, der war komplett weg gewesen. Hält wie der Teufel.
PS: wen du es sehr günstig brauchst, sag Bescheid ich sitze direkt an der Quelle.
Wir verkaufen das zeug's bekomme Händler Einkaufspreis+Steuer.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

ZiemlichZügigerRacer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 08.05.2016, 10:52

Auf der nicht sichtbaren Seite einfach Glasfaserspachtel auftragen. Gibts günstig im Baumarkt.
Vorher kannst du es natürlich auch kleben. Keine Ahnung ob ein PU-Kleber dafür gut geeignet ist. Soweit ich weiß schäumen die nämlich durch das austretende Kohlendioxid auf. Ich benutze zum Kleben immer einen Kleber mit Isocyanat.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Oppa » 08.05.2016, 10:56

Moin Christian,

das sind ja einige Baustellen. Die dauerhafteste Lösung ist immer mit dem gleichen Material wie die Verkleidung zu schweißen. Dazu bräuchtest Du aber entsprechendes Material und einen temperaturgeregelten Lötkolben oder einen entsprechenden Heißluftföhn. Bei anderen Materialien wäre die Veträglichkeit zu beachten, da sonst die laminierten Bereiche verspröden können. Da Du aber - wenn's optisch passen soll - hinterher auch noch lackieren musst, würde ich mich an Deiner Stelle zuerst einmal umsehen, ob Du nicht eine Kanzel der gleichen Serie günstig bekommen kannst.

Aber egal, ob Du klebst oder schweißt, das dauerhafte Fixieren der Haltelaschen ist immer schwierig.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Driver » 08.05.2016, 11:10

Ne das Zeug schäumt nicht aus.
Der Kleber ist aus dem selben Material wie die Verkleidung.
Aus Polyurethane. Glaubst mir man kann es nehmen. Nehmen wir sogar in der Werkstatt um Stoßstangen zu reparieren. Wie gesagt erst mal an den Bruchstellen ankannten und fixieren. Danach von hinten Kleber auftragen und ne matte darüber danach glattstreichen. Aushärten lassen fertig. Das Zeug kann man meschanisch bearbeiten und sogar überlackieren. Unser Lackierer ist auch begeistert das es geht.
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Oppa » 08.05.2016, 17:20

Ok, dann wäre ja wirklich 'ne Option! :icon_thumleft Habe allerdings nur die Beschreibung auf der Homepage von Weicon gefunden, wo kann man das Zeug denn kaufen? :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZiemlichZügigerRacer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 08.05.2016, 20:52

Aus welchem Material ist denn die Verkleidung ?
ABS ?
Schweißdraht gibts dazu auf Ebay. Vielleicht kann man auch den Schweißdraht für 3d-Drucker nehmen :D

Auf der Intermoto war ein Stand von Schwanheimer Industriekleber. Das Zeugs klebt echt wie die Hölle. Bei der Vorführung wurden auch ähnliche Teile geklebt.

https://www.youtube.com/watch?v=wZnS3pNkSbE

Andere Firmen können das aber auch:

https://www.youtube.com/watch?v=LgGfRea-Q6s

Und auf Ebay gibts das Zeug hier:

http://www.ebay.de/itm/20g-Granulat-Ful ... lnP9m5zrEg

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Oppa » 08.05.2016, 22:16

Bin mir nicht mehr sicher, aber es könnte PE o. ä. sein. Habe zwar auch verschiende Schweißdrähte da und man kann den Anhafttest machen. Verwende allerdings meist Bruchteile alter Verkleidungen die ich von Lack befreie. Das geht dann natürlich auch! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZiemlichZügigerRacer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 09.05.2016, 09:52

Oppa hat geschrieben:Bin mir nicht mehr sicher, aber es könnte PE o. ä. sein. Habe zwar auch verschiende Schweißdrähte da und man kann den Anhafttest machen. Verwende allerdings meist Bruchteile alter Verkleidungen die ich von Lack befreie. Das geht dann natürlich auch! ;)



Wenn du ein Stück übrig hast das du nicht mehr brauchst kannst du es einfach anzünden:

PE:
helle Flamme mit blauem Kern | Tropfen brennen | Dämpfe kaum sichtbar| paraffinartiger Geruch


ABS:
gelbe Flamme | rußt stark|Geruch nach Leuchtgas


http://www.centroplast.de/de/tools/anwe ... halten.php


Edit:

Ich habe es im Namen der Wissenschaft an zwei Stücken (Innenverkleidung + Außenverkleidung) ausprobiert. Die Flamme ist gelb. Es rußt ohne Ende und riecht nach Leuchtgas.

Das kann nur ABS sein... :D

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Scaz0r » 10.05.2016, 20:39

An so gut wie allen Kunststoffteilen ist doch markiert um welchen Stoff es sich handelt.

Irgendwo ist ein Relief wie z.B. > ABS < Weil man eben ansonsten gar keine Chance hat sicher herauszufinden "um welche Legierung" es sich handelt.
Bild Bild Bild

Bild

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Christian74 » 10.05.2016, 21:18

Meine Werkstatt hat mir heute mitgeteilt, das sie Verkleidungen nicht repariert.

Ob ich das Ganze selbst in Angriff nehme weiß ich noch nicht so genau. Nächsten Monat ist auch schon wieder TÜV fällig.

Was wäre denn eurer Meinung nach ein realistischer Verkaufspreis in dem aktuellen Zustand? Schlachten kommt nicht in Frage. Keine Zeit und kein Platz.

Gruß Christian
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Scaz0r » 10.05.2016, 21:45

Was ist denn noch alles kaputt? Oder nur die Verkleidung? Hast du ALLE Bruchstücke der Verkleidung mitgenommen?

In deinem Falle Leider - ist die ZZR eben kein hochpreisiges Modell.
Ich sehe EZ 2005 und 41tkm, da würde ich etwa 2000€ ansetzen, in intaktem Zustand.. fragt sich eben was alles kaputt ist.
Bild Bild Bild

Bild

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Christian74 » 10.05.2016, 21:57

Erstzulassung ist 2005. Baujahr ist wohl 2002.

Die Verkleidung ist am Scheinwerfer gerissen und hat am Lufteinlass große Macken. Und die Scheibe ist auch gebrochen. Das linke Blinkerglas ist lose. Weiß aber nicht, ob das Blinkerglas selbst gebrochen ist oder der Halter an der Kanzel. Die einzigen Bruchstücke sieht man oben auf den beiden Fotos.
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Oppa » 10.05.2016, 23:22

Na, wenn das Alles ist! :roll: Und dafür willste die Fuhre für lau verkaufen? Wenn's 'ne 05er wäre, würde ich wahrscheinlich zuschlagen! :shock:

Wenn außer dem Plastik und ein paar Schrammen nix dran ist, dann ist das in meinen Augen Kategorie "Pillepalle". Neue Scheiber von MRA: ca. 75,-- (dann aber gleich 'ne (Luxus)Spoilerscheibe o. ä.) neuer Blinker: schau mal im 'Biete'-Thread nach (schätze so 25,--) und 'ne neue Kanzel: musste mal in der Bucht nachsehen (ca. 100,--).

Ok, mußt Du wissen. Ich würd mir 'n Lötkolben kaufen und schweißen oder mich an Driver wenden. Das Zeuch soll auch gut sein! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Freki
Fingerwundschreiber
Beiträge: 382
Registriert: 17.12.2006, 12:32
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZX600E, F800R
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Freki » 10.05.2016, 23:47

N'abend.
Christian74 hat geschrieben:Meine Werkstatt hat mir heute mitgeteilt, das sie Verkleidungen nicht repariert.

Ob ich das Ganze selbst in Angriff nehme weiß ich noch nicht so genau. Nächsten Monat ist auch schon wieder TÜV fällig.

Was wäre denn eurer Meinung nach ein realistischer Verkaufspreis in dem aktuellen Zustand? Schlachten kommt nicht in Frage. Keine Zeit und kein Platz.

Gruß Christian


den TÜV-Termin kannst du zwar nen Monat überziehen, aber wenn du nicht die Zeit und den Ort hast sie zu schlachten, dann gebe ich dir zu bedenken, dass die Reperatur auch ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt.
Die Verkleidungsteile sind aus ABS, wie schon geschrieben lässt sich das mit einem Heißluftfön schweißen, entsprechende Stäbe gibt's auch gleich im Baumarkt. Ich selber habe eine gebrochene Kanzel auf diese Weise geflickt und es ist eine Schei*arbeit. Das Schweißen an sich ist nicht das Problem sondern die Nacharbeiten. Gerade bei so vielen kleinen Bruchstücken. Kleben macht allerdings auch nur wenn du alle Teile hast und diese eine glatte Bruchkante haben. Bei den Haltern der Seitenverkleidung würde ich das probieren, die sieht man von außen nicht.
Ich an dieser Stelle schließe ich mich Oppas Rat an, wenn das auf den Bildern alle Schäden sind: Besorg ne neu Scheibe, Blinker (müsste es hier ja zu Hauf geben weil alle weiße oder schwarze dran haben wollen), und schau dich nach ner Kanzel um. Übergangsweise kannst du die auch erstmal kleben und von der Innenseite verstärken, wenn das ordentlich aussieht denke ich müsste das auch beim TÜV durchgehen.

Bei Fragen zum Schweißen helfe ich gerne weiter.

Gruß Felix
BIKE bewusst genießen

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Oppa » 10.05.2016, 23:59

Habe evt. demnächst Gelegenheit, den Kleber von Driver auszuprobieren. Soll auch über Winkel und Kanten gehen und materiealverträglich sein. Schweißen: pro Schweißnaht rechne ich incl. Fräsen, Schleifen, Drahtgewebe einbringen, Schweißen (beidseitig) und Nachschleifen auf 10cm ca. 'ne Stunde. Unfachmännich, aber für den TÜV ausreichend, nochmal für's Lacknachbessern für alle Sichtteile nochmal 'ne Stunde!
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Christian74 » 13.05.2016, 13:59

Hallo zusammen

Habe gerade eine neue Touringscheibe bestellt.

http://m.ebay.de/itm/Touren-Scheibe-MRA ... SwQYZW1OI3

Jetzt habe ich gesehen das an der alten Scheibe an den oberen Löchern Gewinde drinstecken.

Auf dem Foto der neuen Scheibe sieht es so aus als wenn alle 8 Löcher ohne Gewinde wären. Werden bei der neuen Scheibe auch Gewinde mit dabei sein? Habe nämlich eins von der alten Scheibe verloren, weil die genau an der Stelle gebrochen ist.

Falls jemand einen Blinker für vorne links rumliegen hat, ich könnte einen gebrauchen.....

Gruß Christian
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Oppa » 13.05.2016, 18:55

Die Muttern in den Gummitüllen gibt's bei Louis u. Co. Denke nicht, dass die so teuer sind, dass sich da das Porto lohnt. Ich vermute das jetzt nur mal, aber ich denke, die sind nicht dabei.

Gelbe Blinker sollte es eigentlich genug geben. ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Oppa » 13.05.2016, 18:57

Oppa hat geschrieben:Die Muttern in den Gummitüllen gibt's bei Louis u. Co. Denke nicht, dass die so teuer sind, dass sich da das Porto lohnt. Ich vermute das jetzt nur mal, aber ich denke, die sind nicht dabei.

Gelbe Blinker sollte es eigentlich genug geben. ;)


Bist Du sicher, dass Du die Tourenscheibe möchtest? Die Schweibe sollte man sich nach Körpergröße und Sitzposition wählen! 8)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Christian74 » 13.05.2016, 19:11

Oppa hat geschrieben:
Oppa hat geschrieben:Die Muttern in den Gummitüllen gibt's bei Louis u. Co. Denke nicht, dass die so teuer sind, dass sich da das Porto lohnt. Ich vermute das jetzt nur mal, aber ich denke, die sind nicht dabei.

Gelbe Blinker sollte es eigentlich genug geben. ;)


Bist Du sicher, dass Du die Tourenscheibe möchtest? Die Schweibe sollte man sich nach Körpergröße und Sitzposition wählen! 8)


Die Scheibe war schon dran, als ich mir das Motorrad vor vier Jahren gekauft habe.
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reparatur gebrochener Verkleidung

Beitragvon Oppa » 13.05.2016, 20:38

Wenn's passt, ist's ja ok! ;) Bei solchen Ergonomiesachen ist's halt immer die Frage ob das 'Teil' zur Person passt oder die Person sich dem Teil angepasst hat. Letzteres könnte zu Zwangshaltungen führen und wäre weniger gut! [-X
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast