Reform der Punkte in Flensburg

Poste hier Links, die du im Internet gefunden hast. Hier ist auch die zusamengestellte Linkliste !
Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1832
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Kaja » 09.02.2012, 18:43

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
mib79
Forenlegende
Beiträge: 3627
Registriert: 05.09.2009, 22:42
Wohnort: MeiDo (irgendwo im Wald bei Celle)
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon mib79 » 09.02.2012, 18:45

Habe ich gelesen, bin ich mal gespannt was da kommt.
LG Michael - Der Nachtwächter -
...immer schön geschmeidig bleiben...


Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11330
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Oppa » 09.02.2012, 19:05

liest sich so, als solle die Punktevergabe etwas "anwenderfreundlicher" werden. ;) Was die Bußgelder betrifft, gibt's bislang wohl teurere Länder. Also eine europäische Harmonisierung, was da kommt? Außerdem braucht der Fiskus Geld, äh, noch mehr Geld! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 881
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 114.000km
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon TopfGold » 09.02.2012, 19:13

Anmerkung:
Das mit der Busgelderhöhung hat nichts mit der Punktedatei in Flensburg zu tun, das steht auf einem anderen Papier! Die Rechtsgrundlage dazu wird von ganz anderen Stellen entschieden. Das heißt, das ganze wird wohl nicht gleichzeitig eingeführt werden.

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1832
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Kaja » 09.02.2012, 20:45

Na, einige Bußgelder sind in den letzten Jahren ja schon angehoben worden
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Schmiddi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 26.12.2011, 10:52
Wohnort: Heinsberg
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Schmiddi » 09.02.2012, 20:49

Also für mich scheint es auch nur das das Punkte System dem freundlichen abgenutzter angepasst bzw. Vereinfacht wird und das wir uns in Deutschlang über Bußgelder bzw. Ordnungsgelder nicht beschweren dürfen ist auch ganz klar.
Da wird nach der nächsten Wahl bestimmt auch noch ein bisschen geschraubt.
Aber wir werden sehen.
ZZR 600 Bj. 95

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1832
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Kaja » 11.02.2012, 10:14

Habt ihr gelesen, was die Grünen nach der nächsten Bundestagswahl planen, falls sie eine große Koalition mit der SPD machen? Sie wollen die deutsche Staatsbürgerschaft abschaffen und eine EU-Staatsbürgerschaft einführen. Wegen der historische Schuld und weil das Wort Deutsch mit so viel schlechten Eigenschaft belegt ist.
Ich glaube zwar nicht, dass die damit durchkommen aber die SPD ist der Sache wohl auch nicht abgeneigt.
Ich könnte....... :evil:

Hat jetzt zwar nichts mit den Punkten in Flensburg zu tun aber es zeigt mal wieder wie bekloppt die da Oben sind
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1537
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Motorrad Typ: Harley Davidson Super Glide
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon rate.mal » 11.02.2012, 10:54

Wer weiß wie oft das noch umgeschmissen wird. Bis 2013 ist ja noch eine Weile hin.

Aber tun sich die Politiker damit eine Gefallen, einem den Schein schon mit acht Punkten weg zu nehmen?
Um so früher der Schein weg ist um so weniger können die poteziellen Verkehrssünder in die Staatskassen eizahlen.
Wer keinen Lappen hat begeht keine (im Normalfall) Verkehrsverstöße. :!: :?: :!:
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11330
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Oppa » 11.02.2012, 14:56

[-X na, das wird wohl nicht zwangsläufig schlimmer. Du kannst ja jetzt auch bis zu 8? Punkte auf einmal buchen, künftig wohl nur noch höchstens zwei. D. h. um auf max. Punkte zu kommen, hast Du heute 3 Wurf, demnächst dann wohl 4 (Sofern meine Zahlen stimmen: musste mich bisher zum Glück nie damit auseinandersetzen)!

Außerdem solls ja teurer werden, also doch mehr Geld von den Sündern! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon nevar » 11.02.2012, 22:51

Ich lass mich einfach überraschen. Ich habe ohnehin keinen Einfluss drauf, wobei es mich ohnehin nicht interessiert da ich mich strikt an die StVO halte.
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1537
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Motorrad Typ: Harley Davidson Super Glide
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon rate.mal » 11.02.2012, 22:56

nevar hat geschrieben:Ich lass mich einfach überraschen. Ich habe ohnehin keinen Einfluss drauf, wobei es mich ohnehin nicht interessiert da ich mich strikt an die StVO halte.


@Nevar

Dein Smilie Generator schein kaputt zu sein :badgrin: :badgrin: :badgrin:
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11330
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Oppa » 12.02.2012, 01:33

Na, den Smily brauchte er bisher auch nicht, zumindest dann nicht, wenn wir zusammen gefahren sind. Ich halte mich nämlich auch dran, selten, dass ich mal daneben liege, weshalb ich in meinen knapp 40 Jahren Führerschein gerade mal 2 Bußgelder wg. geringfügiger Geschwindigkeitsüberschreitungen eingesackt habe (siehe unten) und - bisher zumindest - keine Punkte kassieren musste. :D . Dass man trotzdem zügig unterwegs sein kann, hängt am Wachheitszustand des Fahrers. Die meisten geben geradeaus Gas ohne Ende mit dem entprechenden Finanz- und Punkterisiko aber wehe, wenn Kurve oder Kreuzung nahen! Beide mutieren dann i. d. R. zu Schlafstätten. Und das, was vorher unerlaubter Weise mit ordentlich Über-Speed rausgeholt wurde, verglüht in roten Bremslichtern und minutenlangem Sinnieren darüber, ob man's schafft, die Kreuzung mit den 180PS unter der Haube und dem Tieger im Tank noch vor dem Vorfahrtsberechtigten in 150 m Entfernung zu überqueren! :icon_puke_r

Muss immer (innerlich) grinsen, wenn mir einer bei erlaubter Max-Geschwindigkeit in den Kofferraum kriecht und kaum sind mal 2 Kurven zu umfahren, habe ich wieder 50m Abstand! :badgrin: Dann geben sie wieder Gas ohne Ende, weil der Abstand wohl gegen die Ehre verstößt und wundern sich, wenn's mal blitzt. Anschließend wird noch über die Abzocke geschimpft und alle andern sind schuld! Will nur mal dran erinnern, dass wir alle nach der Rechtsordnung des gleichen Rechtsstaates schreien, wenn uns einer die Schnauze vermöbelt oder ungerechtfertigter Weise in die Tasche greift. :(

Meine beiden km-Überschreitungen passierten in 30km-Zonen. Einmal wg. Dummheit (gepennt) und einmal, da würde ich heute wg. purer Abzocke gg. prozessieren (Schild stand auf 'nem Dreibein in 'ner Baustelle rechts unten in 'ner Ecke, wo man's erst sah, wenn man danach gesucht hat!). Was nicht heißt, dass man auch trotzdem Spaß haben kann. Das Problem ist, dass immer mehr Schilder aufgestellt werden, wahrscheinlich solange, bis gar nichts mehr geht. Ist wg. 'mentaler Vergreisung' der Mehrheit wahrscheinlich aber unumgänglich! :evil:

Da meine Moped-Jahre bis dahin gezählt sind, mache ich mir aber keinen Kopp drum! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 400
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Bonnies Clyde » 15.02.2012, 18:21

Also ich halte die Reform für gut.
Ich für meinen Teil hatte zwar nie Punkte und so kann es auch bleiben, aber wenn ich an die ganzen Berufskraftfahrer denke, scheint es mir absolut sinnvoll.
Denn mit der Neuregelung hat man auch keine Aufstockung/Rücksetzung der Verjährungsfristen mehr. Das heißt jeder Punkt verjährt für sich selbst. Somit ist eben jene Berufsgruppe schon um einiges besser dran, da dort ja das Punktesammeln "Hobby" ist.
Auch halte ich eine Vereinheitlichung der zu erhaltenden Punkte für sinnvoll, da jetzt nicht mehr das Chaos herrscht wieviele Punkte es für den jeweiligen Verstoß gibt.
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11330
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Oppa » 16.02.2012, 22:57

Sorry, aber da ticke ich anders:
gibt hier neben mir auch noch den einen oder anderen, der schon mal platt gemacht wurde...keiner ist fehlerfrei und wenn's einmal passiert ist's vielleicht noch dummer Zufall, aber wer fleißig sammelt, lebt und fährt vielleicht nicht nur mit und auf eigenes Risiko. Das sollte dann auch gewürdigt werden! :roll:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Cyler » 17.02.2012, 09:49

Bei bisher 18 Punkten ist doch klar genug, wann der Lappen weg ist. Meiner Meinung nach sollten die strafen sowieso drastisch nach oben gesetzt werden. Die meisten fahren doch bewusst “am Limit “. Wenn man durch Fehlverhalten einen oder mehrere Punkte bekommt sollte das als Warnung verstehen werden. Man ist dann sozusagen zwei Jahre auf Bewährung. Macht man in dieser zeit nochmal was, kommt eben was dazu.
aussagen wie “ich bin beruflich auf meinen Führerschein angewiesen“ und dann noch dem anschließenden aussetzen des Fahrverbots bzw. der Wegnahme bringen mich regelmäßig auf die Palme. Man muss die Leute dort erwischen wo es weh tut: beim Geld. Andere Länder machen es vor, wie die einkommensbezogene strafe. Sowas wäre meiner Meinung nach der richtige Ansatz.
Gruß
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!


ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Bonnies Clyde
Fingerwundschreiber
Beiträge: 400
Registriert: 25.07.2010, 22:25
Wohnort: Uffenheim
Motorrad Typ: ZX600 E Bj. 03, GPZ 305B Bj 87
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Bonnies Clyde » 17.02.2012, 18:03

Oder aber man regelt es wie in Italien. dort gibt es ein gewerbliches Punktekonto (Kraftfahrer) und ein privates.
Das wäre bei uns auch eine Möglichkeit.

@Oppa
Ich verstehe deinen einwand zwar. Allerdings bin ich der Meinung das man dort an anderen Stellen anpacken müsste um ein Umdenken zu
erreichen. Denn wie Cyler schon anklingen ließ stört es Papa "Millionär" nicht wirklich wenn er eine saftige 500€ Strafe zahlen muss.
Die Punkte und das Fahrverbot lässt er von einem anderen abtragen (ja auch dafür gibt es bei uns einen Schwarzmarkt).
Dennoch sehe ich in der Reform einen Fortschritt und eine Annährung an den kleinen Mann. Der sich nur ganz selten einen kleinen
Verstoß zu schulde kommen lässt.
Denn wer es immer krachen lässt hat schnell die 8 Punkte voll. Wer, vielleicht durch einen dummen Zufall, ab und an mal so im 2Jahrestakt ein Pünktchen sammelt ist nicht mehr so angeschmiert weil seine Verjährungfrist wieder von vorne beginnt.
Wie schon erwähnt ich sehe da einfach an vorderster Stelle den eigentlich immer unter Druck stehenden Berufskraftfahrer, der
zum Teil nicht mal der Hauptverantwortliche für das Punktesammeln ist.
Wie mein Fahrlehrer schon zu sagen pflegte: "Auf Öl und Wildtieren wird nicht gebremst, die haben einen Reibwert von 0,0!"

Aktuelle Garage: ZZR600E BJ2003; GPZ305 BD BJ87; Honda AfricaTwin DCT Tricolor BJ2017

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11330
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Reform der Punkte in Flensburg

Beitragvon Oppa » 17.02.2012, 21:27

Bonnies Clyde hat geschrieben:...Berufskraftfahrer, der zum Teil nicht mal der Hauptverantwortliche für das Punktesammeln ist.
ganz klar, da gehören Firmenleitung und Disponent mit auf die "Schlachtbank"! Bringt nichts, immer nur das schwächste Glied der Kette bluten zu lassen! :( Auch klar, dass die Vermögensverhältnisse berücksichtigt werden sollten, wenn sich die Strafe gegen die Vermögensverhältnisse richtet (Geldstrafe). Noch toller wäre es, die Opfer etwas besser zu stellen. Muss ja nicht gleich wie in Amerika sein, wo pure Dummheit belohnt wird, aber so wie bei uns, wo die Versicherungen wenig mehr als 'ne Abfrackprämie zahlen müssen, wenn jemand umgenietet wird, läuft auch was schief.

Ob Punkte, Strafen gegen die Freiheitsrechte der Person oder Geldstrafen, Vieles ist schon im Kern verbesserungswürdig und wenn sich "Winkeladvokaten" damit befassen wird das bisschen "Gerechtigkeit" auch noch zur Farce. :(

Bin übrigens damals von einem Berufskraftfahrer umgenietet worden. Und es war nicht an seinem Arbeitstag, sondern sonntags nach seinem Mittagessen...
Habe seinen Beruf erst erfahren, als ich die Gerichtsakte gelesen habe. :evil:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast