Fahrsicherheitstraining

Termine für Motorradtreffen
Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6090
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Cronenberg NW
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Beitragvon dewahat » 13.04.2009, 11:12

ich werde in diesem jahr auch noch ein solches training machen, das ich auch noch vom adac gesponsort bekomme.


Wann denn und wo?
ZZR 600 E Bj.02 45 TKM
Shiver 750 Bj.11 41 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Benutzeravatar
sir lonn
Kurvenheizer
Beiträge: 1708
Registriert: 04.01.2009, 14:05
Wohnort: Lennestadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon sir lonn » 13.04.2009, 14:00

wo und was werde ich morgen erfahren
Bis Ende 2010= E-Modell Baujahr 1998
2011 - 2013= Kawasaki Z750R
2014 - ???= Versys 1000

Benutzeravatar
Hoagie
Alter Hase
Beiträge: 524
Registriert: 14.09.2006, 09:28
Wohnort: Düsseldorf downtown
Status: Offline

Beitragvon Hoagie » 13.04.2009, 15:37

Ich kann Euch die Trainings auf der Motor-Ranch in Köln sehr empfehlen.

Hier alle Termine

Personen 1 5 10

Kompakt 70,00 € 60,00 € 55,00 €
Basis 85,00 € 75,00 € 70,00 €
Aufbau 99,00 € 85,00 € 80,00 €
Spezial 90,00 € 80,00 € 75,00 €

Bei Interesse kurze Mail oder PM an mich und Ihr bekommt die 10% Frühbucherrabatt immer !
Gundel 600 E4/7 BJ. 96/99

Benutzeravatar
RAVEN`S Weibchen
Forenlegende
Beiträge: 3161
Registriert: 14.06.2007, 14:18
Wohnort: Zeiskam
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon RAVEN`S Weibchen » 21.04.2009, 08:24

Moin,

wir haben uns gestern auch zu einem Fahrsicherheitstraining in unser Nähe angemeldet :D .
Der Termin ist der 11.06.2009 das ist ein Feiertag 8) .

Hier mal der Link, falls sich jemand aus unserer Umgebung auffrischen möchte ;)

Verkehrswacht-Karlsruhe
ZZR 600 E "Rise of the Dragon", Bj. 93 E Modell ,36 150 km, 98 PS
Lebe dein Leben und genieße jeden Tag, den es könnte dein letzter sein.

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon kawasurfer » 21.04.2009, 11:09

wußte garnicht, daß die bei euch wegen meines geburtstages gleich einen feiertag einrichten. :lol: :lol: :lol:
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
RAVEN`S Weibchen
Forenlegende
Beiträge: 3161
Registriert: 14.06.2007, 14:18
Wohnort: Zeiskam
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon RAVEN`S Weibchen » 21.04.2009, 12:05

:lol: :lol: :lol: Normaler weiße müßtest du da einen ausgeben.
Wie wäre es, wenn du unsere Rechung dafür übernimmst Bild
wäre mal was ganz anderes als die übliche tink Runde :lol:
ZZR 600 E "Rise of the Dragon", Bj. 93 E Modell ,36 150 km, 98 PS
Lebe dein Leben und genieße jeden Tag, den es könnte dein letzter sein.

Benutzeravatar
RAVEN`S Weibchen
Forenlegende
Beiträge: 3161
Registriert: 14.06.2007, 14:18
Wohnort: Zeiskam
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon RAVEN`S Weibchen » 12.06.2009, 18:33

Moin Leute,

wir melden uns wieder heile und sturzfrei von Fahrsicherheitstraining zurück Bild.

Mal ein „kleiner“ Bericht, wie wir den Tag erlebt haben.

Wir sind um 6 Uhr aufgestanden, mit der Hoffnung dass es ein schöner Tag werden würde. Der erste Blick ging aus dem Fenster, um zu schauen wie die Wetterlage ist. Und was muss ich da sehen…… es regnet Bild wie aus Kübeln. Ich dachte NEIN, das kann doch nicht war sein.
Wir haben dann beschlossen uns erst mal im Bad fertig zu machen, nen Kaffee schlürfen und die Lunge mit Teer versorgen.
Gegen 6.30 Uhr hat dann der Regen aufgehört und wir hatten wieder Hoffnung dass es jetzt besser wird.
OK wir die Motorräder aus der Garage geschoben, die Rucksäcke fertig gepackt und wollten uns grade die Helme aufziehen, siehe da es fing wieder an zu gießen . Ich hätte am liebsten alles zusammen geschlagenBild. Da oben im Himmel hatte jemand an diesem Morgen einfach was gegen unsere Ausfahrt.
Ca. um 6.45 Uhr hat der Schauer sich wieder verzogen.
Wir uns auf die Maschinen geschmissen und los gefahren.
Die erste Fahrt ging an die Tanke um aus Sicherheit die Tanks für den Tag noch mal voll zu machen.
Fahren an die Tanke, Helm ab, Tankdeckel auf und…… da kam kein Tropfen. Meik wollte rein und fragen ob wir keinen Sprit bekommen, da sah er das die Tanke erst um 9 Uhr öffnet. Ok, wir hatten ja noch halb voll. Wieder fertig gemacht für nach Karlsruhe zu fahren, waren grade mal 3 km gefahren, da kam von oben wieder die Tränen des HimmelsBild. Das kann nicht sein, ich dachte bin im falschen Film.
Naja, konnten da ja auch nix mehr ändern und wir fuhren mit 80 km nach Karlsruhe auf den Übungsplatz.
Angekommen, triefnass und es goss immer noch wie aus Kübel.
Bei Meik sammelte sich schon das Wasser tropfenweise in den Stiefeln.

Gegen 7.45 Uhr kamen so nach und nach die angemeldeten Teilnehmer. Jetzt liess auch wieder der Regen nach.
Als alle eingetroffen waren und jeder seine Sachen verstaut hatte, ging es los mit der Begrüßung.
Als erstes stellte sich der Fahrtrainer vor (der, wie es auch sein konnte Polizist war, pssss Kerstin, jetzt nix zu vorlaut werden und nix falsches sagen) und dann alle Teilnehmer.
Nach der Vorstellung ging es endlich auf den Übungsplatz.
Ein paar Aufwärmrunden Bild drehen und Turnübungen auf dem Motorrad.
Linkes Bein hoch, rechtes Bein hoch, beide Beine hoch, auf den Tank setzten, im stehen freihändig usw.
Nach dem Rundendrehen war dann Besprechung und alles so weit so gut.
Als wir dann den Übungsplatz 1 auswendig kannten, wurden wir auf den Übungsplatz 2 geschickt.

Dort angekommen wurde der nächsten Parcour aufgebaut und eine kleine Besprechung für den Slalom durchgeführt.
Wir uns auf die Maschinen geschwungen und angefangen zu üben.
Tja, wie es das Wetter so wollte, fing es nach einer gewissen Zeit wieder an zu …… regnen Bild.
Als es stärker wurde, haben wir uns in den Besprechungscontainer zurück gezogen und führten den theoretischen Teil durch.
Als es dann wieder auf gehört hatte zu regnen, wir wieder raus und Runden gefahren, anderen Parcour aufgebaut und Besprechung für die Bremstechnik gemacht.
Ich wusste bis da hin nicht, was für eine Kraft das Luder hatte, aber ich lernte den Umgang und das zähmen des Biestes ganz schnell Bild. Für mich war die Übung der Vollbremsung, die wir dort intensiv ausgeführt haben ne Erfahrung wert.

So gegen 12.30 Uhr war es dann mal Zeit für ne Mittagspause.
Wir sind dann gemeinsam in eine naheliegende Gaststätte gefahren und haben auch dort den gemeinsamen Morgen besprochen, wärend dessen wir uns zwischendurch etwas zum essen in die Futterluke schoben Bild.

Gegen 14 Uhr, wieder mit Regen, sind wir dann auf den Übungsplatz und haben wieder fleißig geübt.
Aus 30,50,60 km/h Vollbremsung mit der Hinterradbremse, dieselben Runden mit der Vorderradbremse und dann noch mal die gleiche Tempoabstufung mit beiden Bremsen.
Ja ich kann jetzt mit guten gewissen sagen, ich kann die Dicke sehr gut zähmen und meine Reifen haben auch ein wenig an Profil verloren.

Nach den Bremsübungen haben wir uns dann an die Fahrtechnik in Kurven gemacht.
Als erstes mussten wir unserem Fahrtrainer zeigen, wie wir die Kurven fahren, danach wurden kleine Tipps gegeben und die Übungsrunden weiter gezogen.
Mittlerweile hatte der sch…… Regen nach gelassen Bild. Nun sollte fröhlich im Kreis gefahren werden.
Nach den großen Kreisen wurden dann der Radius der Kreise immer enger gezogen, bis der Instruktor zufrieden war. Dann wurde die Bremstechnik mit in die Kurventechnik einbezogen.
Wie man zum Beispiel reagiert bei:

- Hindernissen in einer Kurve
- Zu hohem Tempo in einer Kurve
- Abbremsen in einer Kurve

Auch hier muss ich sagen, dass ich viel noch dazu gelernt habe.

Nachdem dann die ganzen Übungen langsam dem Ende zu gingen, konnte man bei allen merken wie sich das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gesteigert hatte.

Das letzte Mal setzten wir uns gemeinsam zusammen, um noch einmal über alles zu reden. Wie für jeden der Tag war, wie es jedem gefallen hat und was man dazu gelernt hatte. Als Abschluss bekam jeder von uns eine Teilnahmeurkunde für das Sicherheitstraining ausgehändigt.
Danach haben wir uns noch ein wenig unterhalten und so nach und nach haben wir uns dann verabschiedet.
Wir uns auf die Motorräder mit gutem Gefühl drauf gesetzt und in Richtung Heimat gefahren.
Tja, was soll ich da sagen, kaum waren wir MAL WIEDER ca. 5 km gefahren, lies auch wieder einer aus dem Himmel schön Grüßen. Ich konnte es nicht fassen, der Tag war schon nass gewesen, aber dass das jetzt sich auch noch auf den Heimweg wiederholte, war das allerletzte Bild.
Mit leichtem nieseln hätte ich mich ja noch anfreunden können, aber das was da runter kam war das i-Tüpfelchen was der Tag uns zu bieten hatte.
Es regnete so heftig, das wir auf der Autobahn unter einer Brücke anhalten mussten.
Nach gut 10 Minuten war es vorbei und wir haben uns dann mit nassen Klamotten auf die Weiterfahrt gemacht.
Endlich zuhause angekommen, die Maschinen ins trockene gestellt und die nassen Kombis vom Leibe gerissen.

Das war ein Fahrsicherheitstraining, welches wir so schnell nicht vergessen werden.

Aber im nach hinein denke ich dass es so sein sollte.
Ich habe an diesem Tag sehr viel dazu gelernt und bin sicherer geworden. Wir hatten alle viel Spaß dabei.
Ich kann nur jedem empfehlen so ein Training mal mit zu machen. Auch die langjährigen Fahrer unter uns werden bestimmt viel Spaß daran haben.
Der einzige Nachteil den ich habe ist mein Muskelkater heute Bild
ZZR 600 E "Rise of the Dragon", Bj. 93 E Modell ,36 150 km, 98 PS
Lebe dein Leben und genieße jeden Tag, den es könnte dein letzter sein.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22057
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 13.06.2009, 13:14

So ein Training im Regen ist eklig, aber viel lehrreicher als auf trockener Strasse. Unter Anleitung versucht mal stärker auf nasser Fahrbanhn zu bremsen, als man es allein je tun würde. Und das Geniale daran ist, ... es funktioniert.
Unser Trainer (mein Sicherheitstraining war auch im Regen) meinte. die heutigen Reifen haben auf nasser Fahrbahn min 95% Haftung wie auf trockener.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Dr.Metulskie
Fingerwundschreiber
Beiträge: 454
Registriert: 21.06.2009, 14:43
Wohnort: Oldenburg i.OL
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Dr.Metulskie » 12.03.2010, 11:32

habe heute mit dem ADAC Bremen telefoniert.
Seit 01.01.2010 bietet der ADAC, auf Grund der sehr vielen Unfälle während dieser Fahrsicherheitstrainings, keine Vollkasko Versicherung mehr an. :evil:
Das ist, wie ich finde sehr ärgerlich, da ich mich eigentlich für ein Basis Training ( 22.05 ) sowie Brems-Training ( 26.05. ) anmelden wollte.

Fürs Auto wäre eine Vollkasko mit 6€ / Tag versicherbar
Vollkasko für mein Mopped wären 274€ / vierteljährlich

[-(
Zuletzt geändert von Dr.Metulskie am 12.03.2010, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Bild
ZZ-R 600 (ZX 600E), Bj. 5/2001, 29.980 km, Griffheizung, MRA Tourenscheibe rauchgrau, Sitzbank vom Sattler,


Bild

Benutzeravatar
Andy79
Alter Hase
Beiträge: 619
Registriert: 02.07.2007, 11:14
Wohnort: 61137 Schöneck
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Andy79 » 12.03.2010, 11:35

Seit 01.01.2010 bietet der ADAC, auf Grund der sehr vielen Unfälle während dieser Fahrsicherheitstrainings, keine Vollkasko Versicherung mehr an.


Das ist wirklich bescheiden, vor allem wenn man Mitglied ist, da der Beitrag ja auch nicht gerade billig ist :evil:
Kann man so ne Volkasko eigentlich bei seiner Versicherung selbst machen, nur für das Training begrenzt???

Benutzeravatar
Dr.Metulskie
Fingerwundschreiber
Beiträge: 454
Registriert: 21.06.2009, 14:43
Wohnort: Oldenburg i.OL
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Dr.Metulskie » 12.03.2010, 12:14

Tja, das mit dem ADAC ist wirklich schade. Ich bin ADAC Plus Mitglied, nicht mal dann.
Meine Versicherung versichert mein Mopped nicht für einen Tag :-( :evil: :BangHead

Bei der Berufsgenossenschaft z.B. BG ETEM gibt es 2-Tages Seminare die dann komplett kostenlos sind.
Diese finden dann z.B. in Berlin oder bad Münstereiffel statt
Das wären aber min. 370 KM von mir :(

Habe mich nun aber trotzdem für den 14.05.2010 zum Neu-/Wiedereinsteiger Training und am 26.05.2010 zum Brems-Training beim ADAC angemeldet. Weiterhin habe ich mich für ein 2-tägiges Training bei der Berufs-Genossenschaft vermerken lassen. Aktuell ist für 2010 ALLES schon ausgebucht. Vielleicht habe ich aber ja Glück :laughing4

Bild
ZZ-R 600 (ZX 600E), Bj. 5/2001, 29.980 km, Griffheizung, MRA Tourenscheibe rauchgrau, Sitzbank vom Sattler,


Bild

Benutzeravatar
RacingSusi
Fingerwundschreiber
Beiträge: 316
Registriert: 31.12.2011, 18:32
Wohnort: schönes Köln am Rhein
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon RacingSusi » 26.03.2012, 21:13

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte Euch gerne von meinem Intensivtraining beim ADAC in Grevenbroich (größte Anlage in NRW) berichten

Letzten Sonntag wars ... nicht diesen, wo so schön die Sonne schien ...
Letzten hat es auf der Hin- und Rückfahrt heftigst geregnet und ich hatte je 50 km zu fahren...

Zwischendurch wars trocken (zum Glück) und es sind auch alle Angemeldeten gekommen.
Ich fand es gut, daß die Bahn naß war, so war der Trainingseffekt noch besser, da man sich nicht immer fragen mußte, wie es denn im Nassen wohl wäre.

Es war ein ganz gemischtes Völkchen anwesend. Von Jungs mit eingebauten Warnwesten , die gerade den Führerschein gemacht hatten und irgendwie alle so ´ne schwarze oder silberne Honda fuhren, bis über zwei mit einer Ducati Monster, eine Yamaha Bj. 95, eine riesige BMW, die der Trainer "Schrankwand" nannte, und noch ein paar andere ...

Meine/Unsere war natürlich die Schönste!!!

Der Trainer war so ein cooler Zopfgenosse mit einer CrossBMW (was weiß ich wie das Ding heißt) und wirklich schönen BMW-Klamotten.

Und der hat echt straff das Programm durchgezogen.
Angefangen haben wir mit rumklettern auf dem Motorrad während der Fahrt, also aufstehen, nach hinten setzen, auf die Sitzbank knieen, beide Beine nach links, beide Beine nach rechts ... und das alles schön während der Fahrt und noch hübsch Kurven fahren dabei.
Hört sich wild an, aber wenn alle das einfach machen, machste das auch einfach und ... siehe es klappt, macht Spaß und irgendwie hätte ich damit immer weiter machen können.

Dann folgte Slalom fahren um Pilone. Danach hat er Bremstechniken mit uns geübt, Reihenfolgen von Kupplung, Handbremse und Fußbremse.

Sein Credo war : ERST SCHÖN, DANN SCHNELL !!


Danach kam Ausweichen üben.

Er hat uns auch Bremswege vorgeführt und wir mußten Hütchen dorthin setzen, wo wir das Ende vermuten, einmal mit 30km/h, mit 50 und mit 70.

Da haben wir aber Bauklötze gestaunt und ich habe mir geschworen auf der Autobahn auf jeden Fall 100 m Abstand zu halten!!

Und Blickführung ... immer dahin gucken, wo man hin will.
Das ist eins der allerwichtigsten Dinge gewesen, die wir den ganzen Tag geübt haben.

Der Trainer ist auch auf jeden einzeln eingegangen, hat individuelle Tips gegeben, worauf man speziell mehr achten soll.

Langsamfahren haben wir auch geübt.
Darauf wäre ich nicht gekommen: Gas und schleifende Kupplung als gleichbleibende Komponenten und den ganzen Vorgang über die Fußbremse dosieren.

Dann ging es zum Kurvenfahren und immer wieder Blickführung.
Da hat er dann die Gruppe von insgesamt 12 Leuten geteilt und wir mußten uns ein paar Runden in die Kurven legen, dann andersrum fahren. Und dann ein paar Runden Kurven drücken.

Danach noch auf einem großen Berg- und Tal - Modul, Kurven, bremsen in der Kurve und Ausweichen üben.

Und dann fing es auch pünktlich an zu regnen und dieser wirklich lange Trainingstag (10 Stunden) war zuende.

Ich muß ganz ehrlich sagen es hat ganz viel gebracht und ich werde auf jeden Fall noch eins mitmachen, aber da werde ich noch etwas Zwischenzeit vergehen lassen, das gelernte jetzt erst einmal umsetzen und in das tägliche Fahren mit einbauen. Das nächste wäre dann das Perfektionstraining oder ein Kurventraining.
ZZR 600 E, Bj. 1995, 49500km
100 PS (-2 für die Versicherungen)

Menschen können sich nicht auf den Wind legen
Menschen brauchen ein Motorrad um zu fliegen

ADLER LEGEN SICH AUCH AUF DEN WIND

Benutzeravatar
Tyson
Fingerwundschreiber
Beiträge: 383
Registriert: 11.05.2011, 17:30
Wohnort: Timmaspe
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Tyson » 26.03.2012, 21:36

Schöner Bericht!!
Ich hab´s noch vor mir - nur den Tag habe ich noch nicht finden können. Ich bin gespannt, was mir das Training bietet und bringt :D
Und mit bestimmter Sicherheit wird es bei mir ebenfalls regnen!!!
Ein Gruß aus dem hohen Norden!!
--------------------------------------------------------------------------------------------
Morgenstund´ hat Blei im Knie....

ZZR 600 E Bj. 2002 , 19 Tsd. km steht zum Verkauf !!
HD XL 1200 C Bj. 1997 , 25 Tsd. km
Z 1000 SX Bj. 2012 , 2100 km

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3927
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Schleifi » 26.03.2012, 22:14

Danke Susi, das war sehr aufschlußreich!
Ich liebäugel auch mit dem Intensivtraining des ADAC, da ich mich nicht von immer mal wiederkommenden Unsicherheitsmomenten freisprechen kann. Nach einem professionellem Training, welcher Art auch immer, fühlt man sich um Welten besser! Allerdings kann ichs auch nicht abstreiten,immer mal nen gierigen Blick in Rt Schräglagentraining zu werfen. 8-[
Mach mal-und schreib dann, wie`s ist! :D
Dummheit schafft Freizeit

Püppi1887
Fingerwundschreiber
Beiträge: 351
Registriert: 07.02.2012, 20:18
Wohnort: Schwarzenbek
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Püppi1887 » 26.03.2012, 23:11

Huhu Susi,

Ich hätte es nicht besser beschreiben können!!
Sei froh das es geregnet hat, ich hatte das selbe Training allerdings nur für Frauen letztes Jahr in Juni!Es waren glaube ich 24 grad, also im Kombi gefühlte 50 und das von morgens um 9 bis abends 19uhr!

Aber Riesen Spaß macht es auf jedenfall , ich werde auch noch eins machen denn: neues Motorrad = neues Fahrsicherheitstraining !!;)
Bremse erst wenn du Gott siehst!

Benutzeravatar
Tyson
Fingerwundschreiber
Beiträge: 383
Registriert: 11.05.2011, 17:30
Wohnort: Timmaspe
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Tyson » 27.03.2012, 10:19

So schnell geht das manchmal... Training in Lüneburg für den 5.4. gebucht :D

Hab gerade gesehen, dass noch 3 Plätze frei sind.... vielleicht hat ja noch jemand Lust und Zeit ;)
Ein Gruß aus dem hohen Norden!!
--------------------------------------------------------------------------------------------
Morgenstund´ hat Blei im Knie....

ZZR 600 E Bj. 2002 , 19 Tsd. km steht zum Verkauf !!
HD XL 1200 C Bj. 1997 , 25 Tsd. km
Z 1000 SX Bj. 2012 , 2100 km

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon funky » 29.03.2012, 20:00

was haltet ihr von fsz lüneburg?
möchte dahin, wegen KURVENTRAINING, die preise sind recht gesalzen wie ich finde
@Tyson: 9.4 wäre mein termin :-k
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
ZZR - Kimi 70
Fingerwundschreiber
Beiträge: 408
Registriert: 06.09.2011, 11:50
Wohnort: Seevetal - Hittfeld
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon ZZR - Kimi 70 » 29.03.2012, 20:09

Hallo Funky,

ich war 2x in Lüneburg Standard & Intensivtraining
Es hat zwar seinen Preis aber bei jedem Training hab ich viel erfahren , erlernt , hatte Spaß und reichlich Fahranteile auf der Strecke :)
Das Kurventraining möchte ich dort auch noch machen
______ Gruß Manuela :-) ______

Benutzeravatar
Tyson
Fingerwundschreiber
Beiträge: 383
Registriert: 11.05.2011, 17:30
Wohnort: Timmaspe
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Tyson » 29.03.2012, 20:35

funky hat geschrieben:was haltet ihr von fsz lüneburg?
möchte dahin, wegen KURVENTRAINING, die preise sind recht gesalzen wie ich finde
@Tyson: 9.4 wäre mein termin :-k


Och ...legs auf den 8.4. ...wenn dir ein Standard-Training überhaupt zusagt... ich bin ja noch Rookie :D
Ein Gruß aus dem hohen Norden!!
--------------------------------------------------------------------------------------------
Morgenstund´ hat Blei im Knie....

ZZR 600 E Bj. 2002 , 19 Tsd. km steht zum Verkauf !!
HD XL 1200 C Bj. 1997 , 25 Tsd. km
Z 1000 SX Bj. 2012 , 2100 km

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 402
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon funky » 29.03.2012, 20:59

@Tyson: sry, aber ich muss mich steigern ;)
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Cyler » 29.03.2012, 22:10

Habe eigentlich auch ein Kurventraining vor, aber auch mir bereiten die Preise kopfzerbrechen...^^
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!


ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Silencer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 06.01.2012, 23:25
Wohnort: Göttingen
Motorrad Typ: ZZR 600 E11 Bj. 2003
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Silencer » 22.04.2012, 21:04

Ich komme gerade von einem Schräglagentraining zurück, das ich jedem nur empfehlen kann. Ich bin noch nie supergerne Kurven gefahren. Zum einen, weil ich es nicht wirklich gelernt habe, zum anderen, weil die Honda, die ich vor der Zette hatte, in Kurven lag wie ein Stück Mist. Als ich damit letztes Jahr bei leicht feuchter Strasse auch noch weggerutscht bin, war es danach ganz aus. Ich habe mich schlicht und ergreifend nicht mehr wirklich getraut, habe die Kiste um die Kurven rumgetragen und mochte nicht mehr bei Regen fahren (etwas, das früher nie ein Problem war).

In Freudenberg bei Siegen werden kleine Gruppen von max. 8 Leuten einen ganzen Tag im Kurvenfahren trainiert, mit einer sehr guten Mischung aus Theorie und Praxis. Ich hatte gedacht, dass ich meine Blickführung verbessern könnte und evtl. wieder mehr Vertrauen in die Haftfähigkeit der Reifen bekäme. Als es dann in Strömen regnete, dachte ich schon "Ach, Scheisse, kannste vergessen, bei dem Wetter wird das nichts."

Nun, wurde es doch. Ich habe das Trainingsmotorrad, eine GPZ 600, die unserer ZZR gar nicht unähnlich ist, am Ende des Tages bis auf den Ausleger runterbekommen. Und zwar während der Platz voller Wasser stand und während eines Hagelschauers!

Bild

Die Gruppen sind wohl meist buntgemischt, wir hatten vom 19jährigen Knieschleifer bis zum 71jährigen Rentner alles dabei.
Frauenanteil zwischen 25 und 50%.

Das Training sollte man sich geben. Ist wirklich jeden Cent der 179,- Euro wert. Danach können einen Kehren und Pässe nicht mehr schrecken.
http://ps-motorradtraining.de/
Meine Kleine: 2003er E-Modell, 88k km, Motor 68k, Tourenfahrer.

Mein Blog auf Silencer137.com

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1830
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Kaja » 08.08.2012, 20:59

Ich war heute in Lüneburg beim ADAC zum Intensiv-Training. Da ich immer noch vom Unfall eine Blockade im Kopf hatte, habe ich mir das Training mal gegönnt.
Es war eine bunte Truppe aus ganz Norddeutschland (sogar einer aus Friesland) und vom Alter zwischen 23 und geschätzten 60 Jahren.
Den größten Teil sind wir bei trockener Fahrbahn gefahren. Als es an das Kurvenfahren ging, fing es natürlich an zu regnen. Aber was solls, draußen kann man sich das Wetter ja auch nicht immer aussuchen ;)

Am meisten haben mich die Bremsübungen und das gaaaanz langsame Fahren rechts herum nach vorne gebracht. Ausweichen war noch nicht so dolle. Da muss ich noch dran arbeiten :roll:

Ich will auf jeden Fall das Schräglagentraining mitmachen, damit mich der Harz mit seinen Kurven nicht mehr so erschrecken kann :lol:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
Hamburger Jung
Fingerwundschreiber
Beiträge: 373
Registriert: 26.02.2012, 13:56
Wohnort: Hamburg meine Perle
Motorrad Typ: ZZR 600 E4
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Hamburger Jung » 23.04.2013, 22:14

Ist jemand ausm Forum am 09. oder 20. Mai im FSZ LG?
Pressefreiheit ist die Freiheit der Presse, die auch erlaubt, dass die objektive Wahrheit verbreiten werden darf.

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2504
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Fahrsicherheitstraining

Beitragvon mobbedzwerch » 23.04.2013, 23:14

Morgen gehts auf zum Sicherheitstraining in Schlüsselfeld beim ADAC :D
:wave
_______________
Was ich mit Batman gemeinsam habe:
nicht verheiratet, wenig Schlaf, im Dunkeln aktiv, trage oft schwarz, seh´ in Strumpfhosen scheiße aus :lol:
600 E, 44.000 km


Zurück zu „Treffen und Ausfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast