Abgedrehte Schraube

Tipps und Fragen
Benutzeravatar
jimmyhuterl
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 30.01.2014, 10:09
Wohnort: Mödling, Niederösterreich
Status: Offline

Abgedrehte Schraube

Beitragvon jimmyhuterl » 30.06.2015, 11:51

hallo leute!

ich brauch mal wieder eine hilfe von euch ;) ich habe mir beim service eine schraube am bremsflüssigkeitsbehälter abgedreht (siehe bild). ich habe versucht die schraube mit einem linksdreher zu entfernen, war aber nicht erfolgreich.

hat jemand von euch eine idee wie ich diese schraube noch selbst entfernen kann ohne eine werkstätte aufsuchen zu müssen?

Lg Marc

IMG-20150603-WA0001.jpg

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon Mad-Dog » 30.06.2015, 11:58

- größeres Bit / größeren Schraubendreher nehmen, einhämmern und vorsichtig öffnen.
- mit kleinem Bohrer aufbohren
- versuchen Kerben reinzudremeln und dann mit größeren Schraubendreher herausdrehen

Benutzeravatar
jimmyhuterl
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 30.01.2014, 10:09
Wohnort: Mödling, Niederösterreich
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon jimmyhuterl » 30.06.2015, 12:02

danke für die schnelle antwort ;)

ich bring sie lieber in eine werkstätte... wenn die drei punkte möglich wären, dann kann es ja nicht allzu viel kosten. sollte vielleicht doch jemand machen der ahnung bzw. ein gefühl dafür hat.

lg

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2237
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon Matrix » 30.06.2015, 14:44

Normalerweise ist das kein großer Akt.
Genau mittig mit einem kleinen Bohrer anbohren und dann einen passenden Tork-Bit vorsichtig rein schlagen.
Und schon hat die Schraube verloren ;)
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
jimmyhuterl
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 30.01.2014, 10:09
Wohnort: Mödling, Niederösterreich
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon jimmyhuterl » 30.06.2015, 15:31

Matrix hat geschrieben:Normalerweise ist das kein großer Akt.
Genau mittig mit einem kleinen Bohrer anbohren und dann einen passenden Tork-Bit vorsichtig rein schlagen.
Und schon hat die Schraube verloren ;)


also wirklich einfach nur anbohren und den torx einschlagen. na das könnte ich mal probieren... welchen bohrer würdest du empfehlen?

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2237
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon Matrix » 30.06.2015, 18:12

Nachdem ja die Schraube vom Gewindequerschnitt nicht besonders groß ist, würde ich einen 2mm Bohrer
nehmen und dann den passenden Torx eintreiben. Rausdrehen je nachdem was du zur Hand hast. Nuss...Gabel...oder Ringschlüßel.!
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11011
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon Oppa » 30.06.2015, 19:13

Na ja, das ist wohl eine M3-Schraube, da ist das "Kernloch" etwas kleiner, so dass Du bei 2 mm schon aufpassen musst. Also nicht zu tief bohren oder sicherheitshalber 'nen 1,8 mm-Bohrer verwenden (sofern Du hast. ;) ).
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
jimmyhuterl
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 30.01.2014, 10:09
Wohnort: Mödling, Niederösterreich
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon jimmyhuterl » 01.07.2015, 11:31

danke für die tipps :) ich werde euch berichten wie die sache ausgegangen ist.

nur mal so aus neugier - wenn ich das bohren verkacke gibt es dann noch möglichkeiten oder brauch ich dann einen neuen (gebrauchten) behälter?

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon Zauberer » 01.07.2015, 12:08

jimmyhuterl hat geschrieben: nur mal so aus neugier - wenn ich das bohren verkacke gibt es dann noch möglichkeiten oder brauch ich dann einen neuen (gebrauchten) behälter?

das kann passieren.

Von daher würde ich die gefahrlosere Variante nehmen und den Kopf der Schraube abbohren.
Die andere Schraube rausdrehen, den Deckel abnehmen und danach mit einer Zange den Rest der ersten Schraube rausdrehen.
Auf diese Art kann lediglich dein Deckel ein paar Kratzer kriegen, falls die Bohrerspitze nicht exakt der Schraube entspricht.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon Raptor-Flyer » 03.07.2015, 22:38

Zauberer hat geschrieben:
Von daher würde ich die gefahrlosere Variante nehmen und den Kopf der Schraube abbohren.
Die andere Schraube rausdrehen, den Deckel abnehmen und danach mit einer Zange den Rest der ersten Schraube rausdrehen.
Auf diese Art kann lediglich dein Deckel ein paar Kratzer kriegen, falls die Bohrerspitze nicht exakt der Schraube entspricht.

Danke für diesen Tipp! Hatte gestern 2 Verkleidungsschrauben, welche i-wie fest waren, da half nur diese Variante :doubt:
ZZR 600 E BJ '94 67.XXX Km 48 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS

Benutzeravatar
jimmyhuterl
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 30.01.2014, 10:09
Wohnort: Mödling, Niederösterreich
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon jimmyhuterl » 20.08.2015, 09:52

also ich habe die schraube heraus bekommen - habe den schraubenkopf abgeschliffen und den rest mit einer zange entfernt...

danke für den tip, hat super funktioniert =D> =D> =D>

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Abgedrehte Schraube

Beitragvon Zauberer » 20.08.2015, 22:30

Danke für die Rückmeldung
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast